Nur elf Überlebende: Helfer bergen übrige Vermisste tot aus Lawinen-Hotel

Nach dem Lawinenunglück in Italien haben die Katastrophenhelfer alle noch Vermissten tot aus den Trümmern des Hotels in den Abruzzen geborgen. 29 Leichen wurden insgesamt gefunden, wie die Feuerwehr kurz nach Mitternacht mitteilte.

11 Menschen überlebten das Unglück: Zwei Personen hatten sich im Freien aufgehalten, als die gewaltige Lawine am Mittwoch vergangener Woche über dem Hotel Rigopiano niederging. Neun Menschen – darunter vier Kinder – wurden aus den Trümmern befreit. Am Mittwoch waren nach einer Woche gefährlicher und komplizierter Bergungsarbeiten noch immer rund 200 Helfer im Einsatz.

Nach einer Erdbebenserie hatten vergangenen Mittwoch Schneemassen das Hotel in der Gemeinde Farindola verschüttet. Wegen meterhohen Schnees erreichten die ersten Rettungskräfte den Unglücksort erst mitten in der Nacht am Donnerstag auf Skiern. Sie verschafften sich zunächst mit Schaufeln Zutritt in das Hotel, in dem sich zum Zeitpunkt des Unglücks mehr Menschen aufgehalten hatten, als zunächst vermutet. Freitagvormittag hatte einige Angehörige die erste gute Nachricht nach mehr als 40 Stunden des Bangens erreicht: Die Einsatzkräfte orteten Überlebende und retteten schließlich mehrere Menschen.

Nach dem Lawinenunglück mehren sich die Vorwürfe gegen die Behörden. Die Staatsanwaltschaft in Pescara ermittelt gegen unbekannt wegen mehrfacher fahrlässiger Tötung. Sie geht unter anderem Anschuldigungen nach, wonach Notrufe ignoriert worden sein sollen und sich der Rettungseinsatz in der Abruzzen-Gemeinde verzögert haben soll. Es würden auch alle Entscheidungen überprüft, die zur Eröffnung des Hotels geführt hätten, hatte Staatsanwältin Cristina Tedeschini gesagt. Es stellt sich die Frage, ob das Hotel an dem Steilhang nach den heftigen Schneefällen in der Region nicht schon vorher evakuiert werden hätte müssen.

Das Hotel Rigopiano liegt in 1200 Metern Höhe unter einem Steilhang am Fuße des Bergmassivs Gran Sasso. Die Zufahrtsstraßen waren wegen des hohen Schnees vor dem Unglück nicht passierbar.

Die italienische Regierung versprach eine genaue Untersuchung möglicher Fehler bei dem Rettungseinsatz. Juristische Ermittlungen würden klären, ob es Verzögerungen bei dem Einsatz gegeben habe und wer dafür verantwortlich sei, hatte Ministerpräsident Paolo Gentiloni am Mittwoch vor dem Senat in Rom gesagt. «Die Regierung fürchtet sich nicht vor der Wahrheit.» Man dürfe aber nicht vorschnell nach einem Sündenbock suchen. Die Einsatzkräfte hätten alles in ihrer Macht Stehende getan, um Leben zu retten.

STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama 

...weitere Beiträge:
Rettungskräfte haben eine Leiche aus dem von einer Lawine verschütteten Hotel in der Erdbebenregion in Italien geborgen. Bei dem Todesopfer handele es ...
weiterlesen
Bei der Suche nach einer vermissten Kollegin hat die Hamburger Polizei die Leiche einer jungen Frau gefunden. «Wir gehen von Suizid aus», ...
weiterlesen
Katastrophenhelfer haben nach dem Lawinenunglück im italienischen Erdbebengebiet mehrere Überlebende in dem verschütteten Hotel gefunden. Sechs Menschen wurden nach rund 40 Stunden ...
weiterlesen
Vierfach-Mord in den Alpen: Überlebende Tochter aus Koma erwacht
Vier Menschen sind tot, zwei Waisenkinder sind die Hauptzeuginnen: Die Ermittlungen nach dem brutalen Alpen-Mörder sind schwierig. Die Polizei hat bisher kaum ...
weiterlesen
STOCKSTADT A.MAIN, LKR. ASCHAFFENBURG. Nach dem Brand in einem Hotel in der Obernburger Straße haben Brandfahnder der Aschaffenburger Kripo zwischenzeitlich die vermeintliche ...
weiterlesen
Vier Tage nach einem Unglück in einem Eisenerz-Bergwerk im Süden Brasiliens ist die Anzahl der geborgenen Todesopfer auf vier Menschen angestiegen. Weitere ...
weiterlesen
STOCKSTADT A.MAIN, LKR. ASCHAFFENBURG. Am Faschingsdienstagabend wurde der Feuerwehreinsatzzentrale in Aschaffenburg ein Kellerbrand in einem Hotel in der Obernburger Straße gemeldet. Die ...
weiterlesen
Tonnenweise Hilfsgüter stecken fest: Auch zwei Wochen, nachdem sich Deutsche Botschaft und Auswärtiges Amt an das ukrainische Sozialministerium gewandt hatten, sind die ...
weiterlesen
Abwechselnde und entspannende Momente im 4 Sterne Hotel 4 Sterne Hotel Oberhof Das 4 Sterne Hotel Oberhof Eine Top Atmosphäre und ein ...
weiterlesen
Auch mehr als eine Woche nach dem Explosionsunglück in China erschweren Schwelbrände die Suche nach 60 noch Vermissten. Vier Brände flammten allein ...
weiterlesen
In der expansiven Hotelgruppe hat man beruflich viele Möglichkeiten GHOTEL hotel & living Würzburg Bonn, Februar 2013 – Bald ist Schluss mit ...
weiterlesen
STOCKSTADT AM MAIN, LKR. ASCHAFFENBURG. Am Sonntagabend ist in einem Hotel in der Obernburger Straße erneut ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde dabei ...
weiterlesen
Gewohnte Qualität mit neuem Namen: NOVINA Hotel Herzogenaurach
Herzogenaurach (ots) - Gewohnte Qualität unter neuem Namen: NOVINA Hotel Herzogenaurach heißt das bekannte 4-Sterne Hotel auf der Herzo Base in Herzogenaurach ...
weiterlesen
Grand Budapest Hotel
Regie: Wes Anderson – Das Grand Budapest Hotel hat schon bessere Zeiten erlebt: Damals im Mitteleuropa zwiwschen den Weltkriegen, als der penible ...
weiterlesen
Zertifizierungen für das Vier-Sterne-Superior-Haus bestätigt (bfs) – Nachdem das „The Monarch Hotel“ im niederbayerischen Kurort Bad Gögging im August vergangenen Jahres den ...
weiterlesen
Rettungskräfte bergen Leiche aus verschüttetem Hotel
Frauenleiche im Sachsenwald: Polizei: Vermisste Polizeischülerin beging Suizid
Italien: Überlebende aus verschüttetem Berghotel gerettet
Vierfach-Mord in den Alpen: Überlebende Tochter aus Koma
Nach Kellerbrand in Hotel – vermutlich technischer Defekt
Vier Tote und 24 Vermisste nach Dammbruch in
Kellerbrand in Hotel – keine Verletzten
Hofer Helfer bangen noch immer
Das 4 Sterne Hotel Oberhof
Noch 60 Vermisste nach Explosionsunglück in China
Karriere bei GHOTEL hotel & living
Brand in Hotel – keine Verletzten
Gewohnte Qualität mit neuem Namen: NOVINA Hotel Herzogenaurach
Grand Budapest Hotel
„The Monarch Hotel“ weiterhin erstklassig

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. Rettungskräfte bergen Leiche aus verschüttetem Hotel
  2. Frauenleiche im Sachsenwald: Polizei: Vermisste Polizeischülerin beging Suizid
  3. Italien: Überlebende aus verschüttetem Berghotel gerettet
  4. Vierfach-Mord in den Alpen: Überlebende Tochter aus Koma erwacht
  5. Nach Kellerbrand in Hotel – vermutlich technischer Defekt als Ursache
  6. Vier Tote und 24 Vermisste nach Dammbruch in Brasilien
  7. Kellerbrand in Hotel – keine Verletzten
  8. Hofer Helfer bangen noch immer
  9. Das 4 Sterne Hotel Oberhof
  10. Noch 60 Vermisste nach Explosionsunglück in China
  11. Karriere bei GHOTEL hotel & living
  12. Brand in Hotel – keine Verletzten
  13. Gewohnte Qualität mit neuem Namen: NOVINA Hotel Herzogenaurach
  14. Grand Budapest Hotel
  15. „The Monarch Hotel“ weiterhin erstklassig