Falscher Polizeibeamter ergaunert 15.000 Euro

BAD KISSINGEN. Ein falscher Polizeibeamter hat am Dienstagvormittag einer älteren Dame 15.000 Euro gestohlen. Er suchte die Frau in ihrer Wohnung auf und ergaunerte dort durch geschicktes Ablenken das Geld. Kurz darauf stellte sich heraus, dass der Mann der Seniorin eine Lügengeschichte aufgetischt hatte. Die Kriminalpolizei Schweinfurt hat die Ermittlungen übernommen.

Die 87-Jährige hatte am Dienstagvormittag gegen 10.00 Uhr bei einer Bad Kissinger Bank einen kleinen Bargeldbetrag abgehoben und war anschließend mit ihrem Rollator nach Hause gegangen. Dort fragte ein fremder Mann nach ihrem Namen und bot der Dame an, den Rollator in die Wohnung zu tragen. Dies lehnte die Frau dankend ab. Nachdem dieser gegangen war, klingelte es kurz darauf an der Wohnungstür und ein zweiter Mann, vermutlich ein Komplize, erzählte der Seniorin eine dreiste Lügengeschichte. Er gab sich als Polizeibeamter aus und sagte, dass sich im Haus bereits mehrere Diebstähle ereignet hätten. Nun müsse er nachprüfen, ob nicht auch in ihrer Wohnung etwas gestohlen worden wäre. Der falsche Beamte zeigte der älteren Dame einen Ausweis mit einem Lichtbild und diese ließ ihn in ihre Wohnung.

Durch geschicktes Befragen entlockte er anschließend der älteren Dame, dass sie neben dem gerade abgeholten Bargeld noch einen Notgroschen in der Wohnung hätte. Er überprüfte, ob dieser noch vorhanden war und lenkte die Dame anschließend mit weiteren Fragen ab. Plötzlich hatte er es jedoch eilig zu gehen und verabschiedete sich von der Frau.

Nachdem der Mann verschwunden war, entdeckte die 87-Jährige, dass die für Notfälle gesparten 15.000 Euro entwendet worden waren. Außerdem hatte der Dieb das Telefonkabel durchgezwickt, so dass sie nicht sofort die Polizei verständigen konnte.

Der falsche Polizeibeamte wird wie folgt beschrieben:

Er ist 40 bis 50 Jahre alt, 185 cm groß, hat eine athletische kräftige Figur, kurze dunkle Haare und war dunkel gekleidet. Vermutlich trug er eine dunkle Jacke.

Die Kriminalpolizei Schweinfurt hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die den falschen Polizeibeamten in der Innenstadt gesehen haben, oder denen sonst irgendetwas Verdächtiges im Zusammenhang mit dem Diebstahl aufgefallen ist, sich unter der Telefonnummer 09721/202-1731 zu melden. 

