News des Tages: IS-Bombenanschlag auf Etihad-Flug vereitelt

Die News des Tages im stern-Ticker.

+++ 7.27 Uhr: Explosion in Gießen: Zwei Tatverdächtige festgenommen +++

Nach einem Feuer und einer Explosion in einer Shisha-Bar in Gießen hat die Polizei zwei Tatverdächtige festgenommen. Es handelt sich um einen 22-Jährigen aus Öhringen (Baden-Württemberg) und einen 23 Jahre alten Mann aus dem hessischen Fernwald. Den Männern wird versuchter Mord und schwere Brandstiftung vorgeworfen, teilte die Polizei am Freitag mit.

In der Nacht zum Donnerstag sollen sie ein Feuer in der Shisha-Bar gelegt haben. Dabei war es wahrscheinlich zu einer Verpuffung mit anschließender Explosion gekommen. Durch den Brand und die Explosion wurden fünf weitere Menschen leicht verletzt. Zudem entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Hunderttausend Euro. 

+++ 6.35 Uhr: USA wollen Nigeria Kampfflugzeuge für 593 Millionen US-Dollar verkaufen +++

Die USA wollen Nigeria zwölf Kampfflugzeuge im Wert von 593 Millionen US-Dollar (rund 499 Millionen Euro) verkaufen. Die leichten Propellermaschinen vom Typ A-29 Super Tucano sowie entsprechendes Training, Ersatzteile und Infrastruktur sollen im Kampf gegen die Terrorgruppen Boko Haram und Islamischer Staat (IS) Westafrika eingesetzt werden, teilte das US-Außenministerium mit. Der Senat muss dem Verkauf noch zustimmen.

+++ 6.01 Uhr: FBI nimmt gefeierten “WannaCry”-Retter fest +++

Marcus Hutchins soll eine große Rolle beim Kampf gegen “WannaCry” gespielt haben – nun wurde der Hacker selbst festgenommen. Wie das US-Justizministerium mitteilte, soll der Brite bei Entwicklung und Verbreitung der Schadsoftware “Kronos” beteiligt gewesen sein. Hutchins wurde am Mittwoch in Las Vegas auf dem Heimweg von einer Hacker-Konferenz festgenommen.

Mit dem 2014 und 2015 aktiven “Kronos” soll es möglich gewesen sein, Login-Daten von Online-Banking-Nutzern abzugreifen. Die Schadsoftware wurde auch zum Verkauf auf einer mittlerweile geschlossenen Plattform im Darknet angeboten.Avira Interview 18.24 

+++ 5.05 Uhr: Flüchtlingsamt schickt wieder Migrantenfamilien nach Italien zurück +++

26-Verhaltenskodex Flüchtlingsretter MittelmeerDas Bundesamt für Migration und Flüchtlinge schickt laut einem Medienbericht seit Anfang Juni wieder Flüchtlingsfamilien nach Italien zurück, wenn sie dort erstmals in die EU eingereist sind. Zuletzt habe sich in Italien die Aufnahmekapazität für Familien mit minderjährigen Kindern “wesentlich erhöht”, heißt es zur Begründung in einem internen Papier des Amts, das der “Neuen Osnabrücker Zeitung” vorliegt.

Solche Überstellungen hatte der deutsche Staat seit Ende 2014 praktisch eingestellt – der geltenden Rechtslage zum trotz. Begründet wurde dies mit Defiziten im italienischen Asylsystem. Denn nach dem Dublin-Abkommen ist für Flüchtlinge und deren Asylverfahren eigentlich der EU-Staat zuständig, den diese zuerst betreten haben.

+++ 4.37 Uhr: Grenzkonflikt: China fordert von Indien “unverzüglichen” Abzug +++

Der seit Wochen schwelende Grenzkonflikt zwischen Indien und China spitzt sich weiter zu. Indien müsse seine Truppen “unverzüglich” aus chinesischem Territorium abziehen, zitierte die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua einen Sprecher des Pekinger Verteidigungsministeriums.

