Kleiner Wächter der Galaxie: Neunjähriger bewirbt sich auf Nasa-Job

Wenn ein Viertklässler davon träumt, eines Tages als Astronaut oder bei der US-Raumfahrtbehörde Nasa zu arbeiten, liest sich das beispielsweise so: «Ich mag neun Jahre alt sein, aber ich denke, ich wäre für den Beruf geeignet. Ich habe fast alle Space- und Alien-Filme gesehen.»

Die Sätze stammen von Jack Davis aus New Jersey, neun Jahre alt. Mit dem Brief bewarb er sich auf eine echte Stellenausschreibung der Nasa – eine schriftliche Antwort samt Anruf aus Washington war die Reaktion.

«Planetary Protection Officer» nennt sich die Position für eine Festanstellung, die Nasa winkt dabei mit einem Jahresgehalt zwischen 124 000 und 187 000 Dollar (159 000 Euro). Der «Planetenbeschützer» soll vor allem verhindern, dass Astronauten von ihren Flügen biologische Schadstoffe zurück auf die Erde bringen oder diese auf ihren Einsätzen mit ins All nehmen. Erforderlich sind für den Job unter anderem ein höherer Abschluss in Mathematik, Natur- oder Ingenieurwissenschaften.

Jack Davis hielt das nicht ab. Immerhin kenne er die Fernsehserie um die Marvel-Geheimdienstorganisation S.H.I.E.L.D., die gegen paranormale und übernatürliche Bedrohungen kämpft. Und er habe vor, bald den Film «Men in Black» (mit Will Smith) zu sehen. Außerdem behaupte seine Schwester, dass er selbst ein Außerirdischer sei. «Ich bin jung, also kann ich lernen, wie ein Außerirdischer zu denken», schrieb Davis. Seinen einseitigen, mit Bleistift verfassten Brief von vergangener Woche unterzeichnete er mit der Grußformel: «Herzlich, Jack Davis, Guardian of the Galaxy, Vierte Klasse.»

Bald darauf flatterte ihm ein Brief ins Haus. Absender: National Aeronautics and Space Administration, kurz Nasa, Hauptquartier in Washington. «Ich höre, dass du ein “Guardian of the Galaxy’ bist und dich dafür interessierst, Offizier für Planetenbewachung der Nasa zu werden. Das ist großartig!», schrieb James Green, der bei der Nasa die Abteilung für Planetenwissenschaften leitet. Vergeben konnte er den Job an Davis nicht – motivieren wollte er den Jungen trotzdem.

Die Position, für die laut Stellenausschreibung häufige Reisen erforderlich sein könnten, bezeichnete Green in seinem Brief als «sehr cool und sehr wichtige Arbeit». Es gehe darum, die Erde vor möglichen Mikroben zu schützen, wenn Astronauten Proben vom Mond, Asteroiden oder dem Mars mitbringen. Zugleich müssten andere Planeten und Monde bei menschlichen Reisen durch das Sonnensystem vor «unseren Keimen» bewahrt werden. Als Bonus bekam Davis dann sogar noch einen Glückwunsch-Anruf von Forschungsdirektor Jonathan Rall.

Die Nasa setzt viel darauf, Kinder und Jugendliche für Wissenschaft und Themen rund um die Raumfahrt zu begeistern. Es gehe um die «nächste Generation der Entdecker», sagte Green später über seine Antwort, in der er Davis dazu anspornte, in der Schule aufzupassen und fleißig zu lernen. «Betrachten Sie es als Unterstützung der Schwerkraft – ein Schub, der die Laufbahn eines Menschen und unseren Fußabdruck im Universum auf positive Weise und für immer beeinflussen könnte.»

STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama 

...weitere Beiträge:
US-Transporter “Cygnus”: Nasa-Raumfrachter explodiert beim Start
Der unbemannte US-Raumtransporter "Cygnus" sollte Material zur Raumstation ISS transportieren. Doch sechs Sekunden nach dem Start explodierte der Frachter, wie die Nasa ...
weiterlesen
Eine Sonde der Nasa soll einen Asteroiden untersuchen und dazu sogar auf der Oberfläche landen. Den Bau des unbemannten Raumschiffs hat die US-Behörde ...
weiterlesen
Testflug: Nasa lässt fliegende Untertasse abstürzen
Eine fliegende Untertasse über dem Pazifik? Die war jetzt tatsächlich zu sehen - die US-Weltraumbehörde Nasa hat ein neues Landesystem für den ...
weiterlesen
Nasa-Sonde: “New Horizons” hat Besuch bei Pluto heil überstanden
Nach neun Jahren Reise hat die Raumsonde "New Horizons" den riskanten Vorbeiflug am Zwergplaneten Pluto geschafft. Der Flugkörper sandte ein Signal an ...
weiterlesen
Weltraumteleskop Kepler: Nasa entdeckt 715 unbekannte Welten
Es ist ein Rekordfund: Die Nasa hat hunderte neue Planeten außerhalb des Sonnensystems entdeckt. Das Weltraumteleskop Kepler hatte die sogenannten Exoplaneten erspäht. ...
weiterlesen
Siebenjähriger bekommt Post von Nasa: Der Junge, der zum Mars will
Dexter ist sieben Jahre alt und will Astronaut werden. Doch wie kommt man eigentlich in den Weltraum? Das fragte er die Nasa ...
weiterlesen
Nasa-Bild der Woche – So schön leuchten Relikte einer Supernova
Das Bild des Nasa-Satelliten fasziniert: Krebsnebel sehen aus wie zuckende Blitze, dabei sind es bloß Wolken aus Gas und Staub. Diese ...
weiterlesen
Tipps für Bewerbungen weltweit: Bewirbt sich ein Deutscher in Polen …
In Frankreich darf der Lebenslauf nur eine DIN-A-4-Seite lang sein, in den USA muss man sein Geschlecht verheimlichen, und in China sind ...
weiterlesen
Konkurrent für Hamburg: Los Angeles bewirbt sich um Olympia 2024
Die USA schicken Los Angeles ins Rennen um die Olympischen Sommerspiele 2024. Die Metropole tritt gegen Hamburg, Paris, Rom und Budapest an. SPIEGEL ONLINE ...
weiterlesen
Der Konzern will sein Logistikzentrum um neue Standorte erweitern. Der Zweckverband Automobilzulieferpark in Hof-Gattendorf reiht sich in die Riege der Bewerber um ...
weiterlesen
Die Stadt Waldsassen bewirbt sich um eine Behörde des Freistaates Bayern. Den ganzen Originalbeitrag lesen unter: Frankenpost.de Homepage Top-Meldung
weiterlesen
Die Stadt versucht noch einmal ihr Glück und bewirbt sich für 2025. Ein möglicher Konkurrent könnte aus nächster Nähe kommen. Den ganzen ...
weiterlesen
Anbiedern vor der Wahl – Riskante Zweitstimmenkampagne: FDP macht sich kleiner als sie ist
Das Ergebnis der Bayern-Wahl hat die FDP-Führung tief getroffen. Die Strategie einer Zweitstimmenkampagne wird in der Partei aber nicht einhellig geschätzt. die ...
weiterlesen
+++ “New Horizons” im Live-Ticker +++ – Nasa-Forscher: “96 Prozent der Daten liegen noch im Speicher der Sonde”
Über neun Jahre hat es gedauert, fünf Milliarden Kilometer wurden zurückgelegt, und alles lief wie geplant: Die Nasa-Sonde "New Horizons" hat ...
weiterlesen
Hochwasser an der Elbe: Wächter der Deiche
Zentimeter für Zentimeter kontrollieren Deichläufer die Dämme auf Schwachstellen. Auch wenn das Hochwasser an der Elbe seinen Höchststand wohl erreicht hat - ...
weiterlesen
US-Transporter “Cygnus”: Nasa-Raumfrachter explodiert beim Start
Mission “Osiris Rex”: Nasa will mit Sonde auf
Testflug: Nasa lässt fliegende Untertasse abstürzen
Nasa-Sonde: “New Horizons” hat Besuch bei Pluto heil
Weltraumteleskop Kepler: Nasa entdeckt 715 unbekannte Welten
Siebenjähriger bekommt Post von Nasa: Der Junge, der
Nasa-Bild der Woche – So schön leuchten Relikte
Tipps für Bewerbungen weltweit: Bewirbt sich ein Deutscher
Konkurrent für Hamburg: Los Angeles bewirbt sich um
Hof bewirbt sich um BMW-Lager
Waldsassen bewirbt sich um Behördenstandort
Helmbrechts bewirbt sich wieder für die Gartenschau
Anbiedern vor der Wahl – Riskante Zweitstimmenkampagne: FDP
+++ “New Horizons” im Live-Ticker +++ – Nasa-Forscher:
Hochwasser an der Elbe: Wächter der Deiche

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. US-Transporter “Cygnus”: Nasa-Raumfrachter explodiert beim Start
  2. Mission “Osiris Rex”: Nasa will mit Sonde auf Asteroid landen
  3. Testflug: Nasa lässt fliegende Untertasse abstürzen
  4. Nasa-Sonde: “New Horizons” hat Besuch bei Pluto heil überstanden
  5. Weltraumteleskop Kepler: Nasa entdeckt 715 unbekannte Welten
  6. Siebenjähriger bekommt Post von Nasa: Der Junge, der zum Mars will
  7. Nasa-Bild der Woche – So schön leuchten Relikte einer Supernova
  8. Tipps für Bewerbungen weltweit: Bewirbt sich ein Deutscher in Polen …
  9. Konkurrent für Hamburg: Los Angeles bewirbt sich um Olympia 2024
  10. Hof bewirbt sich um BMW-Lager
  11. Waldsassen bewirbt sich um Behördenstandort
  12. Helmbrechts bewirbt sich wieder für die Gartenschau
  13. Anbiedern vor der Wahl – Riskante Zweitstimmenkampagne: FDP macht sich kleiner als sie ist
  14. +++ “New Horizons” im Live-Ticker +++ – Nasa-Forscher: “96 Prozent der Daten liegen noch im Speicher der Sonde”
  15. Hochwasser an der Elbe: Wächter der Deiche