Schlagwort: Toten

Zahl der Toten in Japan steigt nach Taifun auf über 50

Die Zahl der Todesopfer nach dem Taifun in Japan ist auf über 50 gestiegen. Nach Angaben des japanischen Fernsehsenders NHK kamen mindestens 56 Menschen ums Leben. Weitere 15 Menschen werden demnach noch vermisst. Der Wirbelsturm «Hagibis» war am Wochenende über

News von heute: Mutmaßlicher Brandanschlag auf Filmstudio: Zahl der Toten auf 24 gestiegen

Die wichtigsten Meldungen im Überblick: Mutmaßlicher Brandanschlag auf Filmstudio: Zahl der Toten auf 24 gestiegen (9.58 Uhr) Terrorverdacht: Razzien gegen islamistische Gefährder in NRW (6.15 Uhr) DNA-Analyse führt zu Freispruch eines Unschuldigen (5.23 Uhr) Kapitänin Rackete wird erneut vernommen (4.48 Uhr) US-Kongress blockiert geplantes

News des Tages: Bundesverwaltungsgericht: Töten männlicher Küken übergangsweise erlaubt

Die wichtigsten Meldungen im Kurz-Überblick: Bundesverwaltungsgericht: Töten männlicher Küken übergangsweise erlaubt (10.18 Uhr) US-Flotte: Notrufe von zwei attackierten Schiffen im Golf von Oman (9.41 Uhr) Erdbeben erschreckt Menschen in Mittelgriechenland (5.10 Uhr) Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden (4.55 Uhr)

Anschläge in Sri Lanka: Armee liefert sich Feuergefecht mit mutmaßlichen Islamisten – unter den Toten sind Frauen und Kinder

Im Osten des Inselstaates Sri Lanka kam es zu einem Gefecht zwischen dem Militär und Verdächtigen. Nach den Anschlägen am Osterwochenende hatten die Sicherheitskräfte ein Versteck der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat umstellt. Laut dem Militär gab es Explosionen, als sich die Truppen näherten. STERN.DE RSS-Feed Panorama

News am Wochenende: Benzinleitung in Mexiko explodiert: Zahl der Toten steigt auf über 70

Die Meldungen im Kurz-Überblick: Zahl der Toten nach Explosion an Benzinleitung in Mexiko gestiegen (So., 15.17 Uhr) Ältester Mann der Welt mit 113 Jahren gestorben (So., 10.28 Uhr) Prinz Philip fährt wieder Auto – ohne Gurt (So., 3.24 Uhr) Rettung

News des Tages: Männer töten Angora-Ziege in Berliner Streichelzoo

Die wichtigsten Meldungen im Überblick: Saarländischer CDU-Fraktionschef Hans soll Ministerpräsident werden (19.45 Uhr) Männer wollen verstopfte Toilette reinigen – und sterben beinahe (16 Uhr) Lufthansa-Pilot gibt falschen Code ein und löst Alarm aus  (13.51 Uhr) Taxi gestohlen und tödlichen Unfall

Platzmangel: Schwedischer Zoo ließ neun Löwenjunge töten

In einem Tierpark in Südschweden sind jahrelang immer wieder gesunde Löwenjunge getötet worden. Laut Zoodirektor gibt es dafür einen guten Grund. SPIEGEL ONLINE – Schlagzeilen

Suche nach Vermissten ausgeweitet: Schlammlawinen töten 17 Menschen in Kalifornien

Mindestens 17 Menschen sind bei Schlammlawinen in Kalifornien gestorben. Hunderte Einsatzkräfte suchen in den Trümmern nach Vermissten. SPIEGEL ONLINE – Schlagzeilen

Nachrichten aus Deutschland : Einbrecher verwüsten Einfamilienhaus und töten Hundewelpen

Klein Bünzow: Einbrecher verwüsten Haus und töten Hundewelpen Unbekannte Täter sind in Klein Bünzow im Mecklenburg-Vorpommern in ein Haus eingebrochen und haben fünf Hundewelpen getötet. Nach ersten Erkenntnissen drangen die Unbekannten am Freitag in das Einfamilienhaus ein, wie die Polizei mitteilte. Sie Täter stahlen und

Attentat mit 50 Toten: Was wir über den Todesschützen von Las Vegas wissen

Mindestens 50 Menschen sind bei einem Schusswaffenattentat in Las Vegas ums Leben gekommen, über 400 wurden zum Teil schwer verletzt. Ein Schütze hatte dort in der Nacht aus dem 32. Stockwerk eines Hotels heraus das Feuer auf ein Open-Air-Musikfestival eröffnet.

Terroristen auf den Philippinen töten zwei vietnamesische Geiseln

Manila (dpa) – Islamisten auf den Philippinen haben zwei entführte Seeleute aus Vietnam enthauptet. Nach Angaben einer Militärsprecherin wurden die Leichen der vor acht Monaten entführten Vietnamesen in einem Dorf in der Provinz Basilan entdeckt. Kämpfer der Terrorgruppe Abu Sayyaf

Ermittler: Manchester-Attentäter wollte möglichst viele töten

Der Attentäter von Manchester hat nach Polizeiangaben die «größtmögliche Zahl unschuldiger Menschen» töten wollen. Die in seinem Rucksack mitgeführte Bombe habe eine «riesige Zahl kleiner Metallobjekte enthalten», die bei der Detonation «mit hoher Geschwindigkeit in alle Richtungen» geflogen seien, sagte