Unesco-Weltkulturerbe: So alt sind die berühmten Malereien in der Chauvet-Höhle

In der für ihre prähistorischen Wandmalereien bekannten Chauvet-Höhle in Südfrankreich haben sich bereits vor etwa 37.000 Jahren Menschen aufgehalten. Eine von der Fachzeitschrift “Proceedings” der US-nationalen Akademie der Wissenschaften (PNAS) veröffentlichte Studie geht auf Grundlage von mehr als 250 Radiokarbon-Datierungen von zwei längeren Phasen menschlicher Aktivität in der Höhle aus. Die zweite endete demnach vor etwa 28.000 Jahren. Dies stütze auch bisherige Erkenntnisse, dass die Wandmalereien vor dieser Zeit entstanden.

Die Chauvet-Grotte wurde 1994 entdeckt, darin fand man mehr als 1000 Wandmalereien. Bekannt ist sie vor allem für ihre Tierzeichnungen. Sie reichen von einem mit dem Finger in einen feuchten Untergrund geschabten Uhu bis hin zu einem zwölf Meter breiten Panorama mit Pferden, Löwen und Rhinozerossen. Die Höhle zählt inzwischen zum Unesco-Weltkulturerbe.

Die Studie von Wissenschaftlern unter anderem aus Ägypten, Frankreich und Deutschland stützt sich auf Datierungen von Holzkohleresten vom Boden der Grotte, Malereien und Kohle-Spuren an den Wänden sowie Bärenknochen. Die Tiere nutzten die Höhle demnach im Zeitraum von vor 48.500 bis vor 33.000 Jahren als Unterschlupf.

Steinschläge riegelten Chauvet-Höhle für Menschen ab

Dies fällt teilweise zusammen mit der ersten Phase menschlicher Aktivität in der Grotte, für die sich Spuren im Alter von 37.000 bis etwa 33.500 Jahren fanden. Darauf folgt eine Pause, bevor sich erneut etwa 31.000 Jahre alte Spuren menschlicher Anwesenheit finden, die etwa 2000 bis 3000 Jahre dauerte.

“In der Höhle ist nach dieser Zeit keine Kohle am Boden, Malerei oder Kohle-Markierung identifiziert worden”, schreiben die Autoren. Der Zeitraum korreliere mit einem Steinschlag, der vor 29.400 Jahren den Eingang zur Höhle teilweise verschloss. Zwei weitere Steinschläge zwischen vor 23.500 bis 21.500 Jahren riegelten den Zugang endgültig ab. “Seitdem hat kein Mensch oder Tier, außer kleineren Säugetieren mit ihrer gesammelten Nahrung, die Höhle bis zu ihrer Wiederentdeckung 1994 betreten.”

Die Chauvet-Höhle ist laut Unesco etwa 8500 Quadratmeter groß. Die Originalgrotte wird streng abgeschirmt und ist in erster Linie ausgewählten Wissenschaftlern zugängig. Im vergangenen Jahr wurde in der Nähe aber ein 55 Millionen Euro teurer Nachbau eröffnet, in dem Touristen aufwendige Kopien der Malereien besichtigen können.

STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama 

...weitere Beiträge:
Begehung der Riesending-Höhle: “Die Schluchten sind von einem anderen Kaliber”
Nur wenige Menschen wagen sich in die Riesending-Höhle. Geo-Reporter Lars Abromeit unternahm vor Jahren eine Expedition und dachte beim Aufstieg darüber nach, ...
weiterlesen
Unesco-Weltkulturerbe – KZ-Gedenkstätte Buchenwald soll Welterbe werden
Das Bauhaus in Weimar ist bereits Unesco-Weltkulturerbe. Nun soll auch die in der Nähe gelegene KZ-Gedenkstätte Buchenwald auf die Welterbeliste. Das ist ...
weiterlesen
Fichtelberg/München, 04. Juli 2012. Das Fichtelgebirge darf sich seit Samstag mit einer weiteren, weltweit bekannten Auszeichnung schmücken: Das Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth ...
weiterlesen
Der Bamberger GAL-Stadtrat Andreas Reuß will die Oberhaider Wallfahrt als Immaterielles Weltkulturerbe der UNESCO vorschlagen. Nachfolgend seine Begründung. Andreas Reuß Bei der ...
weiterlesen
Das markgräfliche Opernhaus zählt seit dem 30. Juni 2012 zum UNESCO Weltkulturerbe. Als "einzigartiges Monument der europäischen Fest- und Musikkultur des Barock" ...
weiterlesen
Österreichische Alpen: Retter befreien verletzten Forscher aus Jack-Daniel’s-Höhle
Die Rettungsaktion war erfolgreich: Helfer haben den verunglückten Forscher Marek G. aus der Jack-Daniel's-Höhle in Österreich geholt. Jetzt kümmern sich Ärzte um ...
weiterlesen
Gefangen in Alpen-Höhle: Rettungsaktion in 1000 Metern Tiefe
Zwei Männer sitzen seit Sonntag in einer 1000 Meter tiefen Höhle in den Berchtesgadener Alpen fest. Bei einem Steinschlag wurde einer von ...
weiterlesen
Schwerverletzter in Alpen-Höhle: Gefangen in 1000 Metern Tiefe
In den Berchtesgadener Alpen sitzt ein schwer verletzter Mann in einer Höhle in 1000 Metern Tiefe fest. Helfer haben eine komplizierte Rettungsaktion ...
weiterlesen
Riesending-Höhle: Höhlenforscher sendet “liebe Grüße” an Familie
Während der schwer verletzte Forscher auf einer Trage aus der Höhle transportiert wird, denkt er an seine Familie. Für den Weg ...
weiterlesen
Angst vor neugierigen Touristen: Minister will Riesending-Höhle verschließen
Nach der Rettung kommt die Angst vor den Gaffern: Bayerns Innenminister Joachim Herrmann will deshalb den Eingang der Riesending-Höhle verschließen, um unerwünschtem ...
weiterlesen
Investoren-Run auf Nachhilfe-App Math42 – Diese Mathe-Bubis scheiterten in “Höhle der Löwen” – jetzt wollen alle ihre App
Mehr als eine Million Menschen haben Math42 bereits auf ihrem Smartphone oder Tablet: Dank der Mathe-App von Maxim und Raphael Nitsche ...
weiterlesen
Erfindung des Telefons: Die rüden Methoden des berühmten Herrn Bell
War Alexander Graham Bell wirklich der Erfinder des Telefons? Nein: Der Schotte hatte ausgeschlachtet und optimiert, was andere vor ihm erfunden hatten. ...
weiterlesen
stern-Blog Last Call: Briten sind glücklich, wenn die Ohren sauber sind
Was macht die Briten glücklich - Geld, Fußball, Kinder, Auto? Von wegen! Es sind so profane Dinge, wie ein frisch gemachtes Bett, ...
weiterlesen
Top und Flop des 12. Spieltags – Sind Kießling und Meier etwa zu gut für Löw?
Die deutschen Angreifer Stefan Kießling und Alex Meier treffen wie verrückt - zum DFB-Team dürfen sie trotzdem nicht. Bayerns Schweinsteiger jammert derweil ...
weiterlesen
Für Geologen ist ihr Besuch eine Sternstunde, denn eine solche Höhle gibt in ganz Deutschland nur einmal. Aber zwischen den großen Steinblöcken ...
weiterlesen
Begehung der Riesending-Höhle: “Die Schluchten sind von einem
Unesco-Weltkulturerbe – KZ-Gedenkstätte Buchenwald soll Welterbe werden
Neues UNESCO-Weltkulturerbe im Fichtelgebirge: Markgräfliches Opernhaus in Bayreuth
Der Gesamtkomplex „Oberhaider Wallfahrt“ und deren Rezeption –
Markgräfliches Opernhaus Bayreuth ist UNESCO-Weltkulturerbe
Österreichische Alpen: Retter befreien verletzten Forscher aus Jack-Daniel’s-Höhle
Gefangen in Alpen-Höhle: Rettungsaktion in 1000 Metern Tiefe
Schwerverletzter in Alpen-Höhle: Gefangen in 1000 Metern Tiefe
Riesending-Höhle: Höhlenforscher sendet “liebe Grüße” an Familie
Angst vor neugierigen Touristen: Minister will Riesending-Höhle verschließen
Investoren-Run auf Nachhilfe-App Math42 – Diese Mathe-Bubis scheiterten
Erfindung des Telefons: Die rüden Methoden des berühmten
stern-Blog Last Call: Briten sind glücklich, wenn die
Top und Flop des 12. Spieltags – Sind
*** Wunsiedler Höhle älter als Dinosaurier

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. Begehung der Riesending-Höhle: “Die Schluchten sind von einem anderen Kaliber”
  2. Unesco-Weltkulturerbe – KZ-Gedenkstätte Buchenwald soll Welterbe werden
  3. Neues UNESCO-Weltkulturerbe im Fichtelgebirge: Markgräfliches Opernhaus in Bayreuth ausgezeichnet
  4. Der Gesamtkomplex „Oberhaider Wallfahrt“ und deren Rezeption – Immaterielles Weltkulturerbe der UNESCO
  5. Markgräfliches Opernhaus Bayreuth ist UNESCO-Weltkulturerbe
  6. Österreichische Alpen: Retter befreien verletzten Forscher aus Jack-Daniel’s-Höhle
  7. Gefangen in Alpen-Höhle: Rettungsaktion in 1000 Metern Tiefe
  8. Schwerverletzter in Alpen-Höhle: Gefangen in 1000 Metern Tiefe
  9. Riesending-Höhle: Höhlenforscher sendet “liebe Grüße” an Familie
  10. Angst vor neugierigen Touristen: Minister will Riesending-Höhle verschließen
  11. Investoren-Run auf Nachhilfe-App Math42 – Diese Mathe-Bubis scheiterten in “Höhle der Löwen” – jetzt wollen alle ihre App
  12. Erfindung des Telefons: Die rüden Methoden des berühmten Herrn Bell
  13. stern-Blog Last Call: Briten sind glücklich, wenn die Ohren sauber sind
  14. Top und Flop des 12. Spieltags – Sind Kießling und Meier etwa zu gut für Löw?
  15. *** Wunsiedler Höhle älter als Dinosaurier