News des Tages: Teenager prallen mit Auto gegen Baum und sterben

Die Nachrichten des Tages im stern-Newsticker:

+++ 9.58 Uhr: Autoknackerbande geschnappt – rund eine Million Euro erbeutet +++

Die Polizei hat eine Autoknackerbande geschnappt, die Lenkräder, Navigationsgeräte und Displays im Wert von rund einer Million Euro aus Autos erbeutet haben soll. Nach Angaben eines Sprechers könnten mehr als 100 Diebstähle auf das Konto der drei Männer im Alter von 19, 20 und 53 Jahren gehen. Die Beamten hatten im August vergangenen Jahres bei Kontrollen gestohlene Navigationsgeräte in einem Lastwagen bei Görlitz entdeckt. Weitere Ermittlungen führten die Beamten in den Kreis Karlsruhe. Von dort ging das Trio demnach regelmäßig auf Beutezug – im Rhein-Neckar-Kreis ebenso wie in Rheinland-Pfalz, Hessen, Bayern und Nordrhein-Westfalen. Im Dezember wurden die Männer aus Litauen festgenommen, bevor das Diebesgut nach Osteuropa abtransportiert werden sollte.

Einem Sprecher zufolge wurden die Festnahmen aus ermittlungstaktischen Gründen erst jetzt mitgeteilt. Die Männer sind in Haft. Zwei weitere Tatverdächtige, die ebenfalls zur Bande gehören sollen, sitzen wegen anderer Straftaten in Untersuchungshaft.

+++ 9.04 Uhr: Immer mehr Angehörige von Islamisten suchen Hilfe bei Bamf-Beratungsstelle +++

Immer mehr Angehörige von Islamisten suchen Hilfe bei der Beratungsstelle Radikalisierung des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf). Im vergangenen Jahr gingen knapp tausend Anrufe ein und damit hundert mehr als 2015, wie eine Bamf-Sprecherin der “Berliner Zeitung” sagte. Von 2012 bis 2015 habe sich das Anrufaufkommen jeweils verdoppelt.

Bei der Bamf-Beratungsstelle Radikalisierung können sich seit dem Jahr 2012 Eltern, Freunde oder Lehrer von jungen Leuten, die in den Islamismus abgleiten, telefonisch beraten lassen. Seit Schaltung der Hotline wurden demnach bereits rund 3300 Telefonate geführt.

Die Beratungsstelle vermittelt an acht zivilgesellschaftliche Partner weiter, die bisher mehr als 1600 Fälle bearbeiteten. Sie wurde eingerichtet, um gegen Islamisten nicht nur repressiv, sondern auch präventiv tätig zu werden. Der Bedarf steigt, weil die Zahl der Islamisten zunimmt und diese zudem immer jünger werden und die Strafverfolgung damit an ihre Grenzen stößt.

+++ 8.46 Uhr: Bericht - Neuer Rekord bei Erbschaftssteuer +++

Die Bundesländer haben einem Bericht zufolge im vergangenen Jahr mehr als sieben Milliarden Euro Erbschaftssteuer eingenommen. Das ist ein Plus von elf Prozent gegenüber dem Vorjahr und neuer Erbschaftssteuer-Rekord, wie die “Bild”-Zeitung berichtete. Demnach kassierten die Länder 60 Prozent mehr Erbschaftssteuer als vor fünf Jahren.  Große Erbschaften bleiben laut “Bild” ein Phänomen des Westens und der Großstädte. In Hessen fiel, gemessen an der Einwohnerzahl, dem Bericht zufolge die meiste Erbschaftsteuer an, gefolgt von Hamburg, Bayern und Berlin. Die wenigsten reichen Erben hingegen leben in den ostdeutschen Flächenländern. Schlusslichter sind Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt.

In absoluten Zahlen nahm dem Bericht zufolge der Freistaat Bayern 2016 am meisten Erbschaftsteuer ein: rund 1,7 Milliarden Euro. Es folgten Nordrhein-Westfalen mit 1,4 Milliarden Euro und Baden-Württemberg mit 1,1 Milliarden Euro. Mecklenburg-Vorpommern hingegen nahm lediglich zwölf Millionen Euro Erbschaftsteuer ein, Sachsen-Anhalt 16 Millionen und Thüringen 18 Millionen Euro. Die Erbschaftsteuer wurde im vergangenen Jahr nach langem Streit neu geregelt.

