Nachrichten aus Deutschland : Mann verliert Lkw-Anhänger mitten auf der Autobahn – und bemerkt es erst nicht

Kaiserslautern: Lkw-Fahrer verliert Anhänger mitten auf der Autobahn

Das hätte richtig schiefgehen können: Auf der A6 in Höhe Waschmühltalbrücke hat am Donnerstag ein 48-Jähriger während der Fahrt den Anhänger seines Lkw verloren. Dieser blieb auf der mittleren Fahrspur stehen, konnte glücklicherweise aber bereits zeitnah nach dem Vorfall durch die Autobahnpolizei abgesichert werden, berichten die Beamten. Der Lkw-Fahrer indes bemerkte es zwei Kilometer später, dass er etwas verloren hatte. 

Tornau/Peißen: Lkw kracht im Stauende auf Sattelzug – ein Toter

Auf der A14 zwischen Peißen und Tornau (Sachsen-Anhalt) ist am Vormittag ein Lkw-Fahrer tödlich verunglückt, nachdem er mit seinem Fahrzeug an einem Stauende auf einen Sattelzug aufgefahren war. Der 43-Jährige wurde bei dem Unfall in seinem Führerhaus eingeklemmt und verstrab noch an der Unfallstelle. Der andere Lkw-Fahrer sei ins Krankenhaus gekommen, berichtet der MDR.

Seit dem Vorfall, der sich gegen neun Uhr ereignete, staue sich der Verkehr in Richtung Dresden inzwischen kilometerweit. Auch auf der Ausweichroute über Halle müssten sich Verkehrsteilnehmer auf lange Wartezeiten einstellen, heißt es. Wie lang die A14 noch gesperrt bleibt, war zunächst unklar.

Gundelsheim: Feuerwehr entdeckt zwei Tote in Wohnung

Grausiger Fund in Bayern: Rettungskräfte der Feuerwehr haben bereits am Mittwoch in einer Wohnung die Leichen einer Frau und deren 83-jährigen Lebenspartners entdeckt. Besorgte Nachbarn hatten die Einsatzkräfte alarmiert, weil das Paar nicht auf Klingeln oder Klopfen reagierte und zudem die Rollos noch am Nachmittag geschlossen waren. Nach dem Öffnen der Wohnung fanden die Retter zunächst die leblose Frau, kurz darauf auch den leblosen Mann. Beide wurden noch am Donnerstag obduziert werden. Derzeit geht die Kriminalpolizei davon aus, dass der Mann zunächst seine Lebenspartnerin tötete und sich dann selbst das Leben nahm.

Bochum: Großfeuer in Lagerhalle mit Sperrmüll

nachrichten deutschland – feuer bochumDie Feuerwehr Bochum musste am Donnerstagabend zu einem Großfeuer in einer Lagerhalle ausrücken, wo Sperrmüll in Brand geraten war. Alle Mitarbeiter der Entsorgungsfirma konnten die Halle im Stadtteil Ehrenfeld rechtzeitig verlassen – vier von ihnen klagten jedoch über Atembeschwerden und wurden behandelt. Etwa zwei Stunden nach Ausbruch des Feuers hatte die Feuerwehr die Flammen unter Kontrolle. In der Nacht löste die Wehr die ersten Kräfte ab, bis in den frühen Morgen sollten aber immer mindestens 20 Einsatzkräfte vor Ort sein. Ein Sprecher erklärte, dass sich die Arbeiten bis in den Vormittag hinein ziehen dürften.

Hamburg: Vollsperrung wegen Wasserrohrbruch

Eine der Hauptverkehrsstraßen in Hamburg, die B431, musste am Donnerstagnachmittag wegen eines Rohrbruchs voll gesperrt werden – und bleibt auch vorerst gesperrt, berichtet die Polizei Hamburg. Das Wasser hat die komplette Straße unterspült. Autofahrer müssen Umwege in kauf nehmen. Eine Transportleitung der Hamburger Wasserwerke mit 60cm Durchmesser war gebrochen, das Wasser unterspülte die Fahrbahn an der Ecke Von-Sauer-Straße/Bahrenfelder Chaussee. Das Wasser lief unter der Straße entlang und drückte dann die Gehwegplatten an den Fußwegen hoch. 

