Aufregung um Bußgeldbescheid: 83-Jähriger soll Strafe fürs Ausruhen an Haltestelle zahlen

Ein über die sozialen Netzwerke geteiltes Schreiben des Düsseldorfer Ordnungsamtes sorgt für Aufregung und Diskussionen. Darin, so scheint es, wird einem 83-jährigen Mann ein Verwarnungsgeld in Höhe von 35 Euro auferlegt, weil er sich einige Minuten auf einer Bank an der Bushaltestelle Friedrich-Ebert-Straße am Hauptbahnhof ausgeruht habe. Ein Bekannter des Mannes veröffentlichte den Bescheid auf Facebook und schrieb, der 83-Jährige sei dement und herzkrank und habe sich, begleitet von seiner Hündin, lediglich einige Minuten hingesetzt, um sich auszuruhen.

Auf dem im Netz gezeigten Schreiben steht zur Begründung im Amtsdeutsch: “Sie benutzten die Anlage des ÖPNV an der vorgenannten Örtlichkeit nicht ihrer Zweckbestimmung entsprechend und nutzten diese als Ruheplatz.” Mit dem Aufenthalt von acht Minuten zur Mittagszeit habe der Mann gegen die Straßenordnung der Stadt Düsseldorf verstoßen.

Stadt-Sprecherin hält Bescheid für möglich

Ob das Schreiben echt ist oder unter welchen Umständen es zustande gekommen ist, ist bislang unklar. Im Düsseldorfer Ordnungsamt war am Sonntag niemand zu erreichen. Im Netz zweifelten viele die Echtheit des gezeigten Bescheides an – zu unglaublich erscheint der Sachverhalt.

Gegenüber der in Düsseldorf erscheinenden “Rheinischen Post” schloss ein Sprecherin der Stadt allerdings nicht vollends aus, dass es zu einem solchen Bescheid kommen könne. Gerade in Bahnhofsnähe kontrolliere der Ordnungs- und Servicedienst regelmäßig die Haltestellen. “Die Häuschen sollen den Kunden und Nutzern des Nahverkehrs zur Verfügung stehen”, zitiert “RP online” die Sprecherin. Daher sei es denkbar, dass der 83-Jährige bei einer solchen Kontrolle aufgefallen sei. “Wenn der Mitarbeiter den Mann der Obdachlosen- oder Trinkerszene zugeordnet hat, dann ließe sich das Schreiben wohl so erklären”, so die Sprecherin weiter.

Sie betonte gleichzeitig, dass ein kurzer Einspruch reiche, um das Bußgeld nicht zahlen zu müssen. “Wenn der Mann einfach eine Pause benötigte, dann war das selbstverständlich in Ordnung”, so die Sprecherin. Das Ordnungsamt der Stadt wird sich wohl dennoch am Montag viele Fragen gefallen lassen müssen. Schon allein, um zu klären, ob es dem Amt damit wirklich ernst ist.

