Tarifgespräche für Klinikärzte vertagt – Warnstreiks möglich

Im Tarifstreit für rund 55 000 Ärzte an kommunalen Kliniken gibt es weiter keine Einigung. Nun sind erneut Warnstreiks möglich. Die Verhandlungen seien nach dreitägigen Gesprächen zwischen der Ärztegewerkschaft Marburger Bund und der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände vertagt worden, teilten beide Seiten mit. Ein Marburger-Bund-Sprecher sagte, weitere Warnstreiks seien nun «nicht unwahrscheinlich». Darüber werde Anfang der Woche entschieden. Die Tarifverhandlungen sollen am 21. Mai fortgesetzt werden.

STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama 

...weitere Beiträge:
Nach mehreren Warnstreiks an den Flughäfen gehen heute die Tarifverhandlungen für das Luftsicherheitspersonal weiter. Die Arbeitgeber hatten angekündigt, ihr bisheriges Angebot aufzustocken ...
weiterlesen
ver.di Bayern Die dritte Runde der Tarifverhandlungen bei der Deutschen Telekom AG wird von vollschichtigen Warnstreiks auch am Mittwoch, den 23. März ...
weiterlesen
“Hitlergruß-Prozess” vertagt: Meeses Anwälte vermuten Befangenheit der Richter
Wegen eines Hitlergrußes steht Künstler Jonathan Meese vor Gericht. Es muss urteilen, ob die Aktion als Kunst oder Straftat zu bewerten ist. ...
weiterlesen
Video: Pistorius-Prozess: Gericht vertagt Urteil auf Freitag
Am Freitag wird Paralympics-Star Oscar Pistorius sein vollständiges Urteil hören - der Mordvorwurf gegen ihn ist bereits vom Tisch. Vor dem Gerichtsgebäude ...
weiterlesen
Tarif-Poker: Ver.di-Warnstreiks legen öffentliches Leben lahm
Busse und Bahnen bleiben in den Depots. Kitas, Hallenbäder und Theater sind geschlossen. Die Warnstreiks im öffentlichen Dienst erschweren auch am Donnerstag ...
weiterlesen
Hoch «Annelie» nimmt Anlauf auf den deutschen Hitzerekord: Am Samstag könnte der Temperaturrekord von 40,2 Grad fallen, wie der Deutsche Wetterdienst in ...
weiterlesen
Bayern: Wieder Warnstreiks Ganztägige Warnstreiks sollen in München und Nürnberg stattfinden, ebenso wie in den Regionen Augsburg, Ingolstadt, Kempten, Bayreuth, Bamberg, Rosenheim, Schweinfurt, ...
weiterlesen
Bund und Länder haben sich nach jahrelangen Verhandlungen auf einen neuen Finanzpakt geeinigt. Vom Jahr 2020 an sollen bei der Umverteilung der ...
weiterlesen
6500 Teilnehmer bei Warnstreiks in Nürnberg
6500 Teilnehmer bei Warnstreiks in Nürnberg München/Nürnberg - Die IG Metall ist in Bayern in den zweiten Warnstreik-Tag gestartet. Die Gewerkschaft weitet ihre ...
weiterlesen
Weil aufkommender Sturm den Moorbrand auf einem Bundeswehr-Testgelände in Niedersachsen frisch anfacht, hat der Landkreis Emsland am Freitag den Katastrophenfall ausgerufen. Eine ...
weiterlesen
Der Bund stockt zur Bewältigung der Flüchtlingskrise seine Finanzhilfen für Länder und Kommunen massiv auf. Die Regierung stellt den Ländern 670 Euro ...
weiterlesen
Die Deutsche Bahn geht in den Tarifverhandlungen mit der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer heute in Berlin in die zweite Runde. Die GDL fordert 7,5 Prozent ...
weiterlesen
Bund und Länder haben sich nach langem Hin und Her auf die Finanzierung der Ausweitung des staatlichen Unterhaltsvorschusses für Alleinerziehende geeinigt. Wie ...
weiterlesen
Ärger im Schützenverein: Ein Muslim darf nicht König sein
Mithat Gedik ist Schützenkönig - und Muslim. Laut Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften ist seine Bruderschaft aber ein christlicher Verein. Nun soll ...
weiterlesen
Die Unionsspitze hat bei ihrem Treffen im Kanzleramt keine Lösungen im Streit um die Bund-Länder-Finanzen sowie die Aufteilung der Flüchtlingskosten gefunden. Das ...
weiterlesen
Nach Warnstreiks an Flughäfen: Tarifverhandlungen
Warnstreiks in Bayern begleiten dritte Verhandlungsrunde bei der
“Hitlergruß-Prozess” vertagt: Meeses Anwälte vermuten Befangenheit der Richter
Video: Pistorius-Prozess: Gericht vertagt Urteil auf Freitag
Tarif-Poker: Ver.di-Warnstreiks legen öffentliches Leben lahm
40 Grad plus X möglich: Fällt der deutsche
Bayern: Wieder Warnstreiks
Bund und Länder schließen neuen Finanzpakt
6500 Teilnehmer bei Warnstreiks in Nürnberg
Bundeswehr-Gelände im Emsland: Moorbrand: Katastrophenfall ausgerufen – Evakuierung
Merkel: 670 Euro Pauschale pro Flüchtling vom Bund
Zweite Bahn-Tarifrunde mit Lokführergewerkschaft
Bund und Länder legen Streit um Unterhaltsvorschuss bei
Ärger im Schützenverein: Ein Muslim darf nicht König
Unionsgespräch zu Bund-Länder-Finanzen beendet – Keine Einigung

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. Nach Warnstreiks an Flughäfen: Tarifverhandlungen
  2. Warnstreiks in Bayern begleiten dritte Verhandlungsrunde bei der Telekom
  3. “Hitlergruß-Prozess” vertagt: Meeses Anwälte vermuten Befangenheit der Richter
  4. Video: Pistorius-Prozess: Gericht vertagt Urteil auf Freitag
  5. Tarif-Poker: Ver.di-Warnstreiks legen öffentliches Leben lahm
  6. 40 Grad plus X möglich: Fällt der deutsche Temperaturrekord?
  7. Bayern: Wieder Warnstreiks
  8. Bund und Länder schließen neuen Finanzpakt
  9. 6500 Teilnehmer bei Warnstreiks in Nürnberg
  10. Bundeswehr-Gelände im Emsland: Moorbrand: Katastrophenfall ausgerufen – Evakuierung möglich
  11. Merkel: 670 Euro Pauschale pro Flüchtling vom Bund
  12. Zweite Bahn-Tarifrunde mit Lokführergewerkschaft
  13. Bund und Länder legen Streit um Unterhaltsvorschuss bei
  14. Ärger im Schützenverein: Ein Muslim darf nicht König sein
  15. Unionsgespräch zu Bund-Länder-Finanzen beendet – Keine Einigung