Jede Hilfe zählt: Heldenpunkte sind jetzt noch wertevoller

kleiderhelden & ChildFund: Zukunftsweisende Kooperation zwischen Online-Shop und Kinderhilfswerk
Bild im Großformat
Im Dezember 2011 startete die „heldenhafte Revolution“ in der Unterhosenschublade. Ansässig im fränkischen Fürth, begann die unternehmerische Geschichte der kleiderhelden GmbH. Der Auftrag lautete, erstklassige Unterwäsche für Männer zu produzieren, die höchsten Ansprüchen an Stil und Tragegefühl genügt und – last but not least – die Maßstäbe ökologischer und sozialer Kriterien erfüllt. Nicht mehr und nicht weniger. „Bio-Unterwäsche“ sozusagen, die aus hochwertiger Baumwolle produziert sowie unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt wird. Für diese nachhaltige Qualitätsdefinition der kleiderhelden steht gleichermaßen die Fairtrade-Zertifizierung als auch die garantierte Herkunft des Wäscherohstoffs aus kontrolliert-biologischem Anbau (KbA-Baumwolle).

Nach dem erfolgreichen Launch ihres Online-Shops sowie der fairen Produkte „BeatBux“ und „SoulShirt“ konnten die kleiderhelden in der zweiten Jahreshälfte 2012 einen weiteren, zukunftsweisenden Meilenstein setzen. Mit der deutschen Organisation des weltweit aktiven Kinderhilfswerks ChildFund wurde ein Prämienprogramm ins Leben gerufen, mit dem alle männlichen und weiblichen kleiderhelden-Kunden nunmehr die Möglichkeit haben, gezielt benachteiligte Kinder zu unterstützen. Die virtuellen Heldenpunkte, die unter anderem beim Kauf der fairen Unterwäsche verbucht werden, sind für verschiedene Projekte des Spendenshops von ChildFund Deutschland einsetzbar.

Das Kinderhilfswerk ChildFund hilft Kindern und deren Familien, die – wörtlich genommen – ums Überleben kämpfen. Unter dem Leitsatz „Jeder Tag zählt!“ widmet sich die bekannte Non-Profit-Organisation zusammen mit Spendern, Stiftern, Paten und Freunden einer Vielzahl an Projekten vor allem in den krisengeprägten Regionen der so genannten Dritten Welt. ChildFund kümmert sich mit klaren Werten darum, dass die Not von Kindern gelindert wird – und dies ziel- und ergebnisorientiert beispielsweise in den lebensnotwendigen Bereichen Nahrung, Existenzsicherung, Medikamente und Gesundheit sowie mittels der Unterstützung über Patenschaften.

„Werde ein Held und trage unsere Bux.“ So lässt sich die werbliche Kernbotschaft der kleiderhelden GmbH und die Idee der Geschäftsführer Janos Kalmann und Gerrit Pfurr auf den Punkt bringen. Ihre Kunden sind „Helden“, da sie auf Produkte und ein Handeln setzen, das sozial, ökologisch und ökonomisch verantwortungsvoll ist. Hinter der bewusst humorvollen und proaktiven Message der kleiderhelden steht jedoch ein sehr ernstgemeintes und gesellschaftlich durchdachtes Geschäftskonzept. Wie jedes andere Unternehmen wollen die kleiderhelden verständlicherweise Umsatz und Gewinn erwirtschaften. Doch der Profit soll etwas anderes abwerfen als den häufig so zitierten „schnöden Mammon“. Noch im Wachstum begriffen, ist es – neben dem bereits umgesetzten, fairen Herstellungsprozess – das Anliegen der kleiderhelden, mit ihrem Handeln einen sozialen, wertevollen Kreislauf in Gang zu setzen, welcher in die gesamte Wertschöpfung des Online-Shops integriert ist. Die Kooperation mit ChildFund Deutschland bildet daher einen wichtigen Bestandteil der werte- und verantwortungsbewussten Geschäftsentwicklung, die auch gesellschaftliche „Gewinne“ produzieren soll.

