Schlagwort: Istanbul

News des Tages: Erfolg für Erdogan-Partei: Türkische Wahlbehörde ordnet Neuwahl in Istanbul an

Die Meldungen des Tages im Kurz-Überblick: Bürgermeisterwahl in Istanbul annulliert (18.35 Uhr) Brite knackt Laufband-Weltrekord (16.30 Uhr) Royal Baby geboren - Herzogin Meghan und Prinz Harry bekommen einen Jungen (15.43 Uhr)  Verdächtiger wegen Speicherkarte mit Kinderpornos in Haft (11.50 Uhr) UN-Bericht: Rund eine

Prozess: Lange Haftstrafen für “Cumhuriyet”-Journalisten in Istanbul

Im “Cumhuriyet”-Prozess hat ein Gericht in der Türkei 15 Mitarbeiter der Zeitung zu Gefängnisstrafen verurteilt, drei wurden freigesprochen. SPIEGEL ONLINE – Schlagzeilen

Vier Tote des Anschlags in Istanbul noch nicht identifiziert

Nach dem Terrorangriff auf eine Silvesterparty in einem Club in Istanbul mit mindestens 39 Toten sind 4 von ihnen noch nicht identifiziert. Wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Abend berichtete, handelt es sich bei den Toten um 25 Männer und

Behörden: 15 Tote und 69 Verletzte bei Anschlägen in Istanbul

Bei den Anschlägen im Istanbuler Stadtteil Besiktas sind mindestens 15 Menschen getötet worden. Das bestätigte in der Nacht ein Regierungsvertreter unter Berufung auf das Gesundheitsministerium. 69 Menschen seien demnach verletzt worden.  STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama

IS-Selbstmordattentäter tötet acht Deutsche bei Anschlag in Istanbul

Istanbul (dpa) - Ein Selbstmordattentäter der Terrormiliz IS hat im historischen Zentrum Istanbuls mindestens acht Deutsche mit sich in den Tod gerissen. Neun weitere Bundesbürger wurden zum Teil schwer verletzt. Der Angreifer sprengte sich mitten in einer deutschen Reisegruppe in der Umgebung

Türkei: Berichte über Schüsse in Istanbul

Am Eingang zum Dolmabahce-Palast in Istanbul sind offenbar Schüsse gefallen. Laut Berichten sind Krankenwagen auf dem Weg in die bei Touristen beliebte Gegend. Das Gebäude ist Amtssitz des Ministerpräsidenten in der Stadt. SPIEGEL ONLINE – Schlagzeilen

Wasserwerfer und Tränengas gegen Schwulenparade in Istanbul

Istanbul (dpa) - Mit Tränengas und Wasserwerfern ist die türkische Polizei gegen die Gay-Pride-Parade in Istanbul vorgegangen. Teilnehmer des geplanten «Marsch des Stolzes» wurden daran gehindert, sich auf dem zentralen Taksim-Platz zu versammeln, wie Augenzeugen berichteten. Die Veranstalter teilten über Facebook

Einkaufen im Großen Basar – Weihnachtsshopping im großen Basar von Istanbul

FOCUS Online

Istanbul: Proteste nach Baustellen-Unglück

Mitten in der Nacht sind auf einer Istanbuler Baustelle mindestens zehn Bauarbeiter verunglückt. Rund 1000 Menschen demonstrierten deshalb gegen die schlechten Arbeitsbedingungen in der Türkei. STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama

Carlson Rezidor stärkt seine Führungsposition in Istanbul

Die Hotelgruppe sieht die Türkei als wichtiges Schwerpunktland und expandiert Carlson Rezidor, einer der größten und dynamischsten Hotelkonzerne weltweit, stärkt seine Führungsposition in Istanbul auf dem Hotelmarkt im oberen Segment: Mit der Ankündigung des Radisson Blu Hotel Istanbul Topkapi (260

Polizei riegelt Taksim-Platz ab – Eskalation in Istanbul – Menschen fliehen vor Tränengas sogar aus Häusern

Pflastersteine und Molotowcocktails: In Istanbul ist es zu schweren Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Polizei gekommen. Weil die Beamten so viel Tränengas einsetzen, flohen Menschen sogar aus ihren Häusern. FOCUS Online

56 Meter unter dem Bosporus – Neuer Zugtunnel in Istanbul verbindet Asien mit Europa

Europa und Asien haben eine neue Verkehrsverbindung: Das Jahrhundertprojekt "Marmaray" in Istanbul. Bahnen können künftig problemlos zwischen den beiden Kontinenten im Meeresgrund pendeln. Der Tunnel durchzieht den Bosporus in 56 Metern Tiefe. FOCUS Online – News