“Beträchtliche Kontamination”: Vogelgrippe-Experte: Hohe Rate infizierter Wildvögel

Die Vogelgrippe verbreitet sich weiter – über weite Strecken wahrscheinlich auch durch Wildvögel ohne Symptome.

“Wir beobachten derzeit ein sehr dynamisches Geschehen mit starken Ausbreitungstendenzen”, sagte der Präsident des Friedrich-Loeffler-Instituts, Thomas C. Mettenleiter. Der Infektionsdruck aus der Natur in die Ställe sei sehr hoch.

Das Institut sieht Indizien für eine “beträchtliche Kontamination” der Umwelt mit dem H5N8-Erreger. Die Rate der positiv getesteten toten Wildvögel sei im Vergleich zur Vogelgrippe H5N1 vor zehn Jahren sehr hoch, sagte Mettenleiter. Tote, infizierte Wasservögel würden in der Natur von Räubern wie Füchsen, Mardern oder auch Greifvögeln geöffnet. Damit könnten Innereien, die hohe Viruslasten tragen, verschleppt und der Erreger weiter verbreitet werden.

Bislang gibt es laut Mettenleiter keinen Nachweis, dass Säugetiere an H5N8 erkranken, das gelte auch für Hunde und Katzen. Dennoch haben einige Bundesländer verfügt, dass diese Haustiere in begrenzten Bereichen, insbesondere in den nach Vogelgrippe-Funden verhängten Sperrgebieten, derzeit nicht frei herumlaufen dürfen. Das Verbot zielt nach Auskunft des Agrarministeriums von Mecklenburg-Vorpommern darauf ab, dass die Vierbeiner die Vogelgrippe-Viren nicht verbreiten, etwa weil der Kot infizierter Tiere an den Pfoten oder im Fell haftet oder weil sie sich an toten Vögeln zu schaffen machten.

Geflügelpest-Erreger auch bei gesunden Tieren nachgewiesen

Mettenleiter zufolge muss davon ausgegangen werden, dass infizierte Wildvögel in der Inkubationszeit oder solche, die gar keine Krankheitssymptome bekommen, als “mobile Virusträger” die Ausbreitung forcieren. So war der hochpathogene Erreger H5N8, der derzeit deutschen Geflügelhaltern Sorge bereitet, bereits im Juni 2016 im russisch-mongolischen Grenzgebiet bei gesund erlegten Graureihern, Haubentauchern, Kormoranen und Möwen nachgewiesen worden. Dies könnte auch der Grund sein, warum der Erreger über lange Distanzen nach Mitteleuropa getragen wurde, sagte Mettenleiter.

Der Nachweis in Russland war offenbar ein Zufallsfund. Die erlegten Vögel waren im Rahmen eines aktiven Wildvogelmonitorings getestet worden. Dass ein Teil der infizierten Wildvögel nicht oder nicht schwer erkrankt, sei auch schon bei früheren Geflügelpest-Epidemien beobachtet worden. Der H5N8-Erreger ist aktuell nicht nur in Europa verbreitet, es gibt mittlerweile auch Nachweise in Israel und dem Iran.

Das FLI spricht von einer “Epidemie unter Wildvögeln mit gelegentlichen Einträgen in Nutzgeflügelbestände”. Angesichts des hohen Infektionsdruckes von außen müsse mit weiteren Eintragungen in Nutzgeflügelbestände gerechnet werden, sagte Mettenleiter

STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama 

...weitere Beiträge:
Gefährlicher Vogelgrippe-Erreger: 150.000 Tiere auf niederländischem Hof getötet
Der nächste Vogelgrippe-Fall: Nach der Entdeckung in Mecklenburg-Vorpommern wurde nun auch in den Niederlanden ein gefährlicher Erreger entdeckt. Der könnte theoretisch auch ...
weiterlesen
Video: Niederlande: Dritter Vogelgrippe-Fall zwingt zur Tötung tausender Tiere
Es ist der dritte Vogelgrippe-Fall innerhalb weniger Tage in den Niederlanden: Tausende Hühner und Eier mussten an einem Betrieb in Kamperveen vernichtet ...
weiterlesen
In Bayreuth ist ein seltener Fall von Hasenpest aufgetreten. Richtig Sorge bereitet den Jägern aber ein anderer Erreger. Aus Osteuropa nähert sich ...
weiterlesen
 Nach 21 Jahren endet das Märchen von der Görlitzer «Altstadtmillion»: Der anonyme Gönner, der seit 1995 jedes Jahr eine Million D-Mark beziehungsweise 511 500 ...
weiterlesen
Video: Ebola-Fall in Texas: Infizierter Patient hatte Kontakt zu Schulkindern
In den USA ist erstmals ein Mensch außerhalb Afrikas an Ebola erkrankt. Für Unruhe sorgt indes, dass der Patient Kontakt mit Kindern ...
weiterlesen
Zwischenfälle mit Viren: US-Regierung schließt nach Pannenserie eigene Labore
Milzbrand-Erreger, mit Vogelgrippe verseuchte Proben und unerwartete Pocken-Funde: In den vergangenen Wochen sind gravierende Sicherheitsprobleme in Laboren der US-Regierung ans Licht gekommen. ...
weiterlesen
Ebola-Experte im stern: “Fachidioten und Technik helfen uns nicht weiter”
Im Kampf gegen Ebola reichen Notfall-Pläne und Technik nicht aus. Die Fälle in den USA zeigen, dass verantwortungsvolles Personal wichtiger ist, sagt ...
weiterlesen
Veranstaltung ist für BÄKO-Genossenschaften wichtige Plattform/Dresden vom 13. bis15. April 2013 wieder Treffpunkt der BrancheDie SACHSENBACK (die vom 13. bis 15. April ...
weiterlesen
Die Stickoxidbelastung in Schulen und Kindergärten an vielbefahrenen Straßen liegt nach einer Studie der Grünen vielfach deutlich über den Grenzwerten. Die Werte ...
weiterlesen
Der Hinweis in einem Schaufenster, dass in dem Laden Asylbewerber nicht willkommen sind, erhitzt die Gemüter. Inzwischen ist der Schriftzug weg. Den ...
weiterlesen
Die Räte entscheiden über die Dr.-Dietlein-Straße. Der Beschluss verspricht Spannung: Zwei von drei Fraktionen stimmen nicht einheitlich ab. Den ganzen Originalbeitrag lesen ...
weiterlesen
Experte Dittmann zum Wechselpoker – “Das Reus-Umfeld hat die Vertragsdetails gestreut”
Karl-Heinz Rummenigge hat mit seinen Äußerungen zu Vertragsdetails von Marco Reus für den nächsten Streit mit dem BVB gesorgt. Eine geplante ...
weiterlesen
Der Anti-Cellulite Experte K-Form unterstützt Kosmetikschule
Das Aschaffenburger Fitness-, Beauty- und Ästhetik-Unternehmen K-Form, offizieller LPG Systems Generalimporteur für Deutschland, unterstützt Hessens größte und älteste staatlich anerkannte Berufsfachschule für ...
weiterlesen
Die Bodenbelastung im “Saalepark”-Areal geht seit vier Jahren kontinuierlich zurück. Doch wird der Schaden noch Generationen von Gemeinderäten beschäftigen. Den ganzen Originalbeitrag ...
weiterlesen
Akrobat Nik Wallenda: Ein Drahtseilakt in Hunderten Metern Höhe
Der Akrobat Nik Wallenda hat auf einem Drahtseil den Grand Canyon überquert - in 457 Metern Höhe. Es ist nicht die erste ...
weiterlesen
Gefährlicher Vogelgrippe-Erreger: 150.000 Tiere auf niederländischem Hof getötet
Video: Niederlande: Dritter Vogelgrippe-Fall zwingt zur Tötung tausender
*** Hohe Ansteckungsgefahr: Hasenpest aufgetreten
Spender überweist Görlitz letzte Rate der «Altstadtmillion»
Video: Ebola-Fall in Texas: Infizierter Patient hatte Kontakt
Zwischenfälle mit Viren: US-Regierung schließt nach Pannenserie eigene
Ebola-Experte im stern: “Fachidioten und Technik helfen uns
Hohe Bedeutung der SACHSENBACK
Grünen-Studie: Hohe Stickoxidwerte in Schulen und Kitas
Verbotsschild schlägt hohe Wellen
Hof: Räte entscheiden über Dr.-Dietlein-Straße
Experte Dittmann zum Wechselpoker – “Das Reus-Umfeld hat
Der Anti-Cellulite Experte K-Form unterstützt Kosmetikschule
*** Räte sorgen sich um Fördermittel
Akrobat Nik Wallenda: Ein Drahtseilakt in Hunderten Metern

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. Gefährlicher Vogelgrippe-Erreger: 150.000 Tiere auf niederländischem Hof getötet
  2. Video: Niederlande: Dritter Vogelgrippe-Fall zwingt zur Tötung tausender Tiere
  3. *** Hohe Ansteckungsgefahr: Hasenpest aufgetreten
  4. Spender überweist Görlitz letzte Rate der «Altstadtmillion»
  5. Video: Ebola-Fall in Texas: Infizierter Patient hatte Kontakt zu Schulkindern
  6. Zwischenfälle mit Viren: US-Regierung schließt nach Pannenserie eigene Labore
  7. Ebola-Experte im stern: “Fachidioten und Technik helfen uns nicht weiter”
  8. Hohe Bedeutung der SACHSENBACK
  9. Grünen-Studie: Hohe Stickoxidwerte in Schulen und Kitas
  10. Verbotsschild schlägt hohe Wellen
  11. Hof: Räte entscheiden über Dr.-Dietlein-Straße
  12. Experte Dittmann zum Wechselpoker – “Das Reus-Umfeld hat die Vertragsdetails gestreut”
  13. Der Anti-Cellulite Experte K-Form unterstützt Kosmetikschule
  14. *** Räte sorgen sich um Fördermittel
  15. Akrobat Nik Wallenda: Ein Drahtseilakt in Hunderten Metern Höhe