Schlagwort: erwartet

News des Tages: Warnstreik: Busse und Bahnen in Berlin stehen still – Chaos im Berufsverkehr erwartet

Die wichtigsten Meldungen im Kurz-Überblick: Warnstreik trifft große Teile des Berliner Nahverkehrs (3.14 und 6.04 Uhr) Regierungsberaterin fordert Smartphone-Verbot für Kinder unter 14 (5.04 Uhr) Arzt: Trump hat etwas zugenommen, ist aber bei “sehr guter Gesundheit” (1.08 Uhr) Fast jedes fünfte

Merz erwartet von Muslimen Bekenntnis zur Rechtsordnung

Der Kandidat für den CDU-Vorsitz, Friedrich Merz, erwartet von den rund 4,5 Muslimen hierzulande ein bedingungsloses Bekenntnis zur deutschen Rechtsordnung. Sie müssten das hiesige Recht akzeptieren, sagte Merz in Düsseldorf auf einer Regionalkonferenz. Es gebe kein Scharia-Recht auf deutschem Boden.

Hoch «Burckhard»: Wetterdienst erwartet erste nennenswerte Schneefälle

Deutschland steht der erste nennenswerte Schnee des Herbstes bevor. Vor allem in den Mittelgebirgen sollen heute bis zu 15 Zentimeter fallen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Auch in tieferen Lagen der Mitte und von Norddeutschland kann sich den Angaben

Im Prozess um Anschlag auf BVB Plädoyers erwartet

Im Prozess um den Bombenanschlag auf die Fußballmannschaft von Borussia Dortmund werden heute die Plädoyers erwartet. Den Auftakt soll vor dem Dortmunder Schwurgericht Oberstaatsanwalt Carsten Dombert machen. Er hat den 29-jährigen, in Russland geborenen Deutschen Sergej W. wegen versuchten Mordes

Trump erwartet baldige Rückkehr Brunsons in die USA 

Nach dem Ende der Ausreisesperre für den seit zwei Jahren in der Türkei festgehaltenen US-Pastor Andrew Brunson erwartet US-Präsident Donald Trump dessen baldige Rückkehr in die Heimat. «Pastor Brunson gerade freigelassen. Wird bald zu Hause sein», schrieb Trump auf Twitter.

Frauenkopf gefunden – Ergebnis von DNA-Schnelltest erwartet

Nach dem Fund von rund einem Dutzend Leichenteilen in Hamburg wird das Ergebnis eines DNA-Schnelltests erwartet. Er soll Gewissheit bringen, ob ein im Hamburger Billekanal gefundener Kopf zu der Leiche einer vermissten Prostituierten gehört. Die Polizei vermutet dies. Ein Fußgänger

Unwetter im Norden weniger stark als erwartet

Das Unwetter hat den Norden Deutschlands weniger heftig getroffen als befürchtet. In Hamburg sind in der Nacht nach Angaben von Polizei und Feuerwehr durch andauernden Regen mehrere Gullydeckel übergelaufen. Überschwemmungen habe es nicht gegeben. Auch in Schleswig-Holstein fiel heftiger Regen.

Prozess um Attacke auf U-Bahn-Treppe – Opfer als Zeugin erwartet

Berlin (dpa) – Der Prozess um die brutale Attacke gegen eine Frau auf einer Berliner U-Bahn-Treppe gegen einen 28-Jährigen wird heute mit der Befragung von Zeugen fortgesetzt. Auch die Geschädigte wird als Zeugin vor dem Landgericht erwartet. Der Angeklagte soll

Hass im Netz: Facebook-Regulierung wird weniger hart als erwartet

Der Justizminister will bald sein Gesetz gegen Hassbotschaften auf Facebook und Co. vorstellen. Nach SPIEGEL-Informationen dürfte die Regulierung aber weniger hart ausfallen, als es mancher Koalitionskollege fordert. SPIEGEL ONLINE – Schlagzeilen

Sicherheitskonferenz: Deutlich weniger Demonstranten als erwartet

Deutlich weniger Menschen als erwartet haben gegen die Münchner Sicherheitskonferenz protestiert. Nach Polizeiangaben wurden bei der Abschlusskundgebung der zentralen Veranstaltung am Stachus und am Marienplatz rund 1900 Teilnehmer gezählt – der Veranstalter hatte zuvor 4000 Demonstranten angekündigt. An verschiedenen anderen

Bis zu minus 35 Grad: Zahlreiche Kältetote in Europa – neue Winterstürme in Deutschland erwartet

Der Winter hat Europa weiter fest im Griff: In Deutschland warnen Meteorologen in mehreren Bundesländern vor Glatteis auf den Straßen. Der Deutsche Wetterdienst kündigte nasskaltes Wetter, aber auch Schnee an. Zur Wochenmitte werden neue Winterstürme erwartet. An der Küste seien

Heute Urteil wegen Biersteuer-Hinterziehung erwartet

In einem Prozess um Hinterziehung von Biersteuer in Millionenhöhe wird heute das Urteil des Landgerichts Hof erwartet. Den ganzen Originalbeitrag lesen unter: Frankenpost.de Homepage Top-Meldung