Nach Germanwings-Katastrophe: Kanzlerin Merkel besucht Haltern am See

Sieben Monate nach dem Germanwings-Absturz in Frankreich ist Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu einem Gespräch mit Hinterbliebenen nach Haltern gereist. Dort traf sie sich mit Schülern und Angehörigen in dem Gymnasium, das um 16 Schüler und 2 Lehrerinnen trauert. Sie löst damit ein Versprechen ein, das sie den Familien nach dem Flugzeugabsturz bei einer Trauerfeier in Köln gegeben hatte.

Für den Besuch der Kanzlerin im Joseph-König-Gymnasium waren rund 90 Minuten eingeplant. Hinter verschlossenen Türen will Merkel mit Schülern und Hinterbliebenen sprechen und sich in das Kondolenzbuch der Schule eintragen. Anschließend richtete sie auf dem Schulhof, wo inzwischen eine stählerne Gedenktafel an die Toten erinnert, einige Worte an alle Schüler.

“Ich möchte deutlich machen, dass ich an sie denke”, sagte Merkel, “dass auch die Bundesregierung und die Menschen in Deutschland an sie denken.” Die Kanzlerin hob hervor, mit wie viel Liebe und Mitgefühl die Schule mit dem schrecklichen Ereignis umgehe und versuche, damit fertig zu werden. Angesichts des unfassbaren Unglücks sei die Erinnerung in Haltern wunderbar gestaltet. Mit der Frage “Warum?” plage sich jeder herum, so Merkel, und man könne mit ihr nur gemeinsam fertig werden: “Haltern ist zu einem Beispiel geworden, wie man in so einer fürchterlichen Situation auch Gemeinschaft sein kann”.

“Das Geschehen ist nach wie vor äußerst brutal”

Merkels Besuch wertet der Schulleiter als wichtige Geste der Unterstützung: “Das Geschehen ist nach wie vor äußerst brutal und grausam. Es hat für die Eltern nichts von seiner Fürchterlichkeit verloren”, sagte Ulrich Wessel vor dem Besuch der CDU-Politikerin in der Kleinstadt am Rande des Münsterlandes.

Dass andere Menschen, in diesem Fall sogar die Kanzlerin, ihre Anteilnahme ausdrücken wollten, sei ein postives Zeichen für die Angehörigen und die gesamte Stadt, sagte Bürgermeister Bodo Klimpel (CDU). Nahezu jeder in der Kleinstadt kenne eine betroffene Familie. Daher sei die Anteilnahme am Schmerz weiterhin groß und werde es auch bleiben. “Dieses schreckliche Unglück ist nun Bestandteil unserer Stadtgeschichte.”

Am 24. März 2015 war Flug 4U9525 in den französischen Alpen zerschellt. Der Co-Pilot hatte die Maschine nach Überzeugung der Ermittler absichtlich auf Crashkurs gesteuert. Zu den 150 Toten gehörte auch die Gruppe aus Haltern, die zu einem Austausch in Spanien war.

STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama 

...weitere Beiträge:
Regierungstreffen in Peking – Chinas Wen und Kanzlerin Merkel umgarnen sich: Vier Mega-Deals schon perfekt
Harmonie pur bei Merkels China-Besuch: Nach ersten Gesprächen mit der Kanzlerin lobt Ministerpräsident Wen Jiabao die deutsch-chinesischen Beziehungen - und sieht "große ...
weiterlesen
Deutlich wie nie hat sich die Kanzlerin gegen Euro-Bonds oder vergleichbare Projekte ausgesprochen. Es werde in der europäischen Schuldenkrise keine gemeinsame Haftung ...
weiterlesen
„Das ist Demokratie“ – Merkel verteidigt Anti-Merkel-Proteste der Griechen
Tausende Griechen protestierten gegen den Besuch von Angela Merkel in Athen, auf Plakaten waren Nazi-Vergleiche zu sehen. Die Kanzlerin hat damit allerdings ...
weiterlesen
Kanzlerin Angela Merkel lehnt es ab, das grundgesetzlich garantierte Asylgrundrecht abzuschwächen. Dies werde nicht angetastet, sagte die CDU-Vorsitzende dem Deutschlandfunk zufolge im ...
weiterlesen
Es geht nur um ein Reisesouvenir - doch nun schaltet sich Angela Merkel ein: Die Kanzlerin verlangt von Entwicklungsminister Dirk Niebel, umgehend ...
weiterlesen
Neujahrsansprache: Merkel schwört Deutsche auf harte Zeiten ein
Das Schwerste kommt erst noch - diese Botschaft gibt Angela Merkel den Deutschen für 2013 mit auf den Weg. "Das wirtschaftliche Umfeld ...
weiterlesen
Nach der Bayern-Wahl – Was Horst und Angela eint – und was Seehofer und Merkel unterscheidet
Die Chefs von CDU und CSU bevorzugen pragmatische Politik. Unverrückbar scheinende Grundsätze halten Angela Merkel und Horst Seehofer nicht auf. Dabei kann ...
weiterlesen
Regierungsbildung: Merkel spricht nächste Woche mit Grünen
Die Union hat auch die Grünen offiziell zu Sondierungsgesprächen eingeladen. Kanzlerin Merkel bot der Partei Gespräche über eine Koalition Ende kommender Woche ...
weiterlesen
Regierungsbildung: Merkel lädt Parteifreunde in den “Beichtstuhl”
Spitzenpolitiker von CDU und CSU müssen nach SPIEGEL-Informationen im Konrad-Adenauer-Haus antreten, um über den Stand der Koalitionsgespräche zu berichten. Mit dem "Beichtstuhl"-Verfahren ...
weiterlesen
Für eine verstärkte Zusammenarbeit in der Flüchtlingskrise hat Bundeskanzlerin Angela Merkel der Türkei Visa-Erleichterung und Finanzhilfen in Aussicht gestellt. Im Gegenzug erwarte ...
weiterlesen
Große Koalition: Merkel, Gabriel und Seehofer preisen ihr neues Bündnis
Es ist sicher keine Traumhochzeit, dennoch loben die Spitzen von Union und SPD den gemeinsamen Koalitionsvertrag. Kanzlerin Merkel hebt den Verzicht auf ...
weiterlesen
Flüchtlingspolitik: CDU-Funktionäre rebellieren gegen Merkel
Der innere Friede in Deutschland sei in Gefahr: 34 CDU-Funktionäre haben einen Brandbrief an Angela Merkel verfasst. Es ist eine Abrechnung mit ...
weiterlesen
Damit am Mittwoch Angela Merkel in Hof sprechen kann, verwandelt sich die Altstadt in eine Hochsicherheits-Zone. Trotzdem sollen die Bürger der Kanzlerin ...
weiterlesen
Merkel und Faymann zur Flüchtlingskrise: “Wir dürfen Menschen, die Asyl suchen, nicht im Stich lassen”
Kanzlerin Merkel fordert einen zügigen EU-Sondergipfel zur Flüchtlingskrise. Gemeinsam mit ihrem Wiener Kollegen Faymann rechtfertigte sie ihr bisheriges Vorgehen: "Es gibt Situationen, ...
weiterlesen
Reaktion auf NSA-Affäre: Merkel schützt ihre Umfragedaten
In der Ausspäh-Affäre verstärkt die Opposition den Druck auf Angela Merkel. Um das Volk zu beruhigen, ermahnt die Kanzlerin die US-Regierung und ...
weiterlesen
Regierungstreffen in Peking – Chinas Wen und Kanzlerin
Merkel zur Schuldenpolitik: “Keine Euro-Bonds, solange ich lebe”
„Das ist Demokratie“ – Merkel verteidigt Anti-Merkel-Proteste der
Merkel gegen Änderung des Asyl-Grundrechts wegen Flüchtlingsandrang
Entwicklungsminister in der Kritik: Kanzlerin rügt Niebel wegen
Neujahrsansprache: Merkel schwört Deutsche auf harte Zeiten ein
Nach der Bayern-Wahl – Was Horst und Angela
Regierungsbildung: Merkel spricht nächste Woche mit Grünen
Regierungsbildung: Merkel lädt Parteifreunde in den “Beichtstuhl”
Geld und Visa-Erleichterung: Merkel will Zusammenarbeit mit Türkei
Große Koalition: Merkel, Gabriel und Seehofer preisen ihr
Flüchtlingspolitik: CDU-Funktionäre rebellieren gegen Merkel
*** Viele Sperren für die Kanzlerin
Merkel und Faymann zur Flüchtlingskrise: “Wir dürfen Menschen,
Reaktion auf NSA-Affäre: Merkel schützt ihre Umfragedaten

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. Regierungstreffen in Peking – Chinas Wen und Kanzlerin Merkel umgarnen sich: Vier Mega-Deals schon perfekt
  2. Merkel zur Schuldenpolitik: “Keine Euro-Bonds, solange ich lebe”
  3. „Das ist Demokratie“ – Merkel verteidigt Anti-Merkel-Proteste der Griechen
  4. Merkel gegen Änderung des Asyl-Grundrechts wegen Flüchtlingsandrang
  5. Entwicklungsminister in der Kritik: Kanzlerin rügt Niebel wegen Teppich-Affäre
  6. Neujahrsansprache: Merkel schwört Deutsche auf harte Zeiten ein
  7. Nach der Bayern-Wahl – Was Horst und Angela eint – und was Seehofer und Merkel unterscheidet
  8. Regierungsbildung: Merkel spricht nächste Woche mit Grünen
  9. Regierungsbildung: Merkel lädt Parteifreunde in den “Beichtstuhl”
  10. Geld und Visa-Erleichterung: Merkel will Zusammenarbeit mit Türkei
  11. Große Koalition: Merkel, Gabriel und Seehofer preisen ihr neues Bündnis
  12. Flüchtlingspolitik: CDU-Funktionäre rebellieren gegen Merkel
  13. *** Viele Sperren für die Kanzlerin
  14. Merkel und Faymann zur Flüchtlingskrise: “Wir dürfen Menschen, die Asyl suchen, nicht im Stich lassen”
  15. Reaktion auf NSA-Affäre: Merkel schützt ihre Umfragedaten