News des Tages: “Verschwindet aus meinem Land” – Schütze tötet Inder in den USA

Die Nachrichten des Tages im Ticker – Nachrichten zu Donald Trump und der US-Politik finden Sie hier im gesonderten Stück.

+++ 15.40 Uhr: Schütze in USA tötet Inder – “Verschwindet aus meinem Land” +++

Im US-Bundesstaat Kansas hat ein Mann in einer Bar das Feuer auf indische Kneipenbesucher eröffnet und einen Mann erschossen. Zwei weitere wurden verletzt. US-Medien berichteten unter Berufung auf die Polizei, der Mann habe gerufen, die Inder sollten aus seinem Land verschwinden. Wie der “Kansas City Star” am Freitag meldete, wurde der 51-jährige Schütze des Mordes angeklagt. Zeugen sagten dem Blatt, der mutmaßliche Täter habe angenommen, die Opfer seien aus dem Nahen Osten. Die Inder arbeiteten als Ingenieure in der Stadt Olathe, wo sich die Tat am Mittwochabend (Ortszeit) ereignete. Ein 32-jähriger Mann aus Indien starb im Krankenhaus, ein weiterer Inder und ein 24-jähriger US-Bürger, der den Schützen von der Tat abhalten wollte, wurden verletzt. Es werde noch ermittelt, ob es sich um ein Hassverbrechen handele, sagten Bundespolizisten auf einer Pressekonferenz. 

+++ 15.20 Uhr: 17-Jährigen gequält – Mitglieder der Gang “Saat des Bösen” verhaftet +++

Die Polizei hat drei Mitglieder der kriminellen Gang “Saat des Bösen” verhaftet, die einen 17-Jährigen in Suhl gefesselt und gequält haben sollen. Demnach wurde der junge Mann im Dezember mehrere Wochen lang in einer Wohnung gefangen gehalten, mit einem Messer bedroht und verletzt sowie an einigen Körperteilen mit brennbarer Flüssigkeit überschüttet und angezündet. Im Zuge der Ermittlungen wurde Haftbefehl gegen drei Männer im Alter von 18, 21 und 23 Jahren erlassen – der 23-Jährige sei als Intensivtäter bekannt, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag. Sie sitzen nun in Untersuchungshaft. Außerdem werde gegen mindestens fünf weitere Personen ermittelt, die an Straftaten beteiligt oder die Tatverdächtigen unterstützt haben sollen. 

+++ 14 Uhr: SPD will Vertrauen in die Politik durch Anti-Lobby-Regeln stärken +++

Die SPD im Bundestag will die Arbeit von Lobbyisten und das Parteiensponsoring transparenter machen. Dies geht aus einem Gesetzentwurf hervor, der der Deutschen Presse-Agentur am Freitag vorlag. Zuerst hatten die Zeitungen der Funke Mediengruppe darüber berichtet. Die Sozialdemokraten hatten nach der Affäre um gesponserte SPD-Gespräche (“Rent a Sozi”) im November einen eigenen Gesetzentwurf angekündigt. Die Pläne sehen unter anderem die Schaffung eines Lobbyistenregisters vor. Dieses soll auch Angaben zu Auftraggebern enthalten. “Die Öffentlichkeit hat ein Anrecht darauf zu erfahren, wer – direkt oder indirekt – Einfluss auf politische Entscheidungen nimmt”, sagte die Erste Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion, Christine Lambrecht. “Vertrauen in die Legitimität staatlicher Entscheidungen setzt Transparenz voraus.” 

+++ 12.42 Uhr: Berlins Einwohnerzahl wächst unaufhörlich +++

Berlin wächst und wächst. Im vergangenen Jahr stieg die Einwohnerzahl um 60.500 Menschen auf rund 3,67 Millionen, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mitteilte. Das ist ein Plus von 1,67 Prozent. Zugezogen seien vor allem Menschen aus dem Ausland. Außerdem seien viele Flüchtlinge registriert worden, die im Vorjahr während des großen Andrangs im Behördenchaos nicht erfasst werden konnten. Unter den Neu-Berlinern seien insgesamt 4800 Deutsche und 55.700 Menschen aus dem Ausland. In den vergangenen fünf Jahren wuchs Berlin damit um 243.500 Einwohner – jedes Jahr um eine Kleinstadt von fast 50.000 Menschen.