So wird das Wetter in Deutschland: 

Sehen Sie die Wettervorhersage für Freitag, 29. September:

27-Das Wetter in Deutschland am 27. September-5590170546001

Aktuelle Unwetterwarnungen gibt es auf der Webseite des Deutschen Wetterdienstes (DWD).  Nachrichten von Donnerstag, 28. September:

Regesbostel: Windradflügel durchbohrt Fahrerkabine und verletzt 56-Jährigen schwer

nachrichten deutschland – unfall a1In Niedersachsen hat sich am Morgen ein schwerer Unfall an der A1 ereignet. Wie die Polizei berichtet, wollte ein 56-jähriger Sattelzugfahrer gegen 5.50 Uhr vermutlich eine Pause einlegen und befuhr aus diesem Grund den Rastplatz Stellheide. Offensichtlich plante er, sein Fahrzeug auf der Parkfläche für Schwertransporter abzustellen, übersah dabei jedoch einen bereits geparkten und mit einem Windradflügel beladenen Lkw. Beim Aufprall bohrte sich das Ende des Flügels durch die Fahrerkabine der Sattelzugmaschine und verletzte den 56-Jährigen schwer, der durch mehrere Feuerwehren aus seinem Fahrzeug geborgen werden musste. Neben den üblichen polizeilichen Ermittlungen ordnete ein Staatsanwalt zudem eine Untersuchung durch einen Unfallgutachter an. Bei dem Vorfall entstand ein Schaden, der vermutlich mehrere hunderttausend Euro beträgt.

München: Wiesn-Besucher nutzt Geldscheine als Klopapier

Not macht erfinderisch: Weil er keine Toilette gefunden und entsprechend auch kein Toilettenpapier hatte, hat sich ein betrunkener Wiesn-Besucher kurzerhand den Hintern mit Geldscheinen abgewischt. Wie viele Banknoten zum Einsatz kamen, konnte ein Polizeisprecher nicht sagen: “Ich kann mir aber denken, dass die Kollegen da auch nicht so scharf drauf waren, das unbedingt festzustellen.” Der 39-jährige Mexikaner habe die Scheine nach dem Gebrauch wieder in sein Portemonnaie gesteckt. Er hatte am Mittwochabend vergebens eine Toilette auf dem Oktoberfest gesucht und sein Geschäft dann neben einer Müllpresse verrichtet.

Weil er in die Müllpresse auch noch hineinklettern wollte, fiel der Mann Polizisten auf. “Aufgrund seines desolaten Zustandes wurde er in Gewahrsam genommen und zur Wiesn-Wache gebracht”, heißt es im Bericht der Münchner Polizei. Die Beamten verständigten seine Ehefrau, die den 39-Jährigen abholte. “Ich glaube nicht, dass die sehr erfreut war”, sagte der Sprecher. “Zumindest brachte sie ihm auch eine neue Hose mit.” Zudem ist nun aber wohl auch Geldwäsche angesagt.

Auf der Wiesn gibt es rund 1400 Toiletten. Die Benutzung kostet nichts.

Löhne: Mann klammert sich außen an 160 km/h schnellen ICE

Er wollte nach Hannover fahren, sein Gepäck war bereits im Zug. Als dieser sich in Bewegung setzte, sprang der Mann schnell auf ein kleines Trittbrett zwischen zwei Waggons und klammerte sich an den sogenannten Faltenbalg, sagte ein Sprecher der Bundespolizei in Hannover. “Dass der 59-Jährige noch lebt, hat er wohl Bahnbediensteten zu verdanken, die ihn am Mittwoch bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof Bielefeld entdeckten und dann umgehend das Zugpersonal verständigten”, sagte der Polizeisprecher. Der ICE fuhr mittlerweile Tempo 160 – umgehend drosselte der Fahrer die Geschwindigkeit und hielt nach 25 Kilometern endlich im Bahnhof Löhne. Dort wurde der 59-Jährige in den Zug hinein geholt und bis nach Hannover gebracht, wo ihn die Bundespolizei empfing. Den Beamten sagte er, er habe sein Gepäck in Bielefeld in den ICE gestellt und den Zug nur noch einmal kurz verlassen. Als der ICE dann für ihn überraschend losfuhr, sei er schnell aufgesprungen.

Lage: Schwangere fährt Auto senkrecht in den Graben 

Nachrichten Deutschland – Auto steht Kopf“Ein Auto habe ich so auch noch nicht stehen sehen”, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag, nachdem die schwangere Autofahrerin aus dem Wagen geborgen worden war. Sie war auf einer Dorfstraße in Lage bei Bielefeld mit ihrem Wagen von der Straße abgekommen und senkrecht mit der Front in einem Graben steckengeblieben. “Mit höherer Geschwindigkeit hätte sie sich überschlagen”, gab der Beamte an. Warum sie die Kontrolle über ihren Wagen verlor, ist bislang unklar. Rettungskräfte befreiten die leicht verletzte 31-Jährige.

Offenburg: Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt

Bei Kanalarbeiten haben Arbeiter im Offenburger Ortsteil Windschläg eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Der Blindgänger wurde vier Meter unter der Erde entdeckt und ist nach ersten Schätzungen 250 bis 500 Kilo schwer. Vermutlich müssen die umliegenden Gebäude nun evakuiert werden, sagte ein Sprecher der Stadt Offenburg am Vormittag. 

