Nachrichten aus Deutschland: Familie stirbt auf A5 – Gaffer verursachen schweren Auffahrunfall

A5: Familie stirbt bei Unfall – Gaffer-Unfall auf Gegenfahrbahn

Der schwere Unfall auf der A5 nahe dem Autobahnkreuz Walldorf in Baden-Württemberg hat eine Familie in den Tod gerissen (siehe Meldung vom Vortag weiter unten: „A5: Lkw schiebt zwei Autos unter Sattelzug – mehrere Tote“). Nach Angaben der Polizei kamen ein Elternpaar und eine Tochter ums Leben, eine zweite Tochter überlebte das Unglück schwer verletzt. Bei dem vierten Opfer handelt es sich um den Fahrer eines zweiten Wagens. Nähere Angaben zu Alter und Herkunft wollte die Polizei zunächst nicht machen.Ermittlungen zufolge hatte der Fahrer eines Sattelzuges am Montagnachmittag auf dem rechten von drei Fahrstreifen zwischen der Anschlussstelle Kronau und dem Autobahnkreuz Walldorf gestoppt. Dahinter hielten zwei Autos in Fahrtrichtung Frankfurt ebenfalls an. Der Fahrer eines nachfolgenden Sattelzuges konnte nicht rechtzeitig bremsen und schob beide Wagen unter das stehende Fahrzeug. Bei dem Rettungseinsatz bildete sich ein Stau von mehreren Kilometern Länge. In der Folge ereignete sich auf der Gegenfahrbahn bei St. Leon-Rot ein weiterer schwerer Auffahrunfall, an dem sieben Autos beteiligt waren – die Behörden sprachen von einem “Gaffer-Unfall”. Nach Polizeiangaben waren am Dienstagmorgen beide Fahrbahnen wieder frei befahrbar.

Nachrichten Deutschland A5 Gaffer

Werdohl: Polizisten retten Reh aus Swimmingpool

Im nordrhein-westfälischen Werdohl haben Polizisten ein Reh aus einem Swimmingpool gerettet. Der Bewohner eines Hauses entdeckte das Tier in der Nacht zum Dienstag in seinem Schwimmbecken, wie die Beamten in Iserlohn mitteilten. Eine Streife fuhr zu der Adresse und befreite es gemeinsam mit dem Anrufer aus seiner Notlage. Offensichtlich habe sich das Reh nicht mehr aus eigener Kraft aus dem Pool retten können, berichtete die Polizei. Auch ein Jäger wurde hinzugezogen. Dem Tier sei es nach der Rettung aber “den Umständen entsprechend gut” gegangen. In Absprache mit dem Jäger nahm sich der Hausbewohner des Rehs an. Er will es demnach betreuen, bis es sich erholt.

Rendsburg: Zug entgleist

Am Dienstagmorgen ist in Rendsburg (Schleswig-Holstein) ein Regionalzug entgleist. Wie die Deutsche Bahn vermeldet, fahren aktuell die Züge der Linie RE7 zw. Flensburg und Schleswig sowie Neumünster und Hamburg. Die Züge der Linie RE74 fahren zwischen Husum und Owschlag. Zwischen Schleswig und Neumünster, Owschlag und Felde sowie Rendsburg und Neumünster wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Personen wurden nicht verletzt.  

So wird das Wetter in Deutschland am Dienstag, den 13. Februar 2018

13-Das Wetter in Deutschland am 13. Februar 2018-5732615265001

Aktuelle Unwetterwarnungen finden Sie beim Deutschen Wetterdienst (DWD).

Nachrichten von Montag, den 12. Februar

Köln: Pferde gehen beim Rosenmontagszug durch – mehrere Verletzte

Beim Rosenmontagszug in Köln ist eine Pferdekutsche durchgegangen. Mehrere Menschen wurden nach Polizeiangaben verletzt. “Es sind aber alle ansprechbar”, sagte ein Sprecher. Er konnte zunächst nichts zur Art der Verletzungen sagen. Nach ersten Erkenntnissen geht es um etwa drei Verletzte. Die Menschen hätten offenbar in der Kutsche gesessen. Der dahinter folgende Teil des Zuges wurde gestoppt. Krankenwagen steuerten die Unfallstelle an. Die Pferde wurden von Tierärzten versorgt. Nach einer etwa halbstündigen Unterbrechung konnte der Zug fortgesetzt werden.  Im vergangenen Jahr hatte es im Kölner Rosenmontagszug auch schon ein Unglück mit einem Pferd gegeben. Seitdem ist die Teilnahme von Pferden mehr denn je in der Diskussion. Tierschützer fordern seit langem, auf Pferde zu verzichten.

