News von heute : Norbert Röttgen kandidiert für den CDU-Vorsitz

Die wichtigsten Meldungen im Überblick:

  • Norbert Röttgen kandidiert für den CDU-Vorsitz (9.12 Uhr)
  • US-Pfadfinder melden wegen Skandals um sexuellen Missbrauch Konkurs an (8.53 Uhr)
  • Neffe der Queen trennt sich von seiner Frau (6.58 Uhr)
  • Bezos will zehn Milliarden Dollar in Fonds für Klimaschutz stecken (6.43 Uhr)
  • Günther zur Zukunft der CDU: Im Wahlkampf weiter auf Merkel setzen (4.18 Uhr)

Alle Nachrichten zum Coronavirus finden Sie hier in unserem Extraticker.

Die Nachrichten des Tages: 

+++ 9.49 Uhr: Iran gibt Freilassung eines Deutschen bei Gefangenenaustausch bekannt +++

Mehr dazu in Kürze. 

+++ 9.12 Uhr: Norbert Röttgen kandidiert für den CDU-Vorsitz +++

Der CDU-Außenexperte Norbert Röttgen (54) hat seine Kandidatur für den  CDU-Vorsitz angemeldet. Das teilte Röttgen, der wie die voraussichtlichen Bewerber Friedrich Merz, Armin Laschet und Jens Spahn aus Nordrhein-Westfalen stammt, der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag mit, nachdem dies zuvor die “Rheinische Post” berichtet hatte. Um 11 Uhr will sich Röttgen vor der Presse äußern.

Er sei der festen Überzeugung, dass es um weit mehr gehe als den Parteivorsitz und schon gar nicht um die Interessen Einzelner, argumentiert Röttgen laut “Rheinische Post”. “Die Lage ist so ernst, dass es um die Zukunft der CDU geht und darum, was sie für die  Stabilität Deutschlands bedeutet”, erklärte Röttgen. Dies wolle er in einem  offenen Prozess in die CDU einbringen.

Röttgen war von 2009 bis 2012  Bundesumweltminister und setzte sich 2010 in einer Mitgliederbefragung um den  NRW-Landesvorsitz gegen Armin Laschet durch. Die Landtagswahlen 2012 verlor er, woraufhin Bundeskanzlerin Angela Merkel ihn aus dem Kabinett entließ. Als  Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages konnte er sich danach  international neu profilieren.

+++ 8.53 Uhr: US-Pfadfinder melden wegen Skandals um sexuellen Missbrauch Konkurs an +++

Der Verband der US-Pfadfinder hat Konkurs angemeldet, um Entschädigungszahlungen an Opfer von sexuellem Missbrauch zahlen zu können. Das Insolvenzverfahren werde den Pfadfindern helfen, die Opfer durch die Einrichtung eines Fonds “angemessen zu entschädigen” und dem Verband die Möglichkeit geben, auf lokaler Ebene weiterzuarbeiten, hieß es in einer Erklärung der Boy Scouts of America.

Der Pfadfinderverband sorge sich “sehr um alle Opfer von Missbrauch und entschuldigt sich aufrichtig bei allen, denen während ihrer Zeit bei den Pfadfindern Schaden zugefügt wurde”, erklärte Geschäftsführer Roger Mosby.

Mehr als 12.000 Mitglieder der US-Pfadfinder sind nach Angaben des Opferanwalts Jeff Anderson seit 1944 Opfer von sexuellem Missbrauch geworden. Seinen Angaben zufolge sind zudem mehr als 7800 mutmaßliche Täter in Akten aufgeführt, die der Organisation vorliegen.

+++ 8.52 Uhr: Zahl der Fluggäste in Deutschland erreicht Rekord +++

Von deutschen Flughäfen sind im vergangenen Jahr so viele Passagiere abgehoben wie nie zuvor. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, traten 2019 rund 124,4 Millionen Menschen eine Flugreise an. Damit wurde der bisherige Höchstwert von 122,6 Millionen Fluggästen aus dem Jahr 2018 nochmals übertroffen.Queen-Neffe David Armstrong-Jones lässt sich scheiden_8.50Uhr

+++ 6.58 Uhr: Neffe der Queen trennt sich von seiner Frau +++

Queen-Neffe David Armstrong-Jones trennt sich nach 27 Ehejahren von seiner Ehefrau Serena. Das teilte sein Sprecher am späten Montagabend mit. Der 58-Jährige, bekannt auch als Earl of Snowdon, ist der Sohn der 2002 gestorbenen Prinzessin Margaret. Der britische Möbeldesigner und Unternehmer steht auf Platz 21 der Thronfolge.