Darmstadt-Dieburg: Erdbeben in Hessen der Stärke 2,5

Im hessischen Landkreis Darmstadt-Dieburg hat es am Morgen ein leichtes Erdbeben gegeben, berichtet das Hessische Landesamt für Umwelt und Geologie (HLNUG). Die Erdstöße der Stärke 2,5 waren stark genug, um Menschen um 5:39 Uhr aus dem Schlaf zu holen. Seinen Ursprung hatte das Beben in einer Tiefe von sieben Kilometern in Waschenbach, einem Ortsteil von Mühltal. Ein Polizeisprecher in Darmstadt beschrieb das Gefühl mit: “Als würde ein schwerer Lkw vorbeifahren.” Um kurz nach 7 Uhr vermeldete das HLNUG dann noch ein leichtes Nachbeben der Stärke 1,8. Über Schäden ist bislang nichts bekannt. Erdbeben dieser Größenordnung finden nach Angaben des HLNUG etwa fünf- bis sechsmal im Jahr statt.

Nördlingen: Polizist schießt auf Mann, der ihn mit Messer bedroht 

In Nördlingen im Landkreis Donau-Ries hat ein Polizeibeamter einen Mann angeschossen, als dieser ihn mit einem Messer bedrohte. Der Passant wurde in der Nacht zu Donnerstag von einer Streife gestoppt, da er augenscheinlich alkoholisiert war, berichtete die Polizei. Dabei habe sich der Mann geweigert und das Messer gezogen, mit dem er die Beamten bedroht habe. Der Einsatz von Pfefferspray stellte den Mann nicht ruhig, also schossen die Beamten dem Angreifer ins Bein. Trotz der Verletzung floh der Mann in Richtung Bundesstraße 25, wo er schließlich von einem Spezialeinsatzkommando gestoppt werden konnte. Der Mann, dessen Identität bislang noch unbekannt ist, wurde in ein Krankenhaus gebracht.

A40 Richtung Venlo: Autobahn nach Unfall ab Kreuz Kaiserberg gesperrt

An dem Auffahrunfall auf der A40 waren drei Fahrzeuge beteiligt, berichtete die Polizei. Der WDR spricht von aktuell sechs Kilometern Stau, nachdem die Autobahn in Richtung Venlo vollgesperrt wurde. Der Verkehr wird derzeit ab dem Kreuz Kaiserberg von der Autobahn abgeleitet, die Polizei empfiehlt, den Bereich großräumig zu umfahren. Die Sperrung wird bis etwa 10:30 Uhr andauern. Bei dem Unfall wurden zwei Personen leicht verletzt, ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz.  

So wird das Wetter in Deutschland:28-Das Wetter in Deutschland am 28. September 2017-5591529873001

 Nachrichten von Mittwoch, 26. September:

München: Mann beißt Mädchen in den Hals 

Ein noch unbekannter Mann hat am Montag eine 13-Jährige in den Hals gebissen und anschließend daran gesaugt. Die Schülerin sei von dem Täter auf dem Nachhauseweg ohne Vorwarnung von hinten festgehalten worden, ehe dieser zubiss und dem Opfer zudem die Wangen mit seinen Fingernägeln zerkratzte.

Nun bittet die Polizei München mögliche Zeugen, sich mit dem Kommissariat 15 unter der Telefonnummer 089/2910-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. Der Täter wird demnach wie folgt beschrieben:

  • männlich
  • ca. 30 Jahre alt
  • 175 cm groß

Preißenberg: Fünf Verletzte bei Unfall an Bahnübergang

nachrichten deutschland – zugunfall peißenbergBei der Kollision eines voll besetzten Regionalzugs mit einem Auto sind in Oberbayern fünf Menschen verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen hatte ein Autofahrer am Morgen an einem Bahnübergang bei Peißenberg das Warnsignal missachtet. Wie die Polizei mitteilte, kam der 63 Jahre alte Fahrer schwer verletzt in ein Krankenhaus, seine beiden Mitfahrer blieben unverletzt. In dem Zug wurden vier Menschen leicht verletzt – zunächst war von zwei Verletzten im Zug die Rede gewesen.

Nach Angaben der Bayerischen Regiobahn waren etwa 250 Fahrgäste in dem Zug. Wegen der Rettungsarbeiten wurde die Strecke zwischen Augsburg und Schongau unterbrochen. Es wurde ein Busersatzverkehr eingerichtet. Der Sachschaden an Zug und Auto wurde auf etwa 100.000 Euro geschätzt.

Köln: Raser fast 100 km/h zu schnell unterwegs

Er hatte es offensichtlich eilig: Auf der A4 nahe Bonn hat die Polizei einen Raser erwischt, der anstatt der erlaubten 120 mit stolzen 213 km/h über die Fahrbahn bretterte. Mehr noch: Auf einem Rücksitz entdeckten die Beamten zudem das zweijährige Kind des Fahrers, das zwar angeschnallt, jedoch ohne vorgeschriebenen Kindersitz an Bord saß. Die Polizisten fertigten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gegen den 20-Jährigen und ließen ihn erst weiterfahren, nachdem ein Bekannter des Mercedes-Fahrers einen ordnungsgemäßen Kindersitz vorbeigebracht hatte.

