Erfolg für Polizei – Nach Überfall auf Sparkasse – Kripo ermittelt Tatverdächtige

ASCHAFFENBURG. Nach dem bewaffneten Raubüberfall auf die Zweigstelle der Sparkasse im Stadtteil Leider hat die Kripo Aschaffenburg durch intensiv geführte Ermittlungen insgesamt sieben Tatverdächtige ermittelt. Fünf wurden noch am Freitag vorläufig festgenommen und am Samstag der Ermittlungsrichterin vorgeführt. Ein 35-Jähriger ging in Haft, die anderen vier Personen kamen zunächst auf freien Fuß. Die beiden vermeintlichen Haupttäter sind weiterhin auf der Flucht.

Wie bereits berichtet, hatten am Freitagvormittag kurz vor 10.30 Uhr zwei maskierte und mit Pistolen bewaffnete Täter die Sparkasse Am Dreispitz betreten und die Angestellten bedroht. In der Folge erbeuteten die zu diesem Zeitpunkt Unbekannten mehrere tausend Euro Bargeld und flüchteten mit einem schwarzen BMW mit dem amtlichen Kennzeichen AB-MP689.

Die sofort eingeleitete Großfahndung der Aschaffenburger Polizei nach dem Duo war ergebnislos geblieben. Allerdings führten umfangreiche und intensive Ermittlungen dann auf die Spur der Tatverdächtigen. So konnte unter anderem in Erfahrung gebracht werden, dass die an dem Fluchtwagen angebrachten Kennzeichen offenbar zuvor von einem im Parkhaus an der FAN-Arena abgestellten Pkw gestohlen worden waren.

Weitere in enger Abstimmung mit der Aschaffenburger Staatsanwaltschaft geführte Recherchen ergaben dann erste Hinweise auf fünf bereits polizeibekannte Personen aus dem Umfeld der beiden Hauptverdächtigen. Im Laufe des Freitagnachmittags und Abends klickten dann die Handschellen bei einem 28, 35 und 42 Jahre alten Beschuldigten, sowie bei zwei Frauen im Alter von 34 und 43 Jahren. Alle Festgenommenen stammen aus dem Raum Aschaffenburg bzw. dem Kreis Groß-Gerau in Hessen. Im Zuge von Durchsuchungen, die auch den ganzen Samstag andauerten, wurden in der Folge umfangreiche Beweismittel sichergestellt – darunter auch ein Teil des erbeuteten Geldes. Das Quintett wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg im Laufe des Samstagvormittags der Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Aschaffenburg vorgeführt. Diese erließ Untersuchungshaftbefehl gegen den 35-Jährigen und die Beamten brachten ihn ins Gefängnis.

Die beiden Haupttatverdächtigen, ein 45-jähriger aus Aschaffenburg und ein 48-Jähriger ohne festen Wohnsitz in Deutschland, sind weiterhin auf der Flucht. Die Fahndung nach den beiden läuft auf Hochtouren. Wer den Angaben zu dem derzeitigen Aufenthaltsort der beiden geben kann, wird gebeten, sich unter Notruf 110 oder bei der Kripo Aschaffenburg unter Tel. 06021/ 857-1732 zu melden.

 