Schwalmstadt: Kindergeburtstag endet in Schlägerei

Eine Kindergeburtstagsfeier in Nordhessen ist in einer Schlägerei geendet. Wie die Polizei mitteilte, wurden am Samstag mindestens drei Erwachsene und vier Kinder leicht verletzt. Mehrere Betroffene hätten daraufhin die örtliche Polizeistation in Schwalmstadt aufgesucht und Strafanzeige erstattet. Der Rettungsdienst versorgte die Verletzten. Ursache war ein Streit, der wahrscheinlich unter zwei Gruppen bulgarischer Herkunft ausgetragen worden sei. Worin die Auseinandersetzung bestand, blieb aufgrund von Sprachproblemen zunächst unklar.

Frankfurt: Polizistin in zivil lässt mutmaßlichen Sexualstraftäter auffliegen

Wochenlang hat die Frankfurter Polizei vor einem Sexualstraftäter nahe dem Universitäts-Campus gewarnt, nun haben verdeckte Ermittlungen zum Erfolg geführt. Ein 28 Jahre alter Mann sei am Samstagabend festgenommen worden, sagte Polizeivizepräsident Walter Seubert. Der Mann habe sich einer Polizistin genähert, die zivil unterwegs gewesen sei. Auf einer Parkbank habe er ihr gegenüber sexuelle Andeutungen gemacht und seine Hose geöffnet. Daraufhin habe sich die Polizistin zu erkennen gegeben und den Mann festgenommen. 

Nach seiner Festnahme habe sich der Mann bereit erklärt, eine Speichelprobe abzugeben, sagte Seubert. “Diese Probe stimmt zweifellos mit einer DNA-Spur von einem Vorfall im Oktober 2017 überein.” Ob er auch für andere sexuelle Angriffe als Täter in Frage komme, müsse noch geprüft werden. Der 28-Jährige sei bisher nicht einschlägig polizeibekannt gewesen. Die “Frankfurter Allgemeine Zeitung” und die “Bild”-Zeitung hatten zuvor über die Festnahme des Mannes berichtet.

Gegen den Mann sei am Sonntag Haftbefehl wegen sexueller Nötigung erlassen worden, sagte Oberstaatsanwältin Nadja Niesen. Vor dem Haftrichter habe sich der gebürtige Inder, der seit rund zwei Jahren in Deutschland lebe, nicht zu den Vorwürfen geäußert.

A5: Lkw schiebt zwei Autos unter Sattelzug – mehrere Tote

Schwerer Unfall auf der Autobahn 5 zwischen zwischen der Anschlussstelle Kronau und dem Autobahnkreuz Walldorf. Dort hatte nach ersten Erkenntnissen ein Lkw um kurz nach 14 Uhr auf dem rechten von drei Fahrstreifen verkehrsbedingt anhalten müssen. Zwei Autos dahinter hielten ebenfalls an. Der Fahrer eines nachfolgenden Lasters konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und schob beide Autos unter den stehenden Sattelzug. In den beiden Fahrzeugen verstarben laut Polizei mehrere Personen. Die genaue Anzahl steht noch nicht fest. Eine Frau konnte schwer verletzt geborgen werden.Alle Rettungskräfte sind mit einem Großaufgebot im Einsatz. Der Rückstau beträgt momentan zehn Kilometer Länge. Die Vollsperrung in Richtung Frankfurt wird noch längere Zeit andauern. 

