News des Tages: Mehr als hundert Passagiere auf Emirates-Flug erkrankt

Die Meldungen im Kurz-Überblick:

  • Über hundert Passagiere auf Emirates-Flug erkrankt (8.16 Uhr)
  • Afghanistans Präsident warnt Landsleute vor falschen Hoffnungen in Deutschland (7.42 Uhr) 
  • Seehofer hält die Migrationsfrage für die wichtigste (7.27 Uhr)
  • 150 Bewaffnete überfallen Polizeistation in Mexiko (2.47 Uhr)

Die Nachrichten des Tages im stern-Ticker:

+++ 11 Uhr: Thüringer Verfassungsschutz will AfD zu sogenanntem Prüffall erklären +++

Der Thüringer Verfassungsschutz will die AfD mehreren Medienberichten zufolge ab sofort systematisch auf verfassungsfeindliche Bestrebungen hin prüfen. Der von Rechtsaußen Björn Höcke geführte Landesverband werde zum offiziellen sogenannten Prüffall erklärt, berichteten der Mitteldeutsche Rundfunk und die Zeitung “Die Welt” am Donnerstag. Auf Grundlage der Ergebnisse solle dann entschieden werden, ob die Partei auch beobachtet werden soll.

+++ 10.13 Uhr: Sicherheitskräfte räumen Flüchtlingslager am Ärmelkanal +++

Französische Sicherheitskräfte haben am Donnerstag mit der Räumung des Flüchtlingslagers in Grande-Synthe bei Dünkirchen begonnen. Wie der Radionachrichtensender Franceinfo unter Berufung auf die örtliche Präfektur berichtete, leben dort rund 500 Menschen. 

+++ 9.44 Uhr: Sex von Homosexuellen in Indien nicht mehr strafbar +++

In Indien soll gleichgeschlechtlicher Sex nicht mehr bestraft werden. Das entschied das Oberste Gericht des asiatischen Landes nach Angaben von Rechtsanwälten und Aktivisten. Die Richter hätten befunden, eine Kriminalisierung sexueller Handlungen verstoße gegen die indische Verfassung, sagte Rechtsanwalt Pranav Prakash, der am Gericht anwesend war. Mit ihrer Entscheidung strichen die Richter den 146 Jahre alten Paragrafen 377 teilweise aus dem indischen Strafgesetzbuch. Das darin ebenfalls geregelte Verbot von Sex mit Tieren bleibt den Angaben zufolge aber bestehen. 

+++ 9.19 Uhr: Auch Levi’s fordert schärfere Waffengesetze in den USA +++

Der US-Jeanshersteller Levi’s hat sich den Kritikern des laxen US-Waffenrechts angeschlossen. Unternehmenschef Chip Bergh schrieb im Magazin “Fortune”, “wir können einfach nicht länger schweigend zusehen, wenn es um Themen geht, die unsere Gesellschaft bedrohen, in der wir leben und arbeiten”. Partei zu ergreifen, möge “bei manchen” unbeliebt sein, doch Nichtstun sei keine Lösung mehr.

++ 8.16 Uhr: Mehr als hundert Passagiere auf Emirates-Flug erkrankt +++

Ein Flug im Riesen-Airbus A380 von Dubai nach New York ist für zahlreiche Passagiere zur Tortur geworden: Mehr als 100 der 520 Insassen des Emirates-Flugzeugs klagten über Krankheitssymptome wie Erbrechen, Fieber und Husten, wie die US-Behörden nach der Landung am Mittwoch bekannt gaben. Die Maschine wurde auf dem New Yorker Kennedy-Flughafen von Ärzten und Rettungskräften in Empfang genommen, zehn Insassen wurden sofort in ein Krankenhaus gebracht.

Die US-Gesundheitsbehörden vermuteten ein Grippe-Virus hinter den Erkrankungen. Mehrere der Passagiere seien zuvor in Mekka gewesen, wo ein solches Virus derzeit grassiere. Die Testergebnisse stünden aber noch aus. 