+++ 7.24 Uhr: Schwedens Polizei nimmt mutmaßliche Neonazi-Bombenleger fest +++

Die schwedische Polizei hat drei mutmaßliche Neonazis festgenommen, die für einen Bombenanschlag auf ein Flüchtlingsheim verantwortlich sein sollen. Bei den Festgenommenen handle es sich um frühere oder derzeitige Mitglieder der Neonazi-Gruppe “Nordische Widerstandsbewegung”, teilte die Anti-Terror-Staatsanwaltschaft in Stockholm mit. Sie sollen einen Sprengsatz deponiert haben, der am 5. Januar in Göteborg explodierte und einen Mitarbeiter der Einwanderungsbehörde schwer am Bein verletzte. Der schwedische Inlandsgeheimdienst Sapo erklärte, der Anschlag habe wahrscheinlich ein politisches Motiv gehabt. Möglicherweise stehe er in Zusammenhang mit zwei weiteren Vorfällen in Göteborg: Im November war ein Sprengsatz vor einem linksalternativen Café explodiert; dabei kam niemand zu Schaden. Im Januar wurde ein Sprengsatz nahe einem Flüchtlingsheim gefunden, der aber nicht detonierte.

+++ 5.49 Uhr: Frau findet zwei tote Handwerker im Keller +++

Im Keller eines Einfamilienhauses bei Wiesbaden sind zwei tote Handwerker gefunden worden. Eine Bewohnerin entdeckte die Leichen der 38 und 52 Jahre alten Männer am Donnerstagabend, nachdem sie das Haus in Taunusstein für mehrere Stunden verlassen hatte, wie die Polizei mitteilte. Die Handwerker waren dort ersten Erkenntnissen zufolge mit Bauarbeiten beschäftigt. Laut Polizei wiesen ihre Körper Verletzungen auf. Deren Herkunft und die Todesursache war zunächst unklar. Ein Polizeisprecher bezeichnete den Fall als “dubios”.

+++ 4.24 Uhr: US-Verteidigungsminister droht Nordkorea +++

US-Verteidigungsminister James Mattis hat Nordkorea mit deutlichen Worten vor einem Einsatz von Atomwaffen gewarnt. Ein nordkoreanischer Atomwaffenangriff würde eine “wirksame und überwältigende” Antwort nach sich ziehen, sagte Mattis in Seoul während seines Besuchs ins Südkorea. “Jede Attacke gegen die USA und unsere Verbündeten wird zurückgeschlagen”, sagte Mattis vor einem Treffen mit seinem südkoreanischen Kollegen Han Min Koo.     Mattis unterstrich die Bedeutung der bilateralen Sicherheitspartnerschaft der USA mit Südkorea. Die US-Regierung stehe “voll” zur ihrer Verpflichtung, die südkoreanische Demokratie zu verteidigen. 

+++ 3.06 Uhr: USA distanzieren sich von israelischen Siedlungsbauplänen +++

Die USA haben sich überraschend von Israels Plänen zum Bau einer neuen Siedlung im Westjordanland distanziert. “Wir glauben zwar nicht, dass die Existenz von Siedlungen ein Hindernis für den Frieden sein muss”, hieß es in einem verbreiteten Statement des Weißen Hauses, “aber der Bau neuer Siedlungen oder ihre Ausweitung über bestehende Grenzen hinaus könnten für das Erreichen dieses Ziels nicht hilfreich sein”. Die Regierung von Präsident Donald Trump habe noch keine offizielle Position zum Siedlungsbau bezogen, hieß es weiter. Dies sei Gegenstand weiterer Diskussionen, auch mit Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu, der noch diesen Monat Trump besuchen wird.

+++ 2.57 Uhr: Zwei Teenager sterben bei Autounfall nahe Münster +++

Zwei Teenager sind bei einem Autounfall in Nordrhein-Westfalen ums Leben gekommen. Der 18-jährige Fahrer kam am Donnerstagabend nahe Münster aus zunächst ungeklärter Ursache mit dem Auto in einer Kurve von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum, wie die Polizei mitteilte. Er war sofort tot. Sein 17-jähriger Beifahrer starb nach Wiederbelebungsversuchen noch an der Unfallstelle in Lüdinghausen.