Erst vor einer Woche hatten der älteste Enkel von Königin Elizabeth II., Peter Phillips (42), und seine Frau Autumn (41) ihre Trennung bekanntgegeben. Phillips ist der älteste Sohn von Prinzessin Anne.

+++ 6.43 Uhr: Bezos will zehn Milliarden Dollar in Fonds für Klimaschutz stecken +++

Amazon-Chef Jeff Bezos will zehn Milliarden Dollar (9,2 Milliarden Euro) in einen neuen Fonds für den Klimaschutz stecken. Der Bezos Earth Fund solle Wissenschaftler, Aktivisten und Nichtregierungsorganisationen in ihrem Einsatz gegen die Klimaerwärmung unterstützen, kündigte der Gründer des US-Onlinehandelsgiganten auf  Instagram an. Er bezeichnete den Klimawandel als “die größte Bedrohung für unseren Planeten”. Bezos ist der reichste Mann der Welt, sein Vermögen wird auf 130 Milliarden Dollar geschätzt.

+++ 6.33 Uhr: Otto Group will bis 2030 klimaneutral werden +++

Der Handels- und Dienstleistungskonzern Otto will bis 2030 klimaneutral werden. Dieses Ziel habe der Vorstand für die Standorte, Transporte, Mitarbeitermobilität und die externen Rechenzentren und Cloud-Dienstleistungen ausgegeben, teilte Otto in Hamburg mit. Im Gegensatz zu etlichen anderen Unternehmens will Otto das Ziel erreichen, ohne in großem Stil Zertifikate zum Ausgleich der eigenen Emissionen an anderer Stelle zu kaufen. Otto werde an den eigenen Standorten erneuerbare Energien ausbauen und zu 100 Prozent Ökostrom einsetzen, soweit verfügbar. Bei den Transporten will die Otto Group den Anteil der Luftfracht weiter reduzieren und setzt auf der “letzten Meile” verstärkt auf Elektro-Mobilität.

+++ 5.34 Uhr: Winter werden immer wärmer – Kinder kennen kaum noch Schnee +++

Schnee wird in vielen Regionen Deutschlands immer mehr zur Mangelware. Das bedeutet für viele vor allem kleinere Kinder, dass sie selten Schnee gesehen und vermutlich kaum je damit gespielt haben – es sei denn, ihre Eltern fahren mit ihnen in den Winterurlaub. Aber: Selbst in Höhenlagen ist Schnee teils rar, sogar die Skigebiete der Alpen sind längst nicht mehr überall “schneesicher”: Seit Jahren werden die Winter immer wärmer und schneeärmer.

Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) gab es in den Jahren 1961 bis 1990 im Durchschnitt und gemittelt über Deutschland etwa 47 Tage mit einer Schneedecke. In den vergangenen 30 Jahren sank die Zahl der Tage mit Schneedecke deutlich – teils auf nur noch etwa 20 Tage. Das schneereiche Jahr 2010 allerdings steche heraus.

+++ 4.18 Uhr: Günther zur Zukunft der CDU: Im Wahlkampf weiter auf Merkel setzen +++

In der Diskussion über die Neuaufstellung der CDU regt der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther an, weiter auch auf Bundeskanzlerin Angela Merkel als Zugpferd im nächsten Bundestagswahlkampf zu setzen. “Mit Angela Merkel haben wir als CDU alle Chancen, ein sehr gutes Ergebnis bei der Bundestagswahl zu holen”, sagte der CDU-Politiker am Montagabend in den ARD-”Tagesthemen”. “Wir können von den Sympathien profitieren, die sie bei den Menschen hat.”