+++ 7.42 Uhr: Afghanistans Präsident warnt Landsleute vor falschen Hoffnungen in Deutschland +++

Der afghanische Präsident Aschraf Ghani hat Migranten vor falschen Hoffnungen in Bezug auf Deutschland gewarnt. In seinem Land gebe es den “Irrglauben, die Straßen in Deutschland seien mit Gold gepflastert”, sagte Ghani der “Bild”. Nötig sei eine “strategische Kommunikation”, die das falsche Deutschland-Bild zurechtrücke. Der Präsident sagte aber auch: “Deutschland kann keine Festung werden.”

Ghani warnte seine Landsleute ausdrücklich vor einem Abstieg in Deutschland. “Leute, die ansonsten der Mittelschicht angehören würden und Teil einer lebhaften unternehmerischen Chancenvielfalt wären, verrichten dann in Deutschland handwerkliche Tätigkeiten”, sagte er. Dies stelle “Horst Seehofer Migrationsfrageeinen starken Abstieg für diese Menschen dar”.

+++ 7.27 Uhr: Für Seehofer ist die “Migrationsfrage die Mutter aller Probleme” +++

Der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer hat die Migrationsfrage als “Mutter aller politischen Problem” in Deutschland bezeichnet. Angesprochen auf die schlechten Umfragewerte der Union sagte er der “Rheinischen Post” mit Blick auf den Aufstieg der AfD: “Wir haben erstmals eine Partei rechts der Union, die sich mittelfristig etablieren könnte, ein gespaltenes Land und einen mangelnden Rückhalt der Volksparteien in der Gesellschaft.” 

Dies habe zwar “nicht nur” mit der Migrationspolitik zu tun, sagte Seehofer. “Aber die Migrationsfrage ist die Mutter aller politischen Probleme in diesem Land. Das sage ich seit drei Jahren. Und das bestätigen viele Umfragen. Das erlebe ich aber auch in meinen Veranstaltungen.” Viele Menschen verbänden jetzt ihre sozialen Sorgen mit der Migrationsfrage.

+++ 7.06 Uhr: Japan bestätigt ersten Todesfall im Zusammenhang mit Fukushima-Katastrophe +++

In Japan ist erstmals ein Todesfall in Zusammenhang mit der Reaktorkatastrophe von Fukushima bestätigt gegeben worden. Ein früherer Mitarbeiter sei beim Einsatz an dem Unglücksreaktor atomarer Strahlung ausgesetzt gewesen und habe dadurch Lungenkrebs entwickelt, berichteten japanische Medien unter Berufung auf Behördenangaben.

Der Mann sei von März bis Dezember 2011 an der Unglücksstelle im Einsatz gewesen und sei dort vor allem für Strahlenmessung zuständig gewesen. Nach Angaben der Agentur Jiji hatte die Regierung bereits in vier Fällen Schmerzensgeld für Krebserkrankungen nach der Fukushima-Katastrophe gezahlt. Dies sei nun der erste bestätigte Todesfall.

+++ 6.06 Uhr: Laut Salvini sind 50 Flüchtlinge vom Schiff Diciotti aus Aufnahmezentren verschwunden +++

Von den 144 von dem Schiff “Diciotti” in Italien an Land gegangenen Flüchtlingen sind nach Angaben des italienischen Innenministers Matteo Salvini 50 untergetaucht. Sie seien spurlos aus Anufnahmeeinrichtungen verschwunden, schrieb Salvini im Kurzbotschaftendienst Twitter. Die Flüchtlinge hätten “so sehr Bedarf an Schutz, einem Dach über dem Kopf und einer Decke gehabt, dass sie entschieden zu gehen und zu verschwinden”, schrieb Salvini. “Das ist die x-te Bestätigung, dass diejenigen, die in Italien ankommen, keine Skelette sind, die vor Krieg und Hunger fliehen”, schrieb der Minister der fremdenfeindlichen Lega-Partei.

