News des Tages: Fall Susanna: Ein Tatverdächtiger wieder freigelassen, Ali Bashar weiter flüchtig

Die Meldungen im Kurz-Überblick:

  • Innenministerium muss sich nach eigenen Angaben durch “Papierberge” zur Bamf-Affäre kämpfen (10.30 Uhr)
  • Vietnam lässt Dissidenten nach Deutschland ausreisen (7.25 Uhr)
  • Fall Susanna: Ein Tatverdächtiger frei, Ali Bashar weiter flüchtig (6.59 Uhr)
  • Achtjähriger zu Tode gefoltert – Ziehvater in USA zu Tode verurteilt (5.50 Uhr)

Die Nachrichten des Tages im stern-Ticker:    

+++ 10.45 Uhr: Polizei in Belgien erschießt Mann mit Messer +++

Die belgische Polizei hat am Freitagmorgen in Charleroi einen Mann erschossen, der mit einem Messer auf Beamte losgegangen sein soll. Vorangegangen war ein gewalttätiger Konflikt in der Familie, zu dem die Polizei gerufen worden war, wie die Nachrichtenagentur Belga am Freitag meldete.

Die Auseinandersetzung im Familienkreis soll sich in einer Wohnung in der südbelgischen Stadt abgespielt haben. Dabei wurden laut Belga zwei Personen verletzt, nach ersten Informationen die Partnerin und der Sohn des Verdächtigen. 

+++ 10.30 Uhr: Innenministerium: Kämpfen uns durch Papierberge zur Bamf-Affäre +++

In der Affäre um fragwürdige Asylbescheide beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) in Bremen kämpft sich das Bundesinnenministerium nach eigenen Angaben durch Papierberge. Im Vorfeld der Sondersitzung des Innenausschusses “ist es uns leider bislang noch nicht gelungen, das geäußerte Informationsbedürfnis der Abgeordneten vollständig zu erfüllen”, schreibt der Parlamentarische Staatssekretär Stephan Mayer in einem auf Donnerstag datierten Brief an die Ausschussvorsitzende Andrea Lindholz (beide CSU). Die Abgeordneten konnten im Vorfeld der Sitzung am Freitagnachmittag Fragenkataloge einreichen.

Mayer versichert darin, “dass dies keinesfalls Ausdruck von fehlendem Streben nach Transparenz oder von mangelnder Einsatzbereitschaft” der Mitarbeiter des Innenministeriums und des Bamf sei. “Die schiere Quantität der Berichte, teilweise mit Anlagen von rund 2000 Seiten, lässt jedoch schlichtweg in der sehr kurzen Zeit keine seriöse Sichtung und Weitergabe zu.” Das Ministerium wolle bei der Aufarbeitung den Grundsatz “Gründlichkeit vor Schnelligkeit” walten lassen, so Mayer.

+++ 9.20 Uhr: Unwetter sorgen für Überflutungen +++

Überflutete Keller und Straßen, Flugausfälle in Frankfurt und Stuttgart: Schwere Unwetter haben am Donnerstagabend im Südwesten und Westen Deutschlands erneut Schäden verursacht. Die Stuttgarter Feuerwehr musste zu mehreren hundert Einsätzen ausrücken. Im Norden der Stadt spülten die Wassermassen mehrere Autos weg. In einer Unterführung mussten sich Menschen auf die Dächer ihrer im Wasser stehenden Fahrzeuge retten. Am Flughafen Stuttgart wurde am Donnerstagabend die Abfertigung für drei Stunden eingestellt. 24 Starts und 23 Landungen wurden nach Angaben einer Flughafensprecherin gestrichen. Bei weiteren Flügen gab es Verspätungen. Ein 35-jähriger Mitarbeiter bekam beim Beladen eines Flugzeugs nach Polizeiangaben einen Stromschlag, der vermutlich durch einen Blitzeinschlag in Nähe der Maschine ausgelöst wurde. Der Mann wurde vorsorglich zur Untersuchung in eine Klinik gebracht.

+++ 8.50 Uhr: Bundeskanzlerin zu G7-Gipfel abgeflogen +++

Vor dem Hintergrund des sich zuspitzenden Handelsstreits mit den USA hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Freitag auf den Weg zum G7-Gipfel in Kanada gemacht. Die Kanzlerin flog am Morgen in Berlin ab, wie ein Regierungssprecher in Berlin mitteilte. Neben den zwischen den Europäern und den USA umstrittenen Themen Handel, Klima oder Atomabkommen mit dem Iran soll es bei dem Gipfel unter anderem auch um außenpolitische Fragen wie Nordkorea oder Syrien gehen.

