News des Tages: Acht Schwerverletzte: Fernbus verunglückt auf der A19 bei Rostock

Die wichtigsten Meldungen im Kurz-Überblick:

  • Fernbus verunglückt bei Rostock (7.33 Uhr)
  • 20.000 Lehrstellen bleiben im Handwerk unbesetzt  (6.19 Uhr)
  • 80 Kilogramm Kokain in verunglücktem Bus entdeckt (6.08 Uhr)
  • Mitarbeiter von Google hinterfragen China-Pläne (5.32 Uhr)
  • Missbrauchsbeauftragter rügt katholischer Kirche (3.49 Uhr)

Die Nachrichten des Tages im stern-Ticker:     

+++ 11.01 Uhr: Kim Walls Mörder darf Gefängnis wechseln +++

Der wegen eines Mordes in einem U-Boot zu lebenslanger Haft verurteilte dänische Erfinder Peter Madsen darf wegen einer Attacke hinter Gittern das Gefängnis wechseln. Sobald ein Platz frei werde, könne er umziehen, sagte seine Anwältin der Boulevardzeitung “B.T.”. Madsen war im Gefängnis Storstrøm in der vergangenen Woche von einem jungen Mithäftling angegriffen worden. Wegen des Schlages ins Gesicht wurde der 47-Jährige kurz im Krankenhaus behandelt.

Der Vorfall ereignete sich fast auf den Tag genau ein Jahr nachdem Madsen am 10. August 2017 in seinem selbstgebauten U-Boot die schwedische Journalistin Kim Wall ermordete. Er folterte sie, zerstückelte ihre Leiche und warf sie über Bord.

+++ 10:58 Uhr: Kim prangert “räuberische” Sanktionen gegen Nordkorea an +++

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat die Sanktionen der internationalen Gemeinschaft gegen sein Land erneut scharf kritisiert. “Feindliche Kräfte” würden versuchen, die Bevölkerung seines Landes durch “räuberische Sanktionen” und Blockaden zu “ersticken”, sagte Kim nach Angaben der nordkoreanischen Nachrichtenagentur KCNA beim Besuch einer Baustelle in der Küstenregion Wonsan-Kalma.31-Nordkorea baut wohl erneut Interkontinentalraketen-5816009852001

+++ 10.54 Uhr: Verunglückter Fernbus auf der A19 kam aus Schweden +++

Der bei Rostock verunglückte Fernbus kam aus Schweden und war mit zwei Busfahrern an Bord unterwegs. Das sagte eine Sprecherin des Unternehmens Flixbus am Freitag in Berlin. Die Buslinie führe von Schweden über Dänemark und Rostock nach Berlin.

Der Bus war nach Unternehmensangaben mit mehr als 60 Passagieren besetzt. Er war am Freitagmorgen aus zunächst ungeklärter Ursache auf der Autobahn 19 bei Linstow nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in einen Graben gefahren.

+++ 08.38 Uhr: Nach Unfall auf der A19: Retter müssen Verletzten aus Wrack schneiden +++

Nach dem Busunglück auf der A19 bei Rostock laufen die Rettungsarbeiten auf Hochtouren.  Einer der Fahrgäste wurde eingeklemmt und musste von Rettern aus dem Bus herausgeschnitten werden. Weitere Fahrzeuge sind nicht in den Unfall verwickelt.

Ein Sprecher des Landkreises Rostock sagte, es seien insgesamt 55 Fahrgäste im Bus gewesen. Flixbus selber spricht gegenüber dem stern von bis zu 63 Passagieren. Ob auch der Busfahrer verletzt wurde, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. An der Unglücksstelle waren mehrere Feuerwehren, Rettungskräfte und auch drei Hubschrauber im Einsatz.

+++ 8.28 Uhr: nach Bombendrohung: Condor-Maschine kehrt am Samstag zurück +++

Die 273 Fluggäste des wegen einer Bombendrohung auf der griechischen Insel Kreta außerplanmäßig gelandeten Condor-Flugzeugs müssen noch bis Freitagabend auf ihre Rückreise warten. Der Rückflug sei für 19 Uhr Ortszeit geplant, sagte ein Sprecher der Fluggesellschaft. Der Flieger käme dann gegen 21 Uhr an seinem Zielflughafen in Düsseldorf an. Grund für den späten Rückflug seien die gesetzlich vorgeschriebenen Ruhezeiten der Bordcrew.

Der Flieger war in der Nacht zum Freitag auf dem Weg vom ägyptischen Hurghada nach Düsseldorf unterwegs gewesen. Nach Informationen griechischer Medien und der “Bild”-Zeitung wurde in der Toilette des Flugzeugs ein Zettel mit dem Wort “Bombe” entdeckt. Daraufhin landeten die Piloten die Maschine in der Stadt Chania auf Kreta.

