Fasching 2012 – Unterfränkische Polizei zieht Bilanz

UNTERFRANKEN. Wie bereits in den vergangenen Jahren hat die Unterfränkische Polizei auch in der Faschingshochsaison 2012 verstärkte Kontrollen durchgeführt. Dass diese unerlässlich sind, beweist die Tatsache, dass erneut zahlreiche Fahrer unter Alkoholeinfluss aus dem Verkehr gezogen und alkoholisierte Jugendliche in Gewahrsam genommen werden mussten.

Auch in diesem Jahr waren die großen Faschingsumzüge in Würzburg, Aschaffenburg und Schweinfurt mit insgesamt knapp 200.000 Zuschauern gut besucht. Trotz der ausgelassenen Stimmung verliefen fast alle Veranstaltungen in der Region friedlich und größtenteils störungsfrei. Überschattet wurde leider der Umzug in Trossenfurt im Landkreis Haßberge, bei dem eine 41-Jährige schwerste Verletzungen erlitten hatte. Wie bereits berichtet, war die Frau von einem Motivwagen gestürzt und hatte sich dabei lebensbedrohliche Kopfverletzungen zugezogen. Glimpflicher war zuvor ein Zwischenfall in Aschaffenburg verlaufen, bei dem ein Ordner von der Aufbauwand eines Traktors erfasst und im Beinbereich von einem Anhängerrad überrollt wurde. Glücklicherweise stellten sich seine Verletzungen nicht so schwer dar, als zunächst vermutet.

Im Rahmen der verstärkten Kontrolltätigkeiten wurden seit dem 10. Februar knapp 10.000 Verkehrsteilnehmer angehalten und überprüft. Dabei wurden die örtlichen Polizeidienststellen teilweise auch von Kräften der Bereitschaftspolizei unterstützt. Trotz der Ankündigung des Polizeipräsidiums Unterfranken vor gut zwei Wochen, wurden auch in diesem Jahr etliche Fahrzeugführer aus dem Verkehr gezogen, bei denen die Promillegrenze deutlich überschritten war. In diesem Zusammenhang wurden unterfrankenweit gegen 43 Fahrerinnen und Fahrer Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Bei 48 weiteren Betroffenen war der festgestellte Alkoholwert so hoch, dass gegen sie Strafanzeige erstattet werden musste. Zudem wurden 19 Personen am Steuer festgestellt, die offensichtlich unter Drogeneinwirkung standen. In 15 Fällen konnten Personen noch rechtzeitig daran gehindert werden, sich betrunken ans Steuer zu setzen. Insgesamt 32 Fahrerlaubnisinhaber mussten ihren Führerschein an Ort und Stelle abgeben.

Während im vergangenen Jahr in zehn Fällen Alkoholeinfluss ursächlich für Verkehrsunfälle war, hat sich die Zahl 2012 leider auf 15 erhöht. Glücklicherweise wurden dabei jedoch wie auch im Vorjahreszeitraum nur zwei Personen leicht und eine Person schwerer verletzt.

Bei den Kontrollen wurden auch 24 Führer von Kraftfahrzeugen gestoppt, die nicht im Besitz eines Führerscheins sind. Erfreulicherweise sind das 13 weniger als 2011. Gegen alle Beschuldigte wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Zudem wurden bei 13 Personen Rauschgift sichergestellt. Gegen sie wird wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln ermittelt.

Was die durchgeführten Jugendschutzkontrollen betrifft, wurden leider auch wieder zahlreiche Kinder und Jugendliche mit teils erschreckend hohen Alkoholwerten festgestellt. Trauriger Spitzenreiter war ein erst 16-Jähriger, der an einem Faschingszug mit einem Wert von knapp 2,5 Promille angetroffen wurde. 22 betrunkene Jugendliche mussten in Polizeigewahrsam genommen werden. Sieben davon waren so stark alkoholisiert, dass sie sogar in ein Krankenhaus eingeliefert werden mussten. In insgesamt 51 Fällen wurde festgestellt, dass verbotenerweise Alkohol an Kinder und Jugendliche abgegeben worden war. Wegen Verstößen gegen jugendschutzrechtliche Vorschriften wurde auch gegen fünf Veranstalter Anzeige erstattet.

Was die geschilderten Fallzahlen betrifft, fühlt sich die Unterfränkische Polizei mit ihrer Einschätzung bestätigt und wird auch bei kommenden Veranstaltungen starke Präsenz zeigen und dabei ein Hauptaugenmerk auf die Verkehrssicherheit und den Jugendschutz legen. Natürlich bedankt sich die Polizei auf diesem Wege auch bei den vielen vernünftigen Faschingsnarren, die friedlich und nicht mit Gewalt- oder Alkoholexzessen die fünfte Jahreszeit feierten.

 

