Seniorin Opfer gemeiner Betrüger

KULMBACH. Wieder einmal gelang es unbekannten Betrügern am Donnerstagnachmittag, mit einer üblen Variante des sogenannten „Enkeltricks“ eine Seniorin um mehrere Tausend Euro zu erleichtern. Die Täter versetzten die Frau mit der Nachricht eines angeblich durch eine Angehörige verschuldeten Unfalls in Angst und Schrecken und gelangten so zu ihrem kriminellen Ziel der arglosen Geldübergabe.

 

Die Täter versetzten die Frau mit der Nachricht eines angeblich durch eine Angehörige verschuldeten Unfalls in Angst und Schrecken und gelangten so zu ihrem kriminellen Ziel der arglosen Geldübergabe.
Gegen 15 Uhr hatte ein russisch sprechender Mann die 73-jährige Kulmbacherin in ihrer Wohnung in der Goethestraße angerufen und sich als Rechtsanwalt ausgegeben. Geschickt fragte der Unbekannte nach einer nahen Angehörigen und eröffnete der älteren Dame nach deren Bestätigung und Preisgabe des Namens der Verwandten, dass diese bei einem Unfall ein Kind schwer verletzt habe. Deshalb werde jetzt umgehend ein fünfstelliger Bargeldbetrag für das Unfallopfer gebraucht, der auch sofort durch einen Boten abgeholt werden soll. Die von dieser Meldung schockierte Frau suchte zu Hause das Geld zusammen und tatsächlich kam wenig später ein junger Mann in die Wohnung. Er nahm den bereit gelegten Geldbetrag kommentarlos mit und verschwand.
Ein anschließender Anruf der 73-Jährigen bei der angeblich unfallverursachenden Angehörigen brachte der alten Dame dann den nächsten Schreck: sie war Opfer von miesen Betrügern geworden, denn die Verwandte war keineswegs in irgendeinen Unfall verwickelt.

 

Die Polizei Kulmbach nahm umgehend die Ermittlungen auf und leitete eine Fahndung nach dem jungen Geldabholer ein:

  • etwa 17 bis 18 Jahre alt, 175 cm groß und schlank
  • hellblonde, kurze Haare
  • helle Hose, blau-rot kariertes Hemd
  • gepflegtes Äußeres

 

Die Polizei warnt nochmals eindringlich vor derartigen Betrügern. Ein weiteres Auftreten mit dieser oder einer ähnlichen Betrugsmasche kann nicht ausgeschlossen werden.
Grundsätzlich sollten insbesondere ältere, allein stehende Herrschaften keinesfalls Fremde in die Wohnung lassen oder diesen Unbekannten als Boten Geldbeträge oder Wertsachen aushändigen.
Im Zweifel rufen Sie bitte sofort die Polizei über die Notrufnummer 110 an.

 

Sachdienliche Hinweise nehmen die Polizei in Kulmbach, Tel.: 09221/6090, die Kripo in Bayreuth, Tel.: 0921/5060, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

 

