Zweiter Tag der Sandkerwa verlief ruhig

BAMBERG. Aufgrund der heißen Temperaturen erlebte der zweite Tag der Sandkerwa erst ab etwa 20 Uhr regen Zustrom. Die Polizei musste insgesamt 20 Einsätze im Zusammenhang mit der Sandkirchweih bewerkstelligen. Zwei Männer müssen sich wegen „wilden Urinierens“ verantworten, weiterhin sprangen … Weiterlesen
Den ganzen Originalbeitrag lesen unter: Bamberger Onlinezeitung


gourmandio.de