Fachkräftemangel spricht für schlanken Staat

Junge Liberale Unterfranken sehen Abwerbung von jungen Arbeitskräften durch den Bezirk kritisch

Würzburg. Für die Jungen Liberalen Unterfranken (JuLis) ist der Auszubildenden-Informationstag beim Bezirk Unterfranken ein zweischneidiges Schwert. Die JuLi-Bezirksvorsitzende Laura Wamprecht erklärt: „Wir begrüßen es, dass der Bezirk auf dem Arbeitsmarkt aktiv ist und jungen Menschen eine zusätzliche Perspektive bieten möchte.“

Dennoch üben die JuLis Kritik an dieser Maßnahme. „Anstatt als Konkurrent der freien Wirtschaft aufzutreten, sollte der Bezirk sich in Zurückhaltung üben. Dafür spricht zum einen eine steigende Verschuldung der öffentlichen Haushalte, die endlich eingedämmt werden muss, womit auch Personalabbau im öffentlichen Dienst verbunden ist. Zum anderen muss auch der Fachkräftemangel berücksichtigt werden. Es schadet gerade den mittelständischen Betrieben langfristig, wenn junge Potentiale durch die öffentliche Verwaltung vom Markt abgezogen werden. Diese Jugendlichen fehlen später mit ihren Leistungen an der Stelle, wo Wettbewerbsfähigkeit und kluge Köpfe gefragt sind“, begründet die 22-jährige Wamprecht die kritische Haltung der JuLis Unterfranken.
Natürlich solle dem Bezirk nicht untersagt sein, auf dem Arbeitsmarkt aktiv um gute Leute zu werben. Doch: „In Unterfranken bleiben jährlich Ausbildungsplätze frei und Betriebe klagen über mangelnde Bewerber. Ziel des Bezirks sollte es sein, hier als Vermittler aufzutreten, statt die Jugendlichen abzuwerben, um ihre aufgeblasene Verwaltung weiterführen zu können. Hier ist vielmehr Umstrukturierung gefragt. Wenn allerdings hohe Arbeitslosigkeit und ein Mangel an Ausbildungsstellen herrschen, dann kann der Bezirk vielleicht als Arbeitgeber eine Alternative bieten. In der momentanen Situation sehen die JuLis Unterfranken den Bezirk vielmehr in einer Vermittlerrolle. In dieser sollte er sich mit mit anderen Arbeitgebern an einem zusätzlichen Informationsangebot für junge Berufseinsteiger und potentielle Azubis beteiligen, in dem auch Last-Minute-Ausbildungsplätze berücksichtigt werden“, schließt die Studentin aus Würzburg. 