A20 bei Tribsee: Auch zweite Fahrbahn abgesackt

nachrichten deutschland tribsee a20Experten hatten es vorausgesagt, jetzt ist es wahr geworden: Das Loch auf der Autobahn A20 in Mecklenburg-Vorpommern ist erneut deutlich größer geworden und betrifft nun beide Fahrtrichtungen. Nach der Fahrbahn in Richtung Rostock sei jetzt auch die Fahrbahn in Richtung Stettin abgesackt, sagte eine Sprecherin des Schweriner Verkehrsministeriums am Montag. Zuvor hatte der Radiosender “Ostseewelle” berichtet. Das Verkehrsministerium zeigte sich nicht überrascht, dass jetzt auch die Gegenfahrbahn abgesackt ist. Dass die A20 an dieser Stelle instabil sei, habe man gewusst. Es sei nur eine Frage der Zeit gewesen, dass auch die Gegenfahrbahn abrutsche. Die Planungen für die Reparatur der Straße seien dadurch nicht beeinflusst. Die Fahrbahn westlich der Ausfahrt Tribsees war Ende September mehrere Meter tief abgesackt. Wenige Wochen später musste die Autobahn beidseitig gesperrt und der Verkehr auf Landstraßen umgelenkt werden. Das Loch hatte sich zuletzt auf der Fahrbahn nach Rostock von 40 auf 95 Meter Länge vergrößert. Augenzeugen berichteten am Montag, dass die Gegenfahrbahn auf der gesamten Breite und einer Länge von etwa 40 Metern weggesackt sei. Diese war in den vergangenen Wochen noch von Fahrzeugen der Straßenbaubehörden genutzt worden. Am Montag stellten Behördenmitarbeiter vor der zerstörten Gegenfahrbahn Absperrungen auf. 

Der Grund für das Desaster ist ein geschlossenes Torfvorkommen unter der Autobahn. Was genau im Boden geschehen ist, ist weiter unklar. Spekuliert wird über die Verwendung zu schwacher Stützen, nicht überprüfter Techniken oder schlicht Fehlkalkulationen.

Mönchengladbach: 27-Jähriger nach Unfall von zwei Pkw überrollt

In Mönchengladbach (NRW) ist am Sonntagabend ein 27-Jähriger bei einem Unfall tödlich verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, war der Mann gemeinsam mit einer ein Jahr jüngeren Begleiterin auf dem Roller unterwegs – wer das Fahrzeug fuhr, ist noch unklar -, als dieses aus noch ungeklärter Ursache zu Fall kam. Nach dem Sturz wurde der Mann zunächst von von einem nachfolgendem Pkw eines 30-Jährigen überrollt. Der Roller sei von dem Auto mitgeschleift worden, wodurch beide Fahrzeuge in Brand geraten seien, heißt es. 

Das da schon auf der Fahrbahn liegende Unfallopfer wurde anschließend ein weiteres Mal vom Auto einer 58-jährigen Frau überfahren, ein Notarzt habe nur noch den Tod des 27-Jährigen feststellen können. Die 26-Jährige erlitt bei dem Unfall lebensgefährliche Verletzungen und kam in eine Klinik. Die beiden Pkw-Fahrer wurden von Notfallseelsorgern betreut.

Sontra: Mann schießt Kontrahenten nieder – Lebensgefahr

Bei einem Streit unter zwei Männern ist am Sonntag einer der beiden Kontrahenten niedergeschossen und lebensgefährlich verletzt worden. Der 24-Jährige befinde sich in Lebensgefahr, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Eschwege und Kassel mit. Der 44-jährige mutmaßliche Schütze sei auf der Flucht in Nordrhein-Westfalen gefasst worden.

Die Ermittler gehen nach eigenen Angaben von “familiären Streitigkeiten” als Motiv aus. Demnach zog der 44-Jährige während des Streits plötzlich eine Schusswaffe und feuerte mehrfach auf den jüngeren Mann. Dieser wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Schütze flüchtete zunächst, wurde in der Nacht zum Montag allerdings im Rahmen einer überregionalen Fahndung im nordrhein-westfälischen Bergneustadt festgenommen.

Oberhausen: Karnevalsprinz wirft sein Handy als Kamelle

Diese Aktion ging schief: In Oberhausen hat ein Karnevalsprinz bei einem Umzug versehentlich sein Handy in die auf Kamelle wartende Menschenmenge geworfen. Prinz Dubby I. alias Holger Dubberke vom Dreigestirn der KG “Dampf drauf” hatte bei dem Umzug am Samstagnachmittag auf dem Smartphone erste Fußballergebnisse nachgeschaut und den Narren per Mikrofon zugerufen. Dann legte er das Gerät in dem Fach für Süßigkeiten ab, schilderte ein Sprecher der KG.

Als er es wenig später vermisste, rief er von einem anderen Handy aus seine Nummer an – und hatte die Polizei dran. Die Beamten teilten ihm mit, er könne das Mobiltelefon auf der Wache abholen. Ein ehrlicher Narr hatte es mit den Bonbons aufgefangen und abgegeben. Zuerst hatte die “WAZ” über das Missgeschick berichtet.