+++ 12.12 Von Abschiebung bedrohter Schüler aus Leipzig darf einen weiteren Monat bleiben +++

Die geplante Abschiebung des jungen Kosovaren Luan Z. (18) aus Leipzig ist vorerst gestoppt. Luan und seine Familie werden vorläufig für einen weiteren Monat in Deutschland geduldet, berichtet die “Leipziger Volkszeitung”. Der Fall hatte bundesweit für Aufmerksamkeit gesorgt, weil Mitschüler eine Online-Petition für Luans Verbleib gestartet hatten. Dagegen wandte sich wiederum der Vorsitzende der Schüler-Union Leipzig, Christoph Leonhardt, in einer Pressemitteilung: “Es gab ein rechtsstaatliches Verfahren, in dem die Gründe für ein Bleiberecht sorgfältig abgewogen wurden”, hieß es darin unter anderem. Für seine unbarmherzige Haltung schlug Leonhardt anschließend eine Welle der Empörung entgegen.

Die Verlängerung der Duldung sorgt nun zunächst einmal für Entspannung. Sie war laut “Leipziger Volkszeitung” die Folge einer vom Sächsischen Flüchtlingsrats beantragten Härtefallprüfung.

Schüler soll zurück in den Kosovo_13Uhr

+++ 10 Uhr: China ist nun Deutschlands wichtigster Handelspartner +++

China ist im vergangenen Jahr zum wichtigsten Handelspartner Deutschlands aufgestiegen. Zwischen beiden Ländern wurden 2016 Waren im Wert von knapp 170 Milliarden Euro gehandelt, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte. China löst damit die USA ab.

+++ 9.01 Uhr: Niedrigste Zahl der Verkehrstoten seit gut 60 Jahren +++

Die Zahl der Verkehrstoten ist auf den niedrigsten Stand seit mehr als 60 Jahren gesunken. 2016 starben 3214 Menschen bei Unfällen in Deutschlands Straßenverkehr, wie das Statistische Bundesamt berichtete. Das waren 245 Todesopfer weniger als im Jahr 2015 – ein Minus von 7,1 Prozent. Von 2014 auf 2015 war die Zahl der Todesopfer im Straßenverkehr hingegen gestiegen.

Die Zahl der Verletzten stieg 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 0,8 Prozent auf rund 396.700 Menschen. Die Zahlen sind noch vorläufig, detaillierte Ergebnisse liegen erst bis November vor. Es deutet sich aber an, dass deutlich weniger Motorradfahrer tödlich verunglückten. Auch die Zahl der getöteten Auto-Insassen ging zurück. Dagegen kamen mehr Menschen auf Mofas oder Fahrrädern ums Leben.

+++ 8.03 Uhr: Autofahrer tanken weniger Biokraftstoff E10 +++

Autofahrer in Deutschland tanken weniger den Biokraftstoff E10. Der Absatz belief sich im vergangenen Jahr auf 2,3 Millionen Tonnen, 2015 waren es noch 2,47 Millionen Tonnen, wie die “Bild”-Zeitung unter Berufung auf Zahlen des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle berichtete. Der Marktanteil der Kraftstoffsorte sei damit von 13,6 auf 12,6 Prozent gesunken.

E10 war 2011 eingeführt worden, um eine EU-Richtlinie zu erneuerbaren Energien umzusetzen. Laut “Bild” war der Marktanteil nur damals mit 10,1 Prozent noch niedriger als im vergangenen Jahr. Der Kraftstoff enthält bis zu zehn Prozent Bioethanol und soll den Verbrauch fossiler Brennstoffe verringern helfen.

+++ 5.03 Uhr: Sturmtief “Thomas” fegt über Westen Deutschlands hinweg +++

Sturmtief “Thomas” ist mit heftigen Böen über den Westen Deutschlands hinweggefegt. Flusspegel stiegen, Bäume wurden entwurzelt und Bahnstrecken lahmgelegt. In Dornhan in Baden-Württemberg verletzten sich mehrere Menschen leicht beim Einsturz eines Baugerüsts, wie die Polizei mitteilte. Für den Westen und Nord-Westen Deutschlands galt nach Angaben des Deutschen Wetterdientes eine Unwetterwarnung. Auch in den Karnevalshochburgen Köln, Bonn oder Düsseldorf gab es etliche Feuerwehreinsätze und einzelne Veranstaltungen mussten abgebrochen werden.

