Radbolzen an Rettungswagen gelöst

Die Anschlagserie aufs Rote Kreuz in Kulmbach geht weiter. Unbekannte lösen alle Radbolzen an einem Rettungsfahrzeug. In letzter Sekunde kann der Fahrer bei einer Einsatzfahrt einen schlimmen Unfall verhindern.
Den ganzen Originalbeitrag lesen unter: Frankenpost.de Homepage Top-Meldung


gourmandio.de