+++ 5.39 Uhr: Mindestens zwei Tote bei Erdbeben in Japan +++

Bei einem Erdbeben der Stärke 6,6 sind in Japan mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Das teilte Regierungssprecher Yoshihide Suga mit. Örtliche Medien berichteten, rund 40 Menschen würden vermisst.

Das Beben hatte am Donnerstagmorgen die japanische Nordinsel Hokkaido erschüttert. Wie die US-Erdbebenwarte USGS mitteilte, lag das Epizentrum des Bebens etwa 62 Kilometer südöstlich von Hokkaidos Hauptstadt Sapporo. Der Erdstoß ereignete sich demnach in geringer Tiefe. Ein Nachbeben der Stärke 5,3 erschütterte die Region nur wenig später.

+++ 2.47 Uhr: Mehr als 150 Bewaffnete greifen Polizei in Mexiko an – ein Toter +++

Mehr als 150 schwer bewaffnete Männer haben im Süden Mexikos eine Polizeistation angegriffen. Bei dem Überfall in La Laguna im Bundesstaat Guerrero wurde ein Polizist getötet, zwei weitere wurden verletzt. Die Verletzten befanden sich in einem kritischen Zustand, wie der Sprecher Staatssicherheit Guerreros, Roberto Álvarez Heredia, sagte. Laut Augenzeugen ereignete sich der Angriff am Mittwochmorgen. Die Männer seien mit Maschinengewehren und Schrotflinten bewaffnet gewesen. 

STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama 

...weitere Beiträge:
Die Meldungen im Kurz-Überblick:Komiker Markus Maria Profitlich an Parkinson erkrankt (20.56 Uhr)Star-DJ Avicii ist tot (19.45 Uhr)Demokraten verklagen Russland, Trumps Wahlkampf-Team und ...
weiterlesen
Die News des Tages im stern-Ticker.+++ 7.27 Uhr: Explosion in Gießen: Zwei Tatverdächtige festgenommen +++Nach einem Feuer und einer Explosion in einer Shisha-Bar in ...
weiterlesen
Die wichtigsten Meldungen im Überblick: Iran setzt EU Ultimatum für Atomabkommen (7.12 Uhr)Wasserbüffel auf der Fahrbahn - A3 bei Kreuz Leverkusen gesperrt ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages im Ticker.+++ 07.53 Uhr: Häftlingsmeuterei in Gefängnis in Guyana +++ 07-Mindestens 28 Tote bei Gefängnisunruhen in Mexiko-5495465505001In einem Gefängnis im ...
weiterlesen
Die wichtigsten News des Tages im Überblick.+++ 22.31 Uhr: EU-Staaten stimmen Handelspakt Ceta zu +++Die EU-Staaten haben den europäisch-kanadischen Handelsvertrag Ceta offiziell gebilligt. ...
weiterlesen
Die Meldungen im Kurz-Überblick:Hund bricht ins Eis ein - Mann stirbt bei Rettung (19.53 Uhr)Verdächtiger nach Leichenfund in Ostwestfalen weiter auf der ...
weiterlesen
Die News des Tages im Überblick: +++ 13.47 Uhr: Air Berlin - Ende Oktober kein Flugverkehr mehr möglich +++Die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin ...
weiterlesen
Überschwemmungsdrama im Süden Kolumbiens: Mindestens 127 Menschen sind in der Stadt Mocoa getötet worden. 200 Menschen werden noch vermisst, knapp 180 sind ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages im stern-Ticker:+++ 7.46 Uhr: Cathy und Mats Hummels erwarten einen Sohn +++Ganz beiläufig hat Cathy Hummels verraten, dass ...
weiterlesen
Die Meldungen im Kurz-Überblick:Nach mehr als 30 Jahren: Angeklagter gibt grausame Vergewaltigung zu (12.58 Uhr)Katalanischer Separatist Puigdemont bleibt auf freiem Fuß - ...
weiterlesen
Die News des Tages im stern-Ticker:+++ 10.23 Uhr: Mehr ausländische Berufsabschlüsse voll anerkannt +++In Deutschland sind im vergangenen Jahr deutlich mehr ausländische Berufsabschlüsse ...
weiterlesen
Nach zwei Tagen heftiger Schneefälle sind in Afghanistan mehrere Lawinen niedergegangen und haben mehr als hundert Menschen getötet. Besonders betroffen ist die ...
weiterlesen
Mehr als 2000 Schüler erkrankt: Gift als möglicher Auslöser für Brechdurchfälle
Die Zahl der Berliner Kinder und Jugendlichen mit Durchfall und Erbrechen ist sprunghaft in die Höhe gestiegen und hat sich mehr als ...
weiterlesen
InterSky freut sich über die stark gestiegene Nachfrage bei den Geschäftsreisenden InterSky ATR72-600 (OE-LIB) InterSky blickt auf ein äußerst erfolgreiches erstes Quartal ...
weiterlesen
+++ Grippewelle-News-Ticker +++ – Bundesgesundheitsminister Gröhe an Grippe erkrankt
Fieber, Husten, Gliederschmerzen: Mehr als 18.000 Grippefälle zählen die Mediziner bis jetzt. In den vergangenen Tagen wurden auch erste Todesfälle bekannt ...
weiterlesen
News des Tages: Komiker Markus Maria Profitlich ist
News des Tages: IS-Bombenanschlag auf Etihad-Flug vereitelt
News des Tages: Mehr als ein Dutzend Autos
News des Tages: 13-Jähriger Bayer verschenkt mehr als
News des Tages: Russland überraschend nicht mehr im
News des Tages: Vergifteter Doppelagent: Britische Polizei untersucht
News des Tages: Air Berlin: Ende Oktober kein
Mehr als hundert Tote bei Unwetterkatastrophe
News des Tages: “Star Wars: Episode IX” –
News des Tages: Nach mehr als 30 Jahren:
+++ News des Tages +++: Zahl der Todesopfer
Afghanistan: Schneelawinen töten mehr als hundert Menschen
Mehr als 2000 Schüler erkrankt: Gift als möglicher
50 Prozent mehr Passagiere im ersten Quartal
+++ Grippewelle-News-Ticker +++ – Bundesgesundheitsminister Gröhe an Grippe

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. News des Tages: Komiker Markus Maria Profitlich ist an Parkinson erkrankt
  2. News des Tages: IS-Bombenanschlag auf Etihad-Flug vereitelt
  3. News des Tages: Mehr als ein Dutzend Autos in Berlin ausgebrannt
  4. News des Tages: 13-Jähriger Bayer verschenkt mehr als 4000 Euro an Passanten
  5. News des Tages: Russland überraschend nicht mehr im UN-Menschenrechtsrat
  6. News des Tages: Vergifteter Doppelagent: Britische Polizei untersucht mehr als 200 Beweisstücke
  7. News des Tages: Air Berlin: Ende Oktober kein Flugbetrieb mehr möglich
  8. Mehr als hundert Tote bei Unwetterkatastrophe
  9. News des Tages: “Star Wars: Episode IX” – Kinostart um mehr als ein halbes Jahr verschoben
  10. News des Tages: Nach mehr als 30 Jahren: Angeklagter gibt grausame Vergewaltigung zu
  11. +++ News des Tages +++: Zahl der Todesopfer durch Hurrikan Matthew steigt auf mehr als 20
  12. Afghanistan: Schneelawinen töten mehr als hundert Menschen
  13. Mehr als 2000 Schüler erkrankt: Gift als möglicher Auslöser für Brechdurchfälle
  14. 50 Prozent mehr Passagiere im ersten Quartal
  15. +++ Grippewelle-News-Ticker +++ – Bundesgesundheitsminister Gröhe an Grippe erkrankt