+++ 4.11 Uhr: Nach Anschlag auf Kims Halbbruder Nervengas-Spuren gefunden +++

Der Halbbruder des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un ist bei dem Attentat auf ihn nach Polizeiangaben mit dem Nervengas VX getötet worden. An den Augen und auf dem Gesicht des Opfers Kim Jong Nam seien Spuren des hochgiftigen Kampfstoffs gefunden worden, sagte der malaysische Polizeichef Khalid Abu Bakar.

Der Hintergrund des Anschlags ist noch nicht aufgeklärt. Zwei Frauen hatten Kim Jong Nam am 13. Februar im Flughafengebäude von Kuala Lumpur angegriffen. Beide wurden festgenommen. Eine der Frauen kommt nach Polizeiangaben aus Vietnam, die andere aus Indonesien. Sie sollen in örtlichen Einkaufszentren für ihre Tat trainiert haben.24: Polizei Nervengas VX auf Gesicht von ermordetem Halbbruder Kims gefunden – aa2bf2174dfa7b7a 6.52

+++ 1.11 Uhr: Drama auf Panamericana: 15 Tote bei Dreifach-Unfall +++

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der berühmten Panamericana sind im Norden Perus mindestens 15 Menschen getötet worden. Das teilte die Feuerwehr mit. Offensichtlich bei einem missglückten Überholmanöver stieß ein Lastwagen bei der Stadt Trujillo mit einem Kleinbus und einem Motorrad zusammen. Der Aufprall mit dem Kleinbus war so stark, dass dieser in Flammen aufging, wie lokale Medien berichteten. Anwohner eilten zu der Straße und versuchten vergeblich, noch Menschen aus dem brennenden Wrack zu retten. Das Schnellstraßennetz der Panamericana verbindet mit Ausnahme eines kleinen Urwaldstücks in Panama fast lückenlos den amerikanischen Kontinent von Alaska bis Feuerland.

+++ 0.01 Uhr: Erstmals seit zehn Jahren: SPD überholt Union im ARD-”Deutschlandtrend +++

In der aktuellen Sonntagsfrage liegt die SPD im ARD-”Deutschlandtrend” erstmals seit Oktober 2006 wieder vor der Union.Die Sozialdemokraten gewinnen gegenüber Anfang Februar vier Prozentpunkte hinzu und kommen auf 32 Prozent. CDU und CSU erreichen 31 Prozent und verlieren damit drei Punkte. Die Grünen stehen unverändert bei 8 Prozent, die Linke bei 7 Prozent (-1). Die AfD, in anderen Umfragen auf 8 Prozent abgerutscht, bekommt im “Deutschlandtrend” 11 Prozent (-1). Die FDP liegt unverändert bei 6 Prozent. Ein rot-rot-grünes Bündnis käme damit derzeit auf 47 Prozent und würde eine Mehrheit damit knapp verfehlen.

