Vorsichtige Entwarnung nach globaler Cyberattacke

Nach der globalen Cyber-Attacke hat die europäische Polizeibehörde Europol vorsichtig Entwarnung gegeben. Es habe in Europa offenbar keine neuen infizierten Computer gegeben, sagte ein Sprecher in Den Haag. Auch die Bundesregierung erklärte, dass sich die Befürchtungen einer zweiten Angriffswelle bislang nicht bestätigt habe. Der Angriff sei im Wesentlichen gestoppt, sagte ein Sprecher des Innenministeriums. «Regierungsnetze sind nach wie vor nicht betroffen.»

STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama 

...weitere Beiträge:
Portland (dpa) - Der ehemalige US-Präsident George H.W. Bush ist nach einem Sturz in seinem Ferienhaus im Bundesstaat Maine im Krankenhaus. Das sagte ...
weiterlesen
Nach der Einlieferung eines Patienten mit Ebola-Verdacht hat die Berliner Charité nun eine vorläufige Entwarnung gegeben. Die Ärzte gehen davon aus, dass ...
weiterlesen
Nach ausländerfeindlichen Protesten im sächsischen Heidenau ist in der Nacht wieder Ruhe eingekehrt. Rund 180 Personen aus dem rechten Spektrum hätten einen ...
weiterlesen
Ein Schiff mit 200 Passagieren an Bord ist auf der Donau nahe dem bayerischen Kurort Bad Abbach gegen einen Brückenpfeiler gefahren. «Die ...
weiterlesen
Cyberattacke: Unbekannte Hacker stehlen Daten des Bundestags
In dem bisher schwersten Cyberangriff auf das deutsche Parlament sind unbekannte Täter an Daten gelangt. Laut Medienberichten wird der Verdacht immer stärker, ...
weiterlesen
Eine Maschine der norwegischen Fluggesellschaft Norwegian hat am Abend wegen Rauchs in der Kabine eine Sicherheitslandung in Amsterdam gemacht. Nach Angaben eines ...
weiterlesen
Washington (dpa) - Donald Trump will als Präsident der USA das gespaltene Land zusammenbringen. «Wir werden Amerika für alle Amerikaner groß machen, für jedermann», ...
weiterlesen
Nach dem Einsturz eines stillgelegten englischen Kraftwerks suchen Rettungskräfte weiter nach drei Vermissten. Die Nacht hindurch waren Spezialisten mit Spürhunden in den ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages im stern-Ticker:+++ 12.06 Uhr: Polizei gibt nach Bombendrohung in Gaggenau Entwarnung +++Nach der Bombendrohung in Gaggenau hat die ...
weiterlesen
Nach dem jüngsten Raketentest hat Nordkorea die USA vor der Reichweite seiner Waffen gewarnt. Das berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung ...
weiterlesen
Nach Wirbelsturm “Sandy”: Bloomberg sagt New-York-Marathon ab
Die Organisatoren wollten von ihrem Plan nicht abrücken. Der New-York-Marathon sollte stattfinden, trotz Sturmschäden. Bürgermeister Bloomberg sagte 35 Stunden vor dem Start ...
weiterlesen
Diese Aktion hätte ganz böse enden können: In Dinslaken ist ein Güterzug entgleist, nachdem er mit einem von Unbekannten auf den Gleisen ...
weiterlesen
Bei einem Überfall mutmaßlicher islamistischer Extremisten auf eine Universität nahe der pakistanischen Stadt Peshawar sind mindestens 19 Menschen getötet worden. Das sagte ...
weiterlesen
Nach gerade einmal 18 Tagen im Amt ist die Vorsitzende der rechtspopulistischen Ukip-Partei in Großbritannien, Diane James, als Parteichefin zurückgetreten. Die Nachfolgerin ...
weiterlesen
Das Weiße Haus kommentiert die Veröffentlichung bisher geheimer Details zu den TTIP-Verhandlungen demonstrativ gelassen. Man sei darüber «nicht beunruhigt», sagte ein Sprecher ...
weiterlesen
Ex-US-Präsident George H.W. Bush nach Sturz im Krankenhaus
Berliner Charité gibt Entwarnung: Ärzte gehen bei Ebola-Verdachtsfall
Ruhe in Heidenau – Polizei schickt Rechte nach
Ausflugsschiff havariert auf Donau – Retter holen 200
Cyberattacke: Unbekannte Hacker stehlen Daten des Bundestags
Nach Rauch in Kabine landet norwegisches Flugzeug in
Trump: Werden das Land vereinen und groß machen für
Suche nach Vermissten in eingestürztem englischen Kraftwerk
News des Tages: Polizei gibt nach Bombendrohung in
Nordkorea warnt USA nach Raketentest
Nach Wirbelsturm “Sandy”: Bloomberg sagt New-York-Marathon ab
Dinslaken in NRW: Güterzug entgleist nach Kollision mit
Mindestens 19 Tote nach Angriff auf Universität in
Ukip-Chefin tritt nach nur 18 Tagen zurück
Weißes Haus über TTIP-Leak «nicht beunruhigt»

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. Ex-US-Präsident George H.W. Bush nach Sturz im Krankenhaus
  2. Berliner Charité gibt Entwarnung: Ärzte gehen bei Ebola-Verdachtsfall von Malaria aus
  3. Ruhe in Heidenau – Polizei schickt Rechte nach Hause
  4. Ausflugsschiff havariert auf Donau – Retter holen 200 Gäste von Bord
  5. Cyberattacke: Unbekannte Hacker stehlen Daten des Bundestags
  6. Nach Rauch in Kabine landet norwegisches Flugzeug in Amsterdam
  7. Trump: Werden das Land vereinen und groß machen für jedermann
  8. Suche nach Vermissten in eingestürztem englischen Kraftwerk
  9. News des Tages: Polizei gibt nach Bombendrohung in Gaggenau Entwarnung
  10. Nordkorea warnt USA nach Raketentest
  11. Nach Wirbelsturm “Sandy”: Bloomberg sagt New-York-Marathon ab
  12. Dinslaken in NRW: Güterzug entgleist nach Kollision mit Geldautomaten
  13. Mindestens 19 Tote nach Angriff auf Universität in Pakistan
  14. Ukip-Chefin tritt nach nur 18 Tagen zurück
  15. Weißes Haus über TTIP-Leak «nicht beunruhigt»