Oberstdorf: Bergsteiger verunglückt tödlich

Ein 51-jähriger Mann ist auf einer Bergtour in den Allgäuer Alpen tödlich verunglückt. Der erfahrene Bergsteiger aus Norddeutschland stürzte am Rubihorn mehrere Hundert Meter in die Tiefe und starb, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Er war nach ersten Erkenntnissen mit einigen Begleitern zu einer Bergtour auf die Gaisalpe aufgebrochen, trennte sich dann jedoch von der Gruppe und war alleine in schneebedecktem Gelände unterwegs. Nachdem er sich längere Zeit nicht gemeldet hatte und telefonisch nicht zu erreichen war, begann die Bergwacht am Samstagabend, nach ihm zu suchen. Erst bei einer erneuten Suche am Sonntagmorgen fanden die Rettungskräfte die Leiche unterhalb der Ostwand des Rubihorns. Die Polizei ermittelt.

Mögelin: Frau mit Schussverletzung in Pkw entdeckt

Zeugen haben in Mögelin (Brandenburg) am Samstagabend gegen 20 Uhr in einem auf einem Feldweg abgestellten Pkw eine Frau entdeckt, die eine Schussverletzung aufwies und nicht mehr ansprechbar war. Alarmierte Einsatzkräfte versuchten demnach erfolglos, die Frau wiederzubeleben. Ein Notarzt habe letztlich nur noch den Tod feststellen können. 

Noch am selben Abend nahm laut Polizei eine zwölfköpfige Mordkommission die Ermittlungen auf. Bisherigen Erkenntnissen zufolge fiel die Frau einem Gewaltverbrechen zum Opfer. Derzeit würden Spuren ausgewertet und erste Zeugenvernehmungen durchgeführt heißt es. Ein konkreter Tatverdacht habe sich bisher nicht ergeben.

Passau: Wasserleiche an Schleuse entdeckt

Im bayerischen Passau ist am Sonntagmorgen eine Wasserleiche an einer Schleuse entdeckt worden. Der 54-jährige informierte daraufhin die Polizei, die sofort Einsatzkräfte der Wasserschutzpolizei zum Auffindeort ausschickte. 

Bisherigen Erkenntnissen zufolge handelt es sich bei dem Toten um einen 26-jährigen Rumänen, der seit Mitte November als vermisst galt. Laut Bericht der Beamten war der der Mann als Matrose auf einem Schiff unterwegs gewesen, als er zwischen Passau und Deggendorf über Bord ging und ertrank. Genaue Hintergründe soll nun die Kripo Passau herausfinden. Hinweise auf eine Fremndeinwirkung, die zum Tod des jungen Mannes geführt haben könnten, lägen derzeit nicht vor, heißt es.

A6: Porschefahrer verwüstet A6 bei Unfall und flüchtet

Auf der Autobahn 6 in Höhe Mannheim-Wallstadt in Fahrtrichtung Viernheim ist am späten Sonntagabend gegen 23.30 Uhr der Fahrer eines Porsche Cayenne aus unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn abgekommen und hat dabei 19 Leitplanken beschädigt. Das Fahrzeug schleuderte anschließend über alle drei Fahrspuren nach rechts und durchschlug dort weitere fünf Leitplanken. Statt anzuhalten fuhr der Fahrer mit dem ziemlich demolierten Wagen noch etwa einen Kilometer weiter, bevor er es auf dem Seitenstreifen abstellte. Die Fahrzeuge zweier nachfolgender Autofahrer wurden durch herumliegende Trümmerteile beschädigt. Ein Zeuge beobachtete, wie mehrere Personen aus dem silberfarbenen Porsche Cayenne ausstiegen und zu Fuß in Richtung AK Viernheim davonliefen. Trotz sofortiger Fahndungsmaßnahmen konnten die Personen nicht mehr festgestellt werden. Die an dem Porsche befindlichen Kennzeichen waren zuvor offensichtlich entfernt worden. Ob der Porsche zuvor gestohlen wurde, ermittelt jetzt das zuständige Autobahnpolizeirevier Mannheim. Die A6 in Richtung Viernheim musste während der Aufräumarbeiten bis gegen 2.00 Uhr gesperrt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 70.000 Euro. Zeugenhinweise an die Autobahnpolizei Mannheim, Tel. 0621 / 47 09 30.

