Bund und Länder legen Streit um Unterhaltsvorschuss bei

Bund und Länder haben sich nach langem Hin und Her auf die Finanzierung der Ausweitung des staatlichen Unterhaltsvorschusses für Alleinerziehende geeinigt. Wie Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig erläuterte, soll das Alter, bis zu dem der Staat für den Unterhalt aufkommt, wenn der Partner nicht oder nicht genügend bezahlt, von derzeit 12 auf 18 Jahre angehoben werden. Zudem soll die Begrenzung der Bezugsdauer auf sechs Jahre wegfallen. Finanziert werden soll das zu 40 Prozent vom Bund und zu 60 Prozent von den Ländern. Die Neuregelung soll ab dem 1. Juli greifen.

STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama 

...weitere Beiträge:
Bund und Länder haben sich nach jahrelangen Verhandlungen auf einen neuen Finanzpakt geeinigt. Vom Jahr 2020 an sollen bei der Umverteilung der ...
weiterlesen
Die Unionsspitze hat bei ihrem Treffen im Kanzleramt keine Lösungen im Streit um die Bund-Länder-Finanzen sowie die Aufteilung der Flüchtlingskosten gefunden. Das ...
weiterlesen
Die Länder-Verkehrsminister haben an die Bundesregierung appelliert, die Manipulationsvorwürfe gegen VW «rückhaltlos» aufzuklären und Rechtsverstöße konsequent zu ahnden. Einen entsprechenden Beschluss verabschiedeten die ...
weiterlesen
Vilnius (dpa) - Im baltischen EU- und Nato-Land Litauen hat der Bund der Bauern und Grünen die Parlamentswahlen gewonnen. Die Oppositionspartei aus der politischen Mitte hält nach der zweiten ...
weiterlesen
Der Bund stockt zur Bewältigung der Flüchtlingskrise seine Finanzhilfen für Länder und Kommunen massiv auf. Die Regierung stellt den Ländern 670 Euro ...
weiterlesen
BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V.) Der BUND-Vorsitzende sieht bereits erreichte Standards im Umwelt-, Gesundheits- und Verbraucherschutz durch das geplante ...
weiterlesen
277 Milliarden Euro – Steuereinnahmen von Bund und Ländern steigen weiter
Die Steuereinnahmen sind in der ersten Hälfte des Jahres deutlich gestiegen. Die Finanzminister von Bund und Ländern können sich über ein Plus ...
weiterlesen
38.600 Immobilien: Bund will alle seine Wohnungen verkaufen
Viele bundeseigene Wohnungen sind alt und sanierungsbedürftig, gut neun von zehn der Immobilien wurden vor 1970 gebaut. Jetzt will der Bund den ...
weiterlesen
Mitteilung des BUND Naturschutz Kreisgruppe Bamberg Große Empörung herrschte bei der Mitgliederversammlung der BUND Naturschutz Kreisgruppe Bamberg am vergangenen Donnerstag über die ...
weiterlesen
Bund will bei Schlecker nicht haften Bund will bei Schlecker nicht haften
Bund will bei Schlecker nicht haften Bund will bei Schlecker nicht haften Das hätten die drei beteiligten Ministerien für Arbeit, Wirtschaft und Finanzen ...
weiterlesen
Bund Naturschutz Die Stadt Bamberg hat an einem höchst problematischen Standort ein Planungsverfahren eingeleitet: Unter dem Namen „Gewerbepark Geisfelder Straße“ soll im ...
weiterlesen
Ärger im Flugzeug: Mann drohen 20 Jahre Haft nach Streit um Rückenlehne
Eine Flugpassagierin klappte ihre Rückenlehne zurück, der Gast dahinter fühlte sich in seiner Beinfreiheit eingeschränkt - und wurde handgreiflich. Dafür drohen ihm ...
weiterlesen
Washington (dpa) – Deutschland und vier weitere große europäische Länder gehen im weltweiten Kampf gegen Steueroasen und Geldwäsche voran. Finanzminister Wolfgang Schäuble ...
weiterlesen
Pressemitteilung von Bund Naturschutz und Landrat Glauber vom 32. Runden Tisch
Pressemitteilung von Bund Naturschutz und Landrat Glauber vom 32. Runden Tisch Runde Tisch des Landrats mit dem Bund Naturschutz, Kreisgruppe Forchheim, statt. Die ...
weiterlesen
Unisex-Chaos – Bund der Versicherten fürchtet Kundenfang-Aktionen
Die Einführung der geschlechtsneutralen Unisex-Tarife in Deutschland war beschlossene Sache - schien es. Bis der Bundesrat sie ausbremste. Zurück bleiben verunsicherte Kunden ...
weiterlesen
Bund und Länder schließen neuen Finanzpakt
Unionsgespräch zu Bund-Länder-Finanzen beendet – Keine Einigung
Verkehrsminister fordern vom Bund Ahndung der VW-Manipulationen
Bund der Bauern und Grünen gewinnt Parlamentswahlen in
Merkel: 670 Euro Pauschale pro Flüchtling vom Bund
BUND fordert Stopp des Freihandelsabkommens TTIP
277 Milliarden Euro – Steuereinnahmen von Bund und
38.600 Immobilien: Bund will alle seine Wohnungen verkaufen
BUND NATURSCHUTZ SAGT MUNA-PLANUNG KAMPF AN
Bund will bei Schlecker nicht haften Bund will
Forderung des Bund Naturschutz: Kein Industriegebiet im Hauptsmoorwald
Ärger im Flugzeug: Mann drohen 20 Jahre Haft
Fünf europäische Länder preschen im Kampf gegen Steueroasen
Pressemitteilung von Bund Naturschutz und Landrat Glauber vom
Unisex-Chaos – Bund der Versicherten fürchtet Kundenfang-Aktionen

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. Bund und Länder schließen neuen Finanzpakt
  2. Unionsgespräch zu Bund-Länder-Finanzen beendet – Keine Einigung
  3. Verkehrsminister fordern vom Bund Ahndung der VW-Manipulationen
  4. Bund der Bauern und Grünen gewinnt Parlamentswahlen in Litauen
  5. Merkel: 670 Euro Pauschale pro Flüchtling vom Bund
  6. BUND fordert Stopp des Freihandelsabkommens TTIP
  7. 277 Milliarden Euro – Steuereinnahmen von Bund und Ländern steigen weiter
  8. 38.600 Immobilien: Bund will alle seine Wohnungen verkaufen
  9. BUND NATURSCHUTZ SAGT MUNA-PLANUNG KAMPF AN
  10. Bund will bei Schlecker nicht haften Bund will bei Schlecker nicht haften
  11. Forderung des Bund Naturschutz: Kein Industriegebiet im Hauptsmoorwald – Jetzt Einspruch erheben!
  12. Ärger im Flugzeug: Mann drohen 20 Jahre Haft nach Streit um Rückenlehne
  13. Fünf europäische Länder preschen im Kampf gegen Steueroasen vor
  14. Pressemitteilung von Bund Naturschutz und Landrat Glauber vom 32. Runden Tisch
  15. Unisex-Chaos – Bund der Versicherten fürchtet Kundenfang-Aktionen