Argentinien plant Linienflüge in die Antarktis

Touristen sollen ab 2018 von Argentinien aus in die Antarktis fliegen können. Wie die Zeitung «La Nación» berichtete, soll die Landebahn des argentinischen Stützpunktes Marambio in der Antarktis für Linienflüge mit Turboprop-Maschinen der Gesellschaft LADE ausgebaut werden. Marambio liegt rund 3330 Kilometer südlich der Hauptstadt Buenos Aires. Der Stützpunkt, auf dem rund 100 Wissenschaftler und Techniker arbeiten, soll mit Unterkünften für Touristen erweitert werden, sagte der Staatssekretär im Verteidigungsministerium Walter Ceballos.

STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama 

...weitere Beiträge:
Rettungsaktion in der Antarktis: US-Eisbrecher soll festsitzende Schiffe retten
Nach einem gescheiterten Versuch, das in der Antarktis festgefrorene Forschungsschiff "Akademik Schokalskij" zu befreien, steckt nun auch ein chinesischer Eisbrecher fest. Nun ...
weiterlesen
Polarschiff “Akademik Shokalskiy”: Antarktis-Gestrandete bleiben bester Laune
Große Abwechslung gibt es für die im Polareis eingeschlossenen Expeditionsteilnehmer nicht. Sie warten auf Rettung und tun alles für gute Stimmung. Nebenbei ...
weiterlesen
„Enttäuschende Verhandlungen“ – Meeresschutz in der Antarktis scheitert an Russland
Ein Meeresgebiet so groß wie die Europäische Union sollte bei einer Konferenz in Bremerhaven unter Schutz gestellt werden. Doch die internationalen Teilnehmer ...
weiterlesen
Dramatische Eisschmelze an Arktis und Antarktis – Warum der Klimawandel unaufhaltsam schwindelerregende Kosten verursacht
An den Polen taut es. Selbst als stabil geltende Permafrostböden an den Küsten der Antarktis schmelzen schneller als erwartet. Das hat empfindliche ...
weiterlesen
Er hatte als erster vom Tod des Staatsanwalts Alberto Nisman berichtet, der schwere Vorwürfe gegen Präsidentin Kirchner gerichtete hatte. Nun floh der ...
weiterlesen
Sterbehilfe: Eine Frau plant ihren Tod
Die junge Frau ist todkrank. Sie möchte in Würde sterben, ohne die schlimmen Schmerzen und im Beisein ihrer Familie. Darum plant eine ...
weiterlesen
Die Bundesregierung bereitet den nächsten Bundeswehreinsatz in Afrika vor. Nach SPIEGEL-Informationen soll die Truppe somalische Soldaten ausbilden. SPIEGEL ONLINE - Schlagzeilen
weiterlesen
Polit-Krimi in Argentinien: Richter lehnen Anklage gegen Präsidentin Kirchner ab
Argentiniens Präsidentin Fernández de Kirchner soll mit Irans Regime konspiriert haben. Davon war Staatsanwalt Alberto Nisman überzeugt. Der Ermittler starb unter mysteriösen ...
weiterlesen
Motor Nützel hat große Pläne für Hof: In den nächsten beiden Jahren soll direkt am Stadtrand neben der B15 für zwölf bis ...
weiterlesen
Gladbeker Geiseldrama: Degowski soll in drei Jahren freikommen
In drei Jahren soll der Gladbecker Geiselgangster aus der Haft kommen, in der Zwischenzeit soll Degowski auf die Freiheit vorbereitet werden. ...
weiterlesen
Machtkampf gegen Islamisten: Ägypten plant neues Verbot der Muslimbruderschaft
Ägyptens Regierung will nach den neuen Unruhen mit "eiserner Faust" durchgreifen. Die Muslimbruderschaft soll offenbar erneut verboten und aufgelöst werden. Tausend Islamisten ...
weiterlesen
Mexico: Wal tötet Touristin bei Kollision mit Boot
Bei Waltouren werden Touristen in die Nähe der großen Meerestiere gebracht. Ganz ungefährlich sind die Ausflüge aber nicht. In Mexiko stirbt eine ...
weiterlesen
Deutscher in Argentinien verletzt – Knoblaucher-Laster rammt Reisebus – 17 Tote
Mit mehr als 100 Kmh ist in Argentinien ein voll beladener LKW über die Autobahn gerast – auf der falschen Spur. ...
weiterlesen
Prozess gegen Krankenpfleger: Niels H. gibt Tötung von rund 30 Patienten zu
Nur die Spitze des Eisbergs? Der frühere Krankenpfleger Niels H. hat gegenüber einem Gutachter rund 30 Tötungsdelikte eingeräumt. Vorgeworfen werden ihm "lediglich" ...
weiterlesen
Flüchtlinge in Seenot: Rund 1000 Immigranten aus dem Mittelmeer gerettet
Die Flucht über das Mittelmeer ist für viele der einzige Weg, dem Elend ihrer Heimat zu entkommen. Die Überfahrt endet nicht selten ...
weiterlesen
Rettungsaktion in der Antarktis: US-Eisbrecher soll festsitzende Schiffe
Polarschiff “Akademik Shokalskiy”: Antarktis-Gestrandete bleiben bester Laune
„Enttäuschende Verhandlungen“ – Meeresschutz in der Antarktis scheitert
Dramatische Eisschmelze an Arktis und Antarktis – Warum
Nach mysteriösem Tod von Staatsanwalt: Journalist flieht aus
Sterbehilfe: Eine Frau plant ihren Tod
Bundeswehr: Regierung plant Ausbildungseinsatz in Somalia
Polit-Krimi in Argentinien: Richter lehnen Anklage gegen Präsidentin Kirchner
Motor Nützel plant “Leuchtturm” in Hof
Gladbeker Geiseldrama: Degowski soll in drei Jahren freikommen
Machtkampf gegen Islamisten: Ägypten plant neues Verbot der
Mexico: Wal tötet Touristin bei Kollision mit Boot
Deutscher in Argentinien verletzt – Knoblaucher-Laster rammt Reisebus
Prozess gegen Krankenpfleger: Niels H. gibt Tötung von
Flüchtlinge in Seenot: Rund 1000 Immigranten aus dem

