Geliebte “heimtückisch” getötet: Mord ohne Motiv, nur aus Wut und Frust: Krankenpfleger muss lebenslang in Haft

Für den Mord an seiner Geliebten muss ein 42 Jahre alter Krankenpfleger aus Hannover lebenslang ins Gefängnis. Damit folgte das Landgericht Hannover am Montag dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Die Verteidigung hatte achteinhalb Jahre Haft wegen Totschlags gefordert.

Der Mann hatte gestanden, die 29-Jährige aus Bad Nenndorf Anfang April nachts im Bett seiner Wohnung erwürgt zu haben, ein Motiv konnte er aber nicht nennen. Den Gewaltausbruch führte er auf seinen hohen Alkoholpegel zurück. Der Pfleger hatte die Leiche danach in einem Wald abgelegt und war zunächst nach England geflüchtet.

Es konnte kein Motiv für den Mord festgestellt werden

In seiner Urteilsbegründung sagte der Vorsitzende Richter Wolfgang Rosenbusch: “Das Schwurgericht hat kein Motiv für diese Tat feststellen können.” Fest stehe aber, dass der 42-Jährige die junge Frau mit direktem Vorsatz getötet habe. “Wir haben überhaupt keinen Zweifel daran, dass die Tat heimtückisch war.” Täter und Opfer seien in einer Situation gewesen, in der man einander uneingeschränkt vertraue und nicht mit einem Angriff rechne.

Der Staatsanwaltschaft zufolge tötete der Mann aus Wut und Frustration, weil die junge Frau eine Berührung von ihm als “nicht schön” bezeichnet hatte. Das Opfer hatte den Pfleger Anfang 2015 als Patientin im Krankenhaus kennengelernt. Die beiden hatten sich im Laufe der zwei Jahre etwa zwölf Mal zum Sex verabredet – die Frau wünschte sich im Gegensatz zu ihm aber eine ernsthafte Beziehung.

Vor der Tat: Bier, Wein, Gin Tonic und Tee mit Rum

In seinem Schlusswort hatte der Angeklagte sich an die Mutter der Getöteten gewandt und wortreich seine Reue ausgedrückt. “Ich hätte nicht im Traum daran gedacht, dass ich zu so einer Tat fähig bin”, sagte der 42-Jährige, der sich nach dem Verbrechen zunächst einen Kaffee gekocht und dann in der Wohnung des Opfers eine EC-Karte samt Pin-Nummer für die Flucht gestohlen hatte. 

Nach Überzeugung der Verteidigung war der Angeklagte zum Tatzeitpunkt vermindert schuldfähig, weil er zuvor Bier, Wein, Gin Tonic und Tee mit Rum getrunken habe. Aus diesem Grund will der Anwalt des 42-Jährigen das Urteil anfechten.  04-Haftstrafe für Suizid-Aufforderung per SMS-5531846175001

STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama 

...weitere Beiträge:
Ein Bundeswehrsoldat hatte Angst vor dem Krieg und wurde zum Mörder. Bei Weiden tötete er gemeinsam mit seiner Freundin einen ihm unbekannten ...
weiterlesen
Es ist Nacht Es ist Nacht, und mein Herz kommt zu dir, hält‘s nicht aus, hält‘s nicht aus mehr bei mir. Legt ...
weiterlesen
Lebenslange Haft für Mord: Mann übergoss Ex-Freundin mit Benzin und zündete sie an
Ein 54-Jähriger hatte seine Ex-Freundin mit Benzin übergossen und angezündet, nachdem sie sie sich von ihm getrennt hatte. Die Frau starb. Der ...
weiterlesen
Verdacht auf islamistisches Motiv – Terror in London? Ein Mann getötet, zwei verletzt
Bei einem Gewaltverbrechen in London ist ein Mann getötet worden. Die zwei Angreifer wurden durch Schüsse der Polizei verletzt, einer davon lebensgefährlich. ...
weiterlesen
Eine Woche nach dem Fund von acht Babyleichen in Wallenfels im Landkreis Kronach, geht die Suche der Ermittler nach dem Motiv weiter. ...
weiterlesen
In einer kleinen oberösterreichischen Gemeinde ereignete sich im Oktober 2012 eine grausame Bluttat: Ein Enkel ermordert seine Oma, sein Opa soll ihn ...
weiterlesen
Deutschland hat gegen die Menschenrechte verstoßen, indem einem heroinabhängigen Häftling aus Bayern über Jahre im Gefängnis ein Ersatzstoff wie Methadon verwehrt wurde. ...
weiterlesen
Mordprozess in Oldenburg: Staatsanwältin fordert lebenslange Haft für Krankenpfleger
Als Krankenpfleger brachte Niels H. mindestens 30 Menschen um. In ihrem Plädoyer im Mordprozess forderte die Staatsanwaltschaft nun lebenslange Haft für den ...
weiterlesen
Vierfacher versuchter Mord: Autobahnschütze muss zehneinhalb Jahre ins Gefängnis
Michael K. schoss von seinem Lkw aus jahrelang auf andere Lastwagen und verletzte eine Autofahrerin schwer. Das Landgericht Würzburg verurteilte ihn ...
weiterlesen
Getötete Neunjährige: Peiniger von Leila muss elfeinhalb Jahre in Haft
Die neunjährige Leila starb, als sie bei ihrer Tante Urlaub machte. Nach einem langen Prozess haben Richter den Freund der Frau verurteilt ...
weiterlesen
Fünf Stunden rasen sie auf einem riesigen Geländewagen ohne Nummernschilder mitten durch Moskau, fordern die Polizei provokativ zu einer halsbrecherischen Verfolgungsjagd heraus, ...
weiterlesen
24-Jähriger aus Trier in U-Haft – Erst getötet, dann verbrannt: Was trieb Lauras Nachbar an?
Er tötete sie nicht nur. Danach verbrannte der Mörder der 16 Jahre alten Laura die Leiche auch noch – mit Hilfe ...
weiterlesen
Trotz angebotener Kaution: Middelhoff muss in U-Haft bleiben
Fast 900.000 Euro wollten Freunde und Familienmitglieder aufbringen. Doch dem Oberlandesgericht Hamm reicht das nicht. Es sieht bei dem 61-Jährigen weiter Fluchtgefahr ...
weiterlesen
Der 55-Jährige hat gezielt auf seine Frau geschossen. Davon ist Richter Gerhard Amend überzeugt. Der Gastronom nimmt das Urteil des Coburger Landgerichts ...
weiterlesen
Irak, Syrien, Libyen – in diesen Ländern wütet die Terrormiliz „Islamischer Staat“ besonders brutal. Im Irak bleibt die Lage angespannt. In ...
weiterlesen
Lebenslang für Armbrust-Mord
Morgenstern einmal anders. Mit einem Nachtlied, ohne Mondschaf,
Lebenslange Haft für Mord: Mann übergoss Ex-Freundin mit
Verdacht auf islamistisches Motiv – Terror in London?
Spekulationen über das Mord-Motiv
“Die Oma muss weg”: Großvater soll Enkel zum
Haft ohne Methadon-Programm verstößt gegen Menschenrechte
Mordprozess in Oldenburg: Staatsanwältin fordert lebenslange Haft für Krankenpfleger
Vierfacher versuchter Mord: Autobahnschütze muss zehneinhalb Jahre ins
Getötete Neunjährige: Peiniger von Leila muss elfeinhalb Jahre
15 Tage Arrest statt 7 Jahre Haft: Rennen
24-Jähriger aus Trier in U-Haft – Erst getötet,
Trotz angebotener Kaution: Middelhoff muss in U-Haft bleiben
Frau getötet: 12 Jahre Haft
+++ ISIS-Terror im News-Ticker +++ – Ärzte ohne

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. Lebenslang für Armbrust-Mord
  2. Morgenstern einmal anders. Mit einem Nachtlied, ohne Mondschaf, aber an die Liebe, und an die Geliebte.
  3. Lebenslange Haft für Mord: Mann übergoss Ex-Freundin mit Benzin und zündete sie an
  4. Verdacht auf islamistisches Motiv – Terror in London? Ein Mann getötet, zwei verletzt
  5. Spekulationen über das Mord-Motiv
  6. “Die Oma muss weg”: Großvater soll Enkel zum Mord angestiftet haben
  7. Haft ohne Methadon-Programm verstößt gegen Menschenrechte
  8. Mordprozess in Oldenburg: Staatsanwältin fordert lebenslange Haft für Krankenpfleger
  9. Vierfacher versuchter Mord: Autobahnschütze muss zehneinhalb Jahre ins Gefängnis
  10. Getötete Neunjährige: Peiniger von Leila muss elfeinhalb Jahre in Haft
  11. 15 Tage Arrest statt 7 Jahre Haft: Rennen mit der Polizei: Oligarchen-Söhne kommen ohne Anklage davon
  12. 24-Jähriger aus Trier in U-Haft – Erst getötet, dann verbrannt: Was trieb Lauras Nachbar an?
  13. Trotz angebotener Kaution: Middelhoff muss in U-Haft bleiben
  14. Frau getötet: 12 Jahre Haft
  15. +++ ISIS-Terror im News-Ticker +++ – Ärzte ohne Grenzen: 35 Syrer bei Bombardements getötet