+++ 7.25 Uhr: Vietnam lässt Dissidenten nach Deutschland ausreisen +++

Vietnam hat den prominenten Bürgerrechtler Nguyen Van Dai vorzeitig aus der Haft entlassen und nach Deutschland ausreisen lassen. Dies teilte ein Sprecher des regierungskritischen Netzwerks “Bruderschaft für Demokratie” am Freitag der Deutschen Presse-Agentur mit. Der 49-Jährige war erst im April in seinem Heimatland zu 15 Jahren Haft und weiteren fünf Jahren Hausarrest verurteilt worden. Dem Anwalt wurde für schuldig befunden, einen Umsturz gegen die Regierung des kommunistischen Einparteienstaates geplant zu haben.

+++ 6.46 Uhr: Fall Susanna: Ein Tatverdächtiger frei, Ali Bashar weiter flüchtig +++

Nach dem Fund der ermordeten 14-jährigen Susanna in Wiesbaden gehen am Freitag die Ermittlungen weiter. Auch die politische Diskussion über die Tat nimmt weiter an Fahrt auf. Ein 20-jähriger Tatverdächtiger ist auf der Flucht. Ein weiterer Mann wurde am Donnerstag wieder frei gelassen. 

Gegen den zunächst festgenommenen 35-Jährigen besteht nach neuesten Ermittlungserkenntnissen kein dringender Tatverdacht mehr, wie Oberstaatsanwalt Oliver Kuhn am Donnerstagabend in Frankfurt sagte.  Die Ermittler fahnden nun nach dem 20 Jahre alten irakischen Flüchtling. Ali Bashar wird im Irak vermutet (Lesen Sie mehr). 

Susanna war vor zwei Wochen verschwunden – ihre Leiche war am Mittwoch in einem Erdloch bei Wiesbaden gefunden worden. Der irakische Verdächtige Ali Bashar ist nach Aussagen der Staatsanwaltschaft vermutlich am vergangenen Donnerstag mit seiner gesamten Familie überhastet abgereist. Der 20-Jährige war bereits mehrfach polizeilich aufgefallen. Er war auch mit der Vergewaltigung eines Kindes in Verbindung gebracht worden.Wiesbaden: Susanna tot. Das ist über den Fall bekannt 19.26

+++ 6.49 Uhr: Flugzeug dreht wegen randalierender Frau um +++

Wegen einer randalierenden Frau an Bord hat eine Passagiermaschine in Australien am Freitag eine unfreiwillige Zwischenlandung einlegen müssen. Die Frau drohte auf dem Flug von Melbourne nach Perth damit, andere Passagiere umzubringen, falls sie das Flugzeug nicht sofort verlassen dürfe. Daraufhin entschloss sich der Pilot der Fluggesellschaft Virgin Australia, die Maschine vorzeitig in Adelaide zu landen. Dort wurde die Frau nach einem Bericht des Fernsehsenders ABC dann von fünf Polizeibeamten abgeführt. Zuvor hatte die Crew versucht, sie zu beruhigen. Die Maschine kam dann mit mehr als vier Stunden Verspätung mitten in
der Nacht in Melbourne an. Die Fluglinie entschuldigte sich für die “Unannehmlichkeiten”. “Die Sicherheit unserer Passagiere und unserer Besatzung ist für uns jedoch Priorität Nummer eins”, sagte eine Sprecherin. Erst am Donnerstag war in Australien ein 25-jähriger Student wegen einer Bombendrohung im Flugzeug zu zwölf Jahren Haft verurteilt worden.

+++ 6.10 Uhr: Demonstration in Québec gegen G7-Gipfel +++

Hunderte Menschen haben im kanadischen Québec gegen den G7-Gipfel führender Industrienationen protestiert. Die von einem Bündnis mehrerer Widerstandsorganisationen organisierte Demonstration zog am Donnerstagabend (Ortszeit) durch die Innenstadt von Québec. “Die G7 repräsentieren uns nicht”, stand unter anderem auf den Plakaten der Demonstranten. Zu hören waren Slogans wie “Keine Deportationen! Öffnet die Grenzen!” Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort. 

Die Proteste blieben weitgehend friedlich. Erst zum Ende der Demonstration hin warfen einzelne Menschen einige Feuerwerkskörper in die Menge. Andere verbrannten die Flaggen der G7-Nationen, darunter auch die deutsche. Für Freitag und Samstag sind in Québec weitere
Proteste angekündigt. Dann soll der G7-Gipfel im rund 150 Kilometer entfernten La Malbaie stattfinden.