DE-Ticker KW06 09.04

Wurzbach: Frau von Umzugswagen gestoßen 

Im thüringischen Wurzbach ist eine 17-Jährige von einem Karnevalsumzugswagen herunter gestoßen und verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, soll die junge Frau nach ihren Schilderungen gegen 19 Uhr auf einen Wagen gestiegen und dort von einer 27-Jährigen in den Rücken gestoßen worden sein. In der Folge fiel die 17-Jährige vom Wagen und soll am Boden liegend von der älteren Frau auch noch an den Haaren gezogen und beleidigt worden sein. Die junge Dame erlitt leichte Verletzungen und erschien am Sonntag mit ihrer Mutter bei der Schleizer Polizei um Anzeige wegen des Verdachts der Körperverletzung und Beleidigung zu erstatten.

Erfurt: Streitschlichter mit Messer angegriffen

In Erfurt ist in der Nacht zu Montag ein Mann vor dem  Inter-City Hotel am Willy-Brandt-Platz mit einem Messer angegriffen worden. Der 25-Jährige kam dazu, als gegen 3.30 Uhr zwei Männer stritten. Als er eingreifen und schlichten wollte, wurde er von einem der beiden Männer mit einem Messer attackiert und am linken Unterarm verletzt. Beide Männer flüchteten dann unerkannt in Richtung Juri-Gagarin-Ring. Der Geschädigte musste ambulant versorgt werden.

So wird das Wetter in Deutschland am Montag, 12. Februar 2018:

12-Das Wetter in Deutschland am 12. Februar 2018-5731431832001

STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama 

...weitere Beiträge:
Bielefeld: 75-Jährige stirbt nach Unfall vor den Augen ihres EnkelsIn Bielefeld ist am Morgen eine 75-Jährige von einem Roller erfasst und tödlich ...
weiterlesen
Nachrichten aus Deutschland im stern-Ticker:Bockhorn: Junger Mann kracht durch Dach von Ziegelei und stirbtNach einer illegalen Klettertour auf dem Dach einer alten Ziegelei in Niedersachsen ...
weiterlesen
Drama in Thüringen – Familie stirbt an Abgasen aus Notstrom-Aggregat
In Thüringen wurde einem Vater und seinen drei Kindern ein Notstrom-Aggregat zum tödlichen Verhängnis. Offenbar leitete das Gerät giftige Kohlenmonoxid-Gase nicht richtig ...
weiterlesen
Nachrichten aus Deutschland im stern-Ticker:Drensteinfurt: Vier Doggen verletzen Frau lebensgefährlichVier nicht angeleinte Doggen sind im Münsterland über eine Spaziergängerin hergefallen und haben die ...
weiterlesen
Nachrichten aus Deutschland im stern-TickerDuisburg: Mädchen rutscht in Rhein und stirbtBei Duisburg ist am Sonntag ein neunjähriges Mädchen ertrunken, nachdem es in den Rhein gefallen ...
weiterlesen
Nachrichten aus Deutschland im stern-Ticker:Umgekippter Viehtransporter sorgt für VollsperrungIn der Nacht zu Donnerstag ist auf der A 45 bei Wetzlar der Anhänger eines Tiertransporters umgekippt. ...
weiterlesen
Berlin: Frau sexuell belästigt und ins Gesicht geschlagenIn Berlin ist eine 35-Jährige am späten Samstagabend Opfer eines sexuellen Übergriffs in einer S-Bahn ...
weiterlesen
Marburg: Mann sticht auf Nachbarn einIn Marburg-Cappel hat ein 25-Jähriger seinen Nachbarn niedergestochen. Der Mann drang laut Polizei um kurz nach Mitternacht ...
weiterlesen
Solingen: Tanklaster fährt in Linienbus - ein ToterIm nordrhein-westfälischen Solingen ist am Montagmorgen ein mit 10.000 Litern Diesel beladener Tanklaster mit einem ...
weiterlesen
Zusammenstoß über der Schweiz fordert doch noch Opfer – Mädchen stirbt Tage nach Flugzeugcrash – Familie schreibt herzzerreißenden Brief
Vor rund einer Woche kollidierten zwei Kleinflugzeuge über der Schweiz. Zunächst hieß es, alle sieben Passagiere hätten überlebt. Nun ist ein ...
weiterlesen
Geyersdorf: Vermisster Einjähriger im Bach gefundenEin am Montag in Königswalde im sächsischen Erzgebirgskreis als vermisst gemeldeter einjähriger Junge ist leblos in einem ...
weiterlesen
Nachrichten aus Deutschland im stern-Ticker:Köln-Ossendorf: Fliegerbombe gefunden - Ikea evakuiertIn Köln-Ossendorf wurde bei Bauarbeiten eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Wegen des ...
weiterlesen
Nachrichten aus Deutschland im stern-Ticker:Neustrelitz: Zoll hebt Sprengstofflabor in Keller ausEr lagerte rund 40 Kilogramm illegale Böller sowie mehr als 25 Kilogramm Chemikalien ...
weiterlesen
Ingolstadt: Unbekannte greifen Pizzaboten mit Kettensäge und Beil anIm bayerischen Ingolstadt ist am Dienstagabend ein Pizzafahrer von drei Männern im Alter zwischen ...
weiterlesen
Düsseldorf: Deutschlands "berühmtester" Raucher gestorbenEr sorgte mit seinem Mietrechtsstreit jahrelang für Schlagzeilen, jetzt ist Deutschlands wohl bekanntester Raucher Friedhelm Adolfs gestorben, wie ...
weiterlesen
Nachrichten aus Deutschland: Von Roller erfasst: Frau stirbt
Nachrichten aus Deutschland: Junger Mann kracht durch Dach,
Drama in Thüringen – Familie stirbt an Abgasen
Nachrichten aus Deutschland: Vier Doggen fallen Frau an
Nachrichten aus Deutschland: Neunjährige rutscht in den Rhein
Nachrichten aus Deutschland: Viehtransporter kippt um – Vollsperrung
Nachrichten aus Deutschland: 35-Jährige in S-Bahn sexuell belästigt
Nachrichten aus Deutschland : Mann sticht an Halloween
Nachrichten aus Deutschland: Tanklaster mit 10.000 Liter Diesel
Zusammenstoß über der Schweiz fordert doch noch Opfer
Nachrichten aus Deutschland: “Die Liebe erlosch schlagartig” –
Nachrichten aus Deutschland: Ikea wegen Fliegerbombe in Köln-Ossendorf
Nachrichten aus Deutschland: Zoll entdeckt Sprengstofflabor in Keller
Nachrichten aus Deutschland: Trio attackiert Pizzaboten mit Kettensäge
Nachrichten aus Deutschland: Dauerqualmender Mieter: Kult-Raucher Friedhelm Adolfs

