Angeblicher Sensationsfund: Nazi-Zug löst Goldrausch in Polen aus

An der hohen Böschung neben der Eisenbahnlinie von Breslau nach Walbrzych, dem früheren Waldenburg, ist eine Stelle etwas eingesunken. “Dort ist es, dort war der Eingang zum Tunnel und dort ist der Zug versteckt!” Andrzej Gaik bemüht sich gar nicht, seine Aufregung zu verbergen. Der einstige Schatzsucher und heutige Touristenführer war schon vor 15 Jahren auf der Suche nach dem sagenumwobenen Nazi-Zug voller Gold, der gegen Ende des Zweiten Weltkriegs in der Nähe von Walbrzych in Polen verschwunden sein soll. Jetzt soll der Zug tatsächlich gefunden worden sein.

Seit die polnischen Behörden den Fund eines gepanzerten Zuges aus der Nazi-Zeit als offiziell bestätigt gemeldet haben, pilgern zahllose Schatzsucher und Neugierige zu Kilometer 65 an der Bahnstrecke Breslau-Walbrzych in Niederschlesien. Es sei sich “zu 99 Prozent sicher”, nachdem er den Zug auf Geo-Radarbildern gesehen habe, verkündete Polens Vize-Kulturminister Piotr Zuchowski. Allerdings ist der geheimnisvolle Zug, dessen Fracht bisher niemand kennt, in einem Tunnel unter der Erde verschüttet und noch nicht ausgegraben worden.

T-Shirts mit Goldzug-Schriftzug

Nazigold Denkmalschützer_20.40Egal, was in dem Zug ist, die Gegend – und insbesondere das stattliche Schloss Fürstenstein – profitieren derzeit gewaltig von den internationalen Schlagzeilen. Es sei “wie ein Loch-Ness-Effekt”, sagt der Vorsitzende der Schlossgesellschaft, Krzysztof Urbanski. “Niemand hat das Monster gesehen, aber es zieht die Leute an.” Als guter Geschäftsführer vermarktet er den Goldrausch schon einmal: Ab nächster Woche können Touristen dort “Goldzug”-T-Shirts kaufen.

Ob in dem Zug tatsächlich Gold ist, weiß bisher kein Mensch. Es gibt aber ein paar Hinweise, die aufhorchen und die Herzen von Schatzsuchern höher schlagen lassen. Vize-Kulturminister Zuchowski, der zugleich oberster Denkmalkonservator Polens ist, geht wegen der Panzerung des Zuges davon aus, “dass es in seinem Inneren Objekte von Wert geben kann”. Das könnten “Kostbarkeiten, Kunstwerke, Archive sein”.

Experten schließen Sensationsfund nicht aus

Auch Geschichtsexpertin Joanna Lamparska, die mehrere Bücher über die historischen Geheimnisse Niederschlesiens geschrieben hat, schließt eine wertvolle Fracht nicht aus. Die beiden Entdecker des über hundert Meter langen Zuges – ein Deutscher und ein Pole – hätten den Behörden mitgeteilt, die Fracht umfasse “Edelmetalle, Wertgegenstände und Industriematerialien”.

27: Warschau warnt Schatzsucher vor Minen in NaziZug – 8949e436cb59bbceWeil die Behörden und die Entdecker den genauen Fundort geheim halten, machen sich manche nun auf eigene Faust auf die Suche. Nicht nur Schatzsucher strömen in die Gegend südwestlich von Breslau, auch Fernsehteams und Zeitungsjournalisten reisen an. “Hätte ich mir je träumen lassen, CNN bei uns zu empfangen? Sie kommen nächste Woche”, freut sich Urbanski in Schloss Fürstenstein (polnisch Ksiaz).

Codename “Riese”

Unter dem Schloss liegt ein Netz unterirdischer Tunnel, die einst Hitler und seinen Helfern als Unterschlupf dienen sollten. In der ganzen Gegend hatten die Nazis unter dem Codenamen “Riese” zudem unterirdische Stollen bauen lassen, in denen Waffen hergestellt werden sollten.
Der langjährige Schatzsucher Gaik ist sich sicher, dass es eine geheime Weiche der Nazis an der Bahnstrecke Breslau-Walbrzych gab, durch die Züge in das Tunnelsystem geleitet werden konnten. Er zeigt auf die hohe Böschung neben dem Gleis: “Es gibt eine große in der Böschung versteckte Spalte im Fels. Sie ist voller verschiedener Steine – bestimmt von den Deutschen herangeschafft, um den Eingang zum Tunnel zu verbergen.” Tatsächlich ist dort die Vegetation auf etwa 15 Metern Breite auffällig anders.
Die meisten Neugierigen an der Stelle machen Späße über die “Goldbarren”, die dort liegen sollen. Ein in der Nähe lebendes junges Paar aber ist ernstlich besorgt: Sollte der Zug vermint sein, wie polnische Behörden gewarnt haben, dann fürchten sie im Falle einer Explosion um ihr Haus.

STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama 

...weitere Beiträge:
Angeblicher Kriegsverbrecher: US-Veteran entschuldigt sich bei Nordkorea
Nordkorea hält einen US-Veteranen, der als Tourist im Land unterwegs war, wegen angeblicher Verbrechen im Korea-Krieg in Gewahrsam. Der 85-Jährige befindet sich ...
weiterlesen
Ausstellung Goldrausch
Aktuelle Ausstellung in der Kunsthalle Nürnberg – Goldrausch Gegenwartskunst aus, mit oder über Gold vom 18.10.2012–13.01.2013 Gold (von indogermanisch ghel: glänzend, gelb) ...
weiterlesen
Liefert Deutschland U-Boote an Ägypten? Die Nachricht über einen entsprechenden Deal sorgt für Spekulationen über das Verhältnis Deutschlands zu Israel - das ...
weiterlesen
Sensationsfund in Pjöngjang: Das letzte Einhorn ist Nordkoreaner
Ist das Geheimnis um das Einhorn endlich gelöst? Nordkoreanische Forscher melden den Fund einer Einhorn-Höhle in der Hauptstadt. Ein aussagekräftiges Schild brachte ...
weiterlesen
Es soll die größte Bewegung seit der Gründung von Solidarnosc sein: In Polen demonstrieren seit Tagen junge Menschen gegen das Anti-Piraterie-Abkommen Acta. ...
weiterlesen
„Paddeltraining“ löst Einsatz von mehreren Rettungskräften aus
BAMBERG. Am Dienstagabend, kurz vor 18.30 Uhr, wurde die Polizei davon verständigt, dass im Kanal, unterhalb der Europabrücke ein Mann im Wasser ...
weiterlesen
Video von angeblicher Enthauptung: Terrormiliz IS will vermissten US-Journalisten getötet haben
Die Terrormiliz IS hat nach eigenen Angaben den US-Journalisten James Foley getötet - als Vergeltung für die US-Luftangriffe. Ein im Internet veröffentlichtes ...
weiterlesen
Fallschirmspringer in Polen: Elf Tote bei Absturz von Kleinflugzeug
Beim Absturz eines Kleinflugzeugs sind in Polen mindestens elf Menschen ums Leben gekommen. Es handelte sich um private Fallschirmspringer. Offenbar war das ...
weiterlesen
Dortmunder Autofahrer auf Abwegen: Betrunkener fährt 800 Meter durch U-Bahn-Tunnel
Ein Mann ist mit seinem Wagen in Dortmund in einen U-Bahn-Tunnel gefahren und hat insgesamt mehr als 800 Meter auf den Gleisen ...
weiterlesen
Angeblicher Bombenfund sorgt für Aufregung – Spezialisten geben Entwarnung
WÜRZBURG OT HEIDINGSFELD. Eine mutmaßliche Bombe hat am Sonntagnachmittag für einen Polizeieinsatz im Würzburger Stadtteil Heidingsfeld geführt. Aus Sicherheitsgründen war ein Radius ...
weiterlesen
Als weißes Gold wird Kaolin bezeichnet. Für die hochwertige Porzellan- industrie und in der Papierproduktion ist das Industriemineral unverzichtbar. In der Oberpfalz ...
weiterlesen
Die bislang ältesten Fossilien Deutschlands haben Forscher in einem abgelegenen Geotop in Oberfranken entdeckt. Den ganzen Originalbeitrag lesen unter: Frankenpost.de Homepage Top-Meldung
weiterlesen
Ungewöhnliche Entdeckung im Keller eines Eckersdorfer Bauernhauses: Eine Fledermaus, deren Art vom Aussterben bedroht ist, brachte Junge zur Welt. Den ganzen Originalbeitrag ...
weiterlesen
16 ehrgeizige Teams und vier spannende Wett-kämpfe: Die Hochfrankenspiele 2013 haben am Wochenende Tausende nach Almbranz bei Helmbrechts gelockt. Den ganzen Originalbeitrag ...
weiterlesen
Die Hoffnungen waren groß - die Ernüchterung kam völlig unerwartet und umso brutaler. Nach dem überraschenden EM-Aus kämpfen viele Polen mit den ...
weiterlesen
Angeblicher Kriegsverbrecher: US-Veteran entschuldigt sich bei Nordkorea
Ausstellung Goldrausch
Angeblicher U-Boot-Deal mit Ägypten: Berlin beschwört gute Beziehungen
Sensationsfund in Pjöngjang: Das letzte Einhorn ist Nordkoreaner
Polen: Jugend im Aufruhr – Anonymous im Aufwind
„Paddeltraining“ löst Einsatz von mehreren Rettungskräften aus
Video von angeblicher Enthauptung: Terrormiliz IS will vermissten US-Journalisten
Fallschirmspringer in Polen: Elf Tote bei Absturz von
Dortmunder Autofahrer auf Abwegen: Betrunkener fährt 800 Meter
Angeblicher Bombenfund sorgt für Aufregung – Spezialisten geben
Goldrausch in Weiß
Sensationsfund im Frankenwald
*** Sensationsfund in Bauernhaus
Hochfrankenspiele: Goldrausch und Bierschmuggel
Polen nach dem EM-Aus: “Es ist einfach so

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. Angeblicher Kriegsverbrecher: US-Veteran entschuldigt sich bei Nordkorea
  2. Ausstellung Goldrausch
  3. Angeblicher U-Boot-Deal mit Ägypten: Berlin beschwört gute Beziehungen zu Israel
  4. Sensationsfund in Pjöngjang: Das letzte Einhorn ist Nordkoreaner
  5. Polen: Jugend im Aufruhr – Anonymous im Aufwind
  6. „Paddeltraining“ löst Einsatz von mehreren Rettungskräften aus
  7. Video von angeblicher Enthauptung: Terrormiliz IS will vermissten US-Journalisten getötet haben
  8. Fallschirmspringer in Polen: Elf Tote bei Absturz von Kleinflugzeug
  9. Dortmunder Autofahrer auf Abwegen: Betrunkener fährt 800 Meter durch U-Bahn-Tunnel
  10. Angeblicher Bombenfund sorgt für Aufregung – Spezialisten geben Entwarnung
  11. Goldrausch in Weiß
  12. Sensationsfund im Frankenwald
  13. *** Sensationsfund in Bauernhaus
  14. Hochfrankenspiele: Goldrausch und Bierschmuggel
  15. Polen nach dem EM-Aus: “Es ist einfach so traurig”