+++ 5.50 Uhr: Achtjähriger zu Tode gefoltert – Ziehvater in USA zu Tode verurteilt +++

Ein 37-jähriger Mann, der den acht Jahre alten Sohn seiner Freundin zu Tode quälte, ist in Kalifornien zum Tod verurteilt worden. Der Richter folgte damit der Empfehlung von
Geschworenen, die wegen der grausamen Tatumstände die Höchststrafe für den Täter gefordert hatten. Nach Mitteilung der Staatsanwaltschaft in Los Angeles wurde die Mutter des 2013 gestorbenen Gabriel Fernandez am Donnerstag als Mitschuldige zu lebenslänglicher Haft verurteilt.

Der Mann habe den Jungen monatelang gequält, weil er geglaubt habe, der Achtjährige sei schwul gewesen. Im Mai 2013 hatten Sanitäter den Jungen mit schwersten Verletzungen, darunter Schädelbruch, gebrochenen Rippen, Verbrennungen und ausgeschlagenen Zähnen, im Haus der Mutter vorgefunden. Er starb zwei Tage später.

Der Staatsanwaltschaft zufolge musste der Junge gefesselt und geknebelt in einem Schrank schlafen und war gezwungen worden, Katzenkot zu essen. Dies seien die schlimmsten Misshandlungen gewesen, die er in seiner langen Amtszeit gesehen habe, sagte Richter
George Lomeli laut der ”Los Angeles Times”. Die Verteidiger der Mutter machten geltend, die Frau sei als Kind von ihren Eltern ebenfalls schwer misshandelt worden. 

+++ 5.27 Uhr: Wagenknecht wirft Linkenspitze Schwächung der Partei vor +++

Unmittelbar vor Beginn des Linken-Parteitags hat Fraktionschefin Sahra Wagenknecht der Parteispitze eine Schwächung der Linken vorgeworfen. Den Parteivorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger gehe es nicht um inhaltliche Klärung, sagte Wagenknecht der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Bei ihnen stehe “innerparteiliche Machtpolitik” im Vordergrund. “Das ist genau das Herangehen, das die Linke schon seit Monaten schwächt.” Bis Sonntag
will die Linke in Leipzig ihren Kurs justieren und den Vorstand neu wählen.

Wagenknecht rief die Parteiführung zu einem Ende des internen Dauerstreits auf. “Ich wünsche mir vor allem, dass die ständigen Angriffe aufhören und endlich zu einer sachlichen Zusammenarbeit zurückgekehrt wird.”

+++ 5.17 Uhr: Grüne fordern kostenlose Pille und Kondome für Hartz-IV-Empfänger +++

Die Grünen im Bundestag wollen Empfängern staatlicher Leistungen wie BaföG, Hartz-IV oder Wohngeld einen kostenlosen Zugang zu ärztlich verordneten Verhütungsmitteln verschaffen. “Gleichzeitig muss auch der kostenlose Zugang zu Kondomen gefördert werden”, heißt es in einem Antrag der Fraktion. Zuvor hatte die “Saarbrücker Zeitung” darüber berichtet.

Zur Begründung verweisen die Grünen auf eine Studie im Auftrag der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Danach wechseln Frauen, die staatliche Unterstützungsleistungen beziehen, aus Kostengründen zu weniger sicheren Verhütungsmitteln oder verzichten sogar ganz auf Verhütung. “Damit haben Frauen, die staatliche Unterstützungsleistungen beziehen, ein höheres Risiko einer ungewollten Schwangerschaft”, schreibt die Fraktion.

STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama 

...weitere Beiträge:
Die wichtigsten News des Tages im stern-Newsticker.+++ 18.55 Uhr: Drei Verletzte bei Schießerei in Zürich - Täter flüchtig +++Bei einer Schießerei in der ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages im stern-Newsticker.+++ 10.43 Uhr: Nach Terroralarm: "Rock am Ring" geht weiter +++Die Fans bei "Rock am Ring" können aufatmen: ...
weiterlesen
Die News des Tages im Ticker:+++ 6 Uhr: Zustimmung zu Europa wächst wieder +++Trotz der verbreiteten Krisenstimmung in Europa wächst die Zustimmung ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages im stern-Ticker: +++ 10.50 Uhr: Umwelthilfe gewinnt Prozess um Diesel-Fahrverbote in Stuttgart +++Die Deutsche Umwelthilfe hat ihren Prozess für eine ...
weiterlesen
Die wichtigsten Meldungen im Überblick: Schauspielerin Margot Kidder ist tot (20.40 Uhr)Bundesverfassungsgericht: Togoer aus Ellwangen darf abgeschoben werden (17.28 Uhr)US-Botschaft in Jerusalem ...
weiterlesen
Die wichtigsten Meldungen im Überblick:Nach Schüssen auf Anwältin angeblich Verdächtiger festgenommen (22.41 Uhr)Anwältin in Waren von Unbekanntem erschossen (17.10 Uhr)AfD-Politiker Reusch in ...
weiterlesen
Das Wichtigste im Kurz-Überblick:Angeblich in Kiew ermordeter Journalist lebt (16.37 Uhr)Polizei "rettet" vergessenes Einhorn (15.42 Uhr)Mann gesteht tödliche Schüsse auf seinen Sohn ...
weiterlesen
Die Meldungen im Überblick:Weitere Eskalation im Fall Skripal: Russland weist 60 Diplomaten aus und schließt US-Konsulat (19.22 Uhr)Sturz von der Pazifik-Klippe - ...
weiterlesen
Lesen Sie hier die Nachrichten des Tages:+++ 14.00 Uhr: Rohingya-Flüchtlinge von Elefanten totgetrampelt +++In einem Flüchtlingslager im Südosten von Bangladesch sind vier ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages im stern-Newsticker.+++++ 19.39 Uhr: Ältester Mann der Welt mit 113 Jahren gestorben +++Wenige Wochen vor seinem 114. Geburtstag ...
weiterlesen
Die Meldungen im Kurz-Überblick:May macht Moskau für Anschlag auf Ex-Spion Skripal verantwortlich (18.25 Uhr)Verdächtiges Paket im britischen Parlament aufgetaucht (16.15 Uhr)GroKo steht: ...
weiterlesen
+++ Wirtschafts-News +++ – Kurssturz geht weiter: Chinas Börsen wieder tief im Minus
Chinas Börse kommt nicht zur Ruhe. Am Montag stürzte der Shanghai Composite Index innerhalb kürzester Zeit um bis zu 8,5 Prozent ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages im stern-Newsticker.+++ 15.31 Uhr: Unfall auf schneeglatter Straße: 18-Jährige verbrennt im Auto +++Eine junge Autofahrerin ist in Österreich in ...
weiterlesen
Die Meldungen im Überblick:Leiche von Siebenjähriger in Wiener Müllcontainer entdeckt (12.53 Uhr)Frau lebt mit 100 Katzen in der Wohnung - 60 davon ...
weiterlesen
Die wichtigsten Nachrichten des Tages im Überblick.+++ 6.40 Uhr: Deutscher von Extremisten im Süden der Philippinen entführt +++Im islamisch geprägten Süden der Philippinen ...
weiterlesen
News des Tages: Drei Verletzte bei Schießerei in
News des Tages: Nach Terroralarm: “Rock am Ring”
News des Tages: Zustimmung zu Europa wächst wieder
News des Tages: Urteil: Diesel-Fahrverbote in Stuttgart weiter
News des Tages: Nach Mord an Rentnerin in
News des Tages: Waren an der Müritz: Anwältin
News des Tages: Angeblich in Kiew ermordeter Journalist
News des Tages: Weitere Eskalation im Fall Skripal:
News des Tages: Sonnig und warm dank “Tanja”
News des Tages: Wieder Leichenteil in Hamburg gefunden,
News des Tages: May macht Moskau im Skripal-Fall
+++ Wirtschafts-News +++ – Kurssturz geht weiter: Chinas
News des Tages: Facebook kündigt schärferes Vorgehen gegen
News des Tages: Leiche von Siebenjähriger in Müllcontainer
+++ News des Tages +++: Philippinen: Deutscher von

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. News des Tages: Drei Verletzte bei Schießerei in Zürich – Täter flüchtig
  2. News des Tages: Nach Terroralarm: “Rock am Ring” geht weiter
  3. News des Tages: Zustimmung zu Europa wächst wieder
  4. News des Tages: Urteil: Diesel-Fahrverbote in Stuttgart weiter möglich
  5. News des Tages: Nach Mord an Rentnerin in Dresden: Tatverdächtiger ist tot
  6. News des Tages: Waren an der Müritz: Anwältin erschossen – Tatverdächtiger offenbar festgenommen
  7. News des Tages: Angeblich in Kiew ermordeter Journalist lebt – Fall noch mysteriöser
  8. News des Tages: Weitere Eskalation im Fall Skripal: Russland weist 60 Diplomaten aus und schließt US-Konsulat
  9. News des Tages: Sonnig und warm dank “Tanja” – Goldener Oktober geht weiter
  10. News des Tages: Wieder Leichenteil in Hamburg gefunden, aber keine heiße Spur
  11. News des Tages: May macht Moskau im Skripal-Fall verantwortlich und stellt Ultimatum
  12. +++ Wirtschafts-News +++ – Kurssturz geht weiter: Chinas Börsen wieder tief im Minus
  13. News des Tages: Facebook kündigt schärferes Vorgehen gegen Fake News an
  14. News des Tages: Leiche von Siebenjähriger in Müllcontainer entdeckt
  15. +++ News des Tages +++: Philippinen: Deutscher von Islamisten entführt, seine Freundin ermodet