Schlagwort: wegen

Wegen Ohrfeige im Gefängnis: 17-jährige Palästinenserin wieder frei

Weil sie einem israelischen Soldaten eine Ohrfeige verpasst hatte, wurde Ahed Tamimi zu acht Monaten Gefängnis verurteilt. Nun wurden sie und ihre Mutter aus der Haft entlassen – etwas früher als geplant. SPIEGEL ONLINE – Schlagzeilen

Endzeitsekte “Aum Shinrikyo”: Medien: Weitere Sektenmitglieder wegen Giftgasanschlags in Tokio hingerichtet

Die Justiz in Japan hat sechs weitere Mitglieder der “Aum”-Sekte hinrichten lassen, die vor 23 Jahren mit einem Giftgasanschlag in der U-Bahn in Tokio 13 Menschen getötet hat. Das bestätigte Justizministerin Yoko Kamikawa am Donnerstag. Medienberichten zufolge sind die Männer

Skurriles Bauwerk: Von wegen Rohrbruch – chinesischer Wolkenkratzer mit Wasserfall sorgt für Staunen

Ein Wasserfall an einem Wolkenkratzer – wo soll es so etwas geben? Die Antwort: in der chinesischen Stadt Guiyang. Doch das Spektakel lässt sich nicht immer bestaunen. STERN.DE RSS-Feed Panorama – die neusten Meldungen zum Thema Panorama

News des Tages: Lübeck: Haftbefehl wegen Mordversuchs erlassen – Hinweise auf psychische Probleme

Die wichtigsten Meldungen im Kurz-Überblick: Messerangriff in Lübecker Linienbus: Haftbefehl wegen versuchten Mordes (12.59 Uhr) Auswärtiges Amt entschärft Reisehinweise für die Türkei (5.08 Uhr) Spanische Justiz ermittelt gegen Altkönig Juan Carlos (4.05 Uhr) Erntehelfer wird unter Getreide verschüttet und stirbt

News des Tages: Wegen Hitze: Wasserversorger kündigt Verbote für Hobbygärtner an

Die wichtigsten Meldungen im Überblick: Wegen der Hitze will britischer Versorger Wässern mit Gartenschläuchen verbieten (16.56 Uhr) Grüne reichen Beschwerde beim Werberat wegen Nutella-Werbung zur WM ein (14.36 Uhr) Polizistin totgefahren – Fast drei Jahre Haft für Lkw-Fahrer (14.36 Uhr) Kohls

Marokko: Staatsanwalt ermittelt gegen Schalkes Harit wegen fahrlässiger Tötung

Schalkes Mittelfeldspieler Amine Harit war in seinem Heimatland Marokko an einem tödlichen Unfall beteiligt. Nun hat die Staatsanwaltschaft Ermittlungen aufgenommen. Die Vorwürfe sind schwerwiegend. SPIEGEL ONLINE – Schlagzeilen

Lissabon: Urlauberpaar stürzt wegen Selfie in Portugal 40 Meter in den Tod

Einem australischen Urlauberpaar in Portugal ist offenbar ein Selfie zum Verhängnis geworden: Im Badeort Ericeira nahe Lissabon stürzte das Paar von einer 40 Meter hohen Mauer in die Tiefe und starb, wie Rettungskräfte mitteilten.  Sie ließen das Smartphone fallen und stürzten

News des Tages: Urlauberpaar stürzt wegen Selfie in Portugal 40 Meter in den Tod

Die wichtigsten Meldungen im Überblick: Stiefvater in Südafrika soll Kind jahrelang gefangen gehalten haben (18.01 Uhr)  Urlauberpaar stürzt wegen Selfie in Portugal 40 Meter in die Tiefe (17.44 Uhr) 17-Jähriger nach tödlichem Messerangriff von Viersen festgenommen (15.00 Uhr) Bundesverfassungsgericht bestätigt

US-Berichte: Wegen mutmaßlicher sexueller Übergriffe: Harvey Weinstein soll offenbar verhaftet werden

Der US-Filmproduzent Harvey Weinstein, 66, soll nach übereinstimmenden US-Medienberichten wegen mutmaßlicher sexueller Übergriffe noch diese Woche verhaftet werden. Weinstein wolle sich am Freitag den Behörden stellen, hieß es. Die Staatsanwaltschaft in Manhattan werde Anklage erheben. Seit Monaten laufen Ermittlungen gegen Weinstein

Toter Siebenjähriger in Künzelsau: Haftbefehl gegen 69-Jährige wegen Totschlags

Ein Kind wird in Baden-Württemberg tot in der Badewanne seiner Babysitterin gefunden. Gegen die Frau hat die Staatsanwaltschaft nun Haftbefehl erlassen – wegen Totschlags. SPIEGEL ONLINE – Schlagzeilen

Brandkatastrophe in Sibirien: Angehörige verklagen Einsatzkräfte wegen mangelnder Hilfe

Schwere Vorwürfe von Angehörigen der Brandkatastrophe im russischen Kemerowo: Die Einsatzkräfte trügen eine Mitschuld am Tod von 64 Menschen – wegen Untätigkeit. SPIEGEL ONLINE – Schlagzeilen

Vor Erklärung zu US-Strafzöllen: Trump attackiert erneut Deutschland – wegen geringer Militärausgaben

US-Präsident Trump sieht die USA von anderen Ländern im Handel und in der Verteidigungspolitik benachteiligt. Unter denen, die angeblich zu viel nehmen und wenig geben: Deutschland. SPIEGEL ONLINE – Schlagzeilen