Schlagwort: Welt

News von heute: “Schnellste Frau der Welt auf vier Rädern” verunglückt: Jessi Combs stirbt bei Unfall

Die wichtigsten Meldungen im Überblick: Bolsonaro untersagt laut Bericht Brandrodungen für zwei Monate (6.58 Uhr) US-Regierung: Militärmission in Straße von Hormus läuft (5.08 Uhr) Extrem-Rennfahrerin Jessi Combs tödlich verunglückt (1.45 Uhr) Die News von heute: +++ 7.58 Uhr: Polizei in Hongkong

Weltklima: Klimawandel durch Völkermord – die Ausrottung der Indianer kühlte die Welt ab

Von Anfang des 16. Jahrhunderts bis in das 19. Jahrhundert hinein war es ungewöhnlich kühl auf der Erde. Man nennt diese Zeit auch die kleine Eiszeit. Bislang nahm man für die kleine Eiszeit wie auch für die Warmwetterzeit des 12.

News des Tages: 5,5 Millionen Straftaten – Seehofer: “Deutschland ist eines der sichersten Länder der Welt”

Die Meldungen im Kurz-Überblick: Wegen ISS: Nasa-Chef nennt indischen Satelliten-Abschuss “furchtbar” (13.48 Uhr) Seehofer: “Deutschland ist eines der sichersten Länder der Welt” (11.39 Uhr) Deutsche Treibhausgas-Emissionen gesunken (11.14 Uhr) BGH-Urteil: Kein Schmerzensgeld wegen Lebensverlängerung durch künstliche Ernährung (10.28 Uhr) Update

Eine Million Dollar Preisgeld: Der beste Lehrer der Welt kommt aus Kenia

Eine Million Dollar für super Unterricht: Peter Tabichi, Lehrer in Kenia, gewinnt den “Global Teacher Award”. Er unterrichtet neben Mathe und Physik auch Selbstbewusstsein und Frieden. SPIEGEL ONLINE – Schlagzeilen

Hamburg: “Der coolste Job der Welt”

Von unten sieht es aus wie Szenen aus einem Actionfilm: Wie Spiderman klettern neun Männer mit schwerer Ausrüstung die rote Backsteinfassade des alten Kaispeichers hoch, auf dem die Elbphilharmonie errichtet wurde. Sie hängen an Seilen, ein kleiner Motor zieht sie allmählich

News des Tages: Womöglich älteste Brauerei der Welt in Israel entdeckt

Die wichtigsten Meldungen des Tages: Älteste Alkohol-Produktionsstätte in Israel entdeckt – 13.000 Jahre (12.43 Uhr) Aus für den Nachfolger des legendären Käfers (11.31 Uhr) Fast 70.000 Hundertjährige in Japan (10.15 Uhr) USA wollen Mexiko mit Millionensumme zu Abschiebung von Migranten

Ausschreitungen: Russland, Frankreich, Großbritannien – so spricht die Welt über Chemnitz

Seit den ersten Ausschreitungen in Chemnitz sind vier Tage vergangenen. In der Nacht zu Donnerstag blieb es in der drittgrößten Stadt Sachsens erstmals ruhig. Es sei zu keinen Straftaten gekommen, die mit den Geschehnissen der vergangenen Tage in Zusammenhang stehen,

News des Tages: Nördliches Breitmaulnashorn: Kenia verabschiedet sich vom letzten Bullen der Welt

Die Meldungen im Überblick: Kenia verabschiedet sich vom letzten nördlichen Breitmaulnashorn (19.20 Uhr) 68 Häftlinge verbrennen im Gefängnis in Venezuale – hochrangige Beamte festgenommen (16.20 Uhr) Netanjahu weist Erdogans “Massaker”-Vorwurf zurück (13.07 Uhr) Polizistin bei Unfall mit Raser in Berlin

Embryo war 24 Jahre eingefroren: Amerikanerin bringt Rekord-Baby zur Welt

Im Jahr 1992 haben Wissenschaftler in Amerika einen Embryo eingefroren, Anfang dieses Jahres wurde er einer jungen Frau in Tennessee eingepflanzt. Nun kam Emma Wren Gibson auf die Welt. SPIEGEL ONLINE – Schlagzeilen

Größter Börsengang der Welt: Trump will Ölkonzern Saudi Aramco nach New York locken

Der Börsengang des Ölkonzerns Saudi Aramco soll bis zu 100 Milliarden Dollar erlösen. Nun wirbt Donald Trump für New York als Börsenplatz - ”das wäre wichtig für die USA”. SPIEGEL ONLINE – Schlagzeilen

News des Tages: Ein Berg aus Fleisch und Brot: Berliner bauen den größten Döner der Welt

Die News des Tages im stern-Ticker. +++ 19.51 Uhr: Mindestens 72 Tote bei Anschlägen auf zwei Moscheen in Afghanistan +++ Bei zwei Angriffen auf Moscheen in Afghanistan sind am Agabend mindestens 72 Menschen ums Leben gekommen. Ein Attentat traf ein Gotteshaus

«Welt»: SPD will Wahlkampffinanzierung der CDU prüfen lassen

Die SPD will nach einem Medienbericht die Finanzierung des CDU-Wahlkampfs überprüfen lassen. «Meine Fraktion wird am Montag eine entsprechende Aufforderung an den Bundestagspräsidenten und den Bundesrechnungshof versenden», sagte der haushaltspolitische Sprecher der SPD im Bundestag, Johannes Kahrs, der «Welt». Recherchen