+++ 7.33 Uhr: Fernbus verunglückt bei Rostock +++

Ein Fernbus ist am Freitagmorgen auf der Autobahn 19 bei Linstow (Landkreis Rostock) verunglückt. Wie ein Polizeisprecher in Rostock sagte, ist die Autobahn in Richtung Berlin gesperrt. Der Bus sei aus ungeklärter Ursache in einen Graben gefahren und umgekippt. Nach ersten Erkenntnissen wurden acht Menschen schwer und zehn leicht verletzt. Etwa 30 weitere Fahrgäste würden von Feuerwehr und Rettern versorgt. Zuvor hatte der private Rundfunksender Ostseewelle Hitradio Mecklenburg-Vorpommern darüber berichtet.Tweet Polizei Rostock Acht Verletzte

+++ 7.18 Uhr: Weitere rechtswidrige Abschiebungen +++

Die Behörden haben im laufenden Jahr bereits fünf Ausländer rechtswidrig abgeschoben. Das geht aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine schriftliche Frage der Grünen-Bundestagsabgeordneten Margarete Bause hervor, die der dpa  vorliegt. In allen Fällen seien “die erforderlichen Verwaltungsakte noch nicht vollziehbar” gewesen, schreibt das Ministerium. Die Zahlen beziehen sich auf den Stand vom 8. August. Seitdem gab es noch einen Abschiebeflug nach Afghanistan. Die Häufung seit Jahresbeginn ist auffällig.

So sind der Bundesregierung für die Jahre 2015 und 2016 keine rechtswidrigen Abschiebungen bekannt und für das Jahr 2017 zwei Fälle. Die Betroffenen wurden in ihre Herkunftsländer Nigeria, Afghanistan, Kosovo, Marokko, Simbabwe, China und Tunesien abgeschoben. .20-NRW-Minister stellt sich hinter Abschiebung von Sami A.-5811677714001

+++ 7.10 Uhr: Malaysias Parlament schafft Gesetz gegen “Fake News” wieder ab +++

Malaysia hat ein umstrittenes Gesetz gegen “Fake News” nach fünf Monaten wieder abgeschafft. Das Parlament in Kuala Lumpur hob es nach kurzer Debatte mit den Stimmen der neuen Regierungsmehrheit auf. Die Regelung war erst im April kurz vor der Parlamentswahl von der Partei des damaligen Ministerpräsidenten Najib Razak durchgesetzt worden. Najib verlor die Wahl dann gegen den früheren Regierungschef Mahathir Mohamad (92).

Der bisherige Ministerpräsident wird sich nun wegen Korruption und Geldwäsche vor Gericht verantworten müssen. Ihm drohen bis zu 15 Jahre Haft.

+++ 6.19 Uhr: 20.000 Lehrstellen bleiben im Handwerk unbesetzt +++

In deutschen Handwerksbetrieben können in diesem Jahr nach Einschätzung von Verbandspräsident Hans Peter Wollseifer rund 20.000 Lehrplätze nicht besetzt werden. “Zum Stichtag 30. September werden – trotz unserer Bemühungen und unseres Werbens – voraussichtlich um die 20.000 Plätze unbesetzt sein”, sagte der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) der in Düsseldorf erscheinenden “Rheinischen Post”. Das Handwerk leide unter fehlendem Nachwuchs.03-Ivanka Trump sieht Medien nicht als Feind der Bürger

+++ 6.08 Uhr: 80 Kilogramm Kokain in verunglücktem Bus entdeckt +++

Nach dem schweren Busunglück mit 24 Toten in Ecuador haben Ermittler 80 Kilogramm Kokain in dem Fahrzeug entdeckt. Die geschmuggelte Ware sei in einem Zwischenboden versteckt gewesen, teilte die kolumbianische Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Der Bus war am Dienstag auf dem Weg von Kolumbien auf einer Landstraße 40 Kilometer östlich der ecuadorianischen Hauptstadt Quito mit einem anderen Fahrzeug kollidiert und umgekippt. Es habe auch rund 20 Verletzte gegeben.03-Über zwei Tonnen Kokain in Drogen-U-Boot entdeckt-5817444215001

+++ 5.32 Uhr: Mitarbeiter von Google hinterfragen China-Pläne +++

Mehr als 1000 Mitarbeiter von Google haben in einem Brief Bedenken gegen die Rückkehr des Suchmaschinen-Giganten nach China angemeldet. Die zensierte Suchmaschine mit dem Projektnamen “Dragonfly” (Libelle) werfe “dringende moralische und ethische Fragen auf”, zitierte das US-Portal “The Intercept” am Donnerstag aus dem Schreiben an die Konzernführung, in dem auch mehr Informationen zu den Plänen gefordert werden. Nur wenige Mitarbeiter seien eingeweiht.

