Fassade ähnlich Grenfell Tower: Erstes deutsches Hochhaus wegen Brandgefahr geräumt

Die Brandkatastrophe von London hat jetzt auch in Deutschland erste konkrete Folgen. Sämtliche Bewohner eines elfstöckigen Hochhauses in Wuppertal mussten am Dienstag wegen möglicher Feuergefahr ihre Wohnungen verlassen.

Das Wohngebäude soll eine ähnliche Fassadendämmung haben wie der Londoner Grenfell Tower, der vor zwei Wochen komplett ausbrannte. Deshalb habe man sich kurzfristig zu dieser Vorsichtsmaßnahme entschlossen, sagten Verantwortliche der Stadt. Bewohner verließen am Abend mit Reisetaschen das Haus.

Ersatzwohnungen für Betroffene stehen bereit

Die Wut 16.45Die betroffenen Wuppertaler sollen in ihre Wohnungen zurückkehren können, sobald die Fassadendämmung entfernt ist. Dies könne allerdings mehrere Wochen dauern. Für die Betroffenen stünden Ersatzwohnungen bereit. Die Polizei hatte das Haus am Dienstag im Wohnviertel Hilgershöhe schon abgesperrt, Busse waren vorgefahren.

Nach dem Londoner Hochhausbrand habe man das Brandrisiko neu bewertet. In London hatte ein defekter Kühlschrank die Brandkatastrophe entfacht. Das Feuer griff auf den gesamten 24-stöckigen Sozialbau über. Mindestens 79 Menschen starben.

Bei stichprobenartigen Kontrollen anderer Wohnhochhäuser in Großbritannien fielen nach Angaben der Regierung in London alle 95 Gebäude durch, die bisher überprüft wurden. Insgesamt sollen bei 600 Hochhäusern die Fassadenverkleidungen untersucht werden. Der Hersteller der Fassadenteile stoppte inzwischen den Verkauf des betreffenden Materials für Hochhäuser.

Als Folge der Tests hatten bereits rund 4000 Menschen ihre Wohnungen in Hochhäusern im Norden Londons in den vergangenen Tagen räumen müssen. Die Feuerwehr hatte in vier 22-stöckigen Gebäuden im Stadtteil Camden eine ganze Reihe von Sicherheitsmängeln festgestellt: unter anderem brennbare Fassaden, Fehler bei der Isolierung von Gasleitungen und das Fehlen von Brandschutztüren.

Wuppertal: 70 weitere Gebäude werden geprüft

Grenfell Tower_14.40Das Hochhaus in Wuppertal hat 86 Wohnungen. Vermutlich seien 72 Bewohner betroffen. Bei der letzten Brandschau seien brennbares Isoliermaterial und eine Unterkonstruktion aus Holz festgestellt worden, zudem enge Flure und kurze Balkone, erläuterte Wuppertals Baudezernent Frank Meyer. Es gebe keine Brandmeldeanlage in dem Haus. Die Fluchtwege könnten im Fall eines Feuers schnell von Rauch blockiert sein.

Jeder Bewohner dürfe nur einen Koffer mitnehmen, alles andere müsse im Haus bleiben, hieß es am Dienstag. Der Eigentümer des Hauses sei nicht bereit, an den Maßnahmen mitzuwirken. Die Wohnungen würden kontrolliert und versiegelt. Ein Wachdienst werde aufpassen, dass sie nicht geplündert werden.

Allein in Wuppertal würden noch etwa 70 weitere Gebäude geprüft. Man gehe aber nicht davon aus, dass sie ebenfalls geräumt werden müssen. “Wir wissen bislang von keinem anderen Fall”, sagte eine Sprecherin des Bauministeriums von Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf.Polizei veröffentlicht Video aus Grenfell Tower 18.25h

STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama 

...weitere Beiträge:
Nachrichten aus Deutschland im stern-Ticker:Köln-Ossendorf: Fliegerbombe gefunden - Ikea evakuiertIn Köln-Ossendorf wurde bei Bauarbeiten eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Wegen des ...
weiterlesen
Triumph im DFB-Pokal-Finale von Berlin – Bayern feiern erstes deutsches Triple: „Oans, zwoa, drei, gwunna“
Besser geht es nicht mehr: Der FC Bayern gewinnt nach der Meisterschaft und der Champions League nun auch den DFB-Pokal. Im Finale ...
weiterlesen
+++ Deutschland-Ticker +++ – Drei Gebäude wegen Explosionsgefahr durch Gas geräumt
In Deutschland ereignen sich im Minutentakt dramatische, traurige, bestürzende, kuriose und auch heitere Geschichten. FOCUS Online sammelt diese Nachrichten aus allen ...
weiterlesen
Stutensee bei Karlsruhe: Zwei Menschen sterben bei Brand in Hochhaus
Mitten in der Nacht ist im siebten Stock eines Hochhauses nahe Karlsruhe ein Feuer ausgebrochen. Mehr als hundert Einsatzkräfte rückten aus, doch ...
weiterlesen
Bis zum 20 Grad sollen die Temperaturen am Dienstag in München erreichen – der Frühling ist da. Hauseigentümer sollten sich  jetzt ...
weiterlesen
MAINASCHAFF, LKR. ASCHAFFENBURG. Bereits in der Nacht zum Dienstag hat sich ein Unbekannter auf noch nicht geklärte Weise Zutritt zu einer Wohnung ...
weiterlesen
Vor 15 Jahren attackierten Al-Kaida-Terroristen die berühmteste Skyline der Welt. Das World Trade Center lag in Schutt und Asche, sowie fast 30 ...
weiterlesen
Mag mag gar nicht hinsehen: Eine Katze sitzt auf einem Vorsprung eines Hochhauses fest. Ein Retter seilt sich ab - doch die ...
weiterlesen
Das erste Stadt- und Bürgerfest wird ein Erfolg. Viele Besucher geben dem Konzept eine Chance und werden nicht enttäuscht. Den ganzen Originalbeitrag ...
weiterlesen
Wohnungsvollbrand in Schweinfurter Mehrfamilienhaus
Der Würzburger Einsatzzentrale wurde am Mittwochfrüh um 01.00 Uhr ein Wohnungsbrand in einem Anwesen in der Wirsingstraße in Schweinfurt mitgeteilt. Beim Eintreffen von ...
weiterlesen
Wegen eines Brandes in der Umgebung ist der Weihnachtsmarkt der Gemeinde Sternenfels in Baden-Württemberg am Nachmittag vorübergehend geräumt worden. Mehrere Menschen wurden ...
weiterlesen
Es geht um ein fensterloses, unbeleuchtetes Gebäude, das schon lange Rätsel aufgibt: Recherchen von "The Intercept" legen nahe, dass die NSA mitten ...
weiterlesen
Mitteilung der Stadt Bamberg „Ihr Branchenbucheintrag ist nicht mehr aktuell und unvollständig“, so beginnt eine E-Mail, mit der zurzeit ein „Deutsches Gewerbeverzeichnis“ ...
weiterlesen
Spezialeinheiten der Polizei haben am Morgen mehrere Wohnungen in Bayern und Baden-Württemberg durchsucht. Der Verdacht: Mutmaßliche Terroristen sollen Anschläge mit ferngesteuerten Mini-Flugzeugen ...
weiterlesen
Niederlande: Teile Amsterdams nach Bombendrohung geräumt
Die Angst vor einer Bombenexplosion hat über Stunden das Zentrum von Amsterdam gelähmt. Nachdem am Nachmittag eine Warnung eingetroffen war, riegelte die ...
weiterlesen
Nachrichten aus Deutschland: Ikea wegen Fliegerbombe in Köln-Ossendorf
Triumph im DFB-Pokal-Finale von Berlin – Bayern feiern
+++ Deutschland-Ticker +++ – Drei Gebäude wegen Explosionsgefahr
Stutensee bei Karlsruhe: Zwei Menschen sterben bei Brand
Dach, Keller und Fassade – Warme Temperaturen nutzen:
Einbruch in Wohnung – Wer hat den Täter
New York City: Die Twin Tower, der Anschlag,
Drama am Hochhaus: Katzenrettung scheitert auf mehreren Ebenen
Erstes Bürgerfest ein voller Erfolg
Wohnungsvollbrand in Schweinfurter Mehrfamilienhaus
Weihnachtsmarkt nach Feuer in der Nähe vorübergehend geräumt
Gebäude in Manhattan: Steckt in diesem Hochhaus eine
Warnung vor „Abzocke“ / „Deutsches Gewerbeverzeichnis“ ist wieder
Süddeutschland: Razzien wegen Anschlagsplänen mit Modellflugzeugen
Niederlande: Teile Amsterdams nach Bombendrohung geräumt

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. Nachrichten aus Deutschland: Ikea wegen Fliegerbombe in Köln-Ossendorf geräumt
  2. Triumph im DFB-Pokal-Finale von Berlin – Bayern feiern erstes deutsches Triple: „Oans, zwoa, drei, gwunna“
  3. +++ Deutschland-Ticker +++ – Drei Gebäude wegen Explosionsgefahr durch Gas geräumt
  4. Stutensee bei Karlsruhe: Zwei Menschen sterben bei Brand in Hochhaus
  5. Dach, Keller und Fassade – Warme Temperaturen nutzen: Zeit für den Frühlings-Check am Haus
  6. Einbruch in Wohnung – Wer hat den Täter im Hochhaus gesehen?
  7. New York City: Die Twin Tower, der Anschlag, das Comeback
  8. Drama am Hochhaus: Katzenrettung scheitert auf mehreren Ebenen
  9. Erstes Bürgerfest ein voller Erfolg
  10. Wohnungsvollbrand in Schweinfurter Mehrfamilienhaus
  11. Weihnachtsmarkt nach Feuer in der Nähe vorübergehend geräumt
  12. Gebäude in Manhattan: Steckt in diesem Hochhaus eine NSA-Abhörstation?
  13. Warnung vor „Abzocke“ / „Deutsches Gewerbeverzeichnis“ ist wieder auf Kundenfang
  14. Süddeutschland: Razzien wegen Anschlagsplänen mit Modellflugzeugen
  15. Niederlande: Teile Amsterdams nach Bombendrohung geräumt