Die Kooperation zwischen ChildFund Deutschland und den kleiderhelden setzt an einem zentralen Wert des Kinderhilfswerks an: Transparenz. Innerhalb des Online-Shops kleiderhelden.com sind die ChildFund-Prämien im neu geschaffenen Prämienshop zu finden. Jeder Heldenpunkt, den Kunden im Geldwert von 5 Cent für ein Projekt von Childfund einsetzen, wird von der kleiderhelden GmbH verdoppelt. Möchte ein Kunde bzw. „Held“ z.B. einer notleidenden Familie eine Ziege zukommen lassen, so muss er hierfür lediglich 180 anstatt von 360 Heldenpunkten spenden. Besitzt ein Held nicht genügend Heldenpunkte auf seinem Kundenkonto, um ein aktuelles ChildFund-Projekt zu unterstützen, so hat er in Kürze auch die Möglichkeit, seine Punkte auf ein Sammelkonto zu übertragen, dessen angehäufter Geld- und Spendenwert ebenfalls ChildFund Deutschland zugutekommt.

Bereits in den ersten Tagen des Prämienshops, der aktuell zehn verschiedene Hilfen offeriert, wurde dieser gut angenommen. „Unser Kunde der ersten Stunde hat seine gesamten Heldenpunkte direkt für mehrere Projekte gespendet. Wir sind auf jeden für ChildFund gespendeten Heldenpunkt sehr stolz.“, so Gerrit Pfurr. Zusammen mit seinem Buxen-Geschäftspartner Janos Kalmann war er von Beginn an von der Mission des Kinderhilfswerks begeistert. Janos ergänzt: „Nicht nur, weil ich selbst zweifacher Vater bin, möchte ich mit dazu beitragen, dass benachteiligte Kinder die Hilfe erhalten, die sie für ein würdevolles Leben brauchen. Deshalb haben die kleiderhelden eine Patenschaft für einen fünfjährigen Jungen in Indien übernommen. ChildFund ist eine anerkannte und international viel leistende NPO. Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserem noch jungen Unternehmen bereits mit dazu beitragen können, Kindern in armen Ländern zu helfen.“

Unternehmerisch handeln. Sozial und transparent sein. Auf einfache und direkte Weise. Mit der ChildFund-Partnerschaft wurde ein wichtiger Schritt zur Verwirklichung des kleiderhelden-Leitbilds unternommen. Eine weitere, neue Facette im kleiderhelden-Programm ist die Farbe „Heldengrün“. Im kleiderhelden-charakteristischen Farbton sind ab sofort die BeatBux und das SoulShirt verfügbar. Doch gleich, in welcher Farbe das Heldenbewusstsein „untendrunter“ getragen wird: Mit dem Kauf einer jeden Bux und eines jeden Shirts besteht ab sofort die Option, die hiermit erworbenen Heldenpunkte an ChildFund spenden. Wie darüber hinaus Heldenpunkte vermehrt werden können, ist zu erfahren unter: kleiderhelden.com/bonusprogramm. 