...weitere Beiträge:
SCHWEINFURT. Trickbetrügereien und kein Ende. Mit einer altbekannten Masche ist eine 73-Jährige mit russischem Migrationshintergrund am Mittwoch um ihr Erspartes gebracht worden. ...
weiterlesen
Gefälschter Onlineshop – Internetbetrüger ergaunert über hunderttausend Euro
WÜRZBURG. Ein Unbekannter hat mehrere Wochen lang über das Internet Handys und elektronische Artikel angeboten, jedoch keine Ware geliefert. Zahlreiche Geschädigte überwiesen ...
weiterlesen
BAD NEUSTADT A. D. SAALE, LKR. RHÖN-GRABFELD. Erneut haben am Samstagnachmittag sogenannte Schockanrufer bei zwei Frauen mit osteuropäischen Migrationshintergrund ihr Glück versucht. ...
weiterlesen
Nüdlingen - Ungeahnte Folgen hatte eine Wohnungsöffnung, welche am Sonntagabend von einer Nüdlinger Bürgerin in Auftrag gegeben wurde. Nachdem sich die Frau gegen ...
weiterlesen
Notlage vorgetäuscht und Bargeld erbeutet
ELFERSHAUSEN, LKR. BAD KISSINGEN. Ein zunächst unbekannter Täter hat Anfang Februar 2012 bei einer 82-jährigen Dame angerufen und sich als deren Bekannter ...
weiterlesen
WIESENTHEID, LKR. KITZINGEN. Nur kurz eingenickt war ein Autofahrer, der am späten Mittwochnachmittag auf der A 3 einen Verkehrsunfall zwischen den Anschlussstellen ...
weiterlesen
Unter dem Vorwand, Lichtschalter und Lampen kontrollieren zu wollen, verschaffte sich am Montag um 14:00 Uhr ein cirka 20-Jähriger Zugang zu der ...
weiterlesen
Raubüberfall auf Lebensmittelmarkt – Tatverdächtiger in Haft
MÜNNERSTADT, LKR. BAD KISSINGEN. Am Montagabend hat ein junger Mann die Kassiererin eines Lebensmittelmarktes mit einem Messer bedroht und Geld gefordert. Nachdem ...
weiterlesen
KAHL AM MAIN, LKR. ASCHAFFENBURG. Ein Trickbetrüger hat am Donnerstagnachmittag einem Autohändler einen Mercedes zum Kauf angeboten. Nachdem der Käufer ihm das ...
weiterlesen
NÜRNBERG. (556) Ein unbekannter Mann hat gestern Mittag (27.03.2012) in Nürnberg-Ziegelstein, Zum Stiegelfeld, einen größeren Geldbetrag von einer älteren Dame erbeutet. Die ...
weiterlesen
Unbekannter Trickbetrüger -falscher Bankangestellter-
Ein bislang unbekannter Mann tritt seit 2009 immer wieder als „falscher Bankangestellter“ bei älteren Geschädigten in Erscheinung. Unter einem Vorwand gelangt er ...
weiterlesen
Unfallfluchten im Stadgebiet Bamberg
Bamberg. Ein bisher Unbekannter fuhr am Freitag, gegen 11.30 Uhr, in der Hallstadter Straße auf einen Pkw einer Bambergerin auf. Nach einem ...
weiterlesen
Ford Fiesta vorsätzlich angezündet – mehrere Tausend Euro Sachschaden
BAD KISSINGEN. In der Nacht zum Freitag haben Unbekannte einen geparkten Pkw offenbar vorsätzlich angezündet. Das Fahrzeug wurde durch den Brand stark ...
weiterlesen
BAD KISSINGEN. Das plötzliche Verschwinden eines 96-Jährigen hat am Mittwochabend einen Großeinsatz von zahlreichen Helfern und der Bad Kissinger Polizei ausgelöst. Ein ...
weiterlesen
Verkehrsunfall – 250000 Euro Schaden
BAMBERG. 25.000 Euro Blechschaden und eine leichtverletzte Frau, die ins Klinikum gebracht werden musste, sind die Bilanz eines Auffahrunfalls, der sich am ...
weiterlesen
Mit Schockanruf erneut erfolgreich – 73-jährige um 4.000
Gefälschter Onlineshop – Internetbetrüger ergaunert über hunderttausend Euro
„Schockanrufer“ erfolgreich – mehrere Tausend Euro erbeutet
Wohnungsöffnung mit ungeahnten Folgen
Notlage vorgetäuscht und Bargeld erbeutet
Folge eines Sekundenschlafs – ein Verletzter und 40.000
Dreister Dieb unterwegs
Raubüberfall auf Lebensmittelmarkt – Tatverdächtiger in Haft
Trickbetrüger verspricht Mercedes – 2.500 Euro erbeutet
Seniorin von angeblichem Bankangestellten bestohlen
Unbekannter Trickbetrüger -falscher Bankangestellter-
Unfallfluchten im Stadgebiet Bamberg
Ford Fiesta vorsätzlich angezündet – mehrere Tausend Euro
96-Jähriger spurlos verschwunden – bei Suchmaßnahmen körperlich unversehrt
Verkehrsunfall – 250000 Euro Schaden

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. Mit Schockanruf erneut erfolgreich – 73-jährige um 4.000 Euro betrogen
  2. Gefälschter Onlineshop – Internetbetrüger ergaunert über hunderttausend Euro
  3. „Schockanrufer“ erfolgreich – mehrere Tausend Euro erbeutet
  4. Wohnungsöffnung mit ungeahnten Folgen
  5. Notlage vorgetäuscht und Bargeld erbeutet
  6. Folge eines Sekundenschlafs – ein Verletzter und 40.000 Euro Schaden
  7. Dreister Dieb unterwegs
  8. Raubüberfall auf Lebensmittelmarkt – Tatverdächtiger in Haft
  9. Trickbetrüger verspricht Mercedes – 2.500 Euro erbeutet
  10. Seniorin von angeblichem Bankangestellten bestohlen
  11. Unbekannter Trickbetrüger -falscher Bankangestellter-
  12. Unfallfluchten im Stadgebiet Bamberg
  13. Ford Fiesta vorsätzlich angezündet – mehrere Tausend Euro Sachschaden
  14. 96-Jähriger spurlos verschwunden – bei Suchmaßnahmen körperlich unversehrt aufgefunden
  15. Verkehrsunfall – 250000 Euro Schaden