Ausnahmezustand in Türkei geht in Verlängerung

Vor der Verlängerung des Ausnahmezustands in der Türkei hat Amnesty International vor dessen Missbrauch durch die Regierung gewarnt. Es bestehe ein ernsthaftes Risiko, dass es zu noch mehr Verstößen kommt als in der ersten Phase des Ausnahmezustands, sagte der Türkei-Experte der Organisation, Andrew Gardner. Die Regierung nutze Notstandsdekrete zunehmend, um nicht nur gegen die Bewegung um den Prediger Fethullah Gülen, sondern auch gegen andere Gruppen vorzugehen, sagte Gardner.

STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama 

...weitere Beiträge:
Der französische Senat hat der Verlängerung des Ausnahmezustands nach dem Anschlag von Nizza zugestimmt, den Gesetzentwurf aber verschärft. Die Senatoren stimmten für ...
weiterlesen
Für eine verstärkte Zusammenarbeit in der Flüchtlingskrise hat Bundeskanzlerin Angela Merkel der Türkei Visa-Erleichterung und Finanzhilfen in Aussicht gestellt. Im Gegenzug erwarte ...
weiterlesen
Angesichts der jüngsten Gewalteskalation in der Türkei hat die dort stationierte Bundeswehrtruppe ihre Sicherheitsvorkehrungen verschärft. Die in Kahramanmaraş stationierten Raketenabwehr-Soldaten verließen ihre ...
weiterlesen
Die Flüchtlingskrise macht es möglich: Die EU will mit dem Beitrittskandidaten Türkei deutlich enger zusammenarbeiten als bisher. Ein Gipfeltreffen mit Ministerpräsident Ahmet ...
weiterlesen
Bulgarien hat die Einbeziehung des Schutzes seiner Grenzen in das geplante Flüchtlingsabkommen zwischen der EU und der Türkei gefordert. «Bulgarien wäre nicht ...
weiterlesen
Das Europaparlament debattiert am Nachmittag in Straßburg über die von der EU-Kommission vorgeschlagenen Änderungen für eine fairere Verteilung von Flüchtlingen. Demnach sollen ...
weiterlesen
Vergeltung nach tödlichem Angriff: Türkei greift Syrien an
Ankara unterstützt die Aufständischen im Nachbarland. Militärisch hielt sich die Türkei zurück. Bisher. Ministerpräsident Erdogan lässt Vergeltung für die Tötung einer türkischen ...
weiterlesen
Die Gewerkschaft der Polizei hält die von Bundesinnenminister Thomas de Maizière angekündigte Verlängerung der Grenzkontrollen auf unbestimmte Zeit für nicht machbar. «Für ...
weiterlesen
Großeinsatz in Watertown: Bostons Vorort im Ausnahmezustand
Blaulicht an jeder Straßenecke: In Bostons Vorort Watertown überschlagen sich die Ereignisse. Mit einem massiven Aufgebot jagt die Polizei einen mutmaßlichen Attentäter ...
weiterlesen
Regierung geht von Terrorakt aus: Macheten-Mord versetzt London in Aufruhr
Kurz vor dem Champions-League-Finale im Wembleystadion ist London in Aufruhr. Im Stadtteil Woolwich wird ein Mann auf bestialische Weise getötet. Die mutmaßlichen ...
weiterlesen
Nach Grubenunglück in der Türkei: Gewalttätige Proteste gegen Erdogan
Noch kämpfen Rettungskräfte in Soma um die eingeschlossenen Bergleute, doch die Zahl der Toten steigt - mehr als 240 sind es bis ...
weiterlesen
Die Bundeswehr richtet sich im Zuge des Syrien-Konflikts auf einen weiteren Auslandseinsatz deutscher Soldaten ein. Zur Unterstützung der Türkei verlegt die Nato ...
weiterlesen
Ein Selbstmordattentäter hat sich und zehn weitere Menschen mitten in Istanbul in die Luft gesprengt. Kanzlerin Merkel gibt sich gleichsam trauernd und ...
weiterlesen
Grubenunglück in der Türkei: Staatsanwaltschaft eröffnet Verfahren gegen drei Verdächtige
Beim Grubenunglück in der Türkei starben 301 Kumpel. Gegen drei mutmaßliche Verantwortliche hat die Staatsanwaltschaft nun Strafverfahren eröffnet. SPIEGEL ONLINE - Schlagzeilen
weiterlesen
Bürger, die sich in der Türkei aufhalten, sollen das Land verlassen, geplante Reisen nicht angetreten werden - Israel hat seine Reisewarnung für ...
weiterlesen
Pariser Senat verschärft Gesetz zur Verlängerung des Ausnahmezustands
Geld und Visa-Erleichterung: Merkel will Zusammenarbeit mit Türkei
Bundeswehr erhöht Sicherheitsvorkehrungen für Soldaten in Türkei
EU wagt bei Gipfel Neuanfang mit Türkei
Auch Bulgarien will Schutz seiner Grenze zur Türkei
EU-Parlament diskutiert über Flüchtlinge und Lage in der
Vergeltung nach tödlichem Angriff: Türkei greift Syrien an
Polizeigewerkschaft: Verlängerung der Grenzkontrollen nicht machbar
Großeinsatz in Watertown: Bostons Vorort im Ausnahmezustand
Regierung geht von Terrorakt aus: Macheten-Mord versetzt London
Nach Grubenunglück in der Türkei: Gewalttätige Proteste gegen
Nato verlegt Awacs-Aufklärer von Geilenkirchen in die Türkei
Reise-Warnungen für Türkei: Merkel zeigt sich entschlossen im
Grubenunglück in der Türkei: Staatsanwaltschaft eröffnet Verfahren gegen
Verschärfte Reisewarnung: Israel ruft Bürger aus der Türkei

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. Pariser Senat verschärft Gesetz zur Verlängerung des Ausnahmezustands
  2. Geld und Visa-Erleichterung: Merkel will Zusammenarbeit mit Türkei
  3. Bundeswehr erhöht Sicherheitsvorkehrungen für Soldaten in Türkei
  4. EU wagt bei Gipfel Neuanfang mit Türkei
  5. Auch Bulgarien will Schutz seiner Grenze zur Türkei
  6. EU-Parlament diskutiert über Flüchtlinge und Lage in der Türkei
  7. Vergeltung nach tödlichem Angriff: Türkei greift Syrien an
  8. Polizeigewerkschaft: Verlängerung der Grenzkontrollen nicht machbar
  9. Großeinsatz in Watertown: Bostons Vorort im Ausnahmezustand
  10. Regierung geht von Terrorakt aus: Macheten-Mord versetzt London in Aufruhr
  11. Nach Grubenunglück in der Türkei: Gewalttätige Proteste gegen Erdogan
  12. Nato verlegt Awacs-Aufklärer von Geilenkirchen in die Türkei
  13. Reise-Warnungen für Türkei: Merkel zeigt sich entschlossen im Kampf gegen Terror
  14. Grubenunglück in der Türkei: Staatsanwaltschaft eröffnet Verfahren gegen drei Verdächtige
  15. Verschärfte Reisewarnung: Israel ruft Bürger aus der Türkei zurück