Unfall in Chemiebetrieb: Gefährliche Schwefelsäurewolke über Oberhausen – 150 Personen melden Beschwerden

Eine gefährliche Säurewolke zieht nach einem Zwischenfall in einem Chemiebetrieb über Teile von Oberhausen im Ruhrgebiet. Mittlerweile haben sich bereits 150 Menschen mit Atemwegsbeschwerden beim Rettungsdienst gemeldet. “Sie haben Atemwegsreizungen, aber es sind leichte Fälle”, so ein Sprecher der Feuerwehr Oberhausen. Die betroffenen Personen würden ärztlich untersucht und behandelt. Unter den Betroffenen seien 110 Mitarbeiter der Wirtschaftsbetriebe Oberhausen, die in der Nähe einen Werkhof unterhalten. Die anderen 40 Betroffenen, die sich mit Atemwegsreizungen meldeten, seien Mitarbeiter des Unternehmens, in dem der Unfall passierte.

Die Behörden warnten die Anwohner, ihre Wohnungen nicht zu verlassen und Fenster und Türen geschlossen zu halten. Ein Sprecher der Feuerwehr berichtete von einer “drückenden Wetterlage”, die dafür sorge, dass sich die gefährliche Wolke in Bodennähe befinde. “Derzeit ist eine Einsatztruppe dabei, Messungen der Luft vorzunehmen. Wir prüfen zudem, ob wir die Schadstoffwolke niederschlagen können”, so ein Sprecher der Feuerwehr gegenüber “RP-Online”.

Ursache für den Zwischenfall noch unklar

Aus einem Tank mit 600 Kubikmetern Fassungsvermögen war 96-prozentige Schwefelsäure ausgetreten. Dabei seien Dämpfe und eine Schwefelsäure-Wolke entstanden, teilte die Feuerwehr mit. Die Ursache für den Zwischenfall war zunächst unklar. Die sichtbare Wolke habe eine Ausdehnung von mehreren Hundert Metern und ziehe in Richtung Nordost, sagte ein Sprecher. Die Einsatzkräfte setzten Wasserwerfer ein, um sie zu bekämpfen. Die Stadt Oberhausen richtete ein Bürgertelefon ein, an das sich Anwohner mit Fragen zu der Schadstoffwolke wenden können: 0208/825-3168.

Die Behörden sicherten den Bereich weiträumig ab. Dadurch kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. “Mehrere Hauptverkehrsadern sind gesperrt”, sagte ein Polizeisprecher. Auch der Verkehr auf der Autobahn 42 war stark beeinträchtigt. Eine nahe gelegene Abfahrt der Autobahn wurde gesperrt.

Beschädigter Tank war relativ voll

In den nahe gelegenen Stadtteilen von Oberhausen wurde der Bus- und Bahnverkehr eingestellt. Auf dem Rhein-Herne-Kanal wurde der Schiffsverkehr gestoppt. Die Deutsche Bahn rechnete damit, dass auf der Linie von Wesel nach Düsseldorf und Koblenz zwischen dem Hauptbahnhof Oberhausen und Sterkrade bis zum Nachmittag keine Züge fahren können.

Der Tank, aus dem die Schwefelsäure austrat, soll relativ voll gewesen sein. Er sei aber nicht komplett leer gelaufen. Nachdem er im oberen Bereich geborsten war, lief die Säure in ein Auffangbecken. Dabei entstanden den Einsatzkräften zufolge die gefährlichen Dämpfe.

STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama 

...weitere Beiträge:
Nach einem mysteriösen Unfall in Oberhausen und mehreren Schüssen haben Spezialeinsatzkommandos der Polizei heute Morgen drei Männer festgenommen. Durch die Schüsse sei ...
weiterlesen
Ein Polizist hat in Oberhausen einen Mann mit Schüssen tödlich verletzt. Der Verstorbene hatte auf einen 21-Jährigen eingestochen - vor den Augen ...
weiterlesen
Sex-Clip der Stadtwerke: So erotisch wirbt Oberhausen für Straßenbahn-Ausbau
"Sex geht immer", sagen sich die Verantwortlichen der Stadtwerke Oberhausen - und werben mit einem explizit erotischen Clip für den Ausbau einer ...
weiterlesen
Die Polizei hat zwei Männer, die wegen der möglichen Planung eines Anschlags auf das Einkaufszentrum Centro Oberhausen festgenommen worden waren, wieder auf ...
weiterlesen
WÜRZBURG. Am frühen Montagabend ist es im Stadtteil Grombühl zu einem Zimmerbrand gekommen, bei dem eine Frau leicht verletzt worden ist. Sie ...
weiterlesen
Kritiker werfen dem Bürgermeister vor, die Stadt für die kommenden Generationen finanziell an die Wand zu fahren. Der so Kritisierte sieht die ...
weiterlesen
ALTDORF. (434) Heute Morgen (13.03.2012) kam es auf Höhe des Autobahnkreuzes Nürnberg der BAB 3 in Fahrtrichtung Regensburg zu einem Verkehrsunfall mit ...
weiterlesen
Bei einem Verkehrsunfall zweier Pkw auf der St 2180 zwischen Kornbach und Weißenstadt sind am Freitagnachmittag drei Personen, darunter ein Kind, schwer ...
weiterlesen
KLEINLANGHEIM, LKR. KITZINGEN. Mit einem Wert von deutlich über drei Promille hat am Dienstagnachmittag ein Autofahrer auf der A 3 einen Verkehrsunfall ...
weiterlesen
Forchheim. Am Freitagnachmittag befuhr eine 52-jährige Pkw-Fahrerin die Boschstraße und wollte die Hafenstraße passieren. An der Kreuzung musste sie die Vorfahrt beachten. ...
weiterlesen
Hallo ihr Lieben, Nächsten Samstag um 10 Uhr wenn die Sonne anfängt zu brennen ist es soweit! Das einzigartige Festival im Marienbergpark. ...
weiterlesen
Das Weiße Haus kommentiert die Veröffentlichung bisher geheimer Details zu den TTIP-Verhandlungen demonstrativ gelassen. Man sei darüber «nicht beunruhigt», sagte ein Sprecher ...
weiterlesen
Ladendiebstähle BAMBERG. Auf Tabak und einem Energy-Drink im Gesamtwert von 11 Euro hatte es am Montagnachmittag ein 20-jähriger Mann in einem Lebensmittelgeschäft ...
weiterlesen
RIMPAR, LKR. WÜRZBURG. Am Ostersonntagmorgen ist aus noch ungeklärter Ursache in einem Reihenhaus in der Storchstraße ein Feuer ausgebrochen. Die Flammen griffen ...
weiterlesen
In gemeinsamer Initiative haben Europas Polizeibehörden die 45 meist gesuchten Verbrecher Europas auf einer Fahndungs-Webseite unter dem Titel "Europe´s Most Wanted" veröffentlicht. ...
weiterlesen
Drei Festnahmen nach Unfall und Schüssen in Oberhausen
Oberhausen: Tödliche Schüsse im Polizeipräsidium
Sex-Clip der Stadtwerke: So erotisch wirbt Oberhausen für
Verdacht eines Anschlagsplans in Oberhausen nicht bestätigt
Wohnungsbrand – zwei Personen über Drehleiter gerettet
50 Millionen Euro Schulden: Beschwerden über Beck
Unfall mit Gefahrgut – zwei leichtverletzte Personen
Zwei Personen und Kind bei Unfall schwer verletzt
Mit über drei Promille Unfall auf Autobahn gebaut
Unfall – Gesamtschaden beträgt über 10 000 Euro
Die Wolke 7
Weißes Haus über TTIP-Leak «nicht beunruhigt»
Mit über zwei Promille Unfall gebaut
Brand in Reihenhaus greift auf Nachbaranwesen über –
Europe’s Most Wanted: 44 gefährliche Schwerverbrecher – und

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. Drei Festnahmen nach Unfall und Schüssen in Oberhausen
  2. Oberhausen: Tödliche Schüsse im Polizeipräsidium
  3. Sex-Clip der Stadtwerke: So erotisch wirbt Oberhausen für Straßenbahn-Ausbau
  4. Verdacht eines Anschlagsplans in Oberhausen nicht bestätigt
  5. Wohnungsbrand – zwei Personen über Drehleiter gerettet
  6. 50 Millionen Euro Schulden: Beschwerden über Beck
  7. Unfall mit Gefahrgut – zwei leichtverletzte Personen
  8. Zwei Personen und Kind bei Unfall schwer verletzt
  9. Mit über drei Promille Unfall auf Autobahn gebaut – Von Zeugen festgehalten
  10. Unfall – Gesamtschaden beträgt über 10 000 Euro
  11. Die Wolke 7
  12. Weißes Haus über TTIP-Leak «nicht beunruhigt»
  13. Mit über zwei Promille Unfall gebaut
  14. Brand in Reihenhaus greift auf Nachbaranwesen über – keine Personen verletzt – Ursache noch unklar
  15. Europe’s Most Wanted: 44 gefährliche Schwerverbrecher – und eine zierliche Finnin