Kaum Bewegung an der Wall Street vor Quartalsberichten

In einem ruhigen Handel haben sich die New Yorker Aktienindizes nur wenig bewegt. Der Leitindex Dow Jones schloss mit minus 0,05 Prozent auf 26 143,05 Punkte. Weder wegweisende Konjunkturdaten noch Quartalsberichte schwergewichtiger Konzerne standen auf der Tagesordnung. Erst am Freitag kommt die Berichtssaison mit den US-Banken JPMorgan und Wells Fargo in Fahrt. Der Euro gab im New Yorker Handel etwas nach. Zuletzt wurden 1,1256 Dollar bezahlt.

STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama 

...weitere Beiträge:
Die Wall Street hat sich antriebslos gezeigt. Als Bremsklotz erwies sich der weiter starke US-Dollar, der den Export amerikanischer Produkte tendenziell erschwert. ...
weiterlesen
Die Kurse an der Wall Street haben in einem recht impulsarmen Handelsverlauf zugelegt. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial schloss mit einem Plus ...
weiterlesen
Die Wall Street hat ihre anfangs heftigen Verluste im Tagesverlauf überwiegend wettgemacht. Zum Sprung in positives Terrain reichte es letztlich aber nicht. ...
weiterlesen
An der Wall Street hat die unveränderte Geldpolitik der Europäischen Zentralbank für leichte Enttäuschung gesorgt. Es gebe derzeit keinen Bedarf für eine ...
weiterlesen
Die schwedische Journalistin Kim Wall verschwindet am 10. August bei einer Recherche an Bord des U-Boots „UC3 Nautilus“. Sie wollte eine Reportage ...
weiterlesen
Wall Street: Dow Jones steigt um fast fünf Prozent
Erleichterung an der Wall Street: Die wichtigsten Indizes haben stark zugelegt. Für Dow, S&P und Nasdaq waren es die größten prozentualen Tagesgewinne seit März 2009. Zuvor hatte ...
weiterlesen
Mit mehreren tausend Teilnehmern hat in Berlin die Parade zum Christopher Street Day begonnen. Nach Angaben des Veranstalters starteten etwa 3000 Menschen am ...
weiterlesen
Trotz des ersten Schnees und teilweise glatten und nassen Straßen hat es in der Nacht nach Polizeiangaben nur einen folgenschweren Unfall gegeben. ...
weiterlesen
Vorwürfe gegen JP Morgan: Der Wall-Street-Gigant wankt
JP Morgan Chase galt lange als beste Bank der Wall Street - und ihr Chef Jamie Dimon als nahezu unantastbar. Doch die ...
weiterlesen
Schlechtes Image: Patagonia will nicht Marke der Wall-Street-Banker sein
Wall-Street-Banker lieben die grauen Fleecewesten von Patagonia. Weil aber niemand Wall-Street-Banker liebt, will auch die Outdoor-Marke in der Finanzwelt nicht mehr so ...
weiterlesen
Warum dopen Sportler? – Scharapowa und ihre Sucht nach Anerkennung und Risiko wie bei Wall-Street-Zockern
Was treibt Sportler wie Maria Scharapowa dazu, zu dopen? Vor allem, wenn es sich dabei um eigentlich bekannterweise verbotene Präparate wie ...
weiterlesen
Süße Internet-Videos haben die niedlichen Äffchen der Gattung 'Plumploris' berühmt gemacht. Doch hinter den niedlichen Videos steckt ein erschreckendes Vorgehen. Eine Tierschutzorganisation ...
weiterlesen
Historische Nummer des Satiremagazins: 50.000 “Charlie Hebdo”-Exemplare im deutschen Handel
Die erste Ausgabe des französischen Satire-Magazins "Charlie Hebdo" nach den Pariser Terroranschlägen war in Deutschland schnell vergriffen. Ab Freitag gibt es 50.000 ...
weiterlesen
Rapper Moise Morancy konnte nicht tatenlos zusehen, als ein 15-jähriges Mädchen in einem New Yorker Bus von einem Betrunkenen belästigt wurde. Doch ...
weiterlesen
New York: Polizist erschießt bewaffneten 14-Jährigen
Er ist womöglich der jüngste von der New Yorker Polizei Getötete: Ein 14-jähriger Schwarzer ist von einem Streifenbeamten erschossen worden. Der Junge ...
weiterlesen
Wenig Bewegung an der Wall Street
Wall Street schließt fester – Unklarheit über Zinsschritt
Verluste an der Wall Street deutlich eingedämmt
Leichte Verluste an der Wall Street – EZB
Chronik: Das mysteriöse Verschwinden der schwedischen Journalistin Kim
Wall Street: Dow Jones steigt um fast fünf
Tausende eröffnen Berliner Christopher Street Day
Erster Schnee verursacht kaum schwere Unfälle auf den
Vorwürfe gegen JP Morgan: Der Wall-Street-Gigant wankt
Schlechtes Image: Patagonia will nicht Marke der Wall-Street-Banker
Warum dopen Sportler? – Scharapowa und ihre Sucht
Plumploris-Äffchen: Der brutale Handel mit den “kitzligen Loris”
Historische Nummer des Satiremagazins: 50.000 “Charlie Hebdo”-Exemplare im
Couragierter Mann: Rapper hilft Teenager im Bus und
New York: Polizist erschießt bewaffneten 14-Jährigen

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. Wenig Bewegung an der Wall Street
  2. Wall Street schließt fester – Unklarheit über Zinsschritt bleibt
  3. Verluste an der Wall Street deutlich eingedämmt
  4. Leichte Verluste an der Wall Street – EZB hält still
  5. Chronik: Das mysteriöse Verschwinden der schwedischen Journalistin Kim Wall
  6. Wall Street: Dow Jones steigt um fast fünf Prozent
  7. Tausende eröffnen Berliner Christopher Street Day
  8. Erster Schnee verursacht kaum schwere Unfälle auf den Straßen
  9. Vorwürfe gegen JP Morgan: Der Wall-Street-Gigant wankt
  10. Schlechtes Image: Patagonia will nicht Marke der Wall-Street-Banker sein
  11. Warum dopen Sportler? – Scharapowa und ihre Sucht nach Anerkennung und Risiko wie bei Wall-Street-Zockern
  12. Plumploris-Äffchen: Der brutale Handel mit den “kitzligen Loris”
  13. Historische Nummer des Satiremagazins: 50.000 “Charlie Hebdo”-Exemplare im deutschen Handel
  14. Couragierter Mann: Rapper hilft Teenager im Bus und wird festgenommen
  15. New York: Polizist erschießt bewaffneten 14-Jährigen