...weitere Beiträge:
OBERFRANKEN. Eine insgesamt ruhige Einsatzbilanz konnte die Oberfränkische Polizei im Rückblick auf die närrische Zeit ziehen. Leider mussten die Beamten im Vergleich ...
weiterlesen
Alkohol/Drogen im Straßenverkehr – hier: Bilanz der Nürnberger Polizei zur Faschingszeit
NÜRNBERG. (312) Offenbar Wirkung zeigen die verstärkten Alkohol- und Drogenkontrollen der Nürnberger Polizei, insbesondere während der „Närrischen Zeit“. Insgesamt zeigt die Statistik ...
weiterlesen
MILTENBERG. Ein Unbekannter hat am Samstag eine Jugendliche massiv sexuell belästigt. Er hatte die Geschädigte auf den Boden gedrückt und schließlich erst ...
weiterlesen
OBERFRANKEN / LINGEN, NIEDERSACHSEN. Die Polizei in Lingen und die Staatsanwaltschaft Osnabrück führen seit Ende der letzten Woche ein bundesweites Betrugsverfahren gegen ...
weiterlesen
TROSSENFURT, LKR. HASSBERGE und ASCHAFFENBURG. Im Zusammenhang mit den Umzügen am Faschingssonntag sind in Trossenfurt eine Frau lebensgefährlich und in Aschaffenburg ein ...
weiterlesen
SOMMERHAUSEN, LKR. WÜRZBURG. Aus noch ungeklärter Ursache ist in der Nacht zum Sonntag in einer Maschinenhalle in der Sommerhäuser Flur ein Feuer ...
weiterlesen
GROßRAUM KITZINGEN. Nach umfangreichen Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Würzburg in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Würzburg einen empfindlichen Schlag gegen die Crystal-Speed-Szene ...
weiterlesen
OSTHEIM VOR DER RHÖN, LKR. RHÖN-GRABFELD. Im Rahmen des Ostheimer Faschingsumzuges musste die Polizei am Samstag zu mehreren Einsätzen ausrücken. Während der Aufstellungsphase ...
weiterlesen
BAD KISSINGEN. An der Eissporthalle in Bad Kissingen ist am späten Samstagnachmittag Ammoniak ausgetreten. Bislang gibt es zehn zumeist Leichtverletzte. Drei Personen ...
weiterlesen
STOCKSTADT A.MAIN, LKR. ASCHAFFENBURG. Am Faschingsdienstagabend wurde der Feuerwehreinsatzzentrale in Aschaffenburg ein Kellerbrand in einem Hotel in der Obernburger Straße gemeldet. Die ...
weiterlesen
Sieben Verletzte bei Verkehrsunfall HEUSTREU, LKR. RHÖN-GRABFELD. Sieben Verletzte und zwei total beschädigte Audi sind die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstagabend ...
weiterlesen
WÜRZBURG. Aus noch ungeklärter Ursache ist am Montagnachmittag in einem holzverarbeitendem Betrieb in der Paradiesstraße eine Maschine in Brand geraten. Verletzt wurde ...
weiterlesen
WÜRZBURG. Erst Anfang Februar hatte die Würzburger Polizei von zwei jungen Rumäninnen berichtet, die im Stadtgebiet für ein nicht existentes Therapiezentrum gesammelt ...
weiterlesen
Berichte der örtlichen Polizeiinspektionen Landkreis Bad Kissingen Ohne Gurt, aber mit Alkohol unterwegs Burkardroth - Am Donnerstagvormittag waren Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen unterwegs, um gegen ...
weiterlesen
Diebestour in Kulmbach und Mainleus – Polizei sucht Zeugen
KULMBACH / MAINLEUS, LKR. KULMBACH. Auf Diebestour waren am Montag und in der darauffolgenden Nacht Unbekannte, die zunächst einen VW Bus mit ...
weiterlesen
Oberfränkische Polizei zieht Faschingsbilanz
Alkohol/Drogen im Straßenverkehr – hier: Bilanz der Nürnberger
Nach sexuellem Übergriff – Täter geflüchtet – Polizei
Bundesweiter Lastschriftbetrug – Polizei sucht weitere Geschädigte
Bei Sturz von Faschingswagen lebensgefährlich verletzt – Ordner
Maschinenhalle vollständig ausgebrannt – Brandstiftung nicht ausgeschlossen
Empfindlicher Schlag gegen Crystal-Speed-Szene – Großangelegte Durchsuchungsaktion –
Faschingsumzug – Auch Arbeit für die Polizei
Ammoniakaustritt an Eissporthalle – Zehn Personen verletzt –
Kellerbrand in Hotel – keine Verletzten
Sieben Verletzte bei Verkehrsunfall – Unterfranken – 19.02.
Maschinenbrand in holzverarbeitendem Betrieb – keine Verletzten
Betteln und Sammeln in die eigene Tasche
Pressemeldungen vom Freitag, 17.02.2012 aus der Region Main-Rhön
Diebestour in Kulmbach und Mainleus – Polizei sucht

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. Oberfränkische Polizei zieht Faschingsbilanz
  2. Alkohol/Drogen im Straßenverkehr – hier: Bilanz der Nürnberger Polizei zur Faschingszeit
  3. Nach sexuellem Übergriff – Täter geflüchtet – Polizei sucht Zeugen
  4. Bundesweiter Lastschriftbetrug – Polizei sucht weitere Geschädigte
  5. Bei Sturz von Faschingswagen lebensgefährlich verletzt – Ordner am Bein überrollt
  6. Maschinenhalle vollständig ausgebrannt – Brandstiftung nicht ausgeschlossen
  7. Empfindlicher Schlag gegen Crystal-Speed-Szene – Großangelegte Durchsuchungsaktion – Zahlreiche Festnahmen
  8. Faschingsumzug – Auch Arbeit für die Polizei
  9. Ammoniakaustritt an Eissporthalle – Zehn Personen verletzt – Drei im Krankenhaus
  10. Kellerbrand in Hotel – keine Verletzten
  11. Sieben Verletzte bei Verkehrsunfall – Unterfranken – 19.02.
  12. Maschinenbrand in holzverarbeitendem Betrieb – keine Verletzten
  13. Betteln und Sammeln in die eigene Tasche
  14. Pressemeldungen vom Freitag, 17.02.2012 aus der Region Main-Rhön
  15. Diebestour in Kulmbach und Mainleus – Polizei sucht Zeugen