Umhängetasche geraubt – Opfer zur Beobachtung im Krankenhaus

KITZINGEN. Vermutlich zwei Täter haben in der Nacht zum Freitag einem 53-Jährigen die Handtasche geraubt und sind anschließend geflüchtet. Das Opfer, das nach eigenen Angaben durch Tritte in den Rücken und gegen das Bein Verletzungen davongetragen hatte, wurde zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert. Die von der Polizei unmittelbar nach bekannt werden des Falles ausgelöste Fahndung führte zu keinem Erfolg.

Wenige Minuten nach Mitternacht war eine Frau auf einen Mann aufmerksam geworden, der am Königsplatz lag. Der 53-Jährige gab an, von einem bzw. möglicherweise auch zwei Tätern beraubt worden zu sein. Ihm sei eine schwarze Umhängetasche entrissen worden, in der sich unter anderem über 100 Euro Bargeld befanden. Auch ein Handy sei den Räubern in die Hände gefallen. Dabei sei der Geschädigte auch in den Rücken und gegen das Bein getreten worden. Der Mann wurde mit Verletzungen u.a. auch an der Hand, am Knöchel und am Rücken in eine Klinik gebracht.

Die weiteren Ermittlungen hatte noch in der Nacht die Kriminalpolizei Würzburg übernommen. Es stellte sich heraus, dass das Opfer zuvor im „Tucher-Stüble“ an der B8 neben der Shell-Tankstelle war und dann über die Würzburger Straße/Kaiserstraße weiterlaufen wollte. In der Kaiserstraße kam es dann zu dem Angriff gegen den 53-Jährigen.

Lediglich von einem der Täter liegt eine vage Beschreibung vor. Der Mann ist ca. 185 cm groß, etwa 25 Jahre alt und schlank. Er trug ein weißes Sweatshirt mit Kapuze und eine schwarze Hose.

Die sofort von der Kitzinger Polizei eingeleitete Fahndung im Stadtgebiet führte zu keinem Erfolg. Der oder die Täter waren bereits wie vom Erdboden verschwunden.

Bei der Aufklärung des Falles hofft der Sachbearbeiter der Kriminalpolizei Würzburg jetzt auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.

 

Personen, die das eigentliche Tatgeschehen in der Kaiserstraße beobachtet bzw. den oder die Täter auf ihrer Flucht gesehen haben, werden gebeten, sich unter Telefon 0931/457-1732 zu melden.

 

...weitere Beiträge:
Schüler trinken Blumenwasser – Krankenhaus!
Valentinsgeschenk hatte für zwei Jungen aus Unterfranken unangenehme Folgen MARKTHEIDENFELD Ein Valetinstagsgeschenk hatte für zwei Schüler aus dem unterfränkischen Marktheidenfeld unangenehme Folgen: ...
weiterlesen
- Verletzte Tibeter vermeiden Krankhäuser aus Angst vor Festnahme - Allmählich wird mehr über den Tibeter bekannt, der sich am 14. Januar ...
weiterlesen
GROßRAUM KITZINGEN. Nach umfangreichen Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Würzburg in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Würzburg einen empfindlichen Schlag gegen die Crystal-Speed-Szene ...
weiterlesen
Nürnberg (ots) - Am Dienstag (14.02.2012) in den frühen Morgenstunden in Nürnberg-Gostenhof bedrängte ein bislang Unbekannter eine Frau. Nach heftiger Gegenwehr flüchtete ...
weiterlesen
TSCHIRN, LKR. KRONACH. Schwerstverletzt wurde am Donnerstag, gegen 12.45 Uhr, ein 68-jähriger Autofahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 16 nahe Tschirn. Der ...
weiterlesen
Fürth (ots) - Ein 67-Jähriger suchte über das Internet sexuellen Kontakt zu minderjährigen Mädchen. Möglicherweise gibt es noch weitere Geschädigte. Der Mann aus ...
weiterlesen
Nürnberg (ots) - Innerhalb von 24 Stunden hat ein 51-jähriger Pkw-Fahrer aus den Niederlanden im Stadtgebiet seinen Pkw unter Alkoholeinwirkung geführt. Eine Streife ...
weiterlesen
Unbekannter Trickbetrüger -falscher Bankangestellter-
Ein bislang unbekannter Mann tritt seit 2009 immer wieder als „falscher Bankangestellter“ bei älteren Geschädigten in Erscheinung. Unter einem Vorwand gelangt er ...
weiterlesen
Lkw transportierte Lkw siehe Bild
Nürnberg (ots) - Gestern Vormittag (16.02.2012) machten Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-West im Stadtteil Sündersbühl eine ungewöhnliche Entdeckung. Auf der Ladefläche eines Lkw ...
weiterlesen
BAMBERG. Erheblichen Sachschaden verursachte am 17.02. ein Brand in den frühen Morgenstunden in der Bamberger Jäckstraße. Die Lösch- und Sicherungsarbeiten der Feuerwehr ...
weiterlesen
Achtung: E-Zigarette explodiert – Raucher schwer verletzt
Eine gesunde E-Zigarette hätte einem 57-Jährigen in den USA beinahe das Leben gekostet. Die defekte Batterie des Glimmstängels hat zu einer heftigen ...
weiterlesen
Schüler trinken Blumenwasser – Krankenhaus!
China: Opfer der jüngsten Selbstverbrennung stirbt
Empfindlicher Schlag gegen Crystal-Speed-Szene – Großangelegte Durchsuchungsaktion –
Zeugen nach Übergriff auf junge Frau gesucht
Mercedes prallt frontal gegen Baum
Mann suchte Kontakt zu Minderjährigen – Weitere Geschädigte?
Zwei Mal unter Alkoholeinwirkung gefahren
Unbekannter Trickbetrüger -falscher Bankangestellter-
Lkw transportierte Lkw siehe Bild
Mehrstöckiges Gebäude durch Brand erheblich beschädigt
Achtung: E-Zigarette explodiert – Raucher schwer verletzt

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. Schüler trinken Blumenwasser – Krankenhaus!
  2. China: Opfer der jüngsten Selbstverbrennung stirbt
  3. Empfindlicher Schlag gegen Crystal-Speed-Szene – Großangelegte Durchsuchungsaktion – Zahlreiche Festnahmen
  4. Zeugen nach Übergriff auf junge Frau gesucht
  5. Mercedes prallt frontal gegen Baum
  6. Mann suchte Kontakt zu Minderjährigen – Weitere Geschädigte?
  7. Zwei Mal unter Alkoholeinwirkung gefahren
  8. Unbekannter Trickbetrüger -falscher Bankangestellter-
  9. Lkw transportierte Lkw siehe Bild
  10. Mehrstöckiges Gebäude durch Brand erheblich beschädigt
  11. Achtung: E-Zigarette explodiert – Raucher schwer verletzt