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. Nachrichten aus Deutschland: Von Roller erfasst: Frau stirbt vor den Augen ihres zehnjährigen Enkels
  2. Nachrichten aus Deutschland: Junger Mann kracht durch Dach, fällt zehn Meter tief – und stirbt
  3. Drama in Thüringen – Familie stirbt an Abgasen aus Notstrom-Aggregat
  4. Nachrichten aus Deutschland: Vier Doggen fallen Frau an und verletzen sie lebensgefährlich
  5. Nachrichten aus Deutschland: Neunjährige rutscht in den Rhein und ertrinkt
  6. Nachrichten aus Deutschland: Viehtransporter kippt um – Vollsperrung auf der A45
  7. Nachrichten aus Deutschland: 35-Jährige in S-Bahn sexuell belästigt und ins Gesicht geschlagen
  8. Nachrichten aus Deutschland : Mann sticht an Halloween auf Nachbarn ein
  9. Nachrichten aus Deutschland: Tanklaster mit 10.000 Liter Diesel an Bord kracht in Lkw und Bus – ein Toter
  10. Zusammenstoß über der Schweiz fordert doch noch Opfer – Mädchen stirbt Tage nach Flugzeugcrash – Familie schreibt herzzerreißenden Brief
  11. Nachrichten aus Deutschland: “Die Liebe erlosch schlagartig” – Polizeibesuch führt zu Absage von Hochzeit
  12. Nachrichten aus Deutschland: Ikea wegen Fliegerbombe in Köln-Ossendorf geräumt
  13. Nachrichten aus Deutschland: Zoll entdeckt Sprengstofflabor in Keller von Mehrfamilienhaus
  14. Nachrichten aus Deutschland: Trio attackiert Pizzaboten mit Kettensäge und Beil
  15. Nachrichten aus Deutschland: Dauerqualmender Mieter: Kult-Raucher Friedhelm Adolfs ist tot