Bushaltestelle vor Haus 15.35

STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama 

...weitere Beiträge:
Wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung – Schweizer UBS soll bis zu 200 Millionen Euro Strafe zahlen
Rekordstrafe für Schweizer Großbank? Die UBS ist offenbar bereit, bis zu 200 Millionen Euro Strafe in Deutschland wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung ...
weiterlesen
“Erschießungen und Gaskammern” – Fremdenfeindliche Hetze auf Facebook: 34-Jähriger muss 4800 Euro Strafe zahlen
Hetze im Internet kann teuer werden: Das zeigt nun auch die Verurteilung eines Berliners. Der 34-Jähriger hatte bei Facebook zu Erschießungen ...
weiterlesen
Hypotheken-Deals: JP Morgan muss 13 Milliarden Dollar Strafe zahlen
Jahrelang zahlten fast nur die Steuerzahler für die Finanzkrise, jetzt sind die Banken dran. Übereinstimmenden Berichten zufolge wird am Dienstag eine Rekordstrafe ...
weiterlesen
Video: Missbrauchsvorwürfe: Bill Cosby soll zahlen oder vor Gericht
Der Entertainer Bill Cosby soll entweder 100 Millionen Dollar in einen Fond zahlen oder sich einem Verfahren stellen. Dies fordert die Anwältin ...
weiterlesen
Aufregung in Forchheim: Rathaus soll abgerissen werden
Aufregung in Forchheim: Rathaus soll abgerissen werden Die Gemeinde Forchheim plant eine Bürgerversammlung zur Neugestaltung der Ortsmitte - im Gemeinderat wurde Bürgerkritik laut. ...
weiterlesen
Wenn die Gewerbesteuer zur Geldanlage wird: Kommunen müssen bei Rückzahlungen oft sechs Prozent Zinsen an Großunternehmen zahlen. Die Summen gehen in die ...
weiterlesen
Ein 23 Jahre alter Mann muss sich von heute an vor dem Landgericht Hof wegen Totschlags verantworten. Er soll Ende März 2011 ...
weiterlesen
Landwirt rastet aus – Mann schubst Ehefrau – und stirbt vor Aufregung
In München ist ein Mann gestorben, nachdem er einen Unfall verursacht hat. Der Crash war eigentlich gar nicht so schlimm. Doch ...
weiterlesen
Aufregung in Cannes: Mann stört Live-Show mit Schreckschusspistole
Bei einer Live-TV-Show in Cannes hat ein Mann mit einer Schreckschusspistole das Publikum in Panik versetzt. Als die Schauspieler Christoph Waltz und Daniel ...
weiterlesen
Anruf beim Bayerischen Rundfunk – CSU-Sprecherin soll Ausstrahlung von TV-Beitrag über Söder gestoppt haben
Die TV-Affäre der CSU weitet sich aus: Nicht nur CSU-Sprecher Strepp hat Einfluss auf die Berichterstattung bei öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern genommen. Auch die ...
weiterlesen
Ein 17-jähriger Praktikant soll eine Seniorin in Bamberg auf ihren Wunsch hin umgebracht haben. Die Frau war "hochbetagt", niemand schöpfte Verdacht. Doch ...
weiterlesen
Ankara (dpa) - Ein Linienbus ist in der türkischen Hauptstadt Ankara ungebremst in eine Menge von Wartenden an einer Haltestelle gerast. Zwölf Menschen ...
weiterlesen
Landgericht Schweinfurt 59-Jähriger soll Zechkumpan umgebracht haben
Landgericht Schweinfurt 59-Jähriger soll Zechkumpan umgebracht haben Wegen Mordes muss sich ein 59-Jähriger vor dem Landgericht Schweinfurt verantworten. Er soll nach Angaben der ...
weiterlesen
Der Jahresbeitrag der Stadt Hof für die Metropolregion Nürnberg verdoppelt sich. An Sinn und Zweck der Mitgliedschaft scheiden sich nach wie vor ...
weiterlesen
Nach einer aufsehenerregenden Serie von Schüssen auf Autobahnen soll heute das neue Strafmaß gegen einen bereits verurteilten Fernfahrer verkündet werden.Der Mann aus ...
weiterlesen
Wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung – Schweizer UBS soll
“Erschießungen und Gaskammern” – Fremdenfeindliche Hetze auf Facebook:
Hypotheken-Deals: JP Morgan muss 13 Milliarden Dollar Strafe
Video: Missbrauchsvorwürfe: Bill Cosby soll zahlen oder vor
Aufregung in Forchheim: Rathaus soll abgerissen werden
Stadt Naila soll Hunderttausende zahlen
23-Jähriger soll Obdachlosen getötet haben
Landwirt rastet aus – Mann schubst Ehefrau –
Aufregung in Cannes: Mann stört Live-Show mit Schreckschusspistole
Anruf beim Bayerischen Rundfunk – CSU-Sprecherin soll Ausstrahlung
Wünschte sich Seniorin den Tod? – 17-Jähriger soll
Bus rast in Haltestelle – Zwölf Tote in
Landgericht Schweinfurt 59-Jähriger soll Zechkumpan umgebracht haben
Hof muss für Metropolregion mehr zahlen
Gericht gibt neue Strafe für Autobahnschützen bekannt

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. Wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung – Schweizer UBS soll bis zu 200 Millionen Euro Strafe zahlen
  2. “Erschießungen und Gaskammern” – Fremdenfeindliche Hetze auf Facebook: 34-Jähriger muss 4800 Euro Strafe zahlen
  3. Hypotheken-Deals: JP Morgan muss 13 Milliarden Dollar Strafe zahlen
  4. Video: Missbrauchsvorwürfe: Bill Cosby soll zahlen oder vor Gericht
  5. Aufregung in Forchheim: Rathaus soll abgerissen werden
  6. Stadt Naila soll Hunderttausende zahlen
  7. 23-Jähriger soll Obdachlosen getötet haben
  8. Landwirt rastet aus – Mann schubst Ehefrau – und stirbt vor Aufregung
  9. Aufregung in Cannes: Mann stört Live-Show mit Schreckschusspistole
  10. Anruf beim Bayerischen Rundfunk – CSU-Sprecherin soll Ausstrahlung von TV-Beitrag über Söder gestoppt haben
  11. Wünschte sich Seniorin den Tod? – 17-Jähriger soll Sterbehilfe für 100-Jährige geleistet haben
  12. Bus rast in Haltestelle – Zwölf Tote in Ankara
  13. Landgericht Schweinfurt 59-Jähriger soll Zechkumpan umgebracht haben
  14. Hof muss für Metropolregion mehr zahlen
  15. Gericht gibt neue Strafe für Autobahnschützen bekannt