US-Verteidigungsminister geht – wegen Uneinigkeit mit Trump

Ein weiterer gewichtiger Wechsel im Kabinett von US-Präsident Donald Trump: Verteidigungsminister James Mattis wird seinen Posten Ende Februar verlassen. Das kündigte Trump bei Twitter an. Mattis werde sich Ende Februar zurückziehen, schrieb Trump. Mattis selbst erklärte in einem Schreiben an Trump, dass er aus eigenen Stücken gehe – und machte deutlich, dass inhaltliche Meinungsverschiedenheiten Hintergrund für diesen Schritt seien. Trump hatte zuvor angekündigt, die US-Soldaten aus Syrien abzuziehen.

STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama 

...weitere Beiträge:
US-Präsident Donald Trump rechnet nicht mehr damit, dass der seit mehr als zwei Wochen verschwundene saudische Regimekritiker Jamal Khashoggi noch am Leben ...
weiterlesen
Nach dem Ende der Ausreisesperre für den seit zwei Jahren in der Türkei festgehaltenen US-Pastor Andrew Brunson erwartet US-Präsident Donald Trump dessen ...
weiterlesen
US-Präsident Donald Trump hat Kremlchef Wladimir Putin nach eigenen Angaben persönlich davor gewarnt, dass die USA Einmischungen in künftige US-Wahlen nicht tolerieren ...
weiterlesen
SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat US-Präsident Donald Trump vorgeworfen, die elementaren Grundwerte der westlichen Gemeinschaft zu missachten. Trump laufe «mit der Abrissbirne durch ...
weiterlesen
US-Präsident Donald Trump befürchtet, dass der verschwundene saudische Journalist Dschamal Chaschukdschi nicht mehr am Leben ist. «Unsere erste Hoffnung war, dass er ...
weiterlesen
Nach einer schlechten Wahlkampf-Woche hat der US-Republikaner Donald Trump eingelenkt. In einer Rede stellte er sich hinter zwei prominente Parteikollegen, die sich ...
weiterlesen
Eine Mehrheit der Deutschen will, dass Kanzlerin Angela Merkel möglichst bald zum neuen US-Präsidenten Donald Trump reist. 57 Prozent sprachen sich bei ...
weiterlesen
Donald Trump hat sich bei der Vorwahl um die Präsidentschaftskandidatur der US-Republikaner im Bundesstaat Michigan nach Vorhersagen der Sender Fox und NBC ...
weiterlesen
Vor Erklärung zu US-Strafzöllen: Trump attackiert erneut Deutschland – wegen geringer Militärausgaben
US-Präsident Trump sieht die USA von anderen Ländern im Handel und in der Verteidigungspolitik benachteiligt. Unter denen, die angeblich zu viel nehmen ...
weiterlesen
17 Tage vor der US-Präsidentschaftswahl hat der Republikaner Donald Trump einen Plan für seine ersten 100 Tage im Weißen Haus vorgelegt - ...
weiterlesen
US-Wahlkampf: Trump verschiebt wegen Anschlag seine Vize-Kür
Nach der Attacke in Nizza ändert Donald Trump seine Wahlkampfpläne: Er verschiebt die Kür seines Vizes. Favorit Mike Pence muss warten. Überdenkt ...
weiterlesen
Vorwürfe wegen Schein-Universität: Trump scheitert im Kampf gegen Betrugsklage
Mitten im Triumph des Super Tuesdays sieht sich Donald Trump mit Vorwürfen aus der Vergangenheit konfrontiert. Er scheiterte mit dem Versuch, eine ...
weiterlesen
Nach zwei Wochen im Amt hat Donald Trump die schlechtesten Umfragewerte, die je bei einem US-Präsidenten zu diesem Zeitpunkt der Amtszeit gemessen ...
weiterlesen
Am Rande der wichtigen Vorwahl zur Präsidentschaft im US-Staat Indiana hat der Wahlkampf der Republikaner noch einmal an Schärfe gewonnen. Der texanische ...
weiterlesen
Hillary Clinton und Donald Trump sind am «Super Tuesday» einer US-Präsidentschaftskandidatur deutlich näher gekommen. Aber auch die Verfolger ließen hin und wieder ...
weiterlesen
Trump geht vom Tod Khashoggis aus
Trump erwartet baldige Rückkehr Brunsons in die USA 
Trump will Putin vor Einmischung in US-Wahlen gewarnt
Schulz wirft Trump Missachtung von Grundwerten vor
Trump befürchtet Tod Chaschukdschis
Trump lenkt ein – Unterstützung für Ryan und
Mehrheit der Deutschen: Merkel soll bald zu Trump
Trump siegt bei Republikaner-Vorwahl in Michigan
Vor Erklärung zu US-Strafzöllen: Trump attackiert erneut Deutschland
Trump legt Plan für erste 100 Tage als
US-Wahlkampf: Trump verschiebt wegen Anschlag seine Vize-Kür
Vorwürfe wegen Schein-Universität: Trump scheitert im Kampf gegen Betrugsklage
Amerikaner geben Trump nach zwei Wochen schlechte Noten
Trump bringt Vater von Cruz mit Kennedy-Mörder in
Trump und Clinton holen wichtige Siege am «Super

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. Trump geht vom Tod Khashoggis aus
  2. Trump erwartet baldige Rückkehr Brunsons in die USA 
  3. Trump will Putin vor Einmischung in US-Wahlen gewarnt haben
  4. Schulz wirft Trump Missachtung von Grundwerten vor
  5. Trump befürchtet Tod Chaschukdschis
  6. Trump lenkt ein – Unterstützung für Ryan und McCain
  7. Mehrheit der Deutschen: Merkel soll bald zu Trump reisen
  8. Trump siegt bei Republikaner-Vorwahl in Michigan
  9. Vor Erklärung zu US-Strafzöllen: Trump attackiert erneut Deutschland – wegen geringer Militärausgaben
  10. Trump legt Plan für erste 100 Tage als möglicher Präsident vor
  11. US-Wahlkampf: Trump verschiebt wegen Anschlag seine Vize-Kür
  12. Vorwürfe wegen Schein-Universität: Trump scheitert im Kampf gegen Betrugsklage
  13. Amerikaner geben Trump nach zwei Wochen schlechte Noten
  14. Trump bringt Vater von Cruz mit Kennedy-Mörder in Verbindung
  15. Trump und Clinton holen wichtige Siege am «Super Tuesday»