...weitere Beiträge:
OBERFRANKEN / COBURG. Erneut versuchen bundesweit agierende Internet-Betrüger ahnungslose Computer-User mit gefälschten Internetseiten unter Verwendung von Logos des Bundeskriminalamtes und der Bundespolizei ...
weiterlesen
Waldaschaff - Frontal gegen eine Hauswand prallte am Sonntagmorgen um 05:35 Uhr eine 77-jährige Opel-Fahrerin. Die Frau befuhr die Aschaffenburger Straße in ...
weiterlesen
BAYREUTH/ OBERFRANKEN. Erneut schafften es Betrüger am Donnerstagnachmittag mit dem sogenannten „Enkeltrick“, zwei ältere Frauen aus Bayreuth dazu zu bewegen, dass sie ...
weiterlesen
KITZINGEN. Vermutlich zwei Täter haben in der Nacht zum Freitag einem 53-Jährigen die Handtasche geraubt und sind anschließend geflüchtet. Das Opfer, das ...
weiterlesen
Raub nach Kappenabend vorgetäuscht – Vermeintliches Opfer geständig
WIESEN, LKR. ASCHAFFENBURG. Nach dem vermeintlichen Raubüberfall auf einen 19-Jährigen nach einem Kappenabend am Faschingssonntag haben sich im Rahmen der kriminalpolizeilichen Ermittlungen ...
weiterlesen
KULMBACH / LKR. KULMBACH. Im Zusammenhang mit den Diebstählen aus Garagen und Autos in der Nacht zum Dienstag, sucht die Polizei nun ...
weiterlesen
WÜRZBURG. Clever verhielt sich eine Seniorin, die am Mittwochnachmittag „Besuch“ von zwei angeblichen Stadtwerke-Mitarbeitern bekam. Sie wollten Zutritt zu der Wohnung der ...
weiterlesen
NÜRNBERG. (503) Innerhalb einer Stunde bestahl gestern (20.03.2012) eine noch unbekannte Frau zwei Rentnerinnen im Nürnberger Osten. Die Kriminalpolizei warnt vor dem ...
weiterlesen
LANDKREIS RHÖN-GRABFELD. Eine Frau aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld ist Opfer einer besonders dreisten Betrugsmasche geworden. Bereits im Januar diesen Jahres überwies die ...
weiterlesen
WÜRZBURG. In gleich mehreren Fällen haben im Laufe des Dienstags erneut sogenannte „Schockanrufer“ ihr Glück versucht. Die aus Russland und der Ukraine ...
weiterlesen
SCHWEINFURT. Die Serie von sogenannten „Schockanrufen“ in Unterfranken hat sich am Samstag in Schweinfurt fortgesetzt. Dort versuchten Unbekannte bei zwei Frauen und ...
weiterlesen
NÜRNBERG. (369) Ein unbekannter Straßenräuber überfiel heute Vormittag (01.03.2012) im Nürnberger Stadtteil Gärten hinter der Veste eine Seniorin und beraubte sie ihrer ...
weiterlesen
NÜRNBERG. (556) Ein unbekannter Mann hat gestern Mittag (27.03.2012) in Nürnberg-Ziegelstein, Zum Stiegelfeld, einen größeren Geldbetrag von einer älteren Dame erbeutet. Die ...
weiterlesen
NEUDROSSENFELD, LKR. KULMBACH. Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es am Mittwochnachmittag auf der Bundesstraße B85 bei Unterbrücklein. Eine 85-jährige Frau aus dem nördlichen ...
weiterlesen
KULMBACH. Gleich dreimal mussten sich am Freitag und Samstag Kulmbacher Polizisten auf die Suche nach vermissten und abgängigen Personen begeben.   Am Freitagnachmittag entfernte ...
weiterlesen
Erneut bundesweite Internet-Betrüger im Netz aktiv
Seniorin fährt gegen Hauswand
Betrüger erneut mit Enkeltrick erfolgreich – Polizei warnt
Umhängetasche geraubt – Opfer zur Beobachtung im Krankenhaus
Raub nach Kappenabend vorgetäuscht – Vermeintliches Opfer geständig
Diebstähle aus Garagen – Polizei sucht Klein-Lkw
Vorsicht geboten! Dreiste Diebe unterwegs
Dreiste Trickdiebin bestahl Seniorinnen – Zeugenaufruf und Ratschläge
Betrügerische Internetbekanntschaft – über 30.000 Euro weg
Weitere Anrufe durch russischsprechende „Schockanrufer“ – Opfer reagieren
„Schockanrufer“ wieder aktiv – Potentielle Opfer reagieren richtig
Seniorin beraubt – Zeugenaufruf
Seniorin von angeblichem Bankangestellten bestohlen
Drei Verletzte bei Frontalzusammenstoß
Vermisstensuche einer 15-Jährigen

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. Erneut bundesweite Internet-Betrüger im Netz aktiv
  2. Seniorin fährt gegen Hauswand
  3. Betrüger erneut mit Enkeltrick erfolgreich – Polizei warnt
  4. Umhängetasche geraubt – Opfer zur Beobachtung im Krankenhaus
  5. Raub nach Kappenabend vorgetäuscht – Vermeintliches Opfer geständig
  6. Diebstähle aus Garagen – Polizei sucht Klein-Lkw
  7. Vorsicht geboten! Dreiste Diebe unterwegs
  8. Dreiste Trickdiebin bestahl Seniorinnen – Zeugenaufruf und Ratschläge
  9. Betrügerische Internetbekanntschaft – über 30.000 Euro weg
  10. Weitere Anrufe durch russischsprechende „Schockanrufer“ – Opfer reagieren richtig
  11. „Schockanrufer“ wieder aktiv – Potentielle Opfer reagieren richtig
  12. Seniorin beraubt – Zeugenaufruf
  13. Seniorin von angeblichem Bankangestellten bestohlen
  14. Drei Verletzte bei Frontalzusammenstoß
  15. Vermisstensuche einer 15-Jährigen