...weitere Beiträge:
Die Helfer der BRK- Bereitschaft Helmbrechts haben 2011 mehr als 4500 Einsatzstunden absolviert. Jetzt haben die Rotkreuzler treue Mitglieder geehrt. Den ganzen ...
weiterlesen
Klares Signal für den bedrohten Euro aus Berlin: Nach monatelangem Ringen hat der Euro-Rettungsschirm ESM und der europäischen Fiskalpakt die letzten parlamentarische ...
weiterlesen
Einschalten! Wir sind heute um 16.45Uhr im SR zu sehen!
Hallo Liebe Leser! Wir möchten euch noch schnell daran erinnern, dass wir von den 3 im web heute im Fernsehen zu sehen ...
weiterlesen
Hilfe für Bayreuther MenschenWürde e. V.
Grundig Business Systems spendet für notdürftige Menschen Bayreuth, 9. August 2012 – Das Bayreuther Unternehmen Grundig Business Systems (GBS), einer der weltweit führenden ...
weiterlesen
Ursache für Großbrand in Coburg noch unklar – Kripo ermittelt auf Hochtouren
COBURG. Zwei Tage nach dem verheerenden Feuer in der Coburger Altstadt ist die Ursache dafür nach wie vor unklar. Die Zahl der ...
weiterlesen
Alle 17 Bürgermeister des Landkreises Wunsiedel tragen im Finanzministerium ihre Nöte vor. Markus Söder verspricht einen Fonds zur Stabilisierung. Die Vertreter der ...
weiterlesen
Gutmütigkeit zahlt sich nicht aus
HALLSTADT; Ein 24jähriger Diskobesucher war in der Nacht zum Samstag auf dem Nachhauseweg in der Michelinstraße, als er eine Damenhandtasche auf der ...
weiterlesen
WALDASCHAFF, LKR. ASCHAFFENBURG. Den Aschaffenburger Autobahnfahndern ist am Donnerstagvormittag ein mit Haftbefehl gesuchter Mann ins Netz gegangen. Der 61-Jährige wanderte sogleich hinter ...
weiterlesen
SCHWABACH – Einer für alle, alle für einen: Frei nach diesem Motto agiert Accelerator Network, ein Zusammenschluss verschiedener Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in ...
weiterlesen
Maschinenhalle durch Feuer total zerstört – Niemand verletzt – Brandursache noch unbekannt
IPHOFEN OT HELLMITZHEIM, LKR. KITZINGEN. Am Samstagabend hat ein Feuer eine Maschinenhalle total zerstört. Der Brand ist mittlerweile unter Kontrolle. Zur Stunde ...
weiterlesen
Der TK-Distributor aus Franken stattet sowohl den Einzelhandel als auch seine Endkunden für die Fußball EM aus. Während den Kunden die Spiele ...
weiterlesen
Sie haben dieselbe Mutter und wahrscheinlich auch denselben Vater: Die beiden toten Babys, die in Tschechien und Sachsen gefunden wurden, sind vermutlich ...
weiterlesen
Lkw schiebt vier Pkw zusammen – Unfallstellen geräumt – Verkehrsbehinderungen dauern noch an
WÜRZBURG. Am Mittwochmorgen sind bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 19 drei Personen glücklicherweise nur leichter verletzt worden. Ein Lkw hatte vier ...
weiterlesen
1500 Menschen besuchen das Backofenfest auf dem Gelände des Bauernhofmuseums Kleinlosnitz. Nicht nur die Gastgeber sind damit höchst zufrieden. Auch die Händler ...
weiterlesen
Die Telekom teilt mit, sie versorge nun Bad Steben mit der neuen LTE-Technik per Mobilfunk mit schnellem Internet. In den größeren Orten ...
weiterlesen
Im Ernstfall zählt jede Minute
Tickernachlese zum Euro-Marathon – Klares deutsches Ja zu
Einschalten! Wir sind heute um 16.45Uhr im SR
Hilfe für Bayreuther MenschenWürde e. V.
Ursache für Großbrand in Coburg noch unklar –
Finanzminister sagt Hilfe zu
Gutmütigkeit zahlt sich nicht aus
Mit Haftbefehl gesucht – jede Menge Scheckkarten im
„Ein Netzwerk ist immer so gut wie die
Maschinenhalle durch Feuer total zerstört – Niemand verletzt
Jeder Treffer zählt – EM-Gewinnaktion bei Brodos
Suche nach den Eltern beginnt: Tote Babys aus
Lkw schiebt vier Pkw zusammen – Unfallstellen geräumt
Leckereien aus dem Ofen sind der Renner
“Größere Ansiedlungen sind gut versorgt”

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. Im Ernstfall zählt jede Minute
  2. Tickernachlese zum Euro-Marathon – Klares deutsches Ja zu Euro-Verträgen – Jetzt sind die Richter am Zug
  3. Einschalten! Wir sind heute um 16.45Uhr im SR zu sehen!
  4. Hilfe für Bayreuther MenschenWürde e. V.
  5. Ursache für Großbrand in Coburg noch unklar – Kripo ermittelt auf Hochtouren
  6. Finanzminister sagt Hilfe zu
  7. Gutmütigkeit zahlt sich nicht aus
  8. Mit Haftbefehl gesucht – jede Menge Scheckkarten im Gepäck
  9. „Ein Netzwerk ist immer so gut wie die Menschen, die darin aktiv sind“
  10. Maschinenhalle durch Feuer total zerstört – Niemand verletzt – Brandursache noch unbekannt
  11. Jeder Treffer zählt – EM-Gewinnaktion bei Brodos
  12. Suche nach den Eltern beginnt: Tote Babys aus Tschechien und Sachsen sind Brüder
  13. Lkw schiebt vier Pkw zusammen – Unfallstellen geräumt – Verkehrsbehinderungen dauern noch an
  14. Leckereien aus dem Ofen sind der Renner
  15. “Größere Ansiedlungen sind gut versorgt”