News des Tages: Zwei Frauen erstochen: Polizei sucht diesen Mann

Die News des Tages im Ticker:

+++ 11.53 Uhr: Frauenmorde in Gelsenkirchen: Polizei sucht diesen Mann +++

Im Fall der zwei erstochenen Frauen, die in einem Gelsenkirchener Massagesalon entdeckt wurden, sind die Ermittler einem Tatverdächtigen auf der Spur. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten, steht ein 37 Jahre alter Chinese im Verdacht, die zwei Asiatinnen in dem Geschäft erstochen zu haben. Der Mann wird mit diesem Fahndungsfoto gesucht:

Nachrichten News Ticker Gelsenkirchen Doppelmord
Bei dem Gesuchten handelt es sich um Linpeng Lin. Er ist etwa 1,83 cm groß und schlank.

Die Leichen der 46 und 56 Jahre alten Frauen waren am Sonntag nach einem Zeugenhinweis in dem Massagesalon in der Altstadt gefunden worden. Ob es sich um einen Rotlichtbetrieb handelt, sei nicht klar, sagte ein Polizeisprecher. Zu einem möglichen Motiv für die Gewalttat machten die Ermittler zunächst keine Angaben.

+++ 11.47 Uhr: Hartz IV steigt im kommenden Jahr +++

Hartz-IV-Bezieher sollen ab Anfang kommenden Jahres mehr Geld bekommen. Der Bundesrat billigte die im September vom Bundeskabinett beschlossene Erhöhung des monatlichen Regelsatzes für Alleinstehende zum 1. Januar 2018 von derzeit 409 Euro auf 416 Euro. Der Betrag für Paare soll von 368 Euro auf 374 Euro pro Partner steigen. Die Verordnung zur Fortschreibung der Regelbedarfsstufen 2018 sieht auch höhere Sätze für Kinder aus Hartz-IV-Haushalten vor: Bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres werden künftig 240 Euro statt 237 Euro im Monat gezahlt. Die Satz für Kinder im Alter von sieben bis 14 Jahren erhöht sich um fünf Euro auf 296 Euro. Der Satz für Jugendliche unter 18 Jahren soll ebenfalls um fünf Euro auf 316 Euro angehoben werden. Nichterwerbstätige Erwachsene unter 25 Jahren, die im Haushalt der Eltern wohnen, erhalten ab Januar 332 Euro statt 327 Euro.

+++ 11.04 Uhr: Wegen eines vermeintlichen Scherzes: Bürgermeisterwahl muss wiederholt werden +++

Wegen einer vermeintlichen Scherzfrage muss die Bürgermeisterwahl im nordhessischen Bad Karlshafen teilweise wiederholt werden. Fast 1000 Wahlberechtigte sind aufgerufen, an diesem Sonntag noch einmal ihre Stimme abzugeben. Bei der Stichwahl im Mai hatte ein Wähler aus der Wahlkabine heraus gefragt, ob er auch unterschreiben müsse. Die Wahlhelfer hielten die Frage für einen Scherz und bejahten sie lachend. Der Bürger unterschrieb, doch damit wurde der Wahlzettel ungültig. Das Problem dabei: Der parteilose Kandidat Marcus Dittrich gewann mit nur einer Stimme Vorsprung gegen die ebenfalls parteilose Kandidatin Petra Werner. Die Wahl muss nur in dem Bezirk wiederholt werden, wo es zu dem folgenschweren Missverständnis kam.

+++ 10.49 Uhr: Pistorius: Staatsanwalt will härtere Strafe +++

Die Staatsanwaltschaft wirft dem früheren Spitzensportler Oscar Pistorius vor, seit den tödlichen Schüssen auf seine Freundin viel Selbstmitleid, aber keine wirkliche Reue gezeigt zu haben. Das gegen ihn verhängte Strafmaß von 6 Jahren Haft wegen Totschlags sei angesichts der üblichen Mindeststrafe von 15 Jahren viel zu gering, erklärte Staatsanwältin Andrea Johnson  vor dem obersten Berufungsgericht Südafrikas in Bloemfontein. Die Anklage will mit der Berufung eine höhere Haftstrafe erreichen. 

