Friedensgebet nach Terroranschlag: Drei Religionen gemeinsam gegen den Terror

Nach den schrecklichen Anschlägen von Paris erscheint der Hashtag #prayforparis überall in den sozialen Netzwerken. Egal welcher Religion man angehört, egal wo man wohnt – alle Welt fühlt mit Paris, will für Paris beten. Ein Karikaturist von “Charlie Hebdo” rief einen weiteren Hashtag ins Leben: #parisisaboutlife. Mit der Begründung, Paris bräuchte jetzt nicht noch mehr Religion. Stattdessen würden sie an Musik, Küsse und Champagner glauben. In Berlin war man da heute anderer Meinung: Paris, Beirut und Ankara bräDrei verschiedene Religionen beteten gemeinsam für die Opfer der Terroranschläge.

Der Petriplatz mitten in Berlin. Ein Stück Brachland mit Gerüsten, halb fertigen Fassaden und Baukränen, soweit das Auge reicht. Dort, wo einmal das “House of One” enstehen soll, wird an diesem Tag zum Freitagsgebet eingeladen. Eine Veranstaltung für alle Menschen, die der Symbolik des Terrors ein Symbol des Friedens und der Verständigung entgegensetzen wollen. Und das sind an diesem Tag einige. Die Baugrube ist gut gefüllt. Mit Christen, mit Muslimen, mit Juden. Drei Religionen gemeinsam gegen den Terror.

Gemeinsames Beten für den Frieden

“Ich glaube unser Erfolgsrezept ist es, Unterschiede nicht auszublenden, sondern sie zu einer Chance zu machen. Sie sind keine Probleme, sondern eine Bereicherung”, erklärt Imam Kadir Sanci das Prinzip des “House of One”. Das “House of One” ist ein Haus der drei Religionen, das mithilfe von Spendengeldern im Zentrum Berlins errichtet werden soll. Unter seinem Dach werden sich eine Synagoge, eine Kirche und eine Moschee befinden.
Also wird an diesem Freitag gemeinsam für die Opfer von Paris, Beirut und Ankara gebetet. Und zwar in den Gebeten drei verschiedener Religionen. Denn gerade jetzt bräuchte man mehr Religion, so Pfarrer Gregor Hohberg zu Beginn des Friedensgebets. Religion helfe das Friedenspotenzial zu steigern, sich der Gewalt entgegenzusetzen und Seite an Seite, aber mit gegenseitigem Respekt, zu beten.

Plakat Religionen

“Eigentlich”, sagt Imam Kadir Sanci, “sollten wir möglichst immer gemeinsam beten. Denn zusammen sind wir die Mehrheit der Weltbevölkerung, dadurch haben wir eine besondere Verantwortung, eine friedliche Lösung zu finden.” Sanci möchte während seiner Ansprache vor allem an den wahren Islam erinnern. Gerade durch die Zunahme des Terrorismus wird der Islam oft ins falsche Licht gerückt. Doch Sanci wehrt sich dagegen: “Es gibt nicht den Islam auf der einen Seite und auf der anderen Seite den Westen. Es gibt nur Krieg, Terror und Frieden. Und wir sollten wissen, auf welcher Seite wir stehen.” Man müsse nun versuchen gemeinsam mit Worten zu beten, aber auch mit Taten wirklich etwas zu verändern. Um Frieden herzustellen.

Unterscheidung zwischen Gewalt und Frieden

Rabbiner Dr. Andreas Nachama, der Vertreter der Juden des “House of One” findet deutliche Worte, warum Religion jetzt wichtig sei: “Glauben heißt Frieden zu sagen, obwohl alle Krieg schreien.” Alle drei Religionsvertreter sind sich einig, dass derzeit eine schwierige Situation vorliegt. Doch alle glauben sie daran, mit ihrem Friedensgebet etwas verändern zu können. Auch Sanci hat Sorgen, was die nächste Zeit anbelangt: “Uns stehen schlimme und schwere Zeiten bevor. Das zeigen uns die politischen Entscheidungen in Polen und in der Slowakei.” Und er betont noch einmal, dass es jetzt nicht die Splitterung zwischen Moslems und dem Westen geben dürfe, sondern die Trennung zwischen Gewalttätigen und Friedvollen. Eine wichtige, aber gleichzeitig schwierige Aufgabe. Für ihn heißt es in den nächsten Wochen: wenig schlafen und viel arbeiten. Und natürlich beten – Seite an Seite mit Juden und Christen.

STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama 

...weitere Beiträge:
Terror in Paris: Supermarkt-Betreiber will nach Israel auswandern
Vier Menschen starben beim Anschlag auf einen koscheren Supermarkt in Paris, jetzt will der Betreiber offenbar das Land verlassen. Laut einem Zeitungsbericht ...
weiterlesen
Video: Abgesagtes Radrennen nach Bombenfund: Radler setzen Zeichen gegen Terror
Wegen eines Bombenfund im hessischen Oberursel ist das bekannte Radrennen in Frankfurt abgesagt worden. Viele Radfahrer ließen sich den Spaß nicht vermiesen ...
weiterlesen
Zehn Jahre nach NSU-Anschlag in Köln: 100.000 Menschen feiern Party gegen rechten Terror
"Birlikte - Zusammenstehen" - war das Motto des großen Festes, mit dem die Stadt Köln am Wochenende der Opfer des Nagelbombenanschlags des ...
weiterlesen
Erneut sind in Paris Schüsse gefallen. Im Osten der Hauptstadt hat ein Mann in einem jüdischen Supermarkt um sich geschossen, er hält ...
weiterlesen
100 Bürger und zahlreiche Politiker treffen sich, um Näheres zu den Plänen der Stromtrasse zu erfahren. Ausnahmslos alle kündigen Widerstand an. Den ...
weiterlesen
Terror in Paris: Wer die Täter sind – und womit der IS jetzt droht
Wer sind die Attentäter von Paris? Wie haben sie die Anschlagsserie geplant, wer sind die Hintermänner? Und wie reagieren Politiker und Bürger? ...
weiterlesen
+++ Terror in Paris im Live-Ticker +++ – Aufregung um Drohvideo: IS nennt New York als Anschlagsziel
Mit dem Anti-Terror-Einsatz nördlich von Paris ist womöglich ein neuer Anschlag verhindert worden. Es sei eine "neue Gruppe von Terroristen neutralisiert" ...
weiterlesen
+++ ISIS-Terror im News-Ticker +++ – Kanada beendet Luftangriffe gegen den IS in Syrien und Irak
Irak, Syrien, Libyen – in diesen Ländern wütet die Terrormiliz „Islamischer Staat“ besonders brutal. Im Irak bleibt die Lage angespannt. In ...
weiterlesen
Ticker zum Terror in Kopenhagen – Schüsse vor Synagoge in Kopenhagen – mindestens drei Verletzte
In Kopenhagen sind nach dem tödlichen Angriff auf ein Kulturcafe erneut Schüsse gefallen: Vor eine Synagoge sind bei einer Schießerei mindestens ...
weiterlesen
Nach der Terrorserie in Paris gab es am Dienstag auch in Hannover Terroralarm. Es sei ein Attentat mit islamistischem Hintergrund geplant ...
weiterlesen
+++ ISIS-Terror im News-Ticker +++ – Rückschlag für Cameron: Parlament entscheidet sich gegen Luftangriffe in Syrien
Irak, Syrien, Libyen – in diesen Ländern wütet die Terrormiliz „Islamischer Staat“ besonders brutal. Im Irak bleibt die Lage angespannt. In ...
weiterlesen
Die Schere zwischen Arm und Reich, die sich in der bundesdeutschen Gesellschaft immer weiter öffnet, spielt den Rechtsextremen in die Hände. Ängste ...
weiterlesen
Nach den Terroranschlägen von Paris hat Frankreich "alle Sicherheitskräfte mobilisiert", wie Innenminister Bernard Cazeneuve sagte. Insgesamt 3000 zusätzliche Soldaten sollten nach Regierungsangaben ...
weiterlesen
Der mutmaßliche Bangkok-Bomber hatte offenbar Komplizen. Die Polizei hat zwei weitere Verdächtige im Visier. Sie könnten dem Mann geholfen haben, der am ...
weiterlesen
Paris ist von einer albtraumhaften Terrorserie heimgesucht worden. Attentäter schossen an sechs Orten um sich, im Club Bataclan nahmen sie Hunderte ...
weiterlesen
Terror in Paris: Supermarkt-Betreiber will nach Israel auswandern
Video: Abgesagtes Radrennen nach Bombenfund: Radler setzen Zeichen
Zehn Jahre nach NSU-Anschlag in Köln: 100.000 Menschen
Terror in Frankreich: Weitere Schießerei und Geiselnahme im Osten
Gemeinsam gegen die Trasse vorgehen
Terror in Paris: Wer die Täter sind –
+++ Terror in Paris im Live-Ticker +++ –
+++ ISIS-Terror im News-Ticker +++ – Kanada beendet
Ticker zum Terror in Kopenhagen – Schüsse vor
+++ Terror in Paris und Hannover im Live-Ticker
+++ ISIS-Terror im News-Ticker +++ – Rückschlag für
Gemeinsam gegen rechtes Gedankengut
Terror in Paris: Die Polizei schlägt zurück: Festnahmen
Polizei fahndet nach Bangkok-Anschlägen nach drei Verdächtigen
+++ Terror in Paris im News-Ticker +++ –

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. Terror in Paris: Supermarkt-Betreiber will nach Israel auswandern
  2. Video: Abgesagtes Radrennen nach Bombenfund: Radler setzen Zeichen gegen Terror
  3. Zehn Jahre nach NSU-Anschlag in Köln: 100.000 Menschen feiern Party gegen rechten Terror
  4. Terror in Frankreich: Weitere Schießerei und Geiselnahme im Osten von Paris
  5. Gemeinsam gegen die Trasse vorgehen
  6. Terror in Paris: Wer die Täter sind – und womit der IS jetzt droht
  7. +++ Terror in Paris im Live-Ticker +++ – Aufregung um Drohvideo: IS nennt New York als Anschlagsziel
  8. +++ ISIS-Terror im News-Ticker +++ – Kanada beendet Luftangriffe gegen den IS in Syrien und Irak
  9. Ticker zum Terror in Kopenhagen – Schüsse vor Synagoge in Kopenhagen – mindestens drei Verletzte
  10. +++ Terror in Paris und Hannover im Live-Ticker +++ – Sprengstoffhinweis vor Länderspiel kam vom französischen Geheimdienst
  11. +++ ISIS-Terror im News-Ticker +++ – Rückschlag für Cameron: Parlament entscheidet sich gegen Luftangriffe in Syrien
  12. Gemeinsam gegen rechtes Gedankengut
  13. Terror in Paris: Die Polizei schlägt zurück: Festnahmen in Brüssel und London
  14. Polizei fahndet nach Bangkok-Anschlägen nach drei Verdächtigen
  15. +++ Terror in Paris im News-Ticker +++ – Vater und Bruder von Attentäter festgenommen