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. Rettungsaktion in der Antarktis: US-Eisbrecher soll festsitzende Schiffe retten
  2. Polarschiff “Akademik Shokalskiy”: Antarktis-Gestrandete bleiben bester Laune
  3. „Enttäuschende Verhandlungen“ – Meeresschutz in der Antarktis scheitert an Russland
  4. Dramatische Eisschmelze an Arktis und Antarktis – Warum der Klimawandel unaufhaltsam schwindelerregende Kosten verursacht
  5. Nach mysteriösem Tod von Staatsanwalt: Journalist flieht aus Argentinien
  6. Sterbehilfe: Eine Frau plant ihren Tod
  7. Bundeswehr: Regierung plant Ausbildungseinsatz in Somalia
  8. Polit-Krimi in Argentinien: Richter lehnen Anklage gegen Präsidentin Kirchner ab
  9. Motor Nützel plant “Leuchtturm” in Hof
  10. Gladbeker Geiseldrama: Degowski soll in drei Jahren freikommen
  11. Machtkampf gegen Islamisten: Ägypten plant neues Verbot der Muslimbruderschaft
  12. Mexico: Wal tötet Touristin bei Kollision mit Boot
  13. Deutscher in Argentinien verletzt – Knoblaucher-Laster rammt Reisebus – 17 Tote
  14. Prozess gegen Krankenpfleger: Niels H. gibt Tötung von rund 30 Patienten zu
  15. Flüchtlinge in Seenot: Rund 1000 Immigranten aus dem Mittelmeer gerettet