Hannah Höch

Hannah Höch zählt zu den bedeutendsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts. Bekannt machten sie vor allem ihre Papiercollagen, mit denen sie sich bissig-pointiert zur politischen und sozialen Situation ihrer Zeit äußerte. Mit drei Gemälden, fünf Collagen und sechs Aquarellen konnte das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg jetzt insgesamt vierzehn Werke der DADA-Künstlerin erwerben, die sich schon seit Jahren als Dauerleihgaben aus dem Nachlass im Museum befanden. 

Den ganzen Originalbeitrag lesen unter: Alle Neuigkeiten aus Mittelfranken


gourmandio.de