+++ 4.03 Uhr: Altmaier unterstützt zügigen Bau der Tesla-Fabrik in Brandenburg +++

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat sich für einen zügigen Bau der Tesla-Fabrik in Grünheide bei Berlin ausgesprochen. “Der Bau des Tesla-Automobilwerks in Brandenburg ist von großer Bedeutung für mehr Klimaschutz und eine der wichtigsten Industrieansiedlungen in den neuen Ländern seit langer Zeit”, sagte Altmaier den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Deutschland könne bei dem Projekt des US-Elektroauto-Herstellers zeigen, dass Ökologie und Ökonomie keine Gegensätze seien und es möglich sei, wichtige Projekte ähnlich schnell wie in anderen Ländern zu planen und zu bauen.

Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Berlin-Brandenburg hatte die Rodung von zunächst rund 90 Hektar des Geländes nach einer Beschwerde von Umweltschützern vorerst gestoppt. Das Landesumweltamt hatte in der vergangenen Woche den vorzeitigen Beginn für die Rodung des Waldes gebilligt. Die endgültige Genehmigung steht noch aus. Ab Sommer 2021 will Tesla in Grünheide Elektrofahrzeuge produzieren. 

STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama 

...weitere Beiträge:
Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen hat Russland eine Mitverantwortung für schwere Kriegsverbrechen in Syrien zugewiesen und deshalb neue Sanktionen gegen Moskau ins Spiel ...
weiterlesen
Die wichtigsten Meldungen im Kurz-Überblick:Merkel und Macron unterzeichnen neuen deutsch-französischen Freundschaftsvertrag (11.47 Uhr)Mann stirbt nach Polizei-Einsatz mit Elektroschocker (9.56 Uhr)Überfall mit Pürierstab ...
weiterlesen
Die wichtigsten Meldungen im Überblick:Putin nennt Skripal "Dreckskerl" (15.02 Uhr)CDU-Parteitag: Unternehmer will gegen Merkel antreten (14.45 Uhr)Grüne Mamba beißt Halterin und entkommt ...
weiterlesen
News von heute: Teilerfolg für sächsische AfD im Listenstreit – 30 Plätze genehmigt
Die wichtigsten Nachrichten im Kurz-Überblick:Teilerfolg für sächsische AfD im Listenstreit – 30 Plätze genehmigt (20.27 Uhr)Mönch will Mitbruder aus See retten - und geht ...
weiterlesen
Die wichtigsten Meldungen im Kurz-Überblick:"Planen für schlimmstes Szenario" – 34 Tote bei Bootsbrand befürchtet (16.26 Uhr)"Wir haben zahlreiche Tote" – Boot vor US-Küste ...
weiterlesen
News von heute: Nach der 55. Ausgabe ist Schluss: Aus für die Goldene Kamera
Die wichtigsten Meldungen im Kurz-Überblick:Aus für Goldene Kamera als Fernsehpreisgala (19.44 Uhr)Migrantenfreundlicher italienischer Ex-Bürgermeister darf wieder heim (17.18 uhr)Wochenlang vermisster 73-Jähriger tot ...
weiterlesen
Die wichtigsten Meldungen im Kurz-Überblick:Deutsche Experten: Einschleppung von Lungenkrankheit "wahrscheinlich" (17.20 Uhr)A380 der Lufthansa muss wegen Feueralarms über dem Atlantik umkehren (15.57 Uhr)Merkel in Davos: ...
weiterlesen
News von heute: China bestätigt vierten Pest-Fall
Die wichtigsten Meldungen im Kurz-Überblick:China bestätigt vierten Pest-Fall (12.41 Uhr) Europaparlament ruft "Klimanotstand" für Europa aus (12.08 Uhr)Mordfall Lübcke: Neues Geständnis angekündigt (8.30 ...
weiterlesen
Die Meldungen im Kurz-Überblick:Jagdhunde beißen Schwangere tot (16.13)Früherer Bauernhof diente als größtes Drogenlabor in Russland (14.58 Uhr)Zwilling totgespritzt: Bewährungsstrafe für Ärzte (12.40 ...
weiterlesen
Die wichtigsten Meldungen im Überblick:Türkei nimmt Schwester des getöteten IS-Chefs Al-Bagdadi fest (8.05 Uhr)Nach Wahl in Thüringen: CDU-Funktionäre fordern Gespräche mit AfD ...
weiterlesen
Die wichtigsten Meldungen im Überblick:Fast 32.000 Abschiebungen sind 2019 gescheitert (16.51 Uhr)Faschingskostüm löst Polizeieinsatz aus (15.24 Uhr)Aktivisten entern Pariser Blackrock-Zentrale (13.48 Uhr)Österreich: Missbrauchvorwürfe gegen ...
weiterlesen
Die wichtigsten Meldungen im Kurz-Überblick:Hurrikan: "Beispiellose" Verwüstungen auf Bahamas (21 Uhr)Klingbeil fordert radikalen Umbau der SPD (5.15 Uhr)Umweltbundesamt kritisiert E-Scooter (5.03 Uhr)Deutlicher Anstieg bei ...
weiterlesen
Die Meldungen im Kurz-Überblick:Trotz Umweltdebatte: Rekordmenge an Raketen und Böllern importiert (9.24 Uhr)ADAC warnt vor großer Staugefahr an Dreikönig (8.58 Uhr)Drei Jahre ...
weiterlesen
News von heute: EU fliegt Hunderte Europäer aus Wuhan aus
Die wichtigsten Meldungen im Kurz-Überblick:EU fliegt Hunderte Europäer aus Wuhan aus (18.48 Uhr)Mindestlohn für Pflegehilfskräfte steigt auf 15,40 Euro (17.36 Uhr)Zahl der ...
weiterlesen
Die Meldungen im Kurz-Überblick:Graffiti-Aktion gegen Naziparolen in Dortmund (9.50 Uhr)Simbabwes Ex-Diktator Robert Mugabe ist tot (7.15)"Tamponsteuer" könnte bald reduziert werden (5.06 Uhr)Leichenreste ...
weiterlesen
CDU-Politiker Röttgen bringt Sanktionen gegen Moskau ins Spiel
News des Tages: Timoschenko kandidiert bei Präsidentschaftswahl in
News des Tages: CDU-Parteitag: Unternehmer Ritzenhoff will Merkel
News von heute: Teilerfolg für sächsische AfD im
News von heute: “Planen für schlimmstes Szenario” –
News von heute: Nach der 55. Ausgabe ist
News von heute: Experten halten Einschleppung von Coronavirus nach
News von heute: China bestätigt vierten Pest-Fall
News von heute: Jagdhunde beißen Schwangere tot
News von heute: Türkei nimmt Schwester des getöteten
News von heute : Martialisches Faschingskostüm löst Polizeieinsatz
News von heute: Fahrrad deutlich besser: Umweltbundesamt kritisiert
News von heute: Trotz Umweltdebatte: Rekordmenge von 47.400
News von heute: EU fliegt Hunderte Europäer aus
News von heute: “Nazi-Kiez”: Graffitikünstler übersprühen Schmierereien in

