Martina Schwarzmann, Sa. 30.07., 20 Uhr, Schloss Eyrichshof bei Ebern

Mit ihrem mittlerweile fünften Programm „Gscheid gfreid“ verlässt Martina Schwarzmann mal wieder die ausgetrampelten Pfade des Humors und geht sicheren Schrittes querfeldein. Sie liebt das Normale, die Poesie des Alltags. Schwarzmann schafft es mühelos, Ihren Körper von der Mitte aus zum Wackeln zu bringen ohne Sie zu berühren. Findet man Chamäleonwurst im Kühlschrank wieder? Leben dünne Menschen länger, weil sie bei einer Schießerei nicht so leicht getroffen werden? Wenn der Schalk im Nacken sich vor Freude in die Hose bieselt, läuft einem ein wohliges Grausen lauwarm den Rücken hinunter. Die Ausnahmekabarettistin mit der Gitarre malt durch ihre Geschichten und Lieder Bilder in die Köpfe, mit denen man die eigenen Wände tapezieren möchte. Ein Abend voller kluger Gedanken, schräger Geschichten und bisher ungesungener Lieder erwartet die Besucher. Man geht heim mit dem Bauch voller Freude und dem Kopf voller Ideen und man wird sagen: „Heid hama uns gscheid gfreid!“.
Sa. 30.07., 20 Uhr, Schloss Eyrichshof bei Ebern, Schlosshof


Den ganzen Originalbeitrag lesen unter: FN-Magazin


gourmandio.de