+++ 10.00 Uhr: WhatsApp ausgefallen +++

Der beliebte Messengerdienst WhatsApp ist am Freitagmorgen ausgefallen. Unter dem Hashtag #whatsappdown berichteten im Netzwerk Twitter zahlreiche Nutzer, dass sie das Programm nicht mehr benutzen können. Scherzhaft machten viele von ihnen Bemerkungen darüber, dass sie nun nach langer Abstinenz auf SMS zurückgreifen müssten. Das Programm ließ sich am Freitag zwar noch öffnen, nach ungefähr 09.00 Uhr morgens konnten aber keine Nachrichten mehr versendet und empfangen werden.

Kettenbriefe Whatsapp 13-30

+++ 9.50 Uhr: Zahl der Toten nach Tunnelzerstörung gestiegen +++

Die Zahl der getöteten Palästinenser bei der Zerstörung eines Angriffstunnels aus dem Gazastreifen ist auf zwölf gestiegen.
Fünf vermisste Mitglieder des Islamischen Dschihads seien ebenfalls tot, teilte die militante Palästinenserorganisation am Freitag in Gaza mit. Israel hatte am Montag einen unter der Grenze verlaufenden “Terror-Tunnel” auf israelischer Seite zerstört. Der Einsatz mit den meisten Toten seit dem Gaza-Krieg 2014 nährt seither die Furcht vor einer neuen Eskalation der Gewalt.

+++ 9.33 Uhr: Australischer Islamist muss 22 Jahre ins Gefängnis +++

Wegen Anschlagsplänen auf Regierungsgebäude in Sydney ist ein australischer Islamist zu 22 Jahren Haft verurteilt worden. Der Oberste Gerichtshof des Bundesstaats New South Wales verhängte zudem Haftstrafen zwischen neun und 18 Jahren gegen vier weitere Angeklagte.
Der 22-jährige Hauptangeklagte Sulayman Khalid habe eine “koordinierende Rolle eingenommen”, erklärte Richter Geoffrey Bellew in seinem Urteil. “Der Täter hat seine Unterstützung für den gewaltsamen Dschihad, für den der Islamische Staat eintritt, öffentlich zur Schau gestellt.” Khalid bekenne sich zu einer “wahhabitisch-salafistisch” religiösen Weltanschauung, erklärte Bellew.

Laut Urteil hatten der 22-jährige Australier und seine Komplizen Anschläge auf Regierungsgebäude und Polizeibeamte geplant und dabei auch den Einsatz von Schusswaffen in Betracht gezogen. Die Verdächtigen waren bei einer Reihe von Razzien in Sydney und Brisbane Ende 2014 festgenommen worden.

+++ 8.45 Uhr: “House of Cards”-Mitarbeiter klagen über Spacey +++

Acht ehemalige und aktuelle Mitarbeiter der US-Serie ”House of Cards” haben bei CNN über sexuelle Belästigungen durch Hauptdarsteller Kevin Spacey (58) berichtet. ”Es war ein vergiftetes Umfeld für junge Männer in Reihen der Crew, des Casts und der Statisten, die mit ihm zu tun hatten”, sagte ein ehemaliger Produktionsassistent dem Sender. “Kevin hatte wenig bis gar keine Skrupel, seinen Status und seine Position auszunutzen.”

Der Mann, der anonym bleiben wollte, berichtete von einer Autofahrt mit Spacey, bei der dieser ihm an die Hose gefasst und ihn später bedrängt habe. ”Ich stand unter Schock.” Weitere Crewmitglieder bestätigten CNN, dass derartiges Verhalten am Set an der Tagesordnung gewesen sei. Männer hätten aus Angst, ihren Job zu verlieren, geschwiegen. Spacey selbst habe sich zu den neuen Vorwürfen nicht äußern wollen, berichtete CNN.

31-Netflix stellt Serie “House of Cards” ein-5630627862001

+++ 8.27 Uhr: Jackos Sohn bei Unfall verletzt +++

Der älteste Sohn von Michael Jackson, Prince, ist bei einem Motorradunfall in Los Angeles leicht verletzt worden. Der 20-Jährige sei auf dem Weg zur Universität mit einem anderen Fahrzeug zusammengestoßen, sagte ein Sprecher dem US-Promimagazin ”TMZ”. ”Er ruht sich nun zuhause aus und dankt allen für die Genesungswünsche.”