Den 20-jährigen Bonner erwartet nun ein Bußgeld von mehreren hundert Euro sowie ein mehrmonatiges Fahrverbot.

Bremen: 71-Jähriger nach Drogengeschäft festgenommen

So stellt man sich einen Drogendealer nun wirklich nicht vor: In Bremen haben Polizisten einen 71 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen, nachdem sie ihn zuvor bei der Abwicklung eines Drogengeschäfts beobachtet hatten. Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung des vermeintlich harmlos aussehenden Seniors staunten die Beamten nicht schlecht: Demnach fanden sie dort nicht nur Bargeld und Verpackungsmaterial, sondern auch ein halbes Kilogramm Heroin. Gegen den 71-Jährigen wird nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Ludwigsburg: 30-Jähriger stirbt nach Kollision mit Traktor

Weil ein Traktorfahrer die Vorfahrt zweier Autos missachtete, ist im baden-württembergischen Ludwigsburg ein 30-Jähriger tödlich verunfallt. Ein weiterer Pkw-Fahrer wurde bei dem Vorfall schwer verletzt. Laut Polizei waren die beiden auf der Landstraße 1136 unterwegs, als der Traktor unvermittelt die Straße kreuzte, um auf einen gegenüberliegenden Feldweg zu gelangen. Der erste Pkw-Fahrer konnte noch ausweichen, kam dabei jedoch von der Straße ab und blieb in einem Feld liegen. Das ihm nachfolgende Fahrzeug hingegen krachte zwischen den Traktor und dessen Anhänger, wodurch der Fahrer eingeklemmt wurde und später seinen schweren Verletzungen erlag. Der Unfallversursacher kam indes leicht verletzt davon. Der betroffene Streckenabschnitt musste für insgesamt vier Stunden gesperrt werden.

Heidelberg: Mann schlägt mit Holzhammer auf Autos ein 

Ein 53-Jähriger schlug am Montagabend in Heidelberg mit einem Hammer auf Autos ein und beschädigte nach Polizeiangaben insgesamt 24 Pkw. Als zwei Streifenwagen eintrafen, zückte der Mann ein Messer und bedrohte die Beamten. Ein Polizist gab einen Warnschuss ab, daraufhin konnte der Mann festgenommen werden. Eine Beamtin erlitt durch den Schuss ein Knalltrauma, weitere Menschen wurden nicht verletzt. Die Polizei beschreibt den Mann als “offensichtlich verwirrt”. Zur Schadenshöhe machte sie keine Angaben.

Lingen: Lkw fährt mit brennendem Reifen über A31

nachrichten deutschland – lkw lingenEin Lkw-Fahrer ist in Niedersachsen mehrere Kilometer weit mit einem brennendem Reifen über die A31 gefahren. Dabei löste er mehrere Brände an der Böschung aus, wie die Polizei Lingen mitteilte. Der Fahrer habe versucht, den Reifen von dem mit 1000 Puten geladenen Anhänger zu lösen, indem er weitergefahren sei. Dies sei ihm auch gelungen. Er habe dann wohl versucht, bis zur nächsten Abfahrt zu kommen. Weil sich Teile des Lkw-Anhängers verkeilt hätten, sei das Fahrzeug jedoch noch auf der Autobahn liegen geblieben. Die Feuerwehr konnte die Brände an der Böschung löschen. 

Die Polizei ging davon aus, dass bei der Hitze von bis zu 200 Grad mehrere Tiere in dem Hänger verendet seien. Die Feuerwehr kühlte den Anhänger mit den Puten, die sich auf dem Weg zum Schlachthof befanden. Mit einem Veterinär sollte geklärt werden, welche Tiere noch verwertbar seien. Unklar blieb zunächst, warum der Reifen Feuer fing. Die Polizei konnte in der Nacht nicht sagen, ob ein Defekt bei der Bremse Ursache oder Folge des Brandes war. Der Vorfall ereignete sich im Landkreis Emsland.

So wird das Wetter in Deutschland: 

Sehen Sie die Wettervorhersage für Mittwoch, 27. September:

27-Das Wetter in Deutschland am 27. September-5590170546001

Aktuelle Unwetterwarnungen gibt es auf der Webseite des Deutschen Wetterdienstes (DWD).  Nachrichten von Dienstag, 26. September:

München: Betrunkene Eltern werfen mehrfach Kinderwagen um – Baby fällt heraus

Ein Elternpaar (34 und 38 Jahre alt) war am Montagabend auf dem Oktoberfest so betrunken, dass es mehrfach den eigenen Kinderwagen umwarf – einmal fiel sogar der einjährige Säugling heraus und auf den Boden, berichteten Zeugen der Polizei. Als diese eintraf, wurde der Vater des Babys aggressiv und wurde vorerst in Gewahrsam genommen, das Kind kam in ein Krankenhaus.

