500 Beamte im Einsatz: Polizei räumt linken Szeneladen “Friedel 54″ – einige Festnahmen

Am frühen Donnerstagmorgen hat die Berliner Polizei mit der schon seit längerem angekündigten Räumung des linken Kiezladens “Friedel 54″ in Neukölln begonnen. Der Einsatz fand unter teils heftigem Gerangel mit den rund 150 Demonstranten statt, die teilweise bereits seit Mittwochabend vor dem Lokal ausgeharrt hatten. Die Räumungsgegner seien von den mit Helmen und Schutzausrüstung gekleideten Beamten weggedrängt und weggetragen worden, schreibt die “Berliner Zeitung”. Dabei sei es auch zu Rangeleien und Handgreiflichkeiten gekommen.

Auf Plakaten mit der Aufschrift “Wir bleiben alle” stellten sich auch die Bewohner des betroffenen Hauses in der Friedelstraße gegen die Räumung. Die Stimmung sei angespannt, immer wieder gebe es Sprechchöre und lauten Protes Nach dem Eintreffen des Gerichtsvollziehers hätten die Polizisten das Haus inzwischen geöffnet, heißt es in dem Bericht weiter.

Friedel 54 – Räumung – Polizei Berlin – 2

Polizei Berlin mit 500 Beamten im Einsatz

Nachdem sich schon am Vorabend und in der Nacht zwischen 100 und 200 Demonstranten vor dem “Friedel 54″ eingefunden hatten, sich aber auch auf Anweisung der Polizei weigerten, den Bereich zu verlassen, sperrten die Beamten das Areal um den Laden am Donnerstagmorgen ab.

Bei der eigentlichen Räumung, bei der rund 500 Polizisten im Einsatz sind, habe es einzelne vorläufige Festnahmen gegeben, so eine Sprecherin gegenüber der “Berliner Zeitung”.

“Friedel 54″ wurde der Mietvertrag gekündigt

“Friedel 54″ dient linken Gruppen als Treffpunkt für Versammlungen, Diskussionen, Filmvorführungen und zum Feiern. 2015 war dem Laden jedoch der Gewerbemietervertrag gekündigt worden, wogegen sich die Betreiber wehrten. Im Oktober 2016 hatte sich der Trägerverein des Kiezladens dann in einem Vergleich mit der Eigentümerin gerichtlich dazu verpflichtet, die Räume des Gebäudes bis zum 1. April diesen Jahres zu verlassen, Weil dies nicht geschah, will die Besitzerin die Rückgabe nun erzwingen.

STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama 

...weitere Beiträge:
Nach einem Angriff auf einen Streifenpolizisten haben Polizeieinheiten am Abend ein der linksextremen Szene zugerechnetes Wohnhaus in Berlin durchsucht. Die vier Täter ...
weiterlesen
Die französische Polizei hat wenige Tage nach der verheerenden Terrorserie in Paris womöglich einen weiteren Anschlag verhindert. Bei einem Anti-Terror-Einsatz in der ...
weiterlesen
Nach den Terroranschlägen von Paris hat Frankreich "alle Sicherheitskräfte mobilisiert", wie Innenminister Bernard Cazeneuve sagte. Insgesamt 3000 zusätzliche Soldaten sollten nach Regierungsangaben ...
weiterlesen
Mecklenburg-Vorpommern: Kopfschuss bei Polizei-Einsatz in Lutheran
Ein Mobiles Einsatzkommando hat in Mecklenburg-Vorpommern versucht, eine Hamburger Kiezgröße festzunehmen. Der Einsatz ging nach SPIEGEL-TV-Informationen gründlich schief: Ein Polizeibeamter schoss auf ...
weiterlesen
Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat sich gegen einen Einsatz der Bundeswehr zur Bekämpfung von Terrorismus im Inland ausgesprochen. Die Gewährleistung der inneren ...
weiterlesen
Ende eines Hungerstreiks: Polizei räumt Flüchtlingscamp in München
Fünf Tage harrten Flüchtlinge in München bei einem Hungerstreik aus. Nun hat die Polizei das Camp geräumt, wegen "Gefahr für Leib und Leben". SPIEGEL ...
weiterlesen
Moskauer Innenstadt: Polizei räumt Bahnhöfe wegen Bombendrohung
Die Moskauer Polizei hat für die Innenstadt Bombenwarnungen erhalten. Sie evakuierte drei Bahnhöfe, bis zu 3000 Fahrgäste mussten die Stationen verlassen. SPIEGEL ONLINE ...
weiterlesen
Am Samstagvormittag sorgte der Fund eines Aktenkoffers vor einem Verbrauchermarkt in Bayreuth für ein Großaufgebot von Polizei, Feuerwehr und Technischem Hilfswerk. Da ...
weiterlesen
Die Party, der Vorwand, die DNA-Spuren – Festnahmen nach Gruppenvergewaltigung in Tübingen: So kam die Polizei auf ihre Spur
Mehrere Männer lockten eine junge Frau auf einen Schulhof und vergewaltigten sie. Nun hat die Polizei Tübingen sechs Verdächtige festgenommen, vier ...
weiterlesen
1. Mai: Polizei setzt Wasserwerfer bei linken Demos ein
In Berlin und Hamburg sind die "Revolutionären Mai-Demos" unterwegs, es gab erste Zusammenstöße mit der Polizei. Doch zu ernsten Krawallen kam es ...
weiterlesen
Während der Streifenfahrt wurden zwei junge Burschen am späten Samstagabend in Selbitz beobachtet, wie sie jeweils einen Straßenleitpfosten wegwarfen. Den ganzen Originalbeitrag ...
weiterlesen
Mit einem massiven Polizeiaufgebot will Köln an Karneval neue Übergriffe wie in der Silvesternacht verhindern. Alle sollten in Köln gefahrlos Karneval feiern ...
weiterlesen
Die Nato-Staaten haben sich zur Eindämmung der Flüchtlingskrise auf den umstrittenen Bündniseinsatz in der Ägäis geeinigt. Damit kann der bereits angelaufenen Nato-Einsatz ...
weiterlesen
Die Nailaer Polizei konnte in der Nacht zum Sonntag einen Eimer-mit-Gülle-Diebstahl sehr schnell aufklären. Die Uniformen der Beamten rochen noch Stunden nach ...
weiterlesen
Bohrer soll zum Einsatz kommen – Marsrover „Curiosity“ hat erstes Ziel im Visier
Der Marsrover der Nasa bereitet sich auf einen längeren Ausflug auf dem roten Planeten vor: "Curiosity" soll den Landeplatz verlassen, um zu ...
weiterlesen
Haus der linken Szene in Berlin durchsucht –
Pariser Polizei stürmt Terroristen-Versteck: Festnahmen und Tote
Terror in Paris: Die Polizei schlägt zurück: Festnahmen
Mecklenburg-Vorpommern: Kopfschuss bei Polizei-Einsatz in Lutheran
De Maizière lehnt Einsatz der Bundeswehr gegen Terrorismus
Ende eines Hungerstreiks: Polizei räumt Flüchtlingscamp in München
Moskauer Innenstadt: Polizei räumt Bahnhöfe wegen Bombendrohung
Herrenloser Koffer: Polizei räumt Einkaufsmarkt
Die Party, der Vorwand, die DNA-Spuren – Festnahmen
1. Mai: Polizei setzt Wasserwerfer bei linken Demos ein
Polizei ertappt Randalierer: Beamte zwingen Teenager zum Aufräumen
Kölner Polizei will an Karneval konsequent durchgreifen
Nato legt Richtlinien für Einsatz in Flüchtlingskrise fest
Spezielle Entspannungspraktiken mit Gülle ein Fall für die
Bohrer soll zum Einsatz kommen – Marsrover „Curiosity“

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. Haus der linken Szene in Berlin durchsucht – 500 Beamte im Einsatz
  2. Pariser Polizei stürmt Terroristen-Versteck: Festnahmen und Tote
  3. Terror in Paris: Die Polizei schlägt zurück: Festnahmen in Brüssel und London
  4. Mecklenburg-Vorpommern: Kopfschuss bei Polizei-Einsatz in Lutheran
  5. De Maizière lehnt Einsatz der Bundeswehr gegen Terrorismus ab
  6. Ende eines Hungerstreiks: Polizei räumt Flüchtlingscamp in München
  7. Moskauer Innenstadt: Polizei räumt Bahnhöfe wegen Bombendrohung
  8. Herrenloser Koffer: Polizei räumt Einkaufsmarkt
  9. Die Party, der Vorwand, die DNA-Spuren – Festnahmen nach Gruppenvergewaltigung in Tübingen: So kam die Polizei auf ihre Spur
  10. 1. Mai: Polizei setzt Wasserwerfer bei linken Demos ein
  11. Polizei ertappt Randalierer: Beamte zwingen Teenager zum Aufräumen
  12. Kölner Polizei will an Karneval konsequent durchgreifen
  13. Nato legt Richtlinien für Einsatz in Flüchtlingskrise fest
  14. Spezielle Entspannungspraktiken mit Gülle ein Fall für die Polizei
  15. Bohrer soll zum Einsatz kommen – Marsrover „Curiosity“ hat erstes Ziel im Visier