Print Friendly

Ähnliche News:

  1. CDU-Politiker Röttgen bringt Sanktionen gegen Moskau ins Spiel
  2. News des Tages: Timoschenko kandidiert bei Präsidentschaftswahl in der Ukraine
  3. News des Tages: CDU-Parteitag: Unternehmer Ritzenhoff will Merkel CDU-Vorsitz streitig machen
  4. News von heute: Teilerfolg für sächsische AfD im Listenstreit – 30 Plätze genehmigt
  5. News von heute: “Planen für schlimmstes Szenario” – 34 Tote bei Bootsbrand befürchtet
  6. News von heute: Nach der 55. Ausgabe ist Schluss: Aus für die Goldene Kamera
  7. News von heute: Experten halten Einschleppung von Coronavirus nach Deutschland für “wahrscheinlich”
  8. News von heute: China bestätigt vierten Pest-Fall
  9. News von heute: Jagdhunde beißen Schwangere tot
  10. News von heute: Türkei nimmt Schwester des getöteten IS-Chefs Al-Bagdadi fest
  11. News von heute : Martialisches Faschingskostüm löst Polizeieinsatz aus
  12. News von heute: Fahrrad deutlich besser: Umweltbundesamt kritisiert E-Scooter
  13. News von heute: Trotz Umweltdebatte: Rekordmenge von 47.400 Tonnen Feuerwerkskörpern importiert
  14. News von heute: EU fliegt Hunderte Europäer aus Wuhan aus
  15. News von heute: “Nazi-Kiez”: Graffitikünstler übersprühen Schmierereien in Dortmund