Bereits am Sonntagabend gerieten auf dem Weg von der Theresienwiese zur U-Bahn mehrere Männer aus unbekanntem Grund in einen Streit, der in einer körperlichen Auseinandersetzung mündete. Dabei wurde ein 34-Jähriger so schwer verletzt, dass er in Lebensgefahr schwebt und in einer Klinik notoperiert werden musste, berichtet die Polizei. Die Tatverdächtigen entkamen, die Polizei sucht nach Zeugen. 

Hamburg: Alsterdampfer zerquetscht einem Mann die Beine

Beim Anlegen eines Alsterdampfers am Hamburger Jungfernstieg ist ein Mann schwer an den Beinen verletzt worden, berichtet die Polizei. Der 45-Jährige hatte am Montag auf der Kante des Pontons gesessen und die Beine herunterbaumeln lassen. Der Kapitän des Alsterdampfers hatte das beim Anlegen offenbar übersehen. Beide Beine des Mannes wurden daraufhin zwischen dem Schiff und der Anlegestelle eingequetscht. Der Schwerverletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Sinsheim: Kilometerlanger Rückstau nach Unfall auf A6

Weil ein 34-jähriger Lkw-Fahrer zwischen den Anschlussstellen Sinsheim-Steinsfurt und Sinsheim-Süd am Stauende auf den Hänger eines Lastzuges auffuhr, hat sich auf der A6 in Fahrtrichtung Mannheim am Morgen ein kilometerlanger Rückstau gebildet. Beide Beteiligte blieben zwar unverletzt, der entstandene Sachschaden wird allerdings auf etwa 40.000 Euro beziffert. Während der Unfallaufnahme und Bergung des Lastzuges waren zwei Fahrstreifen stundenlang gesperrt, der Rückstau reichte bis zur Anschlussstelle Bad Rappenau, schreibt die Polizei.

Solingen: Tanklaster fährt in Linienbus – ein Toter

nachrichten deutschland tanklasterIm nordrhein-westfälischen Solingen ist am Montagmorgen ein mit 10.000 Litern Diesel beladener Tanklaster mit einem Lkw und einem Linienbus zusammengestoßen. Wie die Polizei berichtet, hatte der 70-jährige Fahrer des Tank-Lkw die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte dort auf einen Umzugswagen und einen vollbesetzten Linienbus. Der Fahrer des Tanklasters wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht, wo er jedoch später verstarb. Der Busfahrer wie auch der Fahrer des Umzugswagens erlitten leichte Verletzungen, ebenso wie vier Passagiere des Busses. Bei ihnen handelte es sich um sechs Kinder und zwei Frauen. Aus dem Tanklaster lief in der Folge Kraftstoff aus und musste entsorgt werden.

Dortmund: Zugbegleiter gerät zwischen Bahnsteig und Zug

Weil er zwischen Bahnsteig und einen anfahrenden Zug geriet, ist ein Zugbegleiter im Dortmunder Hauptbahnhof schwer verletzt worden. Ob der Mann auch mitgeschleift wurde, war zunächst unklar. Den ersten Ermittlungen der Bundespolizei zufolge versuchte der Mann, in einen anfahrenden Eurocity auf der Strecke Hamburg-Karlsruhe einzusteigen. Dabei sei er zwischen Bahnsteig und Zug gefallen. Er geriet aber wohl nicht unter den Zug, der kurz nach dem Unfall stoppte. Der Mann kam in ein Krankenhaus. 

Kalbach: Mann verbrennt nach Unfall in seinem Pkw

Im hessischen Karlbach-Uttrichhausen ist ein 20-Jähriger mit seinem Pkw in der vergangenen Nacht von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. Dabei fing das Fahrzeug des Mannes Feuer und brannte vollständig aus. Der allein im Wagen sitzende 20-Jährige sei bei dem Unfall bis zur Unkenntlichkeit verbrannt, schreibt die Polizei. Die betroffene Landstraße musste für drei Stunden voll gesperrt werden.

Lorsch: Autoknacker rasen bei Verfolgungsjagd mit Polizei in Zapfsäule

In Hessen haben sich drei Autoknacker eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert, nachdem ein Zeuge das Trio beim Aufbruch eines Opels beobachtet und daraufhin die Beamten alarmiert hatte. Im Laufe ihrer Flucht lenkten die Täter ihr Fahrzeug dann auf die Tank- und Rastanlage Lorsch, wo sie die Kontrolle über den Pkw verloren und gegen eine Zapfsäule prallten. Zwei der Insassen wurden bei dem Unfall schwer verletzt und mussten ins Krankenhaus. Der dritte Mann jedoch konnte zu Fuß flüchten und wird derzeit immer noch von der Polizei gesucht, die bei der Fahndung auch einen Hubschrauber einsetzte.