...weitere Beiträge:
Bewaffneter Raubüberfall auf Sparkasse
ASCHAFFENBURG. Am Freitagvormittag haben zwei Unbekannte eine Zweigstelle der Sparkasse im Stadtteil Leider überfallen. Sie bedrohten die Angestellten mit Pistolen und türmten ...
weiterlesen
BESSENBACH, LKR. ASCHAFFENBURG. Auf dem Heimweg vom Rosenmontagsball in der Bessenbachhalle sind in der Nacht zum Montag zwei 18-Jährige am Ortseingang von ...
weiterlesen
WIESEN, LKR. ASCHAFFENBURG. Am Mittwochabend haben Beamte der Aschaffenburger Polizei in einem Waldgebiet zwischen den Gemeinden Sailauf und Wiesen eine Aktion von ...
weiterlesen
GROSSOSTHEIM, LKR. ASCHAFFENBURG. In der Nacht zum Freitag hat sich ein 19-Jähriger bei der Aschaffenburger Kripo gemeldet und einen Raubüberfall angezeigt. Unbekannte ...
weiterlesen
ASCHAFFENBURG. Nach dem Feuer am Südbahnhof am Montagabend hat sich bei den Ermittlungen der Kriminalpolizei Aschaffenburg jetzt eine mutmaßliche Brandursache herauskristallisiert. Demnach ...
weiterlesen
KITZINGEN. Nach dem Raubüberfall auf einen 53-Jährigen vor gut einer Woche hat die Kriminalpolizei Würzburg in Zusammenarbeit mit der Polizeiinspektion Kitzingen nun ...
weiterlesen
Aschaffenburger Polizei legt Einbrechern das Handwerk
ASCHAFFENBURG. Eine Tätergruppe im Alter von 20 bis 23 Jahren, bestehend aus drei Männern aus dem Altlandkreis Aschaffenburg und Alzenau, hat die ...
weiterlesen
ALZENAU, LKR. ASCHAFFENBURG. Ein 14-Jähriger hat am Sonntagnachmittag vier Schüler mit einem Messer bedroht und sie zur Herausgabe von Geld aufgefordert. Einen ...
weiterlesen
STOCKSTADT A.MAIN, LKR. ASCHAFFENBURG. Nach dem Brand in einem Hotel in der Obernburger Straße haben Brandfahnder der Aschaffenburger Kripo zwischenzeitlich die vermeintliche ...
weiterlesen
Nach Einbruch in Elektromarkt – neue Spuren – Zeugen gesucht
ASCHAFFENBURG. Nach dem Einbruch in einen Elektromarkt in der Mainaschaffer Straße Mitte Februar gibt es jetzt neue Spuren, die zur Ermittlung der ...
weiterlesen
WÜRZBURG. Erneut haben am Mittwochnachmittag sogenannte Enkeltrickbetrüger ihr Glück bei zwei Würzburger Seniorinnen versucht. Offensichtlich handelte es sich in beiden Fällen um ...
weiterlesen
Raub nach Kappenabend vorgetäuscht – Vermeintliches Opfer geständig
WIESEN, LKR. ASCHAFFENBURG. Nach dem vermeintlichen Raubüberfall auf einen 19-Jährigen nach einem Kappenabend am Faschingssonntag haben sich im Rahmen der kriminalpolizeilichen Ermittlungen ...
weiterlesen
Vorsicht beim Verkauf von Immobilien – Polizei warnt vor sogenanntem „Rip-Deal“
UNTERFRANKEN / RAUM ASCHAFFENBURG. Mit einer noch nicht allzu bekannten Betrugsmasche hat es derzeit auch die Unterfränkische Polizei zu tun. Bei dem ...
weiterlesen
STOCKSTADT A.MAIN, LKR. ASCHAFFENBURG. Am Faschingsdienstagabend wurde der Feuerwehreinsatzzentrale in Aschaffenburg ein Kellerbrand in einem Hotel in der Obernburger Straße gemeldet. Die ...
weiterlesen
AMORBACH, LKR. MILTENBERG. Nachdem am Rosenmontagabend ein Mann auf offener Straße einen Bekannten durch einen Kopfschuss schwer verletzt hat, laufen die gemeinsamen ...
weiterlesen
Bewaffneter Raubüberfall auf Sparkasse
Beraubt nach Faschingsball – Kripo sucht Zeugen
Polizei beendet Greenpeace-Aktion
Geldbörse geraubt – Kripo sucht Zeugen
Nach Feuer am Südbahnhof – Zigarettenglut als mutmaßliche
Nach Raub einer Umhängetasche – Tatverdächtiger ermittelt
Aschaffenburger Polizei legt Einbrechern das Handwerk
Jugendliche mit Messer bedroht – Täter in Jugendpsychiatrie
Nach Kellerbrand in Hotel – vermutlich technischer Defekt
Nach Einbruch in Elektromarkt – neue Spuren –
Erneut Anrufe durch Enkeltrickbetrüger – in zwei Fällen
Raub nach Kappenabend vorgetäuscht – Vermeintliches Opfer geständig
Vorsicht beim Verkauf von Immobilien – Polizei warnt
Kellerbrand in Hotel – keine Verletzten
Nach Schuss auf Bekannten – 36-Jähriger in Untersuchungshaft

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. Bewaffneter Raubüberfall auf Sparkasse
  2. Beraubt nach Faschingsball – Kripo sucht Zeugen
  3. Polizei beendet Greenpeace-Aktion
  4. Geldbörse geraubt – Kripo sucht Zeugen
  5. Nach Feuer am Südbahnhof – Zigarettenglut als mutmaßliche Brandursache
  6. Nach Raub einer Umhängetasche – Tatverdächtiger ermittelt
  7. Aschaffenburger Polizei legt Einbrechern das Handwerk
  8. Jugendliche mit Messer bedroht – Täter in Jugendpsychiatrie untergebracht
  9. Nach Kellerbrand in Hotel – vermutlich technischer Defekt als Ursache
  10. Nach Einbruch in Elektromarkt – neue Spuren – Zeugen gesucht
  11. Erneut Anrufe durch Enkeltrickbetrüger – in zwei Fällen ohne Erfolg
  12. Raub nach Kappenabend vorgetäuscht – Vermeintliches Opfer geständig
  13. Vorsicht beim Verkauf von Immobilien – Polizei warnt vor sogenanntem „Rip-Deal“
  14. Kellerbrand in Hotel – keine Verletzten
  15. Nach Schuss auf Bekannten – 36-Jähriger in Untersuchungshaft