...weitere Beiträge:
„Richtig investiert!“ – JuLis Kitzingen begrüßen Bildungsinvesitionen
Kitzingen. Die Jungen Liberalen (JuLis) Kitzingen zeigen sich erleichtert über die Verabschiedung des Haushalts. Tobias Müller, der Vertreter der JuLis Kitzingen, erklärt ...
weiterlesen
Junge Liberale (JuLis) Unterfranken entsenden die meisten der bayerischen Delegierten zum JuLi-Bundeskongress Würzburg/Regensburg. Zufrieden blickt die Bezirksvorsitzende der Jungen Liberalen (JuLis) Unterfranken Laura ...
weiterlesen
Schweinfurterin in JuLi-Bezirksvorstand gewählt
Aline Mömken vertritt nun Schweinfurter Interessen auf Bezirksebene der Jungen Liberalen Schweinfurt/Erlenbach am Main. Der Bezirkskongress der Jungen Liberalen (JuLis) Unterfranken hat gewählt. ...
weiterlesen
Der Personalberater Jochen Schuberth unterstützt Firmen bei der Stellenbesetzung Die überregional tätigen Personalvermittler von Beckhäuser (TM) Personal & Lösungen mit Hauptsitz in Würzburg ...
weiterlesen
Konversion als Chance für Jugend
Die JuLis Kitzingen begrüßen die Entscheidung des Kreistags, sich am „Konversionsmanage-ment Kitzinger Land“ zu beteiligen Kitzingen. Die Jungen Liberalen (JuLis) Kitzingen zeigen sich ...
weiterlesen
Erfolgreich konnten die Jungen Liberalen Unterfranken die Programmatik der FDP Unterfranken voranbringen Würzburg/Karbach. Die Jungen Liberalen (JuLis) Unterfranken blicken zufrieden auf einen ereignisreichen ...
weiterlesen
Neueste Politik Unterfranken Nachrichten
Ein Franke mal ganz entspannt Als Oberfranke, als Kulmbacher, arrangierte er sich rasch mit den Unterfranken, den Oerlenbachern im Dialekt mit dem Hinweis: ...
weiterlesen
Sebastian „Bobo“ Fischer neuer stellv. Vorsitzender
Neuwahlen und Diskussion mit Karsten Klein, MdL beschäftigen LHG Würzburg Würzburg. Die Mitgliederversammlung der Liberalen Hochschulgruppe (LHG) Würzburg hat Sebastian „Bobo“ Fischer einstimmig ...
weiterlesen
Jetzt im Spätfrühling und Frühsommer sind Wälder und Wiesen ein regelrechter Kindergarten für Wildtiere wie Junghasen oder Rehkitze und Hundehalter sollten deshalb ...
weiterlesen
Verkehrspolizei rettet den Osterurlaub
A9 / BERG, LKR. HOF. Schleierfahnder der Hofer Verkehrspolizei retteten die Fahrt von zwei jungen Berlinern in den Osterurlaub. Ihr Auto sollte ...
weiterlesen
WÜRZBURG. Am frühen Montagabend ist es im Stadtteil Grombühl zu einem Zimmerbrand gekommen, bei dem eine Frau leicht verletzt worden ist. Sie ...
weiterlesen
Aschaffenburg - Auch wenn man mit dem Fahrrad unterwegs ist, sollten Alkoholgrenzwerte beachtet werden. Diese Erfahrung musste ein 24-jähriger Mann im Verlaufe ...
weiterlesen
32-Jähriger ohne Führerschein und Diebesgut im Kofferraum unterwegs
BAMBERG. Ein BMW-Fahrer sollte Montagvormittag am Kunigundendamm kontrolliert werden. Nachdem der Fahrer nicht auf die Anhaltesignale der Polizeibeamten reagierte und versuchte zu ...
weiterlesen
Solidarpakt: Michelbach spricht von Desaster
Solidarpakt: Michelbach spricht von Desaster Politiker aus Coburg, Kronach, Lichtenfels und Haßberge tun dies seit Jahren. Fotos: dpa/Montage: Peter Ullmann Coburg/Kronach - Oberbürgermeister ...
weiterlesen
ICE Zubringer muss auch der Region nutzen
Die Partei für Franken fordert ein regional besseres Konzept der Bahn und sieht im ICE Halt Coburg auch eine gute Chance für die ...
weiterlesen
„Richtig investiert!“ – JuLis Kitzingen begrüßen Bildungsinvesitionen
Starke unterfränkische Delegation
Schweinfurterin in JuLi-Bezirksvorstand gewählt
Gegen den Fachkräftemangel in Oberfranken und Mittelfranken
Konversion als Chance für Jugend
JuLis setzen bei FDP die Landwirtschaft auf die
Neueste Politik Unterfranken Nachrichten
Sebastian „Bobo“ Fischer neuer stellv. Vorsitzender
Bund Deutscher Tierfreunde bittet Hundehalter um Rücksicht
Verkehrspolizei rettet den Osterurlaub
Wohnungsbrand – zwei Personen über Drehleiter gerettet
Betrunken auf dem Fahrrad unterwegs
32-Jähriger ohne Führerschein und Diebesgut im Kofferraum unterwegs
Solidarpakt: Michelbach spricht von Desaster
ICE Zubringer muss auch der Region nutzen

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. „Richtig investiert!“ – JuLis Kitzingen begrüßen Bildungsinvesitionen
  2. Starke unterfränkische Delegation
  3. Schweinfurterin in JuLi-Bezirksvorstand gewählt
  4. Gegen den Fachkräftemangel in Oberfranken und Mittelfranken
  5. Konversion als Chance für Jugend
  6. JuLis setzen bei FDP die Landwirtschaft auf die Tagesordnung
  7. Neueste Politik Unterfranken Nachrichten
  8. Sebastian „Bobo“ Fischer neuer stellv. Vorsitzender
  9. Bund Deutscher Tierfreunde bittet Hundehalter um Rücksicht
  10. Verkehrspolizei rettet den Osterurlaub
  11. Wohnungsbrand – zwei Personen über Drehleiter gerettet
  12. Betrunken auf dem Fahrrad unterwegs
  13. 32-Jähriger ohne Führerschein und Diebesgut im Kofferraum unterwegs
  14. Solidarpakt: Michelbach spricht von Desaster
  15. ICE Zubringer muss auch der Region nutzen