Der Flüchtige wird demnach wie folgt beschrieben: ”Der Täter ist männlich, Südländer, ca. 20-25 Jahre alt, er hat sehr kurze schwarze Haare, ist 180 cm groß und hat eine dickliche Figur. Er war zum Zeitpunkt der Flucht mit einer grauen Jogginghose, einer schwarze Weste ohne Ärmel und weißem T-Shirt mit grünem, quadratischem Aufdruck bekleidet. Besonderheit: Er ließ einen grünen Nike-Turnschuh zurück, somit dürfte er nur einen Schuh tragen”, schreibt die Polizei.

Wanne-Eickel: Taucher bergen Leiche aus Rhein-Herne-Kanal

Polizeitaucher haben in der Nacht auf heute die Leiche eines etwa 50- bis 60-Jährigen aus dem Rhein-Herne-Kanal geborgen. Offenbar war der Mann in suizidaler Absicht mit seinem Auto ins Wasser gefahren. Der betroffene Kanalabschnitt war für mehrere Stunden gesperrt, zehn Schiffe mussten ihre Fahrt dafür unterbrechen.

Ludwigsburg: Massenkarambolage auf A81

Bei einem Massenunfall auf der A81 im Kreis Ludwigsburg sind mehrere Menschen schwer verletzt worden. Wie der SWR berichtet, schwebt eine Frau in Lebensgefahr. Zunächst waren am Montagabend ein Pkw und ein Kleintransporter kollidiert. Ein weiteres Auto fuhr in die Unfallstelle, außerdem kam es im stockenden Verkehr hinter der Unfallstelle zu einem weiteren Auffahrunfall. Insgesamt waren dem Bericht nach sechs Autos beteiligt, fünf Menschen wurden verletzt. Die Aufräumarbeiten dauerten bis in die Nacht.

So wird das Wetter in Deutschland: 

Sehen Sie die Wettervorhersage für Dienstag, 26. September:

26-Das Wetter in Deutschland am 26. September-5588748006001

Aktuelle Unwetterwarnungen gibt es auf der Webseite des Deutschen Wetterdienstes (DWD).  Nachrichten von Montag, 25. September:

Bergrheinfeld: Betrunkener Waschbär löst Polizeieinsatz aus

Sie schmeckten wohl zu gut: Im bayerischen Bergrheinfeld hat ein betrunkener Waschbär für einen Polizeieinsatz gesorgt. Demnach alarmierte ein Passant die Beamten, nachdem er das stark schwankende und vermeintlich sterbende Tier auf einem Radweg gesehen hatte. Die Polizisten erkannten allerdings mit geschultem Auge, dass die Sorge um den Schlangenlinien laufenden Waschbär unnötig war. Vielmehr hatte sich der Vierbeiner wohl in den nahen Weinbergen mit vergorenen Trauben einen Rausch angefressen. Die Beamten trieben das Tier deshalb am Freitag weg von der Straße, damit es in Ruhe seinen Rausch ausschlafen konnte. 

Bochum: 54-Jähriger soll seine Ehefrau erstochen haben

Die Polizei Bochum hat am Sonntagnachmittag einen 54-Jährigen festgenommen, der in Verdacht steht, seine eigene Ehefrau erstochen zu haben. Demnach waren die Einsatzkräfte zunächst nur wegen einer Schlägerei alarmiert worden. Als die Beamten eintrafen, fanden sie jedoch eine durch Messerstiche verletzte Frau vor, um die sich zu diesem Zeitpunkt bereits Ersthelfer kümmerten. Zeitgleich hielten Zeugen den tatverdächtigen Ehemann des Opfers fest, das wenig später und noch am Tatort verstarb.

Der 54-Jährige soll noch heute dem Haftrichter vorgeführt, der Leichnam der Frau obduziert werden. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Glottertal: Kuh stürmt Festzelt – elf Verletzte

Nachrichten Deutschland GlottertalIm baden-württembergischen Glottertal hat eine Kuh elf Menschen verletzt, darunter drei Kinder. Der Vorfall geschah am Sonntagmittag auf einem Almabtriebsfest. 1000 Besuchern sollten Kühe einer örtlichen Metzgerei vorgestellt werden. Dafür wurden einzelne Tiere in ein Festzelt getrieben. Beim Verlassen des Zelts wurde eine Kuh vermutlich durch den Lärm aufgescheucht. Das Tier lief zurück ins Zelt und verletzte elf Besucher, ehe es wieder eingefangen werden konnte. Wie schwer die Verletzungen sind, ist nicht bekannt, jedoch besteht laut Polizei keine Lebensgefahr. Die Beamten ermitteln jetzt wegen möglicher fahrlässiger Körperverletzung. “Schließlich muss ja jemand das Tier geführt haben”, sagte ein Polizeisprecher am Montag.