+++ 2.35 Uhr: Fünf Tote und drei Vermisste nach Hauseinsturz in China +++

Bei dem Einsturz eines Wohnhauses in Ostchina sind mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Drei weitere wurden noch vermisst, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. Das fünfstöckige Haus war am Donnerstag im Kreis Wenchang nahe der Stadt Wenzhou (Provinz Zhejiang) aus unbekannter Ursache in sich zusammengebrochen. Eine 63-jährige Frau wurde mehr als 14 Stunden danach lebend aus den Trümmern gezogen, nachdem sie ihre Familie mit dem Handy angerufen hatte. Sonst gab es keine Lebenszeichen von den Verschütteten mehr. Die Opfer gehörten zu zwei Familien.

+++ 0.14 Uhr: Deutscher Fernsehpreis für Böhmermann und NSU-Trilogie +++

Erneute Auszeichnung für TV-Moderator Jan Böhmermann und acht Preise für die ARD: In Düsseldorf ist der von ARD, ZDF, RTL und Sat.1 gestiftete Deutsche Fernsehpreis verliehen worden. Böhmermann wurde wie im Vorjahr für seine Late-Night-Show “Neo Magazin Royale” geehrt. Zum besten Spielfilm kürte die Jury die ZDF-Produktion “Familienfest”. Als bester Mehrteiler wurde die ARD-Trilogie “Mitten in Deutschland: NSU” ausgezeichnet. Der Sender Vox setzte sich wie bereits im Vorjahr mit der Serie “Club der roten Bänder” gegen die Konkurrenz durch. Die Fernsehpreise für die beste Schauspielleistung gingen an Sonja Gerhardt und Martin Brambach. Zum besten Regisseur wurde Lars Kraume (“Terror – Ihr Urteil” und “Familienfest”) gekürt. 

Der Preis für die beste Informationssendung ging an die ARD-Produktion “Panama Papers – Im Schattenreich der Offshorefirmen”. Die Moderatorin Christiane Meier wurde für ihre Politiker-Interviews im “ARD Morgenmagazin” geehrt. In der Kategorie Dokumentation/Reportage siegte das ZDF mit dem Film “Das Schicksal der Kinder von Aleppo – Neue Heimat Deutschland”. In der Sparte Beste Abendunterhaltung gewannen die ProSieben-Moderatoren Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf (“Die Beste Show der Welt”), im Bereich Comedy wurde die WDR-Sendung “Das Lachen der Anderen” ausgezeichnet. Mit insgesamt acht Preisen war die ARD der Gewinner des Abends, das ZDF war sechs Mal erfolgreich. Die Mediengruppe RTL landete mit fünf Preisen auf dem dritten Platz. Der Ehrenpreis ging an die Schauspielerin Senta Berger.

STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama 

...weitere Beiträge:
Vier junge Männer sind bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Memmingen in Bayern ums Leben gekommen. Ein weiterer wurde schwer verletzt, ...
weiterlesen
Die News des Tages im Überblick:+++ 22.55 Uhr: Tusk: EU würde Brexit-Rückzieher akzeptieren +++Die Verhandlungen über den Austritt Großbritanniens aus der EU ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages im stern-Newsticker.+++ 15.31 Uhr: Unfall auf schneeglatter Straße: 18-Jährige verbrennt im Auto +++Eine junge Autofahrerin ist in Österreich in ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages im Überblick:+++ 12.15 Uhr: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Winterkorn wegen Betrugsverdachts +++Im VW-Abgasskandal rückt der frühere VW-Vorstandschef Martin Winterkorn zunehmend ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages im stern-Ticker:+++ 13.36 Uhr: Mastercard startet Onlinezahlungen per Selfie oder Fingerabdruck in Europa +++Der Kreditkartenanbieter Mastercard ermöglicht seinen Kunden ...
weiterlesen
Die News des Tages im Überblick.+++ 15.37 Uhr: #twittergate: Shitstorm im sozialen Netzwerk - wegen angeblicher Kinderporno-Accounts +++Hat Twitter Verbreiter von Kinderpornografie ...
weiterlesen
Schwerer Unfall auf der B 2 im Landkreis Hof: Ein Auto krachte gegen einen Baum, der Fahrer wurde eingeklemmt. Das teilt die ...
weiterlesen
Schwer verletzt worden ist am Mittwochabend ein 18-jähriger Autofahrer bei einem Unfall. Den ganzen Originalbeitrag lesen unter: Frankenpost.de Hof/Rehau
weiterlesen
Schwere Verletzungen hat ein 30 Jahre alter Mann bei einem Unfall auf der B 2 bei Münchberg erlitten. Er war mit seinem ...
weiterlesen
Ein schwerer Unfall hat sich am Donnerstagabend bei Töpen auf der Kreisstraße zwischen der B 2 und Hohendorf ereignet. Den ganzen Originalbeitrag ...
weiterlesen
Ein schwerer Unfall hat sich am Sonntag gegen 14.30 Uhr auf der Staatsstraße 2177 zwischen Waldershof und Pullenreuth ereignet. Den ganzen Originalbeitrag ...
weiterlesen
Wie die Polizei in einer Eilmeldung mitteilt, verunglückte ein Autofahrer am frühen Samstagabend bei Schlömen/Neuenmarkt im Landkreis Kulmbach tödlich. Den ganzen Originalbeitrag ...
weiterlesen
Schwerer Unfall am Montagabend im Hofer Sigmundsgraben: Ein Auto rast durch die Innenstadt, der Fahrer verliert die Kontrolle und kracht gegen einen ...
weiterlesen
Vier junge Menschen erlitten in der Nacht zum Sonntag Verletzungen durch einen schweren Verkehrsunfall auf der B 85 zwischen Kulmbach und Kronach. ...
weiterlesen
Flughafen San Francisco: Zwei Teenager sterben bei Crash von Boeing 777
Ein Passagiermaschine aus Südkorea hat auf dem internationalen Flughafen von San Francisco am Samstag eine Bruchlandung hingelegt. Zwei junge Chinesinnen haben das ...
weiterlesen
Auto prallt gegen Baum – Vier Teenager tot
+++ News des Tages +++: Unglück im Himalaya:
News des Tages: Facebook kündigt schärferes Vorgehen gegen
News des Tages: Betrugsverdacht – Staatsanwaltschaft ermittelt gegen
+++ News des Tages +++: Neuer Prozess gegen
News des Tages: #twittergate: Shitstorm gegen Twitter –
Auto kracht gegen Baum: Fahrer eingeklemmt
Zu schnell: 18-Jähriger kracht mit Auto gegen Baum
Betrunken am Steuer: Auto kracht gegen Baum
Auto prallt bei Töpen gegen Baum
18-Jährige prallt mit dem Auto gegen einen Baum
Auto kracht gegen Baum: Fahrer tot
Auto kracht gegen Baum: Fahrer flüchtet
Auto kracht gegen Baum: vier Verletzte
Flughafen San Francisco: Zwei Teenager sterben bei Crash

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. Auto prallt gegen Baum – Vier Teenager tot
  2. +++ News des Tages +++: Unglück im Himalaya: Zwei Bergsteiger sterben am Mount Shivling
  3. News des Tages: Facebook kündigt schärferes Vorgehen gegen Fake News an
  4. News des Tages: Betrugsverdacht – Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Winterkorn
  5. +++ News des Tages +++: Neuer Prozess gegen Pegida-Chef Bachmann wegen Volksverhetzung
  6. News des Tages: #twittergate: Shitstorm gegen Twitter – wegen Kinderporno-Accounts
  7. Auto kracht gegen Baum: Fahrer eingeklemmt
  8. Zu schnell: 18-Jähriger kracht mit Auto gegen Baum
  9. Betrunken am Steuer: Auto kracht gegen Baum
  10. Auto prallt bei Töpen gegen Baum
  11. 18-Jährige prallt mit dem Auto gegen einen Baum
  12. Auto kracht gegen Baum: Fahrer tot
  13. Auto kracht gegen Baum: Fahrer flüchtet
  14. Auto kracht gegen Baum: vier Verletzte
  15. Flughafen San Francisco: Zwei Teenager sterben bei Crash von Boeing 777