Schlagwort: für

Kontrollen in der Kritik: Fleischskandal: Wilke weiter Fall für Politik und Justiz

Vor einem halben Jahr zog der Wilke-Fleischskandal bundesweit Kreise. Von der Firma, die ihn auslöste, ist nicht mehr viel übrig. Doch für Justiz, Politik und Foodwatch ist die Sache noch nicht abgeschlossen. Den Ausverkauf beim insolventen Wursthersteller Wilke kann selbst

Massive Auswirkungen: Coronavirus: Drastische Folgen für Kultur und Sport

Im Fußball stehen Geisterspiele an. Die Deutsche Eishockey Liga bricht ihre Spielzeit ganz ab. Konzerte, Messen und weitere Großveranstaltungen fallen in vielen Bundesländern weg oder werden verschoben. Der Kampf gegen das neue Coronavirus hat massive Auswirkungen auf das öffentliche Leben.

News von heute: GroKo-Klimaschutzpaket reicht nicht für Emissionsziel bis 2030

Ex-Entwickler von Roboterwagen muss Google Millionenstrafe zahlen +++ EU wirft Türkei Missbrauch der Flüchtlingssituation vor +++ Britischer Regionalflieger Flybe stellt Betrieb ein +++ Die News von heute im stern-Ticker. Die Meldungen im Kurz-Überblick: Klimaschutzpaket reicht nicht für Emissionsziel bis 2030 (15.28 Uhr)

News von heute: Klöckner appelliert an CDU in Thüringen: Keine Stimme für AfD oder Linke

Trauerfeier für Ernesto Cardenal in Nicaragua durch Gewaltausbruch gestört +++ Moschee in Christchurch bedroht – Mann unter Verdacht +++ Trumps Wahlkampfteam verklagt auch “Washington Post” +++ Die News von heute im stern-Ticker. Die Meldungen im Kurz-Überblick: Klöckner appelliert an CDU in Thüringen: Keine

Video: Esken und Röttgen fordern mehr Hilfe für Flüchtlinge

Die SPD-Vorsitzende sagt, Deutschland solle mehr unbegleitete Kinder aufnehmen, der CDU-Politiker erklärt, man solle den Flüchtlingen vor Ort in der Türkei besser helfen. Die SPD-Vorsitzende sagt, Deutschland solle mehr unbegleitete Kinder aufnehmen, der CDU-Politiker erklärt, man solle den Flüchtlingen vor

News von heute: Merz fordert Vorstellungsrunden der Kandidaten für CDU-Vorsitz

Ex-FPÖ-Chef Strache will Bürgermeister von Wien werden +++ Urteil: “Fack Ju Göhte” ist nicht “moralisch verwerflich” +++ Kopftuchverbot für Rechtsreferendarinnen verfassungsgemäß +++ News von heute im stern-Ticker. Die Meldungen im Kurz-Überblick: Merz fordert Vorstellungsrunden der Kandidaten für CDU-Vorsitz (18.07 Uhr) Umfrage:

Video: SPD und Grüne entscheiden Hamburg-Wahl für sich

Die Grünen als Koalitionspartner konnten ihren Stimmenanteil etwa verdoppeln auf 25 Prozent. STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama

News von heute : Norbert Röttgen kandidiert für den CDU-Vorsitz

Die wichtigsten Meldungen im Überblick: Norbert Röttgen kandidiert für den CDU-Vorsitz (9.12 Uhr) US-Pfadfinder melden wegen Skandals um sexuellen Missbrauch Konkurs an (8.53 Uhr) Neffe der Queen trennt sich von seiner Frau (6.58 Uhr) Bezos will zehn Milliarden Dollar in Fonds

Tarifgespräche für Uniklinik-Ärzte auf den 6. März vertagt

Die Tarifverhandlungen für Ärztinnen und Ärzte an Universitätskliniken sind auf den 6. März vertagt worden. Das teilte das niedersächsische Finanzministerium mit. Die Gespräche seien weiter schwierig, die Positionen hätten sich aber angenähert. Vom Marburger Bund war zunächst keine Stellungnahme zu

News von heute: Experten halten Einschleppung von Coronavirus nach Deutschland für “wahrscheinlich”

Die wichtigsten Meldungen im Kurz-Überblick: Deutsche Experten: Einschleppung von Lungenkrankheit “wahrscheinlich” (17.20 Uhr) A380 der Lufthansa muss wegen Feueralarms über dem Atlantik umkehren (15.57 Uhr) Merkel in Davos: “Müssen bis 2050 klimaneutral sein” (15.05 Uhr) SPD-Ausschluss: Entscheidung über Sarrazin gefallen (13.38 Uhr) UN-Gericht:

Osaka: Nintendo-Freizeitpark: In Japan entsteht das Disneyland für Mario-Fans

Für so manchen Gamer dürfte der Traum von “Mario Kart” im wahren Leben bald in Erfüllung gehen: Wie Nintendo und Universal Studios Japan bekannt gaben, soll der gemeinsam geplante Nintendo-Freizeitpark noch in diesem Jahr in Japan fertiggestellt werden. Die Super

Esper: Habe keinen Beweis für Angriffspläne auf Botschaften

Nach der gezielten Tötung des iranischen Top-Generals Ghassem Soleimani wachsen die Zweifel an der Begründung von US-Präsident Donald Trump für die umstrittene Operation. US-Verteidigungsminister Mark Esper sagte dem US-Sender CBS auf die Frage nach einem Beweis für die von Trump