Glottertal Festzelt

Potsdam: Betrunkener will wählen – und landet im Gefängnis

Beim Versuch zu wählen ist ein per Haftbefehl gesuchter Betrunkener im Gefängnis gelandet. Der 46-Jährige sei am Sonntag kurz vor der Schließung in einem Wahllokal in Guben (Brandenburg) erschienen und habe seine Stimme abgeben wollen, wobei er die erforderlichen Dokumente nicht dabei gehabt habe, berichtete Landeswahlleiter Bruno Küpper aus einem Polizeibericht. 

Nachdem die Wahlhelfer den betrunkenen Störer des Saales verwiesen hatten, beschwerte er sich bei der Polizei. Die Beamten stellten schnell fest, dass der Mann mit Haftbefehl gesucht wurde, weil er noch eine Gefängnisstrafe von sieben Monaten absitzen muss. Er wurde festgenommen.

Menden: Auto rast in Fußgängergruppe – Mann schwer verletzt

Schwerer Unfall im nordrhein-westfälischen Menden: Wie die “Westfalenpost” berichtet, war dort ein Auto am Samstagabend in eine Fußgängergruppe gerast. Ein Mann wurde dabei schwer verletzt. Die Gruppe war gegen kurz vor 22 Uhr auf dem Heimweg vom Kartoffelfest auf dem Hof Scheffer in Bösperde, als der Unfall passierte. Der 64-jährige Fahrer traf den 33 Jahre alten Fußgänger mit der rechten Seite und dem rechten Außenspiegel, er kam in ein Krankenhaus. Warum der 64-Jährige den Mann übersah, ist noch unklar. 

Ludwigslust: Rettungswagen bringt Frau nach Sturz zum Wahllokal

Einen ungewöhnlichen Einsatz hatten Polizei und Rettungskräfte in Ludwigslust. Dort war eine Frau auf dem Weg zum Wahllokal gestürzt und hatte sich an der Hand verletzt. Polizisten hatten den Rettungswagen verständigt, der die Frau in ein Krankenhaus bringen wollte. Doch die Dame bestand laut Polizei darauf, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Daher brachten die Rettungskräfte sie kurzerhand erst zu ihrem Wahllokahl und anschließend in ein Krankenhaus.

Bothel: Pkw kollidiert mit Maistransporter – Frau verletzt

Eine 24-Jährige ist laut Polizei am späten Samstagabend in Niedersachsen mit ihrem Pkw frontal mit einem Maistransporter zusammengestoßen. Die Frau geriet in einer Kurve zwischen Bothel und Hastedt mit ihrem Skoda in den Gegenverkehr und wurde bei dem Zusammenstoß in ihrem Auto eingeklemmt. Die Feuerwehr musste sie schwer verletzt aus ihrem Wagen befreien. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar. 

Nachrichten Deutschland Bothel

So wird das Wetter heute: 

Sehen Sie die Wettervorhersage für Montag, 25. September:

25-Das Wetter in Deutschland am 25. September-5587700928001

Aktuelle Unwetterwarnungen gibt es auf der Webseite des Deutschen Wetterdienstes (DWD). 

STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama 

...weitere Beiträge:
ABTSWIND, LKR. KITZINGEN. Glück muss man haben, dieses Sprichwort traf Dienstagnacht auf mehrere Beteiligte zu, welche auf der A3 in Fahrtrichtung Nürnberg ...
weiterlesen
Seit drei Wochen ist er 18 Millionen Euro reicher - und wusste nichts davon: Ein Familienvater aus Hessen kaufte einen Lottoschein für ...
weiterlesen
Nachrichten aus Deutschland im stern-Ticker:Bockhorn: Junger Mann kracht durch Dach von Ziegelei und stirbtNach einer illegalen Klettertour auf dem Dach einer alten Ziegelei in Niedersachsen ...
weiterlesen
Alexanderplatz: Mann wird mitten in Berlin von Fremdem erstochen
Ein Unbekannter beleidigt nahe dem Berliner Alexanderplatz eine Gruppe Menschen - und sticht dann auf einen 30-jährigen Mann ein. Das Opfer stirbt. ...
weiterlesen
Am Samstagnachmittag wurde ein 38 Jahre alter Mann aus dem Fichtelgebirge von einem 68-jährigen Bekannten mit dem Anhänger seines Kleintransporters in Nagel ...
weiterlesen
+++ Deutschland im Nachrichten-Ticker +++ – Laster kracht auf Autobahn in Gegenverkehr – ein Toter
Die Menschen in Deutschland erleben im Minutentakt spannende, aufregende, lustige, dramatische und traurige Geschichten. FOCUS Online sammelt diese Nachrichten aus allen ...
weiterlesen
Einbrecher unterwegs BAMBERG. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zwickten Unbekannte den ca. 1,80 Meter hohen Maschendrahtzaun eines Grundstücks in der ...
weiterlesen
Nachrichten aus Deutschland im stern-TickerDuisburg: Mädchen rutscht in Rhein und stirbtBei Duisburg ist am Sonntag ein neunjähriges Mädchen ertrunken, nachdem es in den Rhein gefallen ...
weiterlesen
Die News des Tages:+++ 9.45 Zwei Tote durch Falschfahrer auf der A3 in Nordrhein-Westfalen +++Ein Falschfahrer hat am Sonntagmorgen auf der Autobahn ...
weiterlesen
Nachrichten aus Deutschland im stern-Ticker:Umgekippter Viehtransporter sorgt für VollsperrungIn der Nacht zu Donnerstag ist auf der A 45 bei Wetzlar der Anhänger eines Tiertransporters umgekippt. ...
weiterlesen
Solingen: Tanklaster fährt in Linienbus - ein ToterIm nordrhein-westfälischen Solingen ist am Montagmorgen ein mit 10.000 Litern Diesel beladener Tanklaster mit einem ...
weiterlesen
Nachrichten aus Deutschland im stern-Ticker:Drensteinfurt: Vier Doggen verletzen Frau lebensgefährlichVier nicht angeleinte Doggen sind im Münsterland über eine Spaziergängerin hergefallen und haben die ...
weiterlesen
Ein Gefahrgut-Transporter mit 24 Tonnen hochentzündlichem Propanol ist auf der A2 bei Castrop-Rauxel in Nordrhein-Westfalen verunglückt. Das Kreuz Dortmund-Nordwest bleibt wahrscheinlich bis ...
weiterlesen
A 72 / KÖDITZ, LKR. HOF. Nicht angepasste Geschwindigkeit führte am Samstagmorgen zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Anhänger umstürzte und die ...
weiterlesen
Bonner Bombenfund: Polizei sucht mit McDonald’s-Video nach zweitem Mann
Spannende Wendung im Sprengsatz-Fall: Die Polizei sucht neben einem dunkelhäutigen möglichen Täter auch nach einem weißen Mann. Er wurde mit einer blauen ...
weiterlesen
Verlorener Anhänger stand mitten auf der Autobahn –
Unentdecktes Glück in Hessen: Millionengewinn im Lotto erst
Nachrichten aus Deutschland: Junger Mann kracht durch Dach,
Alexanderplatz: Mann wird mitten in Berlin von Fremdem
Anhänger überrollt 38-jährigen Mann
+++ Deutschland im Nachrichten-Ticker +++ – Laster kracht
Zusammenstoß mit Radfahrerin nicht bemerkt
Nachrichten aus Deutschland: Neunjährige rutscht in den Rhein
News des Tages: Mann wendet auf Flucht vor
Nachrichten aus Deutschland: Viehtransporter kippt um – Vollsperrung
Nachrichten aus Deutschland: Tanklaster mit 10.000 Liter Diesel
Nachrichten aus Deutschland: Vier Doggen fallen Frau an
Tanklastzug verliert Gefahrgut – Autobahn 2 bis Sonntag
Umgekippter Anhänger blockiert die Autobahn
Bonner Bombenfund: Polizei sucht mit McDonald’s-Video nach zweitem

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. Verlorener Anhänger stand mitten auf der Autobahn – nur geringer Sachschaden
  2. Unentdecktes Glück in Hessen: Millionengewinn im Lotto erst nach drei Wochen bemerkt
  3. Nachrichten aus Deutschland: Junger Mann kracht durch Dach, fällt zehn Meter tief – und stirbt
  4. Alexanderplatz: Mann wird mitten in Berlin von Fremdem erstochen
  5. Anhänger überrollt 38-jährigen Mann
  6. +++ Deutschland im Nachrichten-Ticker +++ – Laster kracht auf Autobahn in Gegenverkehr – ein Toter
  7. Zusammenstoß mit Radfahrerin nicht bemerkt
  8. Nachrichten aus Deutschland: Neunjährige rutscht in den Rhein und ertrinkt
  9. News des Tages: Mann wendet auf Flucht vor der Polizei auf der Autobahn – zwei Tote
  10. Nachrichten aus Deutschland: Viehtransporter kippt um – Vollsperrung auf der A45
  11. Nachrichten aus Deutschland: Tanklaster mit 10.000 Liter Diesel an Bord kracht in Lkw und Bus – ein Toter
  12. Nachrichten aus Deutschland: Vier Doggen fallen Frau an und verletzen sie lebensgefährlich
  13. Tanklastzug verliert Gefahrgut – Autobahn 2 bis Sonntag gesperrt
  14. Umgekippter Anhänger blockiert die Autobahn
  15. Bonner Bombenfund: Polizei sucht mit McDonald’s-Video nach zweitem Mann