Verfahren eingeleitet: Bluttest auf Down-Syndrom als Kassenleistung steht bevor

Bei Risikoschwangerschaften könnten Ungeborene künftig auf Kosten der Krankenkassen per Bluttest auf Down-Syndrom untersucht werden.

Der Gemeinsame Bundesausschuss von Ärzten, Krankenkassen und Kliniken, das höchste Entscheidungsgremium im Gesundheitswesen, leitete ein offizielles Verfahren ein, bei dem unter anderem wissenschaftliche Fachgesellschaften, die Bundesärztekammer und der Deutsche Ethikrat Stellungnahmen dazu abgeben sollen.

Bislang müssen Schwangere den ab rund 130 Euro teuren Bluttest meist selbst zahlen. Voraussichtlich im Spätsommer will der Bundesausschuss entscheiden, ob die Leistung in den Katalog der gesetzlichen Krankenkassen aufgenommen werden soll. Ein Bündnis von Organisationen wendet sich gegen das Vorhaben. Sie fürchten mehr Abtreibungen.

Der Vorsitzende des Bundesausschusses, Josef Hecken, verwies dagegen auf die Risiken anderer Untersuchungen wie der Biopsie der Plazenta oder von Fruchtwasseruntersuchungen sowie die «hohe Testgüte» der Bluttests. Eine Anerkennung der Tests sehe der Ausschuss daher im Einzelfall als medizinisch begründet an. «Es geht nicht etwa um eine Reihenuntersuchung aller Schwangeren», betonte Hecken. Als Risiko-Schwangere gelten unter anderem Frauen ab 35 Jahren.

Derzeit entscheiden sich nach Expertenangaben etwa zehn Prozent der Frauen, die mit einem Kind mit Down-Syndrom (Trisomie 21) schwanger sind, für das Baby. 90 Prozent der Kinder kommen nicht zur Welt.

Für die Tests wird den Schwangeren ab der 11. Woche Blut abgenommen. Anhand der darin enthaltenen Chromosomenteile des Kindes oder der Plazenta kann unter anderem die Wahrscheinlichkeit berechnet werden, mit der das Kind mit Down-Syndrom auf die Welt kommen würde. Die Treffsicherheit liegt nach Angaben des Herstellers bei 99 Prozent. Die Falsch-Alarm-Rate sei sehr gering: Etwa eine von 1000 Frauen bekomme fälschlicherweise die Information, ihr Kind habe Trisomie 21.

STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama 

...weitere Beiträge:
Nächste Woche sollen endgültig die Würfel fallen, ob die Kulmbacher Spinnerei eine Zukunft hat. Viel Hoffnung will Dr. Messow nicht wecken, aber ...
weiterlesen
Die Verhandlungen über eine mögliche Übernahme der Hofer Viessmann Kältetechnik AG durch die Allendorfer Viessmann-Heiztechnik-Gruppe stehen offenbar kurz vor einer Einigung. Dies ...
weiterlesen
Am Standort Naila, Sitz der Gesellschaft Karl Mayer Liba mit knapp 290 Beschäftigten, wurde am 27.5. eine Informationsveranstaltung der Geschäftsführung abgehalten. Die ...
weiterlesen
Die werdenden Mamas Christina Zink-Dressel, Stefanie Fickenscher und Milena Münch trifft mitten in die Vorbereitungen auf die Geburt ihrer Babys eine bedrückende ...
weiterlesen
Experten rechnen mit dem baldigen Beginn einer Grippewelle in Deutschland. In der zweiten Januarwoche seien bislang rund 1260 bestätigte Grippefälle an da ...
weiterlesen
Am 10. Januar endet für Helmbrechts die Bewerbungsfrist für die Kleine Gartenschau “Natur in der Stadt” im Jahre 2021. Kirchberg und Bahngelände ...
weiterlesen
Caitlin aus Schönwald ist mit dem Down-Syndrom geboren. Für ihre Eltern stand eine Abtreibung niemals zur Debatte. Zum Welt-Down- Syndrom-Tag am Samstag ...
weiterlesen
Die französische Justiz ermittelt in der Scheinbeschäftigungsaffäre um den Präsidentschaftskandidaten François Hollande nun auch gegen dessen Ehefrau. Penelope Fillon wird unter anderem ...
weiterlesen
Ermittlungsverfahren gegen Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge eingeleitet
Gegen den Vorstandsvorsitzenden des FC Bayern München, Karl-Heinz Rummenigge, läuft nach Informationen von FOCUS ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung. Er ...
weiterlesen
Die Nachrichten des Tages im Überblick:+++ 10.57 Uhr: 26-Jährige soll 14 Monate alten Sohn getötet haben - Frau gesteht +++Eine 26-Jährige soll in ...
weiterlesen
Im Prozess gegen einen 26-Jährigen wegen eines brutalen Angriffs auf einen Taxifahrer will das Landgericht München I voraussichtlich heute das Urteil sprechen. ...
weiterlesen
Lebenshilfe Bamberg Der vorweihnachtliche Markt der Lebenshilfe am 22. November bekam großen Zuspruch „Man hat das Gefühl in eine andere Welt eingetaucht ...
weiterlesen
Nach fast zwei Jahren Rechtsstreit stellt die Justiz ein Verfahren gegen einen Mediziner aus der Region ein. Eine Geldauflage von 8000 Euro ...
weiterlesen
Umstrittene Gesetzesänderung – EU-Kommission leitet Verfahren gegen Polen ein
Die EU-Kommission beginnt eine umfassende Prüfung der umstrittenen Reformen der nationalkonservativen Regierung in Polen. Sie nutzt dazu erstmals ein 2014 geschaffenes ...
weiterlesen
Ein treuer Anbieter beim Porzellanflohmarkt beschwert sich, weil er heuer nicht zum Zug gekommen ist. Meike Peetz vom Veranstalter sieht in der ...
weiterlesen
Aus für Spinnerei – Entscheidung steht bevor
Vießmann: Einigung steht kurz bevor
Kahlschlag bei Liba steht bevor
Geburtshilfe Münchberg: Entscheidung steht bevor
Im Januar bisher höchster Wert: Start der Grippewelle
Gartenschau Helmbrechts: Entscheidung steht bevor
Die kleine Prinzessin hat alle im Griff
In Beschäftigungsaffäre nun Verfahren gegen Fillons Ehefrau
Ermittlungsverfahren gegen Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge eingeleitet
News des Tages: Verfahren wegen Loveparade-Katastrophe muss eröffnet
Urteil im Verfahren gegen Taxi-Schläger erwartet
Bevor des erschta Lichtla brennt
Verfahren gegen Mediziner eingestellt
Umstrittene Gesetzesänderung – EU-Kommission leitet Verfahren gegen Polen
Porzellan-Flohmarkt: Forum hält am Verfahren fest

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. Aus für Spinnerei – Entscheidung steht bevor
  2. Vießmann: Einigung steht kurz bevor
  3. Kahlschlag bei Liba steht bevor
  4. Geburtshilfe Münchberg: Entscheidung steht bevor
  5. Im Januar bisher höchster Wert: Start der Grippewelle steht bevor
  6. Gartenschau Helmbrechts: Entscheidung steht bevor
  7. Die kleine Prinzessin hat alle im Griff
  8. In Beschäftigungsaffäre nun Verfahren gegen Fillons Ehefrau
  9. Ermittlungsverfahren gegen Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge eingeleitet
  10. News des Tages: Verfahren wegen Loveparade-Katastrophe muss eröffnet werden
  11. Urteil im Verfahren gegen Taxi-Schläger erwartet
  12. Bevor des erschta Lichtla brennt
  13. Verfahren gegen Mediziner eingestellt
  14. Umstrittene Gesetzesänderung – EU-Kommission leitet Verfahren gegen Polen ein
  15. Porzellan-Flohmarkt: Forum hält am Verfahren fest