Chinas Armee habe bisher “ein hohes Maß an Zurückhaltung” gezeigt, ihr guter Wille habe aber Grenzen. “Die chinesischen Streitkräfte werden die territoriale Souveränität und die Sicherheitsinteressen des Landes entschlossen schützen.” Seit Wochen gibt es erhöhte Spannungen zwischen Indien und China um die Drei-Länder-Grenze zwischen den zwei Atommächten und Bhutan.

+++ 4.34 Uhr: Modellrechnung: Diesel-Fahrverbote würden 15 Milliarden Euro kosten +++

Fahrverbote für Diesel-Autos in Deutschland könnten nach Analysen des Autoexperten Ferdinand Dudenhöffer Kosten in Höhe von insgesamt rund 15 Milliarden Euro nach sich ziehen. Das ist das Ergebnis einer Modellrechnung des Professors für Automobilwirtschaft an der Uni Duisburg-Essen, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Dudenhöffer geht darin von einem Wertverlust von zehn Prozent des jeweils aktuellen Restwertes aus – maximal aber 1500 Euro, dem Preis für eine Hardware-Nachrüstung an den Autos, mit der sich aus seiner Sicht Fahrverbote verhindern ließen. Bei Autos bis zurück zum Baujahr 2013 lohnt sich der Berechnung zufolge die Nachrüstung, bei älteren hingegen nicht. Bei einem Diesel-Bestand ab Baujahr 2009 von aktuell 10,9 Millionen Stück kommt durch Nachrüstungen und Wertverluste die Summe von knapp 15 Milliarden Euro zusammen.28-Verkehrsminister Dobrindt spricht sich gegen Fahrverbot aus-5524775341001

+++ 2.44 Uhr: Mit Laserpointer gegen Flugzeuge und Polizeihubschrauber +++

Ein 22-Jähriger hat in Essen mindestens drei Flugzeuge und einen Polizeihubschrauber mit einem Laserpointer ins Visier genommen. Die Piloten der Verkehrflugzeuge meldeten die heikle Situation nach ihrem Landeanflug auf den Flughafen Düsseldorf, wie die Polizei mitteilte. Ein Polizeihubschrauber machte sich auf die Suche nach dem Verursacher, die Besatzung wurde ebenfalls geblendet.

Nachdem die Hubschrauberbesatzung das Haus im Stadtteil Kupferdreh identifiziert hatte, fanden Polizisten den Mann in einer Dachgeschosswohnung. Der Laserpointer wurde beschlagnahmt. Gegen den 22-Jährigen wird wegen gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr ermittelt. 

+++ 2.15 Uhr: Polizei: IS-Kommandeur ordnete Anschlagsplan auf Flugzeug in Australien an +++

Hinter dem vereitelten Anschlag auf ein Flugzeug in Australien steht nach Polizeiangaben ein ranghohes Mitglied der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS). Ein ranghoher IS-Kommandeur habe eine Gruppe australischer Männer angewiesen, eine Bombe zu bauen und an Bord eines Flugzeugs zu schmuggeln, teilte die australische Polizei mit. Der selbstgebaute Sprengsatz sollte den Angaben zufolge in eine Maschine der Etihad Airways geschmuggelt werden, die am 15. Juli in Sydney starten sollte. Der Plan wurde jedoch vereitelt, bevor die Männer den Check-In erreichten. Vier Männer wurden festgenommen. Zwei von ihnen wurden formell beschuldigt, sie sollten am Freitag vor Gericht erscheinen. Ein Mann wird bislang noch befragt. Der vierte wurde freigelassen.

+++ 1.48 Uhr: Kreml-Kritiker Nawalny muss Geldstrafe wegen Verteilung von Flugblättern zahlen +++

13: 30 Tage Haft für KremlKritiker Nawalny nach Protesten gegen Putin – 8a634cc2d273de2aNawalny wurde aufgefordert, eine Strafe von 300.000 Rubel (etwa 4200 Euro) zu bezahlen, wie ein Gericht in Moskau am Donnerstag entschied. Seine zwei Unterstützer erhielten eine geringere Geldstrafe. Alle drei wurden für schuldig befunden, gegen Regeln für die Organisation einer öffentlichen Veranstaltung verstoßen zu haben. Anhänger Nawalnys wurden demnach aufgefordert, am 8. und 9. Juli auf die Straße zu gehen und in verschiedenen russischen Städten Flugblätter zu verteilen. Dutzende Anhänger des Oppositionspolitikers wurden an den beiden Tagen festgenommen.