STV_KW12_Grundeinkommen-in-60Sek

STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama 

...weitere Beiträge:
Die Nachrichten des Tages im stern-Newsticker.+++ 15.31 Uhr: Unfall auf schneeglatter Straße: 18-Jährige verbrennt im Auto +++Eine junge Autofahrerin ist in Österreich in ...
weiterlesen
Die News des Tages im Überblick:+++ 9.50 Uhr: Erdbeben erschüttert Nordwesten Griechenlands +++Ein Erdbeben der Stärke 5,2 hat am Samstagabend den Nordwesten ...
weiterlesen
Die News des Tages im Überblick.+++ 6.32 Uhr:  Aktivisten: Syrische Armee erobert großen Stadtteil im Südosten von Aleppo +++Die syrischen Regierungstruppen haben ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages im Überblick:+++ 12.15 Uhr: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Winterkorn wegen Betrugsverdachts +++Im VW-Abgasskandal rückt der frühere VW-Vorstandschef Martin Winterkorn zunehmend ...
weiterlesen
Die News des Tages im Überblick.+++ 10.56 Uhr: Rechte demonstrieren nahe der Chemnitzer Wohnung Terrorverdächtigem +++Nach der Festnahme des Terrorverdächtigen Jaber al-Bakr haben ...
weiterlesen
+++ 9.35 Uhr: 40 Tote bei US-Angriff auf Al Kaida im Jemen +++Bei einem US-Angriff im Jemen sind nach örtlichen Behördenangaben mindestens 40 ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages im Überblick:+++ 15.01 Uhr: Petry beugt sich der AfD-Basis und verzichtet auf alleinige Spitzenkandidatur +++AfD-Chefin Frauke Petry beugt sich ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages im Überblick.+++ 8.50 Uhr: Keuchhusten-Welle in Deutschland +++Die Zahl der Keuchhusten-Infektionen in Deutschland ist auf einen neuen Höchststand gestiegen. ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages im Überblick:+++ 09.16 Uhr: Bettdecke brennt - Sieben Verletzte +++Durch den Qualm einer brennenden Bettdecke sind in Kiel ...
weiterlesen
Die News des Tages im stern-Ticker:+++ 10.23 Uhr: Mehr ausländische Berufsabschlüsse voll anerkannt +++In Deutschland sind im vergangenen Jahr deutlich mehr ausländische Berufsabschlüsse ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages im stern-Newsticker:+++ 20.02 Uhr: Venedig: Paula Beer als beste Nachwuchsdarstellerin ausgezeichnet +++Die Deutsche Paula Beer ist beim Filmfestival Venedig ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages - im stern-Newsticker:+++ 13.41 Uhr: Neues FIFA-Ethikverfahren gegen Ex-Präsident Blatter eröffnet +++Die Ethikkommission des Fußball-Weltverbands FIFA hat ein ...
weiterlesen
Die News des Tages im Überblick.+++ 15.37 Uhr: #twittergate: Shitstorm im sozialen Netzwerk - wegen angeblicher Kinderporno-Accounts +++Hat Twitter Verbreiter von Kinderpornografie ...
weiterlesen
Die News des Tages im Überblick:+++ 12.53 Uhr: Berliner Polizisten erschießen mit Messer bewaffneten jungen Mann +++Bei einem Polizeieinsatz in Berlin ist am ...
weiterlesen
Die News des Tages im Überblick:+++ 13.32 Uhr: Supermarkt-Chef soll Ladendieb totgeprügelt haben +++In einem Berliner Supermarkt soll ein Filialleiter einen Ladendieb so ...
weiterlesen
News des Tages: Facebook kündigt schärferes Vorgehen gegen
+++ News des Tages +++: Drei Tote bei
News des Tages: Trump legt im Streit mit
News des Tages: Betrugsverdacht – Staatsanwaltschaft ermittelt gegen
+++ News des Tages +++: Putin kommt zu
News des Tages: Morde an jungen Frauen –
News des Tages: Grippewelle sucht Deutschland heim
News des Tages: Fahrlehrer betrunken – Fahrschüler fährt
News des Tages: Hinrichtung in den USA –
+++ News des Tages +++: Zahl der Todesopfer
News des Tages: Flugzeuge kollidieren in der Luft
News des Tages: Bundesregierung bestellt Kim Jong Uns
News des Tages: #twittergate: Shitstorm gegen Twitter –
News des Tages: Polizist in Hessen bei Schießerei
+++ News des Tages +++: Supermarkt-Chef soll Ladendieb

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. News des Tages: Facebook kündigt schärferes Vorgehen gegen Fake News an
  2. +++ News des Tages +++: Drei Tote bei Verkehrsunfall mit Geisterfahrer
  3. News des Tages: Trump legt im Streit mit China nach
  4. News des Tages: Betrugsverdacht – Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Winterkorn
  5. +++ News des Tages +++: Putin kommt zu Krisentreffen nach Berlin
  6. News des Tages: Morde an jungen Frauen – Polizei überprüft Fernfahrerrouten
  7. News des Tages: Grippewelle sucht Deutschland heim
  8. News des Tages: Fahrlehrer betrunken – Fahrschüler fährt gegen Wand
  9. News des Tages: Hinrichtung in den USA – Todeskampf dauert 13 Minuten
  10. +++ News des Tages +++: Zahl der Todesopfer durch Hurrikan Matthew steigt auf mehr als 20
  11. News des Tages: Flugzeuge kollidieren in der Luft – zwei Tote im Erzgebirge
  12. News des Tages: Bundesregierung bestellt Kim Jong Uns Botschafter ein
  13. News des Tages: #twittergate: Shitstorm gegen Twitter – wegen Kinderporno-Accounts
  14. News des Tages: Polizist in Hessen bei Schießerei schwer verletzt
  15. +++ News des Tages +++: Supermarkt-Chef soll Ladendieb totgeprügelt haben