Die Angestellten argumentierten weiter, dass es unklar sei, ob das Projekt gegen die Ethik-Regeln des Unternehmens verstoße, die besagten, dass Google keine Dienste anbietet, die zu Verletzungen von Menschenrechten führen.18-EU verhängt gegen Google Rekordstrafe von 4,3 Milliarden Euro-5810743036001

+++ 4.03 Uhr: Trump muss bis 2019 auf seine Militärparade warten +++

US-Präsident Donald Trump muss sich mit der von ihm sehnlich gewünschten Militärparade in Washington wohl noch gedulden: Das US-Verteidigungsministerium gab am Donnerstag (Ortszeit) bekannt, es sei mit dem Weißen Haus vereinbart worden, dass die Parade nicht mehr wie eigentlich vorgesehen in diesem Jahr stattfinden soll.

“Wir haben zunächst den 10. November für dieses Ereignis angepeilt, uns jetzt aber darauf verständigt, Möglichkeiten im Jahr 2019 zu erörtern”, teilte ein Pentagon-Sprecher mit. Die Parade soll Militärveteranen ehren. Der 10. November liegt unmittelbar vor dem “Veterans Day” am 11. November, der in den USA als Feiertag zu Ehren der Kriegsveteranen begangen wird.

+++ 3.49 Uhr: Missbrauchsbeauftragter rügt katholischer Kirche +++

Der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig, hat der Katholischen Kirche in Deutschland vorgeworfen, Fälle sexuellen Missbrauchs unzureichend aufzuklären. Für eine entsprechende Studie der Deutschen Bischofskonferenz hätten leider nicht alle Bistümer ihre Archive geöffnet, sagte Rörig den Zeitungen der Funke Mediengruppe. “Aufarbeitung wird wohl noch zu oft als Gefahr für die eigene Institution gesehen”, fügte er hinzu.

Diese Haltung mache deutlich, wie sehr Institutionen- und Täterschutz noch immer vor Opferschutz stehe. Es dürfe aber “nicht mehr nur um den Schutz und das Ansehen der Kirche gehen”.

+++ 3.48 Uhr: Bombendrohung bei “The Boston Globe” +++

Bei der US-Tageszeitung “The Boston Globe” sind Medienberichten zufolge Bombendrohungen eingegangen, nachdem das Blatt eine Kampagne gegen die Medienpolitik von Präsident Donald Trump initiiert hatte. Mehr als 300 Zeitungen in den USA hatten in Kommentaren am Donnerstag die “Fake-News-Kampagne” des Präsidenten kritisiert und dessen These zurückgewiesen, Medien seien “Feinde des Volkes”. Trump kritisierte daraufhin den “Boston Globe” auf Twitter.US-Zeitungen gegen US-Präsident Donald Trump

STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama 

...weitere Beiträge:
Die Nachrichten des Tages für Sie im Überblick.+++ 12.28 Uhr: Auto fährt in London in Menschengruppe - Fünf Verletzte +++In London ist ...
weiterlesen
Neue Tagungs- und Veranstaltungsebene entsteht über den Dächern von Rostock mit traumhaftem Ausblick Das Radisson Blu Hotel, Rostock wird um eine Event-Ebene ...
weiterlesen
Jennifer Weist, die Frontfrau der Band Jennifer Rostock, kommt für einen Musik-Workshop nach Rehau. Vom 30. Oktober bis zum 1. November begleitet ...
weiterlesen
Verglaste Tagungs- und Veranstaltungs-Location bietet modernste Technik und Panoramablick über die Hansestadt Das Radisson Blu Hotel, Rostock verfügt über die höchste Event-Location ...
weiterlesen
+++ Liveticker zum DFB-Pokal +++ – Kaiserslautern führt mit 1:0 gegen Rostock
Der 1. FCK startet gut in die zweite Halbzeit gegen Hansa Rostock, Albert Bunjaku trifft zum 1:0. Wacker Burghausen versucht es mit ...
weiterlesen
Bei Rostock: Unbekannte werfen Brandsätze auf Asylbewerberheim
In Mecklenburg-Vorpommern haben Täter zwei Brandsätze auf eine Flüchtlingsunterkunft geworfen - das Gebäude geriet jedoch nicht in Brand. Ermittler gehen von einer ...
weiterlesen
Die News des Tages im Überblick.+++ 6.32 Uhr:  Aktivisten: Syrische Armee erobert großen Stadtteil im Südosten von Aleppo +++Die syrischen Regierungstruppen haben ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages im stern-Newsticker.+++ 15.31 Uhr: Unfall auf schneeglatter Straße: 18-Jährige verbrennt im Auto +++Eine junge Autofahrerin ist in Österreich in ...
weiterlesen
22. Hanse Sail in Rostock: Segel, Sonne und Ehrenbürger Gauck
Die Hanse Sail in Warnemünde bietet zahlreiche Gelegenheiten für große maritime Gefühle. In diesem Jahr eröffnete Bundespräsident Joachim Gauck, frischgebackener Rostocker Ehrenbürger, ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages im Überblick.+++ 6.42 Uhr: Amazon kündigt mehr als 2000 neue Arbeitsplätze in Deutschland an +++Der weltgrößte Online-Händler Amazon will ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages im stern-Ticker:+++ 16.17 Uhr: Sprengstoff für Attentat auf BVB aus Bundeswehr-Beständen? +++15-BVB-Attentat Sprengstoff womöglich von Bundeswehr 16.17h+++ 15.29 ...
weiterlesen
Die wichtigsten Meldungen im Überblick: US-Aufseher greifen gegen Skandalbank Wells Fargo durch (07.25 Uhr)"Nürnberger Nachrichten"-Herausgeber Bruno Schnell gestorben (06.05 Uhr)UN-Bericht: Nordkorea umgeht Sanktionen ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages im Überlick: +++ 19.55 Uhr: Mutmaßlicher Supermarkt-Erpresser hat gestanden +++Der mutmaßliche Supermarkt-Erpresser hat die Vorwürfe gegen ihn gestanden. Außerdem habe er ...
weiterlesen
Die News des Tages im Überblick. +++ 6.48 Uhr: Großeinsatz - Durchsuchungen im Rockermilieu in 16 NRW-Städten +++Mehr als 700 Polizisten haben am Morgen in ...
weiterlesen
Die wichtigsten Meldungen im Überblick:Großbrand in Mainz - Neun Verletzte (6.51 Uhr)Achter Abschiebeflug in Kabul angekommen (5.06 Uhr)30-Jähriger stirbt nach Unfall (2.05 ...
weiterlesen
News des Tages: Bluttat in Oberbayern – zwei
Radisson Blu Hotel, Rostock stockt Event-Etage auf
Nur für Mädels: Rostock in Rehau
Radisson Blu Hotel, Rostock lockt mit höchster Event-Etage
+++ Liveticker zum DFB-Pokal +++ – Kaiserslautern führt
Bei Rostock: Unbekannte werfen Brandsätze auf Asylbewerberheim
News des Tages: Trump legt im Streit mit
News des Tages: Facebook kündigt schärferes Vorgehen gegen
22. Hanse Sail in Rostock: Segel, Sonne und
News des Tages: Kim Dotcom darf in die
News des Tages: Aktivisten: Tote und Verletzte bei
News des Tages: Massenmord von Las Vegas: US-Justiz
News des Tages: Herzlichen Glückwunsch! Erste gleichgeschlechtliche Paare
News des Tages: Polizei im Großeinsatz – Razzien
News des Tages: Zwei Tote in Wohnwagen in

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. News des Tages: Bluttat in Oberbayern – zwei Tote, eine Schwerverletzte
  2. Radisson Blu Hotel, Rostock stockt Event-Etage auf
  3. Nur für Mädels: Rostock in Rehau
  4. Radisson Blu Hotel, Rostock lockt mit höchster Event-Etage
  5. +++ Liveticker zum DFB-Pokal +++ – Kaiserslautern führt mit 1:0 gegen Rostock
  6. Bei Rostock: Unbekannte werfen Brandsätze auf Asylbewerberheim
  7. News des Tages: Trump legt im Streit mit China nach
  8. News des Tages: Facebook kündigt schärferes Vorgehen gegen Fake News an
  9. 22. Hanse Sail in Rostock: Segel, Sonne und Ehrenbürger Gauck
  10. News des Tages: Kim Dotcom darf in die USA ausgeliefert werden
  11. News des Tages: Aktivisten: Tote und Verletzte bei Anschlag auf evakuierte Syrer
  12. News des Tages: Massenmord von Las Vegas: US-Justiz beschuldigt Munitionslieferanten
  13. News des Tages: Herzlichen Glückwunsch! Erste gleichgeschlechtliche Paare heiraten
  14. News des Tages: Polizei im Großeinsatz – Razzien im Rockermilieu in 16 Städten
  15. News des Tages: Zwei Tote in Wohnwagen in Hamburg entdeckt