+++ 1.01 Uhr: Großbrand in Wolkenkratzer in Dubai ausgebrochen +++

In einem der höchsten Wolkenkratzer der Golfmetropole Dubai ist nach Medienberichten zum zweiten Mal binnen weniger Jahre ein Großbrand ausgebrochen. Das Hochhaus mit dem Namen ”Torch Tower” - ”Fackel-Turm” – fing in der Nacht Feuer, berichtete unter anderem die Nachrichtenseite ”Gulf News”. Ein Polizeisprecher sagte der Seite, dass das Feuer in der 9. Etage des mehr als 80 Stockwerke hohen Gebäudes ausgebrochen war. Ein Video zeigte, dass etliche Etagen des Wohngebäudes in Flammen standen. Nähere Einzelheiten über mögliche Opfer gab es zunächst nicht. In dem rund 350 Meter hohen Wolkenkratzer hatte es bereits 2015 gebrannt.Dubai

+++ 0.49 Uhr: Nato-Soldat von Selbstmordattentäter in Afghanistan getötet +++

Bei einem Selbstmordanschlag auf einen Militärkonvoi ist in Afghanistan ein Nato-Soldat getötet worden. Sechs weitere Menschen seien bei der Explosion im Distrikt Karabagh nahe der Hauptstadt Kabul verletzt worden, teilte die Nato mit. Zur Nationalität des Getöteten lagen zunächst keine Angaben vor. Zu dem Anschlag bekannten sich umgehend die radikalislamischen Taliban.

Der Täter zündete nach Nato-Angaben einen selbst gebauten Sprengsatz in der Nähe einer gemeinsamen Patrouille aus afghanischen und Nato-Soldaten. Bei den Verletzten handele es sich um fünf Soldaten und einen Übersetzer, teilte die Nato mit. Der Zustand der Verletzten sei stabil, sie seien in das US-Militärkrankenhaus auf dem US-Stützpunkt Bagram nördlich von Kabul gebracht worden.

+++ 0.19 Uhr: Dreijähriger beim Campen bei Unwetter schwer verletzt +++

Ein Dreijähriger ist während eines Unwetters auf einem Campingplatz bei Kröslin in Mecklenburg-Vorpommern schwer verletzt worden. Durch starke Windböen brach die Krone eines Baumes ab und fiel auf ein Zelt, wie die Polizei mitteilte. Dort hielt sich der Junge mit seiner Familie auf. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus. Ein 14-jähriges Mädchen wurde von einer Zeltstange am Rücken getroffen und musste ebenfalls behandelt werden.02-Toter Junge nach Unwetter: Baum stürzt auf Spielplatz-5528874460001 

STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama 

...weitere Beiträge:
Die Nachrichten des Tages im stern-Newsticker.+++ 15.31 Uhr: Unfall auf schneeglatter Straße: 18-Jährige verbrennt im Auto +++Eine junge Autofahrerin ist in Österreich in ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages im stern-Ticker:+++ 7.46 Uhr: Sprengsätze bei Anschlag auf BVB-Bus mit Metallstiften gespickt +++Die Sprengsätze beim Anschlag auf den BVB-Mannschaftsbus ...
weiterlesen
+++ 10.26 Uhr: 13 Tote bei Explosion in Kirche in Ägypten +++Bei einer Bombenexplosion in der Nähe einer Kirche in Ägypten sind ...
weiterlesen
Die News des Tages im Ticker:+++ 6 Uhr: Zustimmung zu Europa wächst wieder +++Trotz der verbreiteten Krisenstimmung in Europa wächst die Zustimmung ...
weiterlesen
Die News des Tages im Überblick:+++ 16.50 Uhr: Beobachter: Syrische Truppen rücken in Aleppo vor +++Mit Hilfe russischer Luftangriffe sind syrische Regierungstruppen weiter ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages im stern-Ticker:+++ 16.17 Uhr: Sprengstoff für Attentat auf BVB aus Bundeswehr-Beständen? +++15-BVB-Attentat Sprengstoff womöglich von Bundeswehr 16.17h+++ 15.29 ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages im stern-Newsticker.+++ 10.43 Uhr: Nach Terroralarm: "Rock am Ring" geht weiter +++Die Fans bei "Rock am Ring" können aufatmen: ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages im stern-Newsticker:+++ 6:13: Streunender Hund legt Flugverkehr lahm und wird erschossen +++Auf dem Flughafen von Auckland in Neuseeland ist am ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages:+++ 14.00 Uhr: Streit um Zustellung: Zeitungsausträger ersticht Kunden +++Ein Zeitungsausträger hat in Lüneburg einen Mann erstochen, mit dem ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages im Überblick:+++ 6.14 Uhr: Indien bringt Rekordzahl von 104 Satelliten auf einmal in Umlaufbahn +++Indien hat 104 Satelliten auf ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages im Überblick:+++ 6.04 Uhr: Studentenwohnungen werden laut Studie rasant teurer +++Die Mieten für Studentenwohnungen sind laut einer Untersuchung ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages im stern-Ticker.+++ 13.29 Uhr: Griechenland liefert IS-Sympathisanten nach Deutschland aus +++Ein auf der Flucht in Griechenland festgenommener IS-Sympathisant aus ...
weiterlesen
Die News des Tages im Überblick.+++ 10.56 Uhr: Rechte demonstrieren nahe der Chemnitzer Wohnung Terrorverdächtigem +++Nach der Festnahme des Terrorverdächtigen Jaber al-Bakr haben ...
weiterlesen
Die aktuellsten Nachrichten für Sie im Überblick.+++ 10.56 Uhr: Australischem Fischer springt großer Weißer Hai ins Boot +++Den Schreck seines langjährigen Fischerlebens ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages im stern-Newsticker:.+++ 8.16 Uhr: Hamilton sichert sich die Pole Position für Formel-1-Auftakt +++Lewis Hamilton hat die erste Pole Position ...
weiterlesen
News des Tages: Facebook kündigt schärferes Vorgehen gegen
News des Tages: Arkansas richtet Häftling hin
News des Tages: Kaufhaus in Stockholm bleibt geschlossen
News des Tages: Zustimmung zu Europa wächst wieder
+++ News des Tages +++: Syrische Truppen rücken
News des Tages: Aktivisten: Tote und Verletzte bei
News des Tages: Nach Terroralarm: “Rock am Ring”
News des Tages: Kanzlerin Angela Merkel in den
News des Tages: Kind zündelt: 250.000 Euro Schaden
News des Tages: Seoul bestätigt Mord an Halbbruder
News des Tages: Polizei schickt drogenabhängige Python in
+++ News des Tages +++: Griechenland liefert deutschen
+++ News des Tages +++: Putin kommt zu
News des Tages: Großer Weißer Hai springt ins
News des Tages: Hamilton sichert sich Pole Position

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. News des Tages: Facebook kündigt schärferes Vorgehen gegen Fake News an
  2. News des Tages: Arkansas richtet Häftling hin
  3. News des Tages: Kaufhaus in Stockholm bleibt geschlossen – nach Shitstorm in den sozialen Medien
  4. News des Tages: Zustimmung zu Europa wächst wieder
  5. +++ News des Tages +++: Syrische Truppen rücken in Aleppo vor
  6. News des Tages: Aktivisten: Tote und Verletzte bei Anschlag auf evakuierte Syrer
  7. News des Tages: Nach Terroralarm: “Rock am Ring” geht weiter
  8. News des Tages: Kanzlerin Angela Merkel in den USA eingetroffen
  9. News des Tages: Kind zündelt: 250.000 Euro Schaden
  10. News des Tages: Seoul bestätigt Mord an Halbbruder von Kim Jong Un
  11. News des Tages: Polizei schickt drogenabhängige Python in Entziehungskur
  12. +++ News des Tages +++: Griechenland liefert deutschen IS-Sympathisanten aus
  13. +++ News des Tages +++: Putin kommt zu Krisentreffen nach Berlin
  14. News des Tages: Großer Weißer Hai springt ins Fischerboot
  15. News des Tages: Hamilton sichert sich Pole Position zum Formel 1-Auftakt