Schlagwort: einigt

Behördenfehler im Fall Amri: Berliner Koalition einigt sich auf Untersuchungsausschuss

“Gravierende Einzelfehler” und “strukturelle Fragen”: Ein Untersuchungsausschuss soll das Verhalten der Behörden im Fall Anis Amri klären. Darauf verständigten sich SPD, Linke und Grüne. SPIEGEL ONLINE – Schlagzeilen

Gipfel im Kanzleramt: Koalition einigt sich auf Integrationsgesetz

Nach fast siebenstündigen Beratungen haben sich die Spitzenvertreter von CDU, CSU und SPD auf ein Integrationsgesetz für Flüchtlinge verständigt. Auch ein Paket zur Terrorabwehr wurde beschlossen. SPIEGEL ONLINE – Schlagzeilen

+++ Flüchtlingskrise im News-Ticker +++ – Koalition einigt sich auf Registrierzentren für Flüchtlinge

1,5 Millionen Flüchtlinge könnten in diesem Jahr nach Deutschland strömen. Das Land ächzt unter den Belastungen, doch die Kanzlerin bleibt bei ihrem “Wir schaffen das”. Lesen Sie die aktuellen Entwicklungen der Flüchtlingskrise im News-Ticker von FOCUS Online. FOCUS Online

FOCUS 25/2014 – Große Koalition einigt sich auf Breitbandausbau – Millionen Deutsche brauchen neuen Fernseh-Decoder für DVB-T2

  FOCUS Online

Bayern: Koalition einigt sich im Streit um Studiengebühren

Kompromiss nach monatelangem Streit: Die bayerischen Regierungsparteien FDP und CSU haben nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa die Diskussion um Studiengebühren beendet. Was sie genau vereinbart haben, wollen die Parteien noch am Abend verkünden. SPIEGEL ONLINE – Schlagzeilen

Auch Geistlicher darf Vorhaut abtrennen – Regierung einigt sich auf Regeln zur Beschneidung

Union und FDP haben sich auf eine Neuregelung der Beschneidung von Jungen geeinigt. Danach sollen auch "besonders ausgebildete" Geistliche den Eingriff vornehmen dürfen. Eltern müssen sich über medizinische Risiken aufklären lassen. Mehr zum Thema Festakt zum Tag der Deutschen Einheit

Neue Milliarden-Kürzungen: Griechische Regierung einigt sich auf Sparpaket

Die griechische Regierung kämpft um das Vertrauen der Euro-Partner. Laut der Nachrichtenagentur Reuters haben sich die Koalitionsparteien auf neue Sparmaßnahmen geeinigt – in Höhe von 11,5 Milliarden Euro. Athen reagiert damit auf die wachsende Ungeduld der Geldgeber. SPIEGEL ONLINE –