Zuvor hatte Jackson bei Instagram ein Foto aus dem Krankenwagen gepostet und kommentiert: ”Nun ja…Mist.”

+++ 7.17 Uhr: Handbremse vergessen: Mann von eigenem Auto überrollt +++

Ein 51 Jahre alter Mann ist in Hamburg von seinem eigenen Auto überrollt und schwer verletzt worden. Er hatte vergessen, die Handbremse anzuziehen, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Als er zum Ausladen um seinen Wagen herum ging, rollte dieser auf ihn zu. der 51-Jährige stürzte, das Auto fuhr über seine Beine und blieb dann stehen. Er rief um Hilfe, Passanten alarmierten Feuerwehr und Polizei. Die Einsatzkräfte befreiten den 51-Jährigen, er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, wie der Sprecher weiter erklärte.

+++ 5.35 Uhr: Tödliche Messerstecherei in Bremen: Täter auf der Flucht +++

Nach einer Messerstecherei mit einem Toten in Bremen sind die Tatbeteiligten weiter auf der Flucht. Die Polizei fahndet nach mehreren Menschen, die laut Zeugenaussagen am Donnerstagabend vom Tatort flüchteten, wie ein Sprecher mitteilte. Bei der Auseinandersetzung wurde ein 20 Jahre alter Mann getötet. Ein zweiter 20-Jähriger wurde lebensgefährlich verletzt.

Mehrere Menschen hatten sich laut Polizei in der Straße Vor dem Steintor getroffen. Das Treffen sei eskaliert. Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich bei der Messerstecherei um einen Konflikt innerhalb einer Personengruppe handelte. Es gebe keine Hinweise auf eine Gefahr für die Bevölkerung.

Schüsse in Bremen_15UhrBereits am Donnerstagvormittag hatte ein Unbekannter auf einem Supermarktparkplatz in der Hansestadt einen 25-Jährigen erschossen. Auch dieser Täter ist noch auf der Flucht.

+++ 5.34 Uhr: Havarierter Frachter in Wilhelmshaven eingelaufen +++

Der vor der Nordseeinsel Langeoog auf Grund gelaufene Frachter “Glory Amsterdam” ist nach Wilhelmshaven geschleppt worden. Drei Schlepper zogen das manövrierunfähige Schiff in den Hafen. Dort soll nun überprüft werden, wie funktionsfähig das Schiff ist. Die Überführung nach Wilhelmshaven begann am Donnerstagmorgen, als Schlepper das Schiff in tieferes Wasser zogen. Der Frachter hat als Treibstoff 1800 Tonnen Schweröl und 140 Tonnen Marinediesel an Bord. Ein Austritt von Schadstoffen konnte nach Angaben des Havariekommandos nicht festgestellt werden.

+++ 4.39 Uhr: IS feiert Attentäter als “Soldaten des Kalifats” +++

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat die tödliche Attacke eines 29-Jährigen auf Radfahrer und Fußgänger in New York für sich beansprucht und den Attentäter als “Soldaten des Kalifats” gefeiert. Das berichtete die auf Überwachung von Islamisten-Seiten spezialisierte Site Intelligence Group. Der aus Usbekistan stammende Mann war an Halloween mit einem Kleinlaster in Manhattan in Radfahrer und Fußgänger gerast und hatte dabei acht Menschen getötet und elf weitere verletzt.

02-Anklage gegen Attentäter von New York-5632836197001

+++ 3.47 Uhr: Schüsse bei Starbucks – ein Mann stirbt in Chicago +++

Ein Mann ist in einer Filiale der Kaffeehauskette Starbucks in Chicago (US-Staat Illinois) erschossen worden. Zwei weitere Personen, unter ihnen ein 12-jähriger Junge, seien angeschossen und in Krankenhäuser gebracht worden, berichteten US-Medien. Die Schüsse fielen nach Polizeiangaben als Folge eines “fehlgeschlagenen Drogendeal”. Die Polizei riegelte das Gebiet weiträumig ab, die Fahndung nach dem Schützen verlief zunächst erfolglos.

+++ 3.40 Uhr: Schießerei in Marrakesch – ein Toter +++

Bei einer Schießerei in einem bei Touristen beliebten Viertel der marokkanischen Stadt Marrakesch sind ein Mensch getötet und zwei weitere Menschen verletzt worden. Nach Behördenangaben wurde sie vermutlich Opfer einer gewaltsamen Auseinandersetzung unter Bandenmitgliedern. Der Angriff ereignete sich in einem Café. Ein Mann wurde demnach in den Kopf getroffen, er sei sofort tot gewesen. Der Getötete wurde den Ermittlungen zufolge gezielt erschossen. Im Kugelhagel seien jedoch noch zwei weitere Menschen verletzt worden. Die Angreifer flohen auf einem Motorrad. Der Tatort befindet sich in einem belebten Viertel in der Nähe von mehreren Hotels.

+++ 3.01 Uhr: Hunderte Schildkröten gestorben +++

Vor der Küste El Salvadors sind im Pazifik zwischen 300 und 400 tote Schildkröten entdeckt worden. Die Todesursache war nach offiziellen Angaben nicht erkennbar. Die teilweise schon verwesten Kadaver trieben in der Bucht Jiquilisco im östlichen Teil von Usulután. Wissenschaftler des Umweltministeriums nahmen Proben, um dem Massensterben auf den Grund zu gehen.

+++ 2.41 Uhr: Pflanze nach Steinmeier benannt +++

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (61) ist jetzt auch in der Pflanzenwelt verewigt. Zu Ehren des deutschen Staatsoberhaupts wurde im Botanischen Garten von Singapur eine Orchidee auf den Namen Frank-Walter Steinmeier (wissenschaftlich: Dendrobium Frank-Walter Steinmeier) getauft. Die speziell gezüchtete Blume hat eine weiß-violett-gelbliche Blüte. Der Beschreibung nach handelt es sich um eine “robuste Kreuzung” aus zwei anderen Arten.

+++ 1.49 Uhr: Bundestagsabgeordnete reisefreudig wie nie +++

Die Bundestagsabgeordneten sind einem Medienbericht zufolge in der abgelaufenen Legislaturperiode von 2013 bis 2017 so viel und so teuer wie noch nie in der Welt unterwegs gewesen. In den vergangenen vier Jahren hätten die Parlamentarier insgesamt 2479 Dienstreisen angetreten, berichtete die “Bild”-Zeitung unter Verweis auf Zahlen des Bundestags. Die Gesamtkosten für diese Reisen hätten bei 13,26 Millionen Euro gelegen. Die häufigsten Ziele seien die USA (220 Reisen) und Frankreich (196) gewesen. In der vorherigen Legislaturperiode von 2009 bis 2013 waren die Parlamentarier laut “Bild” insgesamt 2318 Mal auf Dienstreisen gewesen. Die Kosten hätten bei 11,76 Millionen Euro gelegen.

+++ 1.22 Uhr: Trumps Twitter-Account offline +++

Das Twitterkonto von US-Präsident Donald Trump war in der Nacht für kurze Zeit nicht erreichbar. Nutzer, die den Account aufrufen wollten, bekamen die Fehlermeldung, dass die Seite nicht existiere. Wenige Minuten später tauchte das Konto aber wieder auf.

Als Grund für die unbeabsichtigte Deaktivierung des Accounts nannte Twitter in einer späteren Erklärung einen “menschlichen Fehler” eines Angestellten. “Der Account war elf Minuten lang abgeschaltet, wurde dann wiederherhergestellt”, hieß es. “Wir untersuchen den Fall weiter und unternehmen Schritte, damit sich dies nicht wiederholt.”

+++ 1.10 Uhr: Zwei Tote bei Frontalzusammenstoß +++

Zwei Menschen sind bei einem schweren Verkehrsunfall im Rhein-Neckar-Kreis in Baden-Württemberg ums Leben gekommen. Der Wagen eines 47 Jahre alten Mannes stieß aus ungeklärter Ursache bei Waibstadt mit dem Auto eines 44-Jährigen frontal zusammen, wie die Polizei mitteilte. Dabei erlitten der 47-Jährige und seine Beifahrerin so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle starben. Ein Rettungshubschrauber brachte den 44-Jährigen mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Auch seine Beifahrerin wurde schwer verletzt in eine Klinik gebracht.

+++ 0.40 Uhr: Apple steigert Umsatz und Gewinn +++

Der Technologiekonzern Apple hat im vergangenen Quartal Gewinn und Umsatz deutlich gesteigert. Nach den vorgelegten Geschäftszahlen kletterte das Nettoergebnis um 19 Prozent auf 10,7 Milliarden Dollar (9,2 Milliarden Euro). Beim Umsatz meldete der Konzern ein Plus von zwölf Prozent, was einem Erlös von 52,6 Milliarden Dollar entspricht. Die Apple-Aktie legte nachbörslich um mehr als drei Prozent auf 173,55 Dollar zu.

Facebook Live iPhone XKonzernchef Tim Cook sprach von einem Rekord-Umsatz im Ende September abgelaufenen vierten Geschäftsquartal. Apple erwarte zudem ein einträgliches Weihnachtsgeschäft. Dazu beitragen soll vor allem das am Freitag weltweit in die Läden kommende neue iPhone X. Der Konzern hatte die neuesten Modelle Mitte September präsentiert. Das iPhone ist das Apple-Flaggschiff, es steht für mehr als die Hälfte des Umsatzes des Technologiekonzerns. Apple verkaufte im vergangenen Quartal 46,7 Millionen seiner Smartphones.

+++ 0.19 Uhr: Anwalt bestätigt Haftbefehl gegen Puigdemont +++

Spanien hat offiziell Haftbefehl gegen den entmachteten katalanischen Regionalpräsidenten Carles Puigdemont erlassen. Das sagte Puigdemonts belgischer Anwalt Paul Bekaert dem flämischen Sender VRT. Sein Mandant habe ihn informiert, dass gegen ihn und vier Minister der abgesetzten katalanischen Regionalregierung, die sich ebenfalls in Belgien befanden, Haftbefehle ausgestellt worden seien.

28-Puigdemont ruft zu friedlichem Widerstand gegen Artikel 155 auf-5628259569001

+++ 0.05 Uhr: Beobachter: Syrische Truppen vertreiben IS aus Ölstadt Deir al-Sur +++

Syrische Regierungstruppen haben die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) Berichten zufolge aus einer ihrer letzten Hochburgen im Osten Syriens vertrieben. Die Ölstadt Deir al-Sur, die seit 2014 vom IS beherrscht wurde, sei wieder vollständig unter syrischer Kontrolle, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit Sitz in Großbritannien.

Die Einnahme der Stadt sei auch dank starker Luftunterstützung des Verbündeten Russland gelungen. Den Angaben nach kontrolliert der IS noch rund 40 Prozent der gleichnamigen Provinz, die ein Zentrum der Erdölförderung in Syrien ist.

STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama 

...weitere Beiträge:
Die News des Tages:+++ 9.45 Zwei Tote durch Falschfahrer auf der A3 in Nordrhein-Westfalen +++Ein Falschfahrer hat am Sonntagmorgen auf der Autobahn ...
weiterlesen
Die aktuellen Nachrichten im Überblick:+++ 13.54 Uhr: Räuber überfallen Rentner und zünden sein Haus an +++Zwei Männer haben in Haan bei Düsseldorf einen ...
weiterlesen
+++ Berlin Tag und Nacht live +++ – Mann in Marzahn erstochen – Polizei nimmt zwei Verdächtige fest
In Berlin ereignen sich Tag und Nacht traurige, dramatische, kuriose und auch heitere Geschichten. FOCUS Online sammelt alle wichtigen Meldungen und ...
weiterlesen
+++ 9.35 Uhr: 40 Tote bei US-Angriff auf Al Kaida im Jemen +++Bei einem US-Angriff im Jemen sind nach örtlichen Behördenangaben mindestens 40 ...
weiterlesen
Die News des Tages im Überblick.+++ 12.46 Uhr: Frau wird 15 Meter von einem Zug mitgeschleift +++Weil sich der Trageriemen ihres Gepäckstücks ...
weiterlesen
Bonner Bombenfund: Polizei sucht mit McDonald’s-Video nach zweitem Mann
Spannende Wendung im Sprengsatz-Fall: Die Polizei sucht neben einem dunkelhäutigen möglichen Täter auch nach einem weißen Mann. Er wurde mit einer blauen ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages im Überblick:+++ 15.01 Uhr: Petry beugt sich der AfD-Basis und verzichtet auf alleinige Spitzenkandidatur +++AfD-Chefin Frauke Petry beugt sich ...
weiterlesen
Die wichtigsten News des Tages im stern-Newsticker.Alle aktuellen Entwicklungen rund um den Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt finden Sie hier.+++ 15.10 Uhr: Erdogan empfängt Bana ...
weiterlesen
Die News des Tages im stern-Ticker.+++ 16.39 Uhr: Obdachlosen brutal verprügelt - Polizei fahndet mit Bildern +++Die Berliner Polizei hat Bilder von mehreren unbekannten Jugendlichen ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages im Überblick:+++ 6.04 Uhr: Studentenwohnungen werden laut Studie rasant teurer +++Die Mieten für Studentenwohnungen sind laut einer Untersuchung ...
weiterlesen
Wunsiedel - Die Polizei in Wunsiedel sucht nach dem Mann, der versucht hat, auf einen 52 Jahren alten Mann aus Tröstau mit ...
weiterlesen
Die News des Tages:+++ 13 Uhr: US-Gericht stoppt Haftentlassung von Protagonist der Serie "Making a Murderer" +++Die Doku-Serie "Making a Murderer" über Mängel ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages für Sie im Überblick.+++ 12.28 Uhr: Auto fährt in London in Menschengruppe - Fünf Verletzte +++In London ist ...
weiterlesen
Die News des Tages im Überblick:+++ 19.39 Uhr: Katalonien-Krise: Regionalpräsident Puigdemont sucht Dialog - Abspaltung wird ausgesetzt +++Der katalanische Regierungschef Carles Puigdemont ...
weiterlesen
Ein möglicherweise psychisch kranker Mann hat in Zwickau zwei Rentnerinnen niedergestochen und tödlich verletzt. Der 46 Jahre alte Tatverdächtige griff am Samstagnachmittag ...
weiterlesen
News des Tages: Mann wendet auf Flucht vor
News des Tages: Mann in Oldenburg auf offener
+++ Berlin Tag und Nacht live +++ –
News des Tages: Morde an jungen Frauen –
News des Tages: Polizei sucht mit neuem Bild
Bonner Bombenfund: Polizei sucht mit McDonald’s-Video nach zweitem
News des Tages: Grippewelle sucht Deutschland heim
News des Tages: Mann bei Unfall in Atomkraftwerk
News des Tages: Mann zwingt ICE zur Vollbremsung
News des Tages: Polizei schickt drogenabhängige Python in
Polizei sucht den Mann mit dem Messer
News des Tages: Mann entdeckt scharfe Handgranate aus
News des Tages: Bluttat in Oberbayern – zwei
News des Tages: Katalonien-Krise: Regionalpräsident Puigdemont sucht Dialog
Psychisch verwirrter Mann tötet zwei Frauen

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. News des Tages: Mann wendet auf Flucht vor der Polizei auf der Autobahn – zwei Tote
  2. News des Tages: Mann in Oldenburg auf offener Straße erstochen
  3. +++ Berlin Tag und Nacht live +++ – Mann in Marzahn erstochen – Polizei nimmt zwei Verdächtige fest
  4. News des Tages: Morde an jungen Frauen – Polizei überprüft Fernfahrerrouten
  5. News des Tages: Polizei sucht mit neuem Bild nach vermisster Joggerin
  6. Bonner Bombenfund: Polizei sucht mit McDonald’s-Video nach zweitem Mann
  7. News des Tages: Grippewelle sucht Deutschland heim
  8. News des Tages: Mann bei Unfall in Atomkraftwerk getötet
  9. News des Tages: Mann zwingt ICE zur Vollbremsung
  10. News des Tages: Polizei schickt drogenabhängige Python in Entziehungskur
  11. Polizei sucht den Mann mit dem Messer
  12. News des Tages: Mann entdeckt scharfe Handgranate aus dem Weltkrieg in seinem Haus
  13. News des Tages: Bluttat in Oberbayern – zwei Tote, eine Schwerverletzte
  14. News des Tages: Katalonien-Krise: Regionalpräsident Puigdemont sucht Dialog – Abspaltung wird ausgesetzt
  15